Beiträge von eiswichtl

    Hallo,


    Ich spiele gerade auf den Roland Pads, die mir auch top gefallen haben.


    Da ich aber das gleiche umgesetz habe wie Du vorhast (Akustik auf E Umbauen) habe ich mich dazu entschlossen meine Rolandpads zu verkaufen und werde mir Von Zildjian die Gen 16 Serie
    an mein Set bauen.


    Ich habe ein Saturn IV (22", 12" , 13" , 16" und 14" Snare, da schauen die Rolandpads irgendwie verlohren aus :rolleyes:


    Wir spielen nur in einer kleinen "Hausband" und ich hoffe da werden die Zildjians ihren Dienst gut machen, man liest ja so einiges (mal gutes mal schlechtes)


    MFG

    Hallo,


    erstmal muß ich sagen, tolle aussagekräftige Videos habt Ihr da gedreht.


    Pünktlich zur Musikmesse, heißt das Ihr seid dort vertreten ????? (Akustisch wie elektrisch)


    Muß ich dann mal vorbeischauen.


    See You !

    Hey,


    im Forumeigenen An und Verkauf habt Ihr schon geschaut ???


    Hätte da ein Auge auf das Jamahaset von Gsälzbear, aber müsst Ihr selbst anschauen.


    Wo kommt Ihr her, evtl. kann man euch dann Tipps zu Kauf geben.



    Hatte damals das gleiche Problem mit der Lautstärke, ich habe mich dann für ein Hybridset entschieden.
    Kan jetzt "Elektrisch" und Akustisch spielen, ist aber relativ teuer.

    Hallo,


    das TD1 ist natürlich zum Anfangen schon geeignet, aber es ist auch, wenn es eurem Sohn wirklich Spaß macht, eher zu lausig würde ich sagen, sorry an alle TD1 Nutzer.


    Gebrauchtes kommt nicht in frage ????


    Für euren 1000der ist doch einiges möglich !!!!


    Ganz andere Frage; wenn Ihr euren "Kleinen" zum Unterricht schickt ist doch beim Lehrer was vorhanden und Ihr könnt mal schauen ob er überhaupt Gefallen am Drummen findet ;(


    Und dann einen Kauf in Erwägung ziehen.

    Hallo,


    in der Metallbranche gibt es für kaputte Gewinde einen Kitt, den Du in ein Innengewinde gibst und dann die Schraube wieder reindrehst, dadurch werden die Gewindeflanken wieder "hergestellt".


    Ist so ein rotes Zeug, aber KEIN Loctite, der klebt Dir die Schraube rein !!!!!!!


    Allerdings weiß ich nicht, ob das eine dauerhafte Lösung ist, da Du ja irgendwann wieder mal das Fell wechseln musst.


    Ich würde mich mal nach neuen Spannböckchen umschauhen, vor allem wenn Du ja jede Menge beim Kauf des Sets gespart hast.


    Ist ja bald Musikmesse, da wirds wol was geben.

    Hallo,


    Du hast als Heimat Allgäu und als Name Moosdapper, klingt ganz als wohnst du in meiner Nähe.


    Hätte zum Testen 2 Tama Speedcobra Beater (die mit der Spitze).


    Kannst ja mal ausprobieren (einfach abholen und testen ich wohne in Schwangau).


    Es gibt Leute die kleben Euros aufs Schlagfell (Münze natürlich, um den Attak zu erhöhen).


    Ansonsten wie die meisten schon sagen, sollte Mikrofoniert werden.


    Mein Kumpel spielt in kleinen Locations, die Bassdrumm wird bei den Jungs immer mit Mikro abgenommen.


    Also immer Testen und mein Angebot steht. (08362 987374)

    Hallo,


    Du schreibst von ständigen auseinandernehemen.


    Ich gehe davon aus, das Du Dich auch um die Resoseite gekümmert hast ????


    Ich hatte mal ein Problem mit einem kaputten Spannring, aber das merkst Du eigentlich beim Spannen, wenn der langsam nachgibt.


    Probleme mit dem Fell (der Verklebung) sind auszuschließen, oder ????


    Foliertes oder lackiertes Schlagzeug ???? (evtl. Resonierende Folie, die sich vom Kessel ablöst ) ????


    Wünsch Dir noch viel Spaß hier im Forum und viel Glück bei der Suche. :thumbsup:

    Hey Paul,


    Herzlich WILLKOMMEN im Kreise der "alten" Trommler :D


    Bei mir schlug es erst mit 40 Jahren ein, bin jetzt 43 und habe noch keine Sekunde bereut.
    Pass aber mit dem Üben auf, wegen "Sehnenscheidenentzündung" , hab ich schon öfter gehört, aber Gottseidank selber nie erfahren müssen !!!!


    Zum Schlagzeugspielen kann man glaub ich nicht zu alt sein. Der Besitzer meines jetzt leider geschlossenen Musikhauses (Max Eichhorn ein super Jazzschläger),
    hatte seinen Laden (Hauptsächlich Drums und Gitarren) bis zu Seinem 83 Lebensjahr geöffnet.


    Er war bis zu diesem Alter auch noch auf den Bühnen im Allgäu und ab und zu auch auf den Bühnen Bayerns am Weg.


    Letztes Jahr hat er dann jetzt doch den Laden verkauft, welcher jetzt ein Cafe geworden ist ;(


    Also wie gesagt " ZU ALT GIBT ES NICHT !!!!!! "



    Viel Spaß weiterhin.

    Hallo Schnarre,



    kurze Frage: Deine bevorzugte Musikrichtung ist Rock, wie Du oben schreibst :?: :?:


    Warum suchst Du dann nach Becken, die hell und klar klingen :?:


    Falls Du mal Bandtechnisch am Weg bist (oder hast Du schon eine), mußt Du aufpassen, daß deine Becken nicht "untergehen" ;(



    Du weißt ja, GITARRISTEN !!!! :whistling:

    Hallo E Drummer,


    Ich habe mal vor einiger Zeit auf einer US Internetseite ein Soundpackage für ein Roland TD 15 gesehen. ( Sounds von Akustiksets )
    Der Preis für dieses betrug glaub ich umgerechnet 45€ und war ein Datendownload.
    Ich hatte damals wenig Zeit und wollte zu einem späteren Zeitpunkt nochmal nach diesem "Update" suchen, konnte aber nichts mehr finden !!!!


    Meine Frage nun ; Gibt es so ein Update noch und hat jemand Erfahrungen damit :?: :?: :?:

    Hallo,


    habe als Dämpfung zu meiner "Triggergeschichte" eine Decke drinnliegen.
    Du merkst durchaus, einen Dynamikunterschied !!!


    Spielen mit unserer "Familienband" härtere Sachen und Lieder mit sanfterem Anschlag über FuMa.


    Funktioniert einwandfrei, natürlich brauchst Du ein dementsprechendes "Triggermodul" (also bei mir ein TD 15).


    Welche Module Spieldynamik erkennen und welche nicht, kann ich Dir nicht sagen.

    Hallo,


    benutze seit einiger Zeit von T-Drum aus dem Hause Drum -Tec Lindau einen Randtrigger an meiner Mapex Saturn Bassdrum (22") mit einem 2 lagigen Fell (starke Spannung) und einem Roland TD15 (einige Triggereingangseinstellungen für die Bassdrum verändert). :rolleyes:
    Ganz gegen alle Erwartungen funktioniert das einwandfrei. :thumbsup:
    Ist außerdem noch die günstigste Lösung dazu. :!: