Sie sind nicht angemeldet.

Fips

neues Mitglied

  • »Fips« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Januar 2004

Wohnort: Neuburg am Rhein

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 20. April 2005, 17:19

Also hallo erst ma

Ich hab ne supraphonic 14x6,5" die ist gut 36 jahre alt und ich muss sagen da geht nix drüber was ich bisher gehört hab. Außer vielleicht ne Pearl Masterworks.


PS: Mit Gussspannreifen und Remo Ambassador kommt sie am besten... je nach musikgeschmack

KickSomeAZZ

Mitglied

  • »KickSomeAZZ« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2002

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 20. April 2005, 23:32

Wollte nur noch mal zum Besten geben, dass ich durch das vernünftige Stimmen des Resofells (hab da anfangs gar nicht dran gedacht), bzw. durch deutliches Höherstimmen nun einen wesentlich klareren und definierteren Klang aus der Snare rausgeholt habe. Vor allem die Teppichansprache ist nun deutlich besser geworden. Man sollte nie das Resofell unterschätzen ;) weiterhin werd ich der Snare noch nen Gussspannreifen gönnen. Der derzeitige hat vom Vorbesitzer leider 2 Bohrungen verpasst bekommen, wohl um die als Marchingsnare zu nutzen. Und es wird bestimmt spannend sein, zu sehen, was sich dadurch am Sound ändert.

Mein Lehrer hat übrigens ne Supra, auch 14x5", bei sich zwecks "irgendwann mal wieder fitmachen" rumliegen. Aufgrund meiner Erzählungen machte er sich dann auch dran, die Snare schonmal ein bißchen auseinander zu bauen und dabei fiel negativ auf, dass die Gratung am Kessel einige Macken hat. Sprich, fährt man mit dem Finger auf der Gratung lang (ja von Gratung sprechen ist da falsch, ist gebogen, aber die Macht der Gewohnheit), so merkt man an manchen Stellen doch einige Unebenheiten.

Ist das normal, sprich wurde damals bei der Snare unsauber gebogen oder hat da jemand zu stark auf die Snare ohne Spannreifen drauf eingedroschen? Würd gern bei mir nachschauen ob das da auch so ist, aber der Aufwand des Neustimmens und Auseinanderbauens ist mir grad doch zu hoch, da die jetzt grade so schön klingt...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »KickSomeAZZ« (20. April 2005, 23:33)


Modscarlet_fade

W.D.P. Chief Inspector

  • »scarlet_fade« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2003

Wohnort: Bietigheim-Bissingen

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 21. April 2005, 08:12

Zitat

Original von Fips
Ich hab ne supraphonic 14x6,5" die ist gut 36 jahre alt und ich muss sagen da geht nix drüber was ich bisher gehört hab. Außer vielleicht ne Pearl Masterworks.


Warum? Die beiden Trommeln sind doch in keinster Weise zu vergleichen. (und das ist jetzt nicht wertend gemeint...). Aber Unterschiedlicher geht's doch kaum. Wie dick ist die MW, was für Holz?? Das sind zwei völlig unterschiedliche Baustellen...
Freizeit Moderations-Arschloch

williken

Mitglied

  • »williken« ist männlich
  • »williken« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. April 2005

Wohnort: Engelskirchen

  • Nachricht senden

44

Montag, 25. April 2005, 20:45

noch eine frage zu den chrompickeln: wie bekommt man die weg, wenn überhaupt?
meine sowas hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View…7316662001&rd=1

vintage

Freund und Helfer (...freund, dir helf ich!)

  • »vintage« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Juli 2003

Wohnort: Hannover

Firma: handcrafted drums

  • Nachricht senden

45

Montag, 25. April 2005, 21:06

du bekommst sie garnicht weg... wenn sich das chrome vom kessel löst ist schicht im schacht.
Ansonsten, kann man chrome gut mit feiner stahlwolle polieren.

Meine 14X6,5 Supra ist verpickelt. Meine 14X5 Supra war verpickelt.
Und, so what? Ne unverpickelte alte Supra? Wie uncool iss das denn?

williken

Mitglied

  • »williken« ist männlich
  • »williken« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. April 2005

Wohnort: Engelskirchen

  • Nachricht senden

46

Montag, 25. April 2005, 21:25

wie dick ist denn der stahl?
also durchrosten ist eher unwahrscheinlich, oder in so 100 jahren möglich, oder? :D

47

Montag, 25. April 2005, 21:30

Nimm Stahlwolle (Stahl-Wolfgang??) "00", damit machst du nix kaputt und zurkratzt nix.
Selbst getestet - funktioniert.

Mit "000" dürftest du dich halb tot rubbeln.

vintage

Freund und Helfer (...freund, dir helf ich!)

  • »vintage« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Juli 2003

Wohnort: Hannover

Firma: handcrafted drums

  • Nachricht senden

48

Montag, 25. April 2005, 22:10

Die einzige Gefahr (auch bei Stahlwolle) ist, das Dir die eitrigen Pickel mit der gelben Kappe aufplatzen und sie hinterher noch hässlicher sind. ;) :rolleyes:

Bibbelmann

Sheriff

  • »Bibbelmann« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Februar 2003

Wohnort: München und umliegende Waldgebiete

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 26. April 2005, 11:37

Zitat

Original von vintage
du bekommst sie garnicht weg... wenn sich das chrome vom kessel löst ist schicht im schacht.
Ansonsten, kann man chrome gut mit feiner stahlwolle polieren.

Meine 14X6,5 Supra ist verpickelt. Meine 14X5 Supra war verpickelt.
Und, so what? Ne unverpickelte alte Supra? Wie uncool iss das denn?


Mal abgesehen dass Du in dem Thread schon ne Menge Quark geschrieben hast:P
Ne Supra ohne Pickel ist sehr cool, wenn sie nicht pickelt, weil sie noch aus Messing ist.
Oder sie gehört zu denen deren Kessel zum Verchromen nach England (zu Premier) geschickt wurde und pickelt deswegen nicht. Gibt es...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bibbelmann« (26. April 2005, 11:38)


williken

Mitglied

  • »williken« ist männlich
  • »williken« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. April 2005

Wohnort: Engelskirchen

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 17. Mai 2005, 19:27

noch ne frage: stimmt es, dass die neuen supras keinen innendämpfer haben und wenn ja, wieso?

  • »ChiliGonzales« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2003

Wohnort: Fidschi-Inseln

  • Nachricht senden

51

Montag, 2. Januar 2006, 19:44

Wie siehts denn mit dieser Snare aus?

http://www.yamaha-europe.com/yamaha_euro…3455/index.html

Kommt einer Supraphonic von der Kesselkonstruktion ja sehr nahe. Mit dem Unterschied, dass die Verarbeitung wahrscheinlich besser sein wird, insbesondere die der Abhebung. Hat die mal jemand angespielt?

Kostet neu 270€, dürfte also etwa der Preis für ne gebrauchte Supra in gutem Zustand sein.

EDIT: Was auf der Yamaha-Seite nicht steht: Die Snare ist aus Aluminium.

Zitat von »"Omar Rodriguez-Lopez"«

Konzeptalbum? Wie kann etwas, das ein gigantisches Projekt ist und ein ganzes Jahr deines Lebens beansprucht, nicht irgendeinem Konzept folgen? Prog? Wie kann innovative und fortschreitende Musik nicht progressiv klingen? Als ich den Begriff „Emo“ das erste Mal hörte, war meine Reaktion ähnlich. Wie kann etwas so Persönliches und Herzerreißendes wie die eigene Musik nicht emotional sein?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ChiliGonzales« (2. Januar 2006, 19:45)