Beiträge von drummingShush

    Nach langen Grübeln habe ich letztes Jahr mein komplettes Hab und Gut verkauft.
    Viele denken sich wohl, wie man das nur machen kann.


    Aber nachdem die rechte Hinterradabhengung meines Opels abgeflogen war, beschloss ich mir ein neues Auto zu kaufen, da meine AUsbildung Deutschlandweit stattfinden wird.



    Jedoch beschlich mich Weihnachten die Idee, mal wieder spielen zu wollen.
    Daher endstand folgendes SetUp (auch, weil ich etwas Glück hatte....:D )





    Evans RealFeel Practice Pad 12"
    Selfmade Practice Pad-Becken
    Pearl Hi-Hat Stand H-2000
    Pearl S-2000 Stareständer
    Pearl P-2000C <- umgebaut in P-2000B
    MILLENIUM RW500 RHYTHMPUMPER
    MILLENIUM CBC SET 2 CYMBAL ARM W. CLAMP 2x
    THOMANN NT AC/PSA
    THOMANN ORCHESTRAL STAND
    MILLENIUM NL-2001
    SUPERLUX HD-651 RED
    MILLENIUM SH-1 DRUMSTICK HOLDER
    Fame Drumhocker D9002, Sattel


    Fürs Proben reicht der Stuff und Spaß habe ich endlich wieder :thumbup:


    Greez
    Shush alias Sascha =)

    Schalom.
    Wie evtl. ein paar Menschen mitbekommen haben, habe ich vor ein paar Monaten mein ganzes Equip verkauft.
    Der Grund: Bundesweite Ausbildung innerhalb der nächsten 3 Jahre und spielerischer Missmut wegen meiner letzten Band und weil ich ein neues Auto brauche.


    Zu Weihnachten habe ich ein Practice Pad bekommen und irgendwie beschlich mich die Idee, eine gewisse Variabilität wärend des Übens und innerhalb der nächsten drei Jahre, könne nicht schaden.
    Im Klartext: Ich wollte nicht nur auf einem Pad rummhauen.


    Also kam ich auf die Idee, mir selber was zu basteln.....


    Materialien (für 5 Becken):
    - 5x Moosgummiplatte 3mm Stärke 30x43cm
    - 5x Moosgummiplatte 2mm Stärke 30x34cm
    - Klebstoff
    - Schere
    - Schwarfes Messer/ Teppichmesser
    - Bleistift/Kugelschreiber
    - Zirkel


    1.
    Als erstes in den Bastelladen seines Vertrauens gehen und Moosgummiplatten kaufen.
    Die Platten kosten nicht die Welt. 3mm=1,29€ | 2mm=0,79€.
    Zusammen für 10 Platten = 10.40€.




    Da ich nicht wusste, wie groß meine Becken werden sollen und es die Platten eh nur in der Größe gab, wurde alles eingesackt und nach Hause abtransportiert.
    Im Trauten Heim angekommen, wurde direkt der Zirkel gezückt, das Maximum des Radius ausprobiert und fleißig Kreise gezogen:



    (Schwarze und Graue Matte haben jeweils den gleichen, maximalen Radius).


    Ausgeschnitten sahen die schwarzen Pads dann wie folgt aus:



    Nun kamen die grauen Platten an die Reihe. Wie erwähnt, haben sie den gleichen Radius.
    Jedoch dachte ich mir, dass vorallem die Ecken der Pads stetig bespielt werden und somit wollte ich die Kanten "schützen" bzw. robuster gestalten.


    Dabei ging ich wie folgt vor.
    1. Graue Platte + eingezeichneten Kreis nehmen:
    2. Stick vom Rand an anlegen, ca doppelte Länge des Stick-Kopfes als Maß nehmen:
    3. Zirkel einstellen:
    4. Mit dem Zirkel einen inneren Kreis ziehen:
    5. Inneren+äußeren Kreis auschneiden (Achtung: Spitzes Messer hilft vorallem den Anfang im "Inneren" zu finden:


    Nachdem dann alles ausgeschnitten war, wurden beide Teile miteinander verklebt:



    Endergebnis:




    Aber nur die Moosgummipads haben ja nicht wirklich eine gute Stabilität.
    Also habe ich mir ein bisschen Pappe geschnappt (Umzugskarton, da die recht dick sind) und habe wieder Kreise geschnibbelt (kleiner Tipp: Den Radius etwas kleiner einstellen, damit das Moosgummi nachher alles überdeckt):


    Doch wie bekommt man nun eine Beckenform hin, fragte ich mich.
    Da viel mir eine Dokumentation ein, von jemanden der aus Pappe alles baut. Dazu ritzt er den Karton oberflächlich ein. Gedacht - gemacht:



    Zusätlich habe ich in die Mitte, mittels Kreuzschnitt ein Loch gemacht. Dann wurde ein Schnitt vollführt, damit man die Kartonseiten etwas übereinander "legen kann" und somit hatt man eine gebogene Form:


    [/URL]
    (Fixiert wird der überlappende Part mit einer Tackernadel, ganz easy :thumbup: ).



