Sie sind nicht angemeldet.

Jens

, ich bin dein Vater!

  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2003

Wohnort: Kreuztal

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 09:35

Neue Snare, aber welche?!

Moin Leute, ich wollt mir von meinem weihnachtsgeld ne neue Snare holn, da ich gern Rock / Metal spiele denk ich mir auf jeden fall mal ne Metall-Snare un 6" tief oder? Kann mir da einer was empfehlen ? oder hat einer noch ne bessere Idee? Hab im mom ne Stage Custom Advantage Snare ...kann man da eventuell noch was am sound aendern?! zB. mit neuem teppich?


greetz un frohe weihnachten
Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jens« (25. Dezember 2003, 09:40)


Friedel

Mitglied

  • »Friedel« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Berlin

Endorsements: Rockstroh Drums

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 09:41

Zu dem Thema gibts glaub ich schon viele Threads aber naja, ich antworte dir trotzdem mal. Also für Rock bis Metal ist die Ludwig Supraphonic in 6,5" Tiefe gut, dann gibts da noch die Pearl Tico Torres Freefloating, die Pearl Eric Singer Signature, usw.
Aber die Snare muss nicht unbedingt aus Metall sein, eine 8" tiefe Maplesnare kommt auch geil!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedel« (25. Dezember 2003, 09:41)


Jens

, ich bin dein Vater!

  • »Jens« ist männlich
  • »Jens« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2003

Wohnort: Kreuztal

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 09:43

ach ja tschuldigung ich hab jetzt grad nich an die "SUCHE" funktion gedacht....mach ich aber normalerweise 8o :P


Ach ja günstig sollte die snare auch sein :rolleyes: nich so 400€ teile bitte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jens« (25. Dezember 2003, 09:45)


4

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 12:23

dafür solltest du 'ne gute gebrauchte bekommen... ;-)

gruß,
the edge :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »macmarkus« (25. Dezember 2003, 12:25)


Soulflyer

neues Mitglied

Registrierungsdatum: 25. März 2003

Wohnort: Herne

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 14:25

joah, ich hätte auch gern ne neue snare, kenn mich da aber absolut nicht aus....ich spiel halt ziemlich aggressiv, meine spielweise gleicht so in etwa dem des Poison the well drummers...und da sind wir auch schon beim thema! Ich würd gern eine Snare in dieser Art haben! beim lied my mirror no longer reflects wird der klang ziemlich deutlich...kann mir dabei jemand helfen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Soulflyer« (25. Dezember 2003, 14:26)


tripleJ

Bonsaidrummer

  • »tripleJ« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Mai 2003

Wohnort: von hier (Gummersbach)

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 19:14

Spam:

Muhahahahaaaaa :D

MfG Jan
Sackpirat ... geh Läuse suchen !
Live every day like it´s your last.

Friedel

Mitglied

  • »Friedel« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Juni 2003

Wohnort: Berlin

Endorsements: Rockstroh Drums

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 25. Dezember 2003, 19:38

Was denn? :D

Fips

neues Mitglied

  • »Fips« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Januar 2004

Wohnort: Neuburg am Rhein

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Januar 2004, 18:42

Ich würde eine 3.5" tiefe snare empfehlen. die Felle richtig feste anknallen und den teppich gut anziehen dann wird's richtig laut!!! :D

josef

Kompetenz: Drums, Cymbals

  • »josef« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. März 2003

Wohnort: BW

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. Januar 2004, 23:06

Für sanften, akustischen Jazz empfehle ich eine 14"x8" Messingsnare mit Pinstripe-Fell.

Bibbelmann

Sheriff

  • »Bibbelmann« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Februar 2003

Wohnort: München und umliegende Waldgebiete

  • Nachricht senden

10

Samstag, 10. Januar 2004, 00:36

Friedel,

es gibt schon einige Metaller die sowas spielen, ne Piccolo


Zurück zum Ernst des Lebens:

Ich hab mir die legendäre "die kann nicht klingen , ist zu billig" Peace Bronze snare gekauft


Superding!
www.s-drums.de

worf

Mitglied

  • »worf« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Februar 2003

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. Januar 2004, 01:30

@Bibbel

und wo bleibt Dein Testbericht???
Taugt sie doch mehr als ihr Ruf...???
Schreibe doch mal etwas ausführlicher über das Teil...

