Umwandlung / Abspielen / Verwerten von 4K und 5K Videos

  • Morgen liebe Leute!

    Ich möchte 4k Videos (ab 60fps) und 5K Videos (ab 30 fps) abspielen und verabeiten. Ohne Qualitätsverlust!

    Momentan stehe ich vor dem Problem, dass ich Videos bis zu einer Auflösung von 4K (30fps) abspielen und bearbeiten kann, höhere Auflösungen, wie oben erwähnt, jedoch nicht.

    Als Schnittsoftware vewende ich Wondershare Filmora 9.

    Hoffe auf Tipps von eurer Seite, danke schon mal im Voraus!

  • Mein Tipp…


    - schneller Rechner

    - 3-stellig RAM

    - SSD-Raid, großzügig dimensioniert als RAID 0 wenn genügend Backup Space zur Verfügung steht

    3-stellig RAM wäre aber hart übertrieben.

    32 Gigabyte wären sicher angebracht.


    EDIT: Ich nehme an, du sprichst von der >"DDR3"?


    Was verstehst du unter einem schnellen Rechner?!

    Liebe Grüße.

    Leistungsstarker Prozessor und Grafikkarte.


    Davon abgesehen kannst du mit Proxies arbeiten, statt die vollen 4k durchs Schnittprogramm zu jagen. Jedenfalls geht das mit guter Software - von der oben erwähnten habe ich noch nie gehört.

  • 3-stellig RAM wäre aber hart übertrieben.

    32 Gigabyte wären sicher angebracht.


    EDIT: Ich nehme an, du sprichst von der >"DDR3"?

    Also ich hab mit 64 GB die Erfahrung gemacht, dass es seit 4K keinen Spaß mehr macht.



    Leistungsstarker Prozessor und Grafikkarte.

    Ja, genau das meinte ich damit



    Davon abgesehen kannst du mit Proxies arbeiten, statt die vollen 4k durchs Schnittprogramm zu jagen. Jedenfalls geht das mit guter Software - von der oben erwähnten habe ich noch nie gehört.

    das interessiert mich…

  • Für Drumvideos, sprich im Studio, reichen für mich 4K (30fps) aus.

    Da ich jedoch auch Modellflug betreibe, hier gerne mal SlowMo Sequenzen schneiden würde, wäre die Option mit 60 fps natürlich interessant.

    Die Option mit den 5K lassen wir mal weg, die Kamera bietet dies einfach ebenso an...

  • Für welche Anwendungen nutzt ihr 5K? Gerade bei Videos, die von vielen dann auf dem Tablet oder gar Handy abgespielt werden, bläht das doch primär die Dateigröße auf, während sich der optische Zugewinn - ich sags mal euphemistisch - in Grenzen hält.

    Oder verstehe ich da was falsch?

    5K nutze ich nicht. Ich veröffentliche auch "nur" in Full HD. 4K nutze ich eigentlich nur, wenn ich auf der Bühne ne Gopro beim Drummer oder Pianisten stehen habe. Das bringt mir im Schnitt noch etwas Spielraum beim Bildausschnitt.


    Mit dem Speicherbedarf hast Du recht, aber wenn Du filmst darf Dir das ständige Festplatten kaufen nix ausmachen :P Für den Nutzer auf Youtube wirkt sich das nicht aus. Der bekommt sowieso nur die Wiedergabequalität, die er eingestellt hat und ihm von youtube aus Handy gebruzelt wird.

  • Ich habe kürzlich mein Arbeitsgerät neu "konfiguriert".


    Mit 32GB Arbeitsspeicher kann ich z.B. problemlos 4k ProRes (ruckelfrei) bearbeiten, HQ und ohne Nutzung von Proxies.

    Zugegeben ist ProRes sehr dankbar, es gibt Codecs die mal mehr und mal weniger zicken, das wäre dann

    aber meiner Erfahrung nach eben Problem des Codecs und nicht der Rechenpower.


    Der Arbeitsspeicher ist aber halt auch nicht alles. Wie schon beschrieben, müssen Prozessor und Graka ordentlich powern können.


    Bzgl. der Proxies habe ich dir eben eine Nachricht geschrieben ;-)

  • Für Drumvideos, sprich im Studio, reichen für mich 4K (30fps) aus.

    Da ich jedoch auch Modellflug betreibe, hier gerne mal SlowMo Sequenzen schneiden würde, wäre die Option mit 60 fps natürlich interessant.

    Die Option mit den 5K lassen wir mal weg, die Kamera bietet dies einfach ebenso an...

    Du kannst doch dann einfach ein gemeinsames 4K 30fps Projekt anlegen, die 60fps Sequenzen kannst du dann langsamer laufen lassen. So mache ich es zumindest in Final Cut ProX.

  • Für Drumvideos, sprich im Studio, reichen für mich 4K (30fps) aus.

    Ich würde da eher auf 50 oder 60 fps statt auf 4K setzen. Sieht bei Drums tatsächlich flüssiger aus (mit einem >60Hz Screen ;) ). Es gibt ja auch nicht umsonst 144Hz Monitore zum Zocken und so ...


    Davon abgesehen sind 4K bei 16:9 3840 x 2160 Pixel und ich frage mich ernsthaft, welcher Anteil der benutzten Bildschirme (Smartphones und Tablets inklusive) das heutzutage schon (sinnvoll!) kann ...


    Die aktuelle Adobe Premiere Version kann definitiv 5K, aber damit ist es - wie schon angemerkt wurde - nicht getan. Die Hardware muss es letztendlich bringen und meine Erfahrung ist, dass ein Octacore auf 4GHz (+/-) und 16GB mit Windows 10 für grundsätzlich alles ausreicht - nur eben keine speziellen Extrawürste. Wozu ich 5K definitiv zählen würde.


    Sicher, dass du damit nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen willst? :/

  • Die Frage nach Framerate würde ich aber definitiv unter Kategorie: Geschmack setzen.

    Ich persönlich krieg beim Anblick von 50 oder 60fps die Krise. In Videospielen mag das flüssig erscheinen,

    in Film hat das nichts zu suchen :P :D

  • Die Frage nach Framerate würde ich aber definitiv unter Kategorie: Geschmack setzen.

    Ich persönlich krieg beim Anblick von 50 oder 60fps die Krise. In Videospielen mag das flüssig erscheinen,

    in Film hat das nichts zu suchen :P :D

    In meinen aktuelleren Schlagzeugvideos nutzte ich ja Splitscreens mit einem 50 fps Camcorder und 30 fps vom Smartphone und die 50 fps sehen für mich definitiv flüssiger aus. Ich bin kein Video/Film-Experte, aber das macht mich halt auch unvoreingenommen :P

    EDIT

    Übrigens nutze ich WQHD (2560x1440) mit einem 24" Monitor. Der Trend geht ja sowieso zu höheren Pixeldichten und damit einer höheren Bildschärfe.


    Aber mit 4K oder gar 5K Videos sehe ich's ähnlich wie im Musik- und Audiobereich:

    Je weiter entfernt man damit von professionellen Anwendungen ist, desto fragwürdiger ist es. Shit In -> Shit Out gilt ja überall.


    Und was die Framerate betrifft:

    24 fps sind ja nur die Grenze, ab der das menschliche Auge keine Einzelbilder wahrnehmen kann. "Wie" flüssig es dann aussieht, hängt halt immer noch von der genauen Framerate ab. Höhere Frameraten sind nicht nur beim Zocken sinnvoll.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!