    Dann habe ich eines der fertigen Moosgummi Pads auf den Rohling gelegt.
    Einmal gut festhalten, gucken wo die Überlappung ist, anzeichnen, mit einem Lineal zum Loch an der Kuppe nachziehen, ausschneiden, Fertig.



    Danach wird alles verklebt und das fertige Becken sieht dann aus wie folgt:


    Optisch macht es sich vorallem auch super gut zu meiner gerade neu erworbenen HiHat Maschine :thumbsup:




    Der Rebound ist ok.
    Zur Zeit sind es nur Prototypen, evtl. bekomme ich sie noch etwas schwerer.
    Ansonsten machts Spaß mit den Dingern zu zocken und auch die Umsetzung war ein lustiges Unterfangen.


    greez :thumbup:
    Sascha

    Hallo,
    ich habe hier eine Snare.
    Der Vorbesitzer hat sie seit 8 Jahren eingelagert.


    Der Kessel ist Top in Ordnung, Snareteppich auch. Die Spannringe haben etwas Flugrost bzw eher Pitting, sowie die Böckchen.


    Die Sare Abhebung ist abgebrochen, siehe Foto.


    Kann man dafür noch was nehmen?
    Sonst schenke ich sie der Band meiner Freundin :thumbsup:


    Snare: http://www.italmelodie.com/?se…item&itemID=148&tn=WI0001


    Originalfotos: http://www.pic-upload.de/gal-268501/qt3d4y/1.html


    EDIT. Snare+Resofell sind nicht mehr vorhanden, da waren Löcher drinn.

    Eine "Klugscheisssignorante" Frage meinerseits: kannst du wegen dem Baujahr nicht einfach mal die Schraube kurz lockern um zu sehen ob es ein 5er oder 9er ist? (meine Augen sagen es ist eine 5). Wäre das nicht viel einfacher statt zu spekulieren? :D


    Ich bekomm die ums verrecken nicht ab. Sind bombenfest. Aber ist eine 5 (sage ich jetzt mal :D)


    freut mich, dir geholfen zu haben.


    man könnte ja glatt behaupten, ich hätte verdammt richtig gelegen. ;-) :-] :Q


    Man munkelt, man munkelt :P


    Danke euch allen.

    Hi.
    Habe mal über das Badge gestrichen. Da spürt man dann ja unebenheiten/ bzw ob es gedruckt ist.


    m.M.n. Ist es, wie du vermutet hast, schwarz auf Gold gedruckt.


    Hat schon jemand einen Schimmer, um was es sich dann handeln kann?


    P.s. Der Snareteppich ist nicht Original sondern ein Starclassic Teppich.


    VG



    EDIT: Habe mal an "dw oxnard" geschrieben, das kam gerade zurück.


    "Hello Sascha,


    Great looking snare drum and congrats on picking it up. The drum appears to be a satin oil stain, however I can’t tell if it’s a Amber stain or natural because of the lighting on the pictures. If the shell is from 95 than you have a Keller Made shell, if its 99 you have a DW shell. You can tell based on the reinforcement rings, if the ring is straight line not a S-type finger joint it’s a Keller, if you have a finger joint seam it is a DW made shell meaning a 99 date is correct. The snare should be a 10 ply all Maple shell and is considered a Collector’s Series. Hope this helps and feel free to contact me if you have any other questions."

    Hallöchen,
    habe hier etwas schwarze Hadware von Pearl.
    Um welche Serie genau handelt es sich?
    Und wie sind/waren die (aktuellen) Neupreise?



    Beckenarm(e)
    -schwarz
    -Unilock
    2x Memorylock (einmal am Rohr, einmal am Galgen selber)



    Doppeltomständer
    -schwarz
    -ausziehbar
    -2x Memorylock
    -Dranngeschraubt ist eine Pearl AX38 3-way Multiklammer



    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für die Antworten! :)

    Tag.
    Wer weiß um welche Snare es sich hier genau handelt?
    Ich wäre dankbar für jede Antwort :)
    Gerne auch genaue Art des Holzes etc.


    Unter nachfolgendem Link habe ich mal eine Reihe von Bilder geschossen!


    BILDER DW SNARE


    P.s. Die Größe habe ich gerade abgemessen. Müsste aber richtig sein.


    Vielen Dank schonmal für die Hilfe.


    Nachtrag: So sieht das ganze Teil von Innen aus:


    BILDER INNEN



    NACHTRAG: Vllt handelt es sich um eine DW EDGE SNARE?