Sie sind nicht angemeldet.

Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich
  • »Rockpommel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. Februar 2007, 09:25

Rockpommels TD-6 bzw TD-12 Umbau

Holla, liebe DF-Gemeinde.
Aus Übermut habe ich auch mal zu basteln begonnen, um mein TD-6-Kit mit Meshpads zu bestücken.
Wie ich das gemacht habe, möchte ich euch an dieser Stelle gerne schildern.

Tom, in meinem Fall 10x6 aus der Bucht.


Ich habe mich für vier Stück davon entschieden – warum weiss ich auch nicht mehr so
genau…ob in Analogie zu meinem 4-Tom-F3000-Kit, als BD oder Snarepad? Hm.

Kurz hier die Tomlieferung auf einen Blick. Definitive Schwäche der Teile ist
– und da gebe ich zähneknirschend zu, dass ich nicht aufgepasst und nachgedacht habe –
dass die Toms nur 4 Böckchen haben. 5 wären mir lieber gewesen. Pech!


Der Akt des Defolierens war kein grosser, denn die Folie war lediglich an der Überlappung
mit Doppelklebeband verklebt.


10 Minuten später…:



Piezos von Pollin, verlötet (ich dachte, ich bestelle auch hier mal ein paar mehr… ;-) :




Aus der Nähe sieht man die „perfekten“ Lötstellen:

Ich habe sie übrigens nochmals umgelötet, da sich die Lage der
Litzen y-förmig als ungünstig erwies. Dabei habe ich festgestellt, dass sich beim lösen
der inneren Lötverbindung mit dem Lötzinn die Schicht auf dem Piezo ebenfalls auflöst.
Schien mir zumindest so – ganz sicher bin ich mir da nicht. Aber ich hatte ja genug =) .

Zur Aufnahme des Triggers und des Cushions diente mir der originale Roland-Frame mit
Montageplättchen, Cushions plus Montagezubehör (Schrauben, Gummitüllen, Metallhülsen).
Die Gratung musste ich oben an der Aussenseite anbringen, damit der Rolandframe richtig schön aufsitzt.
Ausserdem muss für die Nase im Frame eine Nut in den Kessel.




Hier sieht man den Rand des Frames, der auf der Gratung aufliegt und die Nase.



Cushion auf Trigger kleben, das ganze dann auf die Montageplatte:



Montageplatte mit Zubehör:


Der Frame mit montierter Platte und Cushion:




Stegner-Mount dran und altes Mount-Halterungsloch als Klinkenbuchse benutzt:








Stimmböckchen dran, Felle drauf und dann erstmal in einer längeren Testphase ans Set
montiert. Ganz schön eng am Rack. Ziel ist möglicherweise später mal, dass das Zeug
irgendwann nicht mehr am Rack sondern auf Ständern steht.





Seitenansicht:





Meine Sicht der Dinge:






Als Snare habe ich das PDX-8-Pad gelassen, weil ich es sowieso nicht besser hinbekäme.
Vielleicht baue ich später mal meine Gretsch-Chrome-over-Brass-Snare zum Snarepad
um. Ein BD-Pad steht auch noch aus.

Die ersten Tests fielen ganz gut aus. Das System funktioniert bisher weitgehend fehlerfrei.
Kaum Fehlfunktionen und im Gesamten eine Bespielbarkeit, die mich erst einmal umgehauen hat,
weil ich zuvor nur Gummipads gewohnt war.

Die Meshs habe ich allesamt ziemlich straff gespannt und zwischenzeitlich habe ich auch
Die nötigen Einstellungen am Modul gefunden, so dass die Tompads schön sensibel reagieren
– auch am Kesselrand. Allerdings habe ich keine Erfahrung mit Epads und weiss nicht,
ob es nicht doch noch besser ginge.
Auf Rimpiezos habe ich nach Abschluss eines Vorab-Tests verzichtet.

Der Einbau der Frames schlägt zwar mit 11 Euro pro Tom zu Buche, dafür ist diese Einbau-
methode allerdings auch als idiotensicher einzustufen.

