Sie sind nicht angemeldet.

  • »Signature4ever« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. September 2003

Wohnort: Würzburg

  • Nachricht senden

21

Montag, 24. August 2009, 12:30

so ist das!
die Performer-Snare der 1. Generation hatte acht Böckchen, ansonsten identisch mit der Phonic, auch nahtlos.


Markanter Unterschied zu Phonic: Performer (Snares und Toms) hatten kein Snap Lock

Preislich würde ich die Performer Snare um die 100.- einsortieren.

driftkiller

Mitglied

  • »driftkiller« ist männlich
  • »driftkiller« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Juli 2004

  • Nachricht senden

22

Montag, 24. August 2009, 13:49

hm, sieht wohl so aus, als ob ich eindeutig zu viel bezahlt habe. ich bin ja davon ausgegangen, dass ich eine phonic bekomme. hättet ihr bei diesem angebot erkannt, dass es gar keine phonic ist? also ich dachte eigentlich, dass ich mich auf die artikelbezeichnung verlassen kann. der verkäufer sieht das jetzt anders und will die snare nicht mehr zurücknehmen. tja, jetzt bin ich wohl ein bisschen angeschmiert.

seht euch bitte mal das angebot an und sagt mir, was ihr davon haltet:

http://cgi.ebay.de/Vintage-Sonor-Snare-6…id=p3286.c0.m14

Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

23

Montag, 24. August 2009, 15:09

Hallo,

ob ich es erkannt hätte oder nicht, spielt keine Rolle, entscheidend ist im Zweifel, wenn es ernst werden würde, was der Normalbürger erkennen konnte und durfte.
Die Beschreibung mit dem Wort "Phonic" erscheint mir da als prominentes Indiz. Ob der Verkäufer die zurück nehmen will oder nicht, wäre mir egal.
Ich würde sie behalten, wenn ich eine solche Trommel haben wollte und ich würde den Kauf rückabwickeln (lassen), wenn ich unbedingt eine Phonic (Plus) haben wollte. Mit oder ohne ebay ist das dann aber ein bisschen Aufwand. Wenn man seine Ruhe haben will, dann vergisst man die Sache auch eben mal schnell und heult sich in einem beliebigen Forum aus.

Grüße
Jürgen

schreierand

Mitglied

  • »schreierand« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: österreich baden

  • Nachricht senden

24

Montag, 24. August 2009, 15:18



Markanter Unterschied zu Phonic: Performer (Snares und Toms) hatten kein Snap Lock



wieder was dazugelernt
das fleisch ist willig aber der geist ist schwach

wo werden denn die österreicher sein?
Viertes DF - Treffen, Österreich(Ost-Süd-West-Nord und Mitte), Tribuswinkel, galerie kanal 39,
ABGESAGT

  • »bluechip6969« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. April 2008

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 13. Februar 2013, 14:53

Und nach dreieinhalb Jahren hoch damit. Und zwar mit folgender Frage:

Ist das auf dem Bild Eures Wissens nach das original buttend einer Sonor Phonic-Abhebung? Wenn ja: Weiß jemand, warum dort vier Löcher sind, wo mit zwei Schrauben die kleine Platte zur Befestigung der Schnur / des Bandes montiert wird?





Herzlichen Dank

musikay

Mitglied

  • »musikay« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 13. Februar 2013, 14:54

Weiß jemand, warum dort vier Löcher sind
Ja, weil da jemand zwei Löcher nachgebohrt hat, da wahrscheinlich die Gewinde der anderen beiden Löcher hin sind. Habe ich selber auch mal so gesehen...



Liebe Grüße

musikay

  • »bluechip6969« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. April 2008

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:16

Danke!! Wobei die anderen beiden Löcher gar kein Gewinde haben (auch kein defektes) und es nicht so aussieht, als hätten sie je eines gehabt....hm
Ansonsten original, sagts Du?

Gruß

Stephan

JanDrum

Mitglied

  • »JanDrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2010

Wohnort: Weeze

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:18

Erstmal: Ja, das ist ein Original. Das mit den nachgebohrten Löchern kann sein. Allerdings hatten diese Abhebungen früher mal gar kein Gewinde. Die Schnüre wurden ursprünglich nur verknotet. Und zwar auf beiden Seiten. Kann kein Foto mehr machen, da ich die D454 bei der das so war kürzlich verkauft habe.
Am Schlagzeug hängt DAS Tom. DER Tom heißt mit Nachnamen Sawyer und wohnt am Mississippi. Und über DIE Tom rede ich erst gar nicht...

musikay

Mitglied

  • »musikay« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2008

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:18

Ansonsten original, sagts Du?
Sieht original aus.... leider total verranzt... pass auf, dass du dir keine kleinen Chromsplitter unter die Haut ziehst, die tun RICHTIG weh!!

Liebe Grüße

musikay

JanDrum

Mitglied

  • »JanDrum« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2010

Wohnort: Weeze

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:24

Guck dir mal hier die D454 an, da kann man es erahnen: http://www.sonormuseum.com/1971/Champion-SwingerDE1973.pdf
Am Schlagzeug hängt DAS Tom. DER Tom heißt mit Nachnamen Sawyer und wohnt am Mississippi. Und über DIE Tom rede ich erst gar nicht...

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:34

Allerdings hatten diese Abhebungen früher mal gar kein Gewinde. Die Schnüre wurden ursprünglich nur verknotet.

Exakt, war bzw. ist bei den frühen Ludwig-Strainern genauso, z.B. bei meiner Acrolite aus den 80ern.

  • »bluechip6969« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. April 2008

Wohnort: Bremen

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:35

Sieht original aus.... leider total verranzt... pass auf, dass du dir keine kleinen Chromsplitter unter die Haut ziehst, die tun RICHTIG weh!!musikay

Ich geb mein Bestes. Beim Kessel bin ich bisher auch unfallfrei durchgekommen :)
Guck dir mal hier die D454 an, da kann man es erahnen: http://www.sonormuseum.com/1971/Champion-SwingerDE1973.pdf

Danke für den Hinweis. Dann könnten also eher die beiden Gewindelöcher nachträglich gebohrt worden sein. Ich schau mir heute abend mal die andere Seite der Abhebung an. Was ich so weiß: Da sind auf jeden Fall zwei Schrauben drin und verbinden die Abhebung mit der kleinen Platte. Zwischen beides klemmt man dann Schnüre bzw. Band ein. Aber mal gucken, ob es dort auch die anderen beiden Löcher ohne Gewinde gibt.

Nochmals danke.

Stephan

jayjay

Mitglied

  • »jayjay« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Juni 2007

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 13. Februar 2013, 15:50

Ich schau mir heute abend mal die andere Seite der Abhebung an. Was ich so weiß: Da sind auf jeden Fall zwei Schrauben drin und verbinden die Abhebung mit der kleinen Platte. Zwischen beides klemmt man dann Schnüre bzw. Band ein.

Das ist beim Butt-End meiner Acro auch so.
Geschnürt und verknotet wird nur auf der Strainer-Seite.

Lite-MB

Mitglied

  • »Lite-MB« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Wohnort: bei Pforzheim

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 13. Februar 2013, 16:12

es gab beides: Verknoten + Gegenplatte

Wahrscheinlich wurden bei Sonor einfach in bereits seriellen Teilen zum Knoten noch zusätzliche Bohrungen für die Platte gemacht - man muß ja nicht alles wegschmeißen...
..."meine" Musik: Jazz (Big Band bis Free), brasil. Musik, Avantgarde, hin+wieder Klassik ->am Drumset, an den Percussions, am Schlagwerk