Sie sind nicht angemeldet.

Durden

neues Mitglied

  • »Durden« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. April 2017

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 4. Mai 2017, 21:20

@ Jürgen K.

Ich denke schon das ein 2011 Schlagzeug morderner klingt als eines aus den 80 ern.....

Natürlich sind viele Platten ( man nennt es auch zu dieser Zeit Schallplatten ) mit Sonor Phonic ,Starclassic etc. eingespielt worden,
dennoch klingen Drumsets für mich aus den 80ern eben wie 80er :S


Was die Grössen angeht, keine Ahnung warum ne 12 fehlt, aber anny way.... ich habe in den USA schon Schlagzeuger live gesehen die haben
auf Kesseln und Grössen gespielt da würde keiner hintersetzen und trotzdem: :) :love: ..... !!!!!

Ja auch mit Besen :D

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 4. Mai 2017, 22:17

Natürlich sind viele Platten ( man nennt es auch zu dieser Zeit Schallplatten ) mit Sonor Phonic ,Starclassic etc. eingespielt worden,
dennoch klingen Drumsets für mich aus den 80ern eben wie 80er :S

Verwechselst du "Drumset" vielleicht mit "Abmischung/Dämpfung"? DIe Trommeln selst klingen nicht sooooo viel anders. Und 12x9 gab es auch in den 80ern zu kaufen. Da hatten wahrlich nicht alle diese langen Persil-Trommeln als Toms eingesetzt.
"Producers want you to play songs, they want you to play feel and they’re not interested in how fast you can get round the kit." - Ash Soan

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

23

Freitag, 5. Mai 2017, 16:02

Guten Nachmittag,

man kann natürlich alles machen, was man will,
nur man muss halt wissen, was man will
und da - man verzeihe mir - zweifle ich gerade
etwas.

Was soll es denn werden, wenn's fertig ist,
einfach ein Schlagzeug, Hauptsache rund?

Sonor Phonic 22 13 14 16
Tama Starclassic Performer 20 10 12 14
Pearl VBX SST 22 14 10 8
Zu Ostern vintage und im Mai (alles neue macht
der) dann modern.

Bei dieser Beliebigkeit kann man alles und
nix nehmen.

Es muss doch irgendwo Präferenzen geben.
Wo sind die?

Grüße
Jürgen

Das Honk

Mitglied

  • »Das Honk« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. August 2006

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

24

Freitag, 5. Mai 2017, 19:06

Sonor Phonic oder Tama Starclassic Performer ???

dennoch klingen Drumsets für mich aus den 80ern eben wie 80er :S

Das lag aber hauptsächlich daran, wie zu dieser Zeit das Klangideal von Aufnahmen war und nicht was die Trommeln zu dieser Zeit bereits an Klangmöglichkeiten hatten. Wenn ich bergeweise Tempos und Gaffa auf doppellagige Felle pappe, dazu noch 'nen Yeti in die komplett offene Bassdrum lege und dann noch den Mix entsprechend gestalte bekomme ich auch mit jeder noch so modernen Trommel einen beschissenen 80er Sound. :D ;)

Durden

neues Mitglied

  • »Durden« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. April 2017

  • Nachricht senden

25

Samstag, 6. Mai 2017, 00:34

@ Das Honk:



Na dann hole ich mein Set aus meiner Schulzeit " Downgrade" es und rocke einwenig :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Durden« (6. Mai 2017, 00:40)


punkdrummer

Mitglied

  • »punkdrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2005

Wohnort: Oldenburg

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 7. Mai 2017, 22:29

Um jetzt auch nochmal meinen Senf dazu zu geben und teilweise bereits Geschriebenes nochmal zusammenzufassen:

Einen Rocksound (ob nun modern oder "klassisch") bekommt ein, im Stimmen möglicherweise weniger bewanderter, Trommler mit einer 22,12,13,16 Kombination leichter und weniger frustend erzielt als mit einer 22, 8, 10, 14 Bude. Sicher kann man mit bestimmten Fellen und entsprechendem Tuning auch aus "Tömchen" einen satten Sound herausholen, jedoch wäre mir das ein zu großer Aufwand, wenn ich offensichtlich sowieso nicht hinter einer bestimmten Serie/ Hersteller her bin, die nur alle 1/2 Jahre mal auf Ebay erscheinen.
Ich empfehle eher auf Größen (im wahrsten Sinne... ;) ) und Finish zu achten und die gedankliche Verknüpfung zwischen dem Jahrgang eines Sets und den damals herrschenden Soundvorstellungen/ -aufnahmen über Bord zu werfen.

Beste Grüße

Josef

Durden

neues Mitglied

  • »Durden« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. April 2017

  • Nachricht senden

27

Montag, 8. Mai 2017, 00:34

8) @Josef:

Das nenne ich mal auf den Punkt gebracht