Beiträge von Claus

    hier also ein paar fotos von den stummenbeinchen, die tatsächlich (!) die große bd halten.


    und weils so schön ist auch noch ein paar bilder des sets, so wie ich es aktuell spiele:



    und hier nun die stummelbeinchen:



    das ganze aus spielersicht:



    und von oben:


    erstmal vorab: ich find´s gut, dass du deiner freundin das drummen nahe bringen möchtest. lass dich da nicht beirren. kompomisse sind, gerade in mietswohnungen, bei denen nicht mama oder papa der vermieter sind, notwendig. nicht jeder lebt im haus seiner eltern und man muss die nachbarschaft nicht auf die probe stellen. zum lauten krachmachen gibt es proberäume. ein schlagzeug ist und bleibt ein relativ lautes instrument, das anderen -gerade beim üben- mächtig auf den sack gehen kann. ein leises (für aussenstehende) übungsset zu hause ist effektiv, denn nicht jeden tag schafft man es in den proberaum zu fahren. allerdings ist auch dabei der klang eine wichtige komponente, denn ohne sound macht das üben nur halb so viel spaß.


    da du ja selbst mit dem gedanken spielst, dir ein edrum zu kaufen, rate ich dir zu den meshheads. da hast du dann die option später mit triggern und sounsmodul dein edrum zu konfigurieren und nicht nur stumm zu üben, sondern halt auch mit klang.

    ein meshhead erzeugt zwar auch einen kesselklang, der ist aber so leise, dass er deine nachbarn nicht stören wird. in kombination mit einem trigger/soundmodul/pa ist der ton des meshheads nicht mehr wichtig...


    eine andere option ist natürlich noch die, ein gebrauchtes edrum zu kaufen, aber ich kenn dein bugdet nicht, es sein aber trotzdem erwähnt. dabei solltest du aber auf das kickpad achten, meins ist relativ laut, geht aber - die nachbarn beschweren sich nicht, die hörens nicht.

    das phonic war mal blau. das hat mir aber garnicht gefallen. deswegen hab ich dem teil das zielflaggen-finish-ala-claus verpasst. das ist doch mal custom-made... eigene handarbeit :D


    so sah das teil anfangs aus, als ich die rohen kessel bekommen hatte:



    dann hab ich in minimalistischer fiddelsarbeit die folie aufgezogen:



    felle drangelegt um einen eindruck zu bekommen:



    die fehlende teile beim stegner und über den lokalen drumshop bei sonor bestellt, ein bisschen was hatte ich noch rumliegen und so sah´s/siehts dann fertig aus:


    die 302er ride. über geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten, das will ich hier aber gar nicht! aber eins sei mal klargestellt: ein high-end-becken ist es nicht. der ping ist nett, das becken hält schon ewig, fast schon 10 jahre (!!!) und es passt vom sound her ins beckenlineup. bis jetzt hat sich niemand beschwert. würd es mir auf den senkel gehen, dann würde ich ein anderes dranstellen...
    es gab von paiste allerdings eine zweite (?) auflage des 302er rides. die haben dann nicht mehr den kursiv-artigen-druck und da hab ich leider auch noch kein vernünftiges gehört ...


    JB: ich glaub, wir haben sogar schon beim seppel gequatscht, da war ich mit dem newbeat und dem prinz da. mit astheim werde ich sehen, was der terminkalender sagt!


    edith sagt: da war noch was, kleinigkeit vergessen ...

    erstmal danke für eure antworten.


    newbeat:
    komm vorbei!
    schande über mich, hab in der sn-liste ganz vergessen, deine alte pre-phonic sonor schnarre aufzulisten... mit der bin ich übrigens sehr zufrieden :D


    williken:
    bin mir unsicher, welches set du meinst:

    Zitat

    aber das finishflaggenfinish ist schon was gewöhnungsbedürftig.


    wenn´s das dw ist, das heißt cheetah. es stand bis ich es gekauft hab im laden (was für ein satz!) und hat mich jede woche angelächelt und mir zugeflüstert: kauf mich. der preis war gut, und jetzt sagt es: spiel mich :]
    aber ich hab das set jetzt trotzdem abgebaut, aktuell spiel ich das ayotte, das hat sich schon beschwert. bis das live zu hören ist dauerts aber noch ein bisschen. wir suchen noch einen basser: http://www.rockwellrockwell.com
    das phonic/ludwig set steht wahrscheinlich am 25. september im bla/bonn auf der bühne, kann aber auch sein, dass die herren von torche oder baroness was mitbringen, die sind auf eurotour und denen gebührt da die entscheidung, welches set gespielt wird. definitiv wird´s am 06. oktober dort stehen, wenn wir mit b.son ebendort spielen.
    slob-infos (naja) unter: http://www.myspace.com/slobtheband


    Crossroad:
    für die 32er bd benutze ich an den spannring anschraubbare füßchen. die sind wirklich winzig, halten die bd aber sicher und fest - und ich tret schon rein ... ich werde die tage ein foto von dem stummelbeinchen machen und einstellen.


    @the eliminatOr:
    ich bin racks irgendwie gewohnt, auch wenn ich mich derzeit umorientiere. angefangen hat das mit dem ballerburgentrip. damals hab ich mir ein pearl-rack gekauft, vier toms und alle becken drangehangen. beim dw gab´s das rack obendrauf. anfangs hat das dann mit den drei toms auch sinn gemacht (hab dann halt auf zwei toms abgespackt). heute ist es eine kostenfrage, optisch wär es bestimmt schickt das rack verbannen zu können.


    Borsti:
    BIGGEST BD I´VE EVER PLAYED :D

    Phonic-Update = S. 6, alter Text hier:


    So, dann will ich auch mal, hat ja schließlich schon lange genug gedauert :-)


    Febr. 09: Habe mal die Bilder zum Teil hier eingefügt, damit man nicht alle Seiten durchschaun muss. Ich hab aber nicht alle Bilder in den Anfangspost gezogen, also wen´s dann doch detailiert interessiert, der muss doch wieder blättern. Ansonsten ist alles geblieben ...


    Erstmal ein paar Info´s zu meiner Person, ich bin Baujahr ´79 und spiele seit ´96 Schlagzeug. Ich mach das hier einfach mal tabellarisch... Vorab aber noch zu den Bands in denen ich spiele:
    Zum einen ist da Rockwell, da machen wir so Post-Pop-Scremo-Indie-?
    Dann spiel ich noch bei Slob, das ist meine Doom/Rock/Drone-Band.
    Nebenbei sind noch ein paar Projekte in der Schublade.


    Und so ging´s los:


    1996:
    Mein erstes Schlagzeug war ein Force 1000 in 22, 12, 13, 16 + SN. Das hab ich immer noch und rausgerückt wird es auch nicht, die sentimentale Ader...

    1997:
    Dann kam ein kleiner Fehlkauf: Sonor Action in 20, 12, 13, 16 + SN. War gebraucht, ich war auf dem Ballerburgentrip und wollte einfach eine Burg, da hab ich dann aus zwei Sets eins gemacht. Irgendwann hab ich das Action-Set rausgenommen... verkauft hab ich´s trotzdem nicht... das Force war dann für lange Zeit völlig ok für mich. Dazu irgendwo weiter hinten mehr ... Folie ab, neue Gratungen und so ...

    2000 oder 2001:
    DW Collector in 22, 10, 12, 14
    Gutes Set, aber 2002 musste dann doch noch ein weiteres her, weil ich erstens im Proberaum angepisst war auf dem Force zu zocken, während zu Hause das DW stand, und irgendwie konnte ich mich nicht durchringen zu Hause zum Üben auf einem schlechterem Set zu zocken, also die Sets zu tauschen. Genauso hat es aber im Proberaum genervt... und außerdem hatte ich im Studio das Gefühl, dass das 14er nicht tief genug ging. 2008 dann um ein passendes 16" ergänzt (Text hier aber nicht geändert, also bitte mitdenken, Widersprüche sind keine, sondern nur die zeitliche Entwicklung)


    2002:
    Ayotte (gebraucht gekauft) in 22, 8, 10, 12, 13, 15
    Das Set kam dann zu Hause zum Üben in den Keller, das DW in den Proberaum. Das Ayotte gefällt mir persönlich viel besser als das DW, dennoch erfüllt das DW seinen Zweck absolut gut und passt auch musikalisch wie die Faust auf´s Auge. Das Ayotte bekam dann im Studio aber doch den Vorzug. Das lag vor alllem am 15er Tom. Konfig. im Studio war 22, 13, 15. Das klang ordentlich fett... Mittlerweile tausch ich hin und wieder die Sets, so das jedes mal dran kommt ;-)


    2005:
    Neue Band (zweite Band), neue klangliche Herausforderungen... und ein neuer Raum. Da musste dann irgendwie ein Set her. Ich konnte zwar in diesem zweiten Proberaum auf einem Yamaha V-Power Set in 22, 12, 14, 16 trommeln, aber das war den Herausforderungen nicht gewachsen... wie der Zufall es so wollte kam ich an ein Sonor Phonic in 24, 15, 18. Allerdings waren das nur die Kessel und es war etwas Aufbauarbeit angesagt... gesagt, getan. Das Teil ROCKT. Dann kam aber irgendwann der Tag, an dem ich auf einem Konzert mal eine richtig große BD gesehen hab und da war ich angefixt... dazu kam eine 28er Lefima-BD. Das Teil ist eigentlich eine Konzert-BD, aber das tut dem ganzen keinen Abbruch, im Gegenteil. Das Set hab ich eine Zeit in 28, 15, 18 gespielt. Wie der Zufall es so will kennt Gigantomanie keine Grenzen und das Glück wollte zu mir: Für recht kleines Geld kam noch eine 32er Ludwig BD dazu und das Set spiel ich momentan in 32, 15, 18, 24. Allerdings bin ich mit dem Sound der 24er BD als Tom nicht ganz zufrieden, ein 20er wäre wahrscheinlich nett ... mal sehen, was sich noch so ergibt.


    Zwischendurch bin ich noch irgendwann an eine 20er Sonor Vintage BD gekommen, für damals 20 Mark, hahaha!!! Das Ding klingt ordentlich, kommt aber leider viel zu selten zum Einsatz. Und ein DTX kam in der Zeit dazu, in der ich unbedingt nachts zu Hause zocken wollte ;-)


    2006:
    Stainless Steel kommen dazu. Beides Schnäppchen und es lassen sich nun verschiedenste Setups zusammenbauen :D


    2007:
    Es sind wieder Ferien. Heißt Zeit. Heißt stöbern, heißt finden: Sonor Designer Maple Light in 24, 12, 16, 18. Das Ganze in White Sparkle. Bilder folgen.


    2008 - Mai 2009: Dies und das, vor allem Peripherie, Elekronik und ein 20er Vistalite Floor Tom in schwarz!


    Nov 2009: blaues Vistalite - mein Acryl-Wunsch wird wahr, und es ist nicht mal Weihnachten ...


    April 2013:
    Sonor Phonic Bastard-Set. Nice.


    September 2015:
    Erweiterung meines Phonic-Sets:
    Zweite 22x18, 13" Tom, 24x18 BD


    Bis jetzt haben sich also folgende Drumsets angesammelt:
    Ayotte in 22, 8, 10, 12, 13, 15
    DW Collector in 22, 10, 12, 14, 16
    Ludwig 32 Concert BD, 20er Vistalite Floor Tom in schwarz
    Ludwig Stainless Steel in 24, 13, 14, (14), 16, 18 (ein 14er, das 16er und 18er = Steel over Acryl, heißt offiziell dann Chrome over Vistalite = COV)
    Ludwig Stainless Steel in 22, 12, 13, 16
    Ludwig Vistalite (blau) in 24, 14, 18
    Sonor Action in 20, 12, 13, 16
    Sonor Phonic in 24, 15, 18
    Sonor Phonic in 24, 22, 22, 12, 13, 15, 16, 18
    Sonor Designer in 24, 12, 16, 18
    Yamaha DTX 2.0



    Snares haben sich auch angesammelt:
    14x6,5 CYD Glockenbronze
    14“ Ludwig Acrolite
    14"x5" Sonor D 454
    14"x5" Sonor D 440
    14“ Sonor Force 1000
    14“ Sonor Action
    14“x4“Sonor Designer
    14“ Sonor Horst Link Signature (Messingkessel)
    14“ Sonor aus Phonic-Tom selbst gebaut... klingt aber irgendwie nicht ganz so toll, ist halt noch kein Snarebed drin...
    14“ Sonorus-Vintage-Teil - geht so
    14“x8“ Troyan
    14“ Yamaha Baboo
    13" Pork Pie Piglite (Acryl in amber)
    10" Sonor Jungle Snare
    (Tiefen werden noch nachgereicht)



    Becken so alles quer Beet:


    DIRIL:
    15" Hi Hat
    22" Ride


    MASTERWORK:
    18" Resonat Series Crash


    PAISTE:
    14“ Paiste 2002 Crash
    14" Paiste 2002 Hi Hat
    18“ Paiste 2002 Crash (black label)
    20“ Paiste 2002 Crash (red label)
    20" Pasite 2002 Wild Crash
    20“ Paiste 302 Ride
    20" Pasite Stambul Crash/Ride
    20“ Paiste 2002 Ride
    22" Pasite 2002 Medium Ride


    SABIAN:
    14“ Sabian AA Hi Hat
    16“ Sabian AAX Crash
    17“ Sabian AA Crash
    24“ Sabian AA-Metal-X Ride


    UFIP:
    12“ Ufip Class Sereis
    16“ Ufip Class Series
    17“ Ufip Class Series
    18“ Ufip Class Series
    20“ Ufip Natural Series
    20" Ufip Class Series Medium Ride


    WUHAN:
    19“ Wuhan
    20“ Wuhan


    ZILDJIAN:
    14“ Zildjian K (2 vers. bottoms)
    20" Zildjian Avedis Crash/Ride
    22“ Zildjian Heavy Rock Ride




    Stative, Racks, Pedale, Cases etc.: alles mögliche... No name, Dixon, DW, Gibraltar, Pearl, Sonor, Hardcase, Koppi Cases ... alles mögliche halt ?!?


    Peripherie: 32 Kanal Mischpult (Behringer - keine Kommentare), Fostex A/D-Wandler, RME DIGI Soundkarte, AKG Opus 87, JTS Drummikro-Set, Eigenbau Sub-Kick, Eliminator PA, Kopfhörerverstäker, Ultramizer Pro, Yamaha QY 700, Notebook, Emu Vintage Keys, Waldorf Blofeld, Mackie 1402, Roland SPD-S, D-Drum Pro Trigger-Set, Studio Projects C1, Sennheiser E602 ...
    Hab mir überlegt, dass es nicht verkehrt ist, ein Saiteninstrument zu erlernen, ob´s klappt ist was anderes, aber ich hab mal ein wenig Stuff besorgt, einiges im laufe der letzten Zeit, teilweise auch damit wir eine Backline parat haben, teilweise einfach, weil ich Bock drauf hab/hatte/hoffentlich haben werde: Sunn Beta Bass Combo (2x15), Sunn 2x15 Box (loaded /w EV Kappa), Ashdown ABM 8x10, Acoustic 450 Head, Fender Precision Deluxe ... mal sehen, ob das rausgeschmissenes Geld war :whistling:


    Meine Ex:
    Sonor Force 1000 in 22, 12, 13, 16
    Lefima 28 Concert BD


    Das wars soweit. Und hier jetzt auch ein paar Bilder!!! Andere Bilder sind dann noch im Profil.


    DW


    Ayotte


    DTX


    Phonic mit 28" Lefima


    Phonic mit 32" Ludwig


    32" Ludwig


    Phonic


    Nochmal Phonic mit 32"


    Stainless Steel


    Designer


    Action


    Ludwig Vistalite


    Phonic, die zweite ...


    Pläne: Midi-Interface um Electro-Sounds über das DTX am Rechner abzufeuern und große Becken... Na ja, mit der Zeit ändern sich die Wünsche und in zehn Jahren ist die Liste bestimmt gewachsen...