Nach bestandener Testphase wird es ans folieren der Kessel gehen. Warum folieren?
Für mich stand die Frage offen, ob Holzfinish oder Folie. Nachdem ich die Kessel
defoliert hatte, stellte sich diese Frage jedoch nicht mehr….schade. Gerne würde ich jetzt
Lunarsnares Kaffeebeize ausprobieren.

Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die Folie, die erst nach längerer bestandener
Testphase aufgeklebt wird:



Weitere Bilder folgen demnächst.

Ein kurzes Wort zu den Kosten:
4 Toms =100 €
4 Piezos = 0.60 € Edit: Dezember 2007 Original Roland Trigger nachgerüstet, ca. 5,- pro Stück = 20 €
4 Einbaubuchsen Klinke Stereo = 1 €
4 Böckchen = 30 €
4 Frames + Zubehör (Frame, Platte, Schrauben, Isolatoren, Metallhülsen, Cushions)
= ungefähr 120.-€
4 V-Drum Meshheads = 84 €
1 Folie = 144.80€

Zum Zeitaufwand (exklusiv Teile auspacken ;-) ):
5 Minuten Demontage Tom
10-15 Minuten Gratung zurechtfeilen und anpassen
15 Minuten für Plate, Trigger, Klinke anlöten und einbauen
5 Minuten Montage incl. Pellen aufziehen

Die meiste Zeit habe ich benötigt, die Zielvorstellung reifen zu lassen,
Komponenten gemäss den Gegebenheiten auszuwählen, Inputs einzuholen, etc.


Ergibt zusammen ca. 500 € für 4 Toms. Das entspricht 125 Euro pro Tom.
Eigentlich ganz schön teuer!
Natürlich hätte ich das alles weitaus billiger bekommen können und die
grösste Einsparmöglichkeit wären wohl zwei geteilte Toms mit anständigem
Holz unter der Folie gewesen. Aus mehreren Gründen habe ich mich aber für
Toms mit Resoseite statt zersägten Toms, Frames statt U-Profil- Methode
und Stegnerfolie statt Baumarktfolie usw entschlossen.




Meinen ganz besondereen und herzlichen Dank für jede Menge Unterstützung
spreche ich an dieser Stelle insbesondere XTJ7, Drummertarzan, Psycho und
Heizer
aus! Diese vier Herren hatte ich nämlich besonders leidenschaftlich
mit meinen Fragen zugespammt und konnte mich immer auf sehr kompetente
Antworten verlassen.
D A N K E!
Manche andere haben auf meine SM gar nicht erst reagiert – auch nicht schlimm.


Jetzt freue ich mich auf Lob und Tadel von euch.

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Rockpommel« (15. Juli 2008, 11:22)


Gezeitenfürst

leidgeprüftes Mitglied

  • »Gezeitenfürst« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. September 2004

Wohnort: Ost-Tenebraé

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. Februar 2007, 09:48

OMG ich habe schon gehört, dass die Pollin Piezos wohl in der Verarbeitung total für den Arsch sind aber dass die Lötstellen SO scheiße sind?!?

Ansonsten gute Arbeit!!!

Hast Du auf Deine Snare auch ein Meshpad gepackt? Erkennt man auf den Bildern nicht so gut.
-kb
:)

Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich
  • »Rockpommel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

3

Freitag, 23. Februar 2007, 10:05

haha, die Lötstellen sind nicht von Pollin!!! :P
Dazu sollte ich erwähnen, dass ich diese Teile auf der Arbeit von einem Mitarbeiter löten liess.
Ich bin in einer WfB tätig.

Das PDX-8 ist sowieso meshfellbestückt.

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rockpommel« (23. Februar 2007, 10:14)


maggus

Mitglied

  • »maggus« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. März 2006

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 23. Februar 2007, 10:07

saubere arbeit.

Es wäre mir in Summe wahrscheinlich zu teuer geworden, aber dafür ist es eine echt saubere Sache, was du da gebastelt hast.



