Beiträge von juan-roos

    Uiui...bitte nicht den line in benutzen...du willst doch wohl nicht über die onboardsoundkarte vom Rechner gehen??????Zuviel Latenz...abgesehen vom sound
    Nimm ein Audiointerface!!!! Oder ein Pult das eins eingebaut hat.
    Günstigste Alternative ist das das Phonic Helixboard mit 16 Mic eingängen und eingebautem interface für ca. 600 Euro
    Ansonsten macht es auch ein Behringer für 250,- Flocken und ein Audiointerface mit zwei Eingängen
    ...gibt es so ab 60-70 Euro .Was willst du den für das pult ausgeben?

    Hi ,


    heel toe ist sehr gut für gleichlaute Doppelschläge. Ich spiele die immer wie folgt : Doppelschlag fängt auf viertel oder achtel an = heel-Toe
    Doppelschlag fängt auf einer sechzehntel an= Toe-heel


    Aber bis das schnell läuft dauert das, schick mir mal deine mail adresse und ich lass dir ein paar Übungen zukommen.
    Die slidetechnik funktioniert indem du in der mitte des pedals mit dem ersten Schlag beginnst und dann für den zweiten nach voren rutschst. Bei den meisten ist da aber der Zweite lauter.
    Aber das ist halt Geschmackssache sagte der Affe und biss in die Seife ;)

    Hi Leute,


    drumcraft ist eine neue Marke aus Deutschland und hat außer GEWA nix mit Basix zu tun. Also ich würde dir raten mal beim Musikhaus Sandner in Limburg nachzufragen. Die haben irgend einen Sonderdeal mit GEWA...die verkaufen die Basix sets mit nem Hardwarepacket von DW.


    Eine Schülerin von mir hat eins gekauft...echt cooles Set für den Preis. Die Kessel sehen ordentlich aus und schlecht klingt das Teil echt nicht.
    Auch das short stack set von basix ist ganz cool.


    Außerdem ist drums direkt immer eine gute Adresse für Basix. Die haben aber auch ne Menge cooler gebrauchter sets.
    Es gibt aber auch ein gutes Mapex Set (leider nur mit zwei Toms) für ca. 500 Euro.
    Bei den Becken würde ich mal Orion auschecken...klingen echt gut und sind für recht schmales Geld zu haben.
    Aber auch die Zultan Sachen finde ich nicht schlecht.
    Becken solltest du aber immer selbst aussuchen und nix aus den Katalog bestellen ;)
    Ich hoffe das hilft dir weiter

    Hi wenn du die Dinger nur für Homerecordingzwecke brauchst kannst du auch micros für 100-200 Euronen kaufen ;)
    Für eine gute Aufnahme ist der ganze Signalweg wichtig! Geile mics nützen nichts wenn du schrott vorverstärker benutzt...dh. gehst du nur in die Pa oder ein handelübliches Pult tun es auch günstigere mics. Ich für meinen Teil finde das gerade wenn man mal was aufnehmen will weniger mehr ist.


    Meistens klingt es mit zwei Overheads nem Bassdrum und nem snaredrummic besser als wenn du alles einzeln abnimmst.
    Wenn ich recorde benutze ich meistens die Led Zeplin methode und hab damit ganz gute erfahrungen gemacht.


    Vier micros und peng...klingt schon ziemlich gut.


    Recorderman methode

    Der liebe Singlestrokeroll...haha das Hassrudiment jedes Schlagzeugers!
    Es dauert bis der sauber und schnell läuft.
    Ich denke wenn du wirklich merkliche Verbesserungen merken willst mußt du den wirklich über längere Zeit gezielt üben.
    Ich verweise da gerne auf die jojo mayer DVD!
    Was für mich gut funktioniert ist ab einem gewissen Tempo auf die finger zu wechseln....dauert aber bis das auf den Toms läuft.


    Meine Übeeinheit sieht wie folgt aus:


    Tempochart anlegen: in fünfer Schritten von 40-200 Bpm


    Dann hab ich mein Metronom darauf programmiert alle 8 Takte fünf beats schneller zu werden.


    Dann r-l zusammen french flam 8tel.
    Danach 4r-4l im wechsel
    8r-8l
    16r-16l


    Und dann das ganze nochmal rlrlrl


    und dann den ganzen Spaß mit Triolen.
    Ich ziehe das in den Ferien jeden Tag durch ansonsten 2x pro Woche.