Gruß
Christian

Bibbelmann

Sheriff

  • »Bibbelmann« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Februar 2003

Wohnort: München und umliegende Waldgebiete

  • Nachricht senden

12

Samstag, 10. Januar 2004, 07:25

In D&P 3/2003 wurde das Teil getestet, fazit : Viel zu gut für das Geld, dabei ein richtig professionelles Instrument, vielseitig, wenn man den Teppich austauscht



So isses, der Kessel bestens verarbeitet, und die Hardware lächerlich solide (Man findet bei www.stdrums.de auch kein schönere Abhebung-ausser es muss filgraner sein oder eben es müsste die gaanz teure gehypte Nickledrumworks Abhebung sein- die aber schon min. 50Euro kostet)

Mehr sag ich nicht.. :)

doch..klingt gut

XThomasX

Mitglied

  • »XThomasX« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Mai 2003

Wohnort: Hannover | Erfurt

  • Nachricht senden

13

Samstag, 10. Januar 2004, 14:33

machen aber relativ viel dafür das man das nicht kann

drumbunny

Mitglied

  • »drumbunny« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Januar 2004

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

14

Freitag, 16. Januar 2004, 21:52

Hi,

hab zum Thema Snare auch ne Frage die vielleicht etwas blöd klingt: :rolleyes:
Ich hab mir vor kurzem ne gebrauchte DW Collectors Snare angeschafft (14x5). Die hat aber, wie alle DW Snares keine Gusspannreifen (was ich auch nicht kapier warum die das nicht anbieten). Ich find den kompakteren und schneideren Sound von Gusspannreifen aber genial und würd mir deshalb geren welche draufmachen.
So und jetzt meine Frage: Hat es eben einen bestimmetn Grund warum DW keine Modelle mit Gusspannreifen anbietet (bzw. warum man keine drauftun sollte ?!) und ob es bei Gusspannreifen Qualitätsunterschiede gibt (z.B. ob es Sinn macht die Magnum-Spannreifen von Musik Produktiv draufzutun ?)
Schon mal Danke !

Bibbelmann

Sheriff

  • »Bibbelmann« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Februar 2003

Wohnort: München und umliegende Waldgebiete

  • Nachricht senden

15

Freitag, 16. Januar 2004, 23:32

DWs sind Kopien von Camco/George Way drums gewesen, und die hatten immer schon normale Stahlspannreifen;)
Könnte aber auch abgewürgt klingen, wirst du ausprobiern müssen

alisieg

Mitglied

  • »alisieg« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2002

Wohnort: Leverkusen

  • Nachricht senden

16

Freitag, 24. September 2004, 08:11

Zitat

meine spielweise gleicht so in etwa dem des Poison the well drummers...und da sind wir auch schon beim thema! Ich würd gern eine Snare in dieser Art haben! beim lied my mirror no longer reflects wird der klang ziemlich deutlich...kann mir dabei jemand helfen?


Chris Hornbrook spielt auf dem Album Opposite of December und auch bei dem Song eine DW Natural Snare in 14 x 6". Isn sehr geiles Teil, würde ich dir empfehlen mal anzutesten.
Ansonsten spielt er auf dem Album noch sein DW Set in 22,12,14,16. Ab Tear from the Red diverse Orange County Sets.

Aus einem Interview : "Chris: Well the drum kit I have is an OCDP wine reddish stain (sizes are as followed, 20x22, 12x8, 14x14 and 16x16) and I also use a DW natural snare drum (14x6). Cymbals I use Sabian (14inch HH Regular hi hats, 19 AAX metal crash, 20 AA Rock medium crash, 21inch AA Rock ride (all cymbals regular finish), heads I use REMO (Emperor on the tops and Ambassadors on the bottom for the toms, snare Pinstripe on the top, Ambassadors on the bottom, and bass drums is a clear Powerstroke 3 on impact side, and coated Emperor on the resonating side (with dual holz), and sticks change all the time, either Zidjian 5B or Vater 1A."

ccccz

Mitglied

  • »ccccz« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2004

Wohnort: DD

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. November 2004, 12:55

so ich hab mal eben ein paar modelle aufgelistet, die mit meiner preisvorstellung konform gehen. ich hoffe ihr könnt mir jetzt ein wenig mit mehr oder weniger qualifizierten kommentaren sagen, mit welchem modell ich den besten einstieg machen kann und womit ich auch ne ganze weile (in vielen stilrichtungen) auskomme. ich hab schon viele threads zu den verschiedenen materialien, stimmung und zu manchen modellen etwas gelesen, aber es wär mir lieb, wenn ihr euch mal auf diese modelle beziehen könntet.

hersteller, modell, material, größe, preis

Sonor BSD-5 Messing 14*5 159,-
Force 3003 Basswood/Maple 14*5 160,-
Tamburo Formula Maple 14*6,5 184,- / 14*5,5 149,- / 14*8 182,- aber nur weinrot
Opera ? 14*5 187,-
Pearl ELX (04) Pappel 14*5,5 189,-
Clc. 2 Sensitone Stahl 14*5 199,-
Lefima 576 ~Schichtholz 14*4,5 189,-


vielleicht habt ihr auch noch einen geheimtip.... ich freu mich über jede hilfe!

jo preise sind von thomann. ich übernehm aber keine gewähr ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »ccccz« (17. November 2004, 12:57)