Zitat

Der Akt des Defolierens war kein grosser, denn die Folie war lediglich an der Überlappung

Frage mich nicht, was ich anstatt "Defolierens" gelesen habe. :rolleyes:

Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Mittelbaden

  • Nachricht senden

5

Freitag, 23. Februar 2007, 10:28

Gratulation,
gelungene und saubere Arbeit.
Wenn du mit den Roland Frames arbeitest würde ich das PDX8 auch, allein schon aus optischen Gründen, ersetzen. Mit den Roland Ersatzteilen dürfte ja nicht viel schiefgehen und Rim-Trigger sollten für das Snarepad kein Thema sein.
Viel Spaß beim drummen.
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!

freak-928

Mitglied

  • »freak-928« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. November 2005

Wohnort: Nußbach OÖ (Österreich)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Februar 2007, 10:44

Schöner Bericht!! Wenn man die Folie weglassen würde, währe es auch preislich intressant.

grüße Andi
Alles wird gut

Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich
  • »Rockpommel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Februar 2007, 21:32

@freak,
Stimmt - wenns rein um die Kosten geht, kann man diese erheblich senken.
Das wollte ich auch oben aufzeigen.
Günstiger bei gleicher Funktionalität geht immer - sofern man den Nerv dazu
hat. ;)

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

nd.m

Mitglied

  • »nd.m« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. November 2004

Wohnort: Erpfendorf

  • Nachricht senden

8

Freitag, 23. Februar 2007, 21:43

So ein Umbau würde bei mir auch nicht schaden. Vielleicht säße ich dann wieder mal hinter dem Set und es würde nicht mehr nur als Staubfänger dienen?

Toll gemacht auf jeden Fall und sieht jetzt auch wirklich einladend aus. Mehr jedenfalls als bei mir

Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich
  • »Rockpommel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. April 2007, 19:47

Trommelfreunde,
mein "Schöner-elektrisch-trommeln-Projekt" kommt nun vorerst zum Ende.
Schade, ich hatte riesig Spass an der Sache!
„Vorerst“ deshalb, weil irgendwann noch die BD und die Snare aussteht.
Das hat aber noch ein wenig Zeit, ich weiss noch nicht genau, wie.

Nun mal die Bilder meines Endprodukts, das zwar nicht perfekt ist,
mich aber trotzdem sehr zufrieden stellt…- here we go:

Hier zuerst mal ein Tom aus der Nähe.


Das ganze Set:


Nochmal Set:


Im folgenden Bild sieht man, dass sich die Spannreifen ganz schön verbiegen.
Das hat man davon, wenn man Billigware nimmt! Die Meshs sind einigermassen
gleichmässig und straff gespannt und triggern, zumindest teilweise, auch ganz
sanfte Schläge am Rand. Tom 1 triggert perfekt, Tom 2 ganz okay und Tom 3 zickt
noch ein wenig rum. Bevor ich die Nerven verliere, werde ich allerdings Original-
Roland-Trigger einsetzen. Basta.

Vielleicht werde ich die Hoops noch austauschen, bei Musikproduktiv habe ich
10“er 4-loch Hoops für knapp 7 Euro das Stück gesehen.
Muss ich aber erst noch checken, ob die auch was taugen oder ob sich nicht noch
etwas besseres findet…und vielleicht hat ja jemand einen heissen Tipp für mich?!


Das Dekolleté mal etwas näher betrachtet:



So – her mit Lob und Tadel,
das wars ersteinmal von eurem Auslandskorrespondent,
ich gebe zurück ans Studio.
Gruss