    Ansonsten hilft Stick Control ganz gut.
    Aber wie gesagt das dauert halt alles und es kommt immer darauf an wieviel Zeit man hat. :D

    Gerald,


    danke für deine Unterstellung :)
    Du scheinst ja schnell über andere zu urteilen die du nicht kennst.
    Ich wollte nur demjenigen behilflich sein der Fragen zum Set hat!!!
    Gerade du müßtest eigentlich wissen das wir endorser nicht dafür bezahlt werden in Foren zu posten!

    Hier geht es ja ab....mann mann.


    Ich bin ddrum endorser und unsere Aufgabe ist es die Produkte im täglichen Einsatz zu testen! Ich muß ja nicht mit den Endorsements hausieren gehen oder???
    Außerdem hat das Endorsement nix mit ddrum direkt zu tun sondern wird IMMER von den zuständigen Vertrieben zugeteilt! ddrum ist bei Musik Meyer und wer schlau ist und meine Seite richtig angeschaut hat sieht das ich nicht alles Produkte des Hauses Musik Meyer benutze, was schlicht und einfach damit zu tun hat das ich das spiele was mir zusagt.
    Meine Aussagen waren so gemeint wie ich sie geschrieben habe und da gibt es auch nix hinein zu interpretieren. Wer Zweifel hat kann mich ja gerne mal besuchen und das set antesten.
    Mit Sicherheit ist bei ddrum nicht alles Gold was glänzt aber bis auf die Sachen die ich erwähnt habe bin ich zufrieden.
    Die weiterentwicklung von Produkten hat viel mit dem Feedback von uns zu tun.


    Zur snareabhebung:
    Ich hatte das erste ddrum set in Deutschland und ja die Snareabhebung war Scheiße...mitlerweile gibt es ne neue bei ddrum.
    Mehrere meiner Schüler besitzen mittlerweile ein ddrum set neueren Baujahres und sind zufrieden.


    Gibt es Probleme melde ich es dem Vertrieb und hoffe das sich was tut.


    Ich kann nur meine Erfahrungen zu dem Set sagen und außerdem bekommen Endorser nix umsonst....was immernoch ein weitläufiger Irrglaube ist.
    Also nur weil ich Endorser bin heißt das net das ich ddrum in den Arsch kriechen muß denn es lebe die Meinungsfreiheit ;)
    Ich werd für sowas nicht bezahlt!!!!
    Ich hatte schon Sets divererser Marken und keines war schlechter oder besser....anders ja. Das Ash set hat einen sehr speziellen Klang und war deshalb das Objekt meiner Begierde.

    Hi Leute,


    ich für meinen Teil spiele ein ddrum dominion ash pocket set mit zwei zusätzlichen Toms. Meine Erfahrungen;


    1.Der Sound der drums ist wirklich sehr sehr gut
    2.In dieser Preisklasse ist das finish wirklich ein eyecatcher
    3.In meinen Augen ist das sehr geringe Gewicht der trommeln klasse
    4.Ddrum hardware ist nicht der Hammer


    Die Kessekgratungen bei meinem set sind einwandfrei!
    Die Abhebung der Snare habe ich gegen eine von Wahan ausgetauscht.
    Auf extra trommeln habe ich ca. 2-3 Monate gewartet was für Amerikanische Verhältnisse ok ist.
    Ich hatte davor auch schon sets von Amerikanischen Herstellern und da war es auch nicht besser.


    Kaufempfehlung meinerseits:


    Dominion ash pocket Kessesatz + Hardwaresatz von DW
    Preislich liegt man dann so bei 1300,- Euro und hat ein echt schönes set.
    Von den günstigeren Serien hört man nix gutes aber ab der Dominion Serie brauch man sich keinen Kopf zu machen.
    Absoluter hammer ist das Dios Bubinga set und das kann man so ab 1900,-Euro bekommen.
    Ich finde bei Vergleichen sollte man immer den Preis berücksichtigen und da liegt ddrum im Vorderen Feld.
    Natürlich ist ein Sonor für 3000,- steine Besser aber da liegen ja mal locker 2000,-Euro dazwischen.


    Wer für schmale Münze ein gut klingendes Set haben will ist mit der Dominion serie gut beraten.