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rockpommel« (7. August 2007, 16:27)


coll3ctor

mit helmut

Registrierungsdatum: 12. Juni 2005

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. April 2007, 19:56

Wunderhübsche Arbeit. Meinen Respekt hast du aufjedenfall. Was mich jetzt noch stört ist das Roland Rack...in ALuminium oder dem gleichen vintag Finish würde das garantiert auch noch aufgewertet werden :D

kid A

Mitglied

  • »kid A« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2003

Wohnort: gifhorn

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. April 2007, 20:03

schön gemacht! Ich bin ja auch ab und an mal diy freund :)
aber ich würde das rack acuh gegen ständer tauschen. So sieht man ja die ganze schöne arbeit vor lauter rack kaum,...
schön! ich freu mich immer wenn ich selbstgemachte sachen sehe sie nach was aussehen,... und wenn sie dann auch noch funktionieren,... 1a top :]
wenn du nichts nettes weißt was du jemandem sagen kannst, dann sag am besten garnichts

nebendrum

Mitglied

  • »nebendrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. April 2006

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. April 2007, 21:09

Ich bastel auch schon eine ganze Weile am e-drum meines Sohns.
Abba so etwas schönes ist mir noch nicht gelungen.
Ist mit dem TD-6 Modul auch einigermaßen die Tonumsetzung da?

Fröhliches drummen.

Psycho

Therapie erfolgreich beendet

  • »Psycho« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Rio de Janeiro

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. April 2007, 21:29

voll geil, echt schickes set. Das erste TD-6 Vintage :)
passen da noch rim silencer auf die Spannreifen?

Gruß
Psycho

Gsälzbär

Hybriddrummer

  • »Gsälzbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2004

Wohnort: Mittelbaden

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 12. April 2007, 23:04

Zitat

Original von Psycho
Hey, das erste E-Drum im Vintagedesign. und schon wieder ist ne Domäne der A-Drums gekillt :P Weiter so fröhlich


Dem ist nichts hinzu zufügen. :)
Gruß Gerd
Beer is cheaper than therapy!

Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich
  • »Rockpommel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. April 2007, 09:35

Danke – es freut mich, dass das Set euch ebenfalls gefällt!

Langfristig ist vorgesehen, dass das Rack verschwindet. Noch brauche
ich es, weil es mein Kickpad bremst. Die BD-Idee mit Kesselgrösse und
anständigem, tauglichem Riser und BD-Füssen ist noch nicht ausgereift.

Als Ständermaterial wären wohl die Vintage Flatbase von Worldmax o.ä.
zwingend. Das würde dann allerdings immer teurer, das Kit! Eigentlich
war das so nicht geplant und nicht gedacht…rein die Kosten betrachtet
nähere ich mich der Schwachsinnsgrenze und hätte mir für das Geld ein
TD6 komplett mit Meshs kaufen können. Natürlich ist das dann nicht so
schööööön!

Das Triggering funktioniert ganz gut. Wie vorher beschrieben triggert
das erste Tom wirklich supersensibel. Das zeigt mir, was möglich ist und
ich schöpfe Hoffnung, dass ich das beim dritten Tom auch noch so hinbe-
komme. Tom 2 reagiert eigentlich auch einwandfrei, aber nicht ganz so
sensibel wie das erste. Und mal ehrlich: so sensibel, wie die Pads reagieren
kann ICH als Grobmotoriker im Spielfluss gar nicht draufschlagen.

Wofür Rimsilencer? Ich habe vorerst nur Monotrigger eingebaut.
Ausserdem sieht man, wie tief die Rims hängen. Teilweise sogar unter
Gratungsniveau!
Ob Silencer überhaupt passen würden, weiss ich ehrlich gesagt nicht…..
Aber wie schon beschrieben: einzig mit den Hoops bin ich nicht 100%ig
zufrieden. Dass sie sich verbiegen stört mich. Gussreifen wären
wohl die zwar teure, aber perfekte Wahl, um das wieder gut zu machen und
würde meinen 4-Spannreifen-Lapsus auch wieder relativieren.

Haha, E-drum im Vintagedesign, der Gedanke gefällt natürlich.

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

Psycho

Therapie erfolgreich beendet

  • »Psycho« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Januar 2004

Wohnort: Rio de Janeiro

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. April 2007, 09:51

Hi Rockpommel,

Rimsilencer nicht deswegen, weil es Dualpads sein könnten, sondern wegen der "Silence"

Es ist einfach laut wenn man auf einem E-Drum aus Versehen auf die Rims haut. man hört es zwar nicht, wenn man den Kopfhörer aufhat, aber insgesamt macht es das ganze E-Drum wesentlich lauter für Nachbarn. Da in der Schweiz ja jeder ne Waffe tragen darf, wär ich da vorsichtig. Aber wahrscheinlich wohnst du in einer Almhütte und dir kann das egal sein.

Übrigens kann man aus Alphörnen wunderbare Pads im Northstil bauen ;)

Gruß
Psycho

Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich
  • »Rockpommel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

17

Freitag, 13. April 2007, 13:50

Hallo Psycho,
ich schlage kaum auf die Reifen. Nicht, weil ich so kontrolliert spiele, sondern da sie ja „tiefer gelegt“ sind und mir deswegen kaum in die Quere kommen. Vielleicht sollte ich mal meine Frau fragen, ob sie etwas hört. Nachbarn sind vernachlässigbar, da EFH mit viel Grün drum herum.
Rein optisch würden mich die Rimsilencer wohl etwas im Gesamtbild stören – wenn’s also nicht sein muss, lasse ich sie weg.


Das mit den Alphörnern ist eine gute Idee!! „Batterie cor des alpes fabriqué en alsace“, da bin ich nämlich momentan zuhause und nicht in der Schweiz. Akustikset oder ebenfalls E-drum – was meinst Du?

Achja – in CH darf nicht jeder eine Waffe tragen. Nichtmal in Zürich. :D

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

xtj7

viva Espania

  • »xtj7« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Januar 2006

Wohnort: Kuala Lumpur

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 19. April 2007, 15:54

Mensch, das seh ich ja jetzt erst hier ;)
Wirklich schön geworden, bist du langfristig nach wie vor zufrieden?
Finde auch die Folien klasse, gibt dem ganzen einen sehr netten Look. Mir wären die Toms vielleicht für die Größe optisch noch etwas zu hoch (hast ja nichts abgesägt von den A-Toms), aber das ist Geschmackssache.
Für mich gilt einfach: je flacher desto besser ;)

Sieht sehr professionell und elegant aus, hut ab. :) Bin auf die BD und Snare gespannt.
E-Drums DIY
Herkunft der Informationen: 1% Kopf, 99% Internet
Outsourcing ist modern.

Rockpommel

Mitglied

  • »Rockpommel« ist männlich
  • »Rockpommel« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 25. Juni 2003

Wohnort: Regio Basiliensis N47°34.417 E007°33.579

  • Nachricht senden

19

Samstag, 15. Dezember 2007, 20:18

Kleines Update im Dezember 2007:

xtj7, ja, ich bin immer noch sehr zufrieden. Sogar noch viel zufriedener, denn
ich habe mittlerweile Original Rolandtrigger eingebaut. Sicherheitshalber
noch eine Hand voll als Vorrat, falls ich doch mal Randtrigger einbauen
möchte oder weiter ausbauen möchte....Cushions habe ich auch noch ein
paar übrig...einen Basket ebenso.

Jedenfalls hat sich durch den Einbau der Originaltrigger das Ansprechverhalten
nochmal um einiges verbessert!

Momentan bin ich dabei, die Bassdrum zu bauen. Bilder folgen. Und danach
wird das Rack mit Flatbase-Ständern ausgerüstet und die Snare gebaut.

To be continued....

Ich bin /root, ich darf das!
* Band *
* Galerie *
*DIY-TD6*

20

Mittwoch, 9. Januar 2008, 16:10

Whooohoooo!!!

Wenn schon keine Ständer dann zumindest ein Chromrack.
Aber die Toms in dem Finish sind der Hammer!!!

Um auf die angesprochenen Rim-Silencer zu kommen: die
passen nicht auf die Millenium-Hoops. Meine 10" ist daher
auch noch nackt.

Btw: verziehen sich deine Kessel auch so nach innen?
Ärgert mich schon ziemlich, vor allem da meine Furniert sind.

Eins interessiert mich nun doch: du hast doch wohl kaum die
Roland-Pads zerlegt um an die Schalen zu kommen, oder?