    Edith sagt, es gibt neue Bilder auf Seite 3
    Edith wiederholt sich am 01.09.2006. Müsste so Seite 4 sein!
    Edith erzählt euch, was ich in München so gemacht hab. Seite 4.
    Edith hört nicht auf zu plappern ... neue Bilder von der Troyan Snare auf Seite 4
    Edith macht das Jahresupdate 2006
    Edith zeigt euch auf Seite 5 Bilder von den beiden Stainless Steel Sets
    Edith sagt die Sommerferien 2007 bringen ein weiteres Set und lassen eins gehen.
    Edith Sept. 2007 ... Restaurationsbericht Sonor Action
    Edith Juli 2008 ... Lefima BD ist weg, 16er DW FT ist da
    Edith Febr 2009 ... dies und das kam so dazu - ganz frisch: 20er FT!!!
    Edith Mai 2009 ... Peripherie mal etwas aktualisiert.
    Edith August 2009 Danke an chesterhead, von ihm ist bereits ein 16er Ludwig COV angekommen, das passende 14er wird noch erwartet. Ebenso geht ein Dank raus an jules, von ihm sind hier eine 15er Dirl HH und ein 22er Ride angekommen. Peripherie/Bass aktualisiert
    Edith Sept 2009 räumt mal etwas auf ...
    Edith April 2013 ... kleines, aber fettes Phonic kommt dazu

    Tach, der Sommer ist da, es geht in den Urlaub und was gibt´s schöneres, als sich eine feine Erinnerung mitzubringen? Nix, richtig. Bei mir geht´s diesmal Richtung Verona/Gardasee. Da bin ich aber zum ersten Mal. Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wo es dort einen gut sortieren Trommelladen gibt? So eine Ufip Scheibe (oder auch was anderes) würde sich gut im Koffer machen ...
    Also her mit euren Tipps!

    Mach´s nicht. Dein Set sieht so, wie es ist, doch prima aus. Eher würde ich einen Sn-Ständer oder einen Tom-Ständer für das 12er Tom kaufen. Das könnte die Optik noch etwas verbessern. An dieser Stellen nochmal Glückwunsch zu dem Set und den Becken (besonderen Glückwunsch zu dem Schnäppchenpreis!), sieht ordentlich aus.

    wenn es auch ein neuer kessel sein darf:


    ruf doch mal bei holzringe.de an. da kannst du dir deinen kessel so kaufen, wie du es willst.
    vielleicht macht der kollege vintage dir ja auch ein nettes angebot oder du fragst den herrn stegner einfach mal.
    du hast dann einen neuen kessel für nicht allzuviel geld und die option, passend zu diesem kessel weitere dazu zu kaufen.

    Zitat

    dashierkönnte ein schnäppchen werden!


    der verkäufer konnte nichts dazu sagen, wo das set gekauft wurde, seltsam, wo doch eine restgarantie dabei sein soll ... seriennummern konnte er auch nicht verraten und dann keine abholung ... nur vorabüberweisung ...
    ob das wirklich ein schnäppchen war/ist oder viel ärger bringt, keine ahnung. ich hab´s unter diesen bedingungen nicht haben wollen, sah für mich alles zu sehr gefaked aus.

    1. auch folien können beschädigt werden!?!
    2. wenn du sorgsam mit deinem set umgehst, solltest du kein großes problem damit haben, schmeisst du deine kessel durch die gegend, dann darfst du dich bei keinem set wundern. kleinere macken können bei jedem finish mit der zeit entstehen, das ist immer ärgerlich, aber ein schlagzeug ist, wenn man viele konzerte spielt, ein handwerkszeug. da bleibt das u.u. leider nicht aus.
    3. cases/taschen für den transport
    4. der sound sollte kaufkreterium sein, nicht die möglichen gefahren, die bei unachtsamer behandlung des sets im raum stehen


    p.s.: ich hab beides, folierte, wie auch lakierte sets. die sehen trotz transporte und auf- u. abbauen immer noch gut aus.

    Zitat

    Kann es sein, dass das Sample nebenan schon vorher auf der entsprechenden Note gelegen hat? Das gleichzeitige Lernen von zwei Zellen geht eigentlich nur, wenn man beide gleichzeitig markiert.


    eigentlich war nur ein feld markiert ...
    ich werde das aber nochmal genau nachverfolgen.


    vielen dank für deine tipps!
    das mit dem 2x das pad anschlagen wusste ich nicht... ich hab einfach mehrmals das pad angeschlagen, vielleicht lag´s daran... ich werde berichten.


    danke!

    hallo,
    ich möchte meine frage zu battery auch mal gleich hier reinschreiben, der fred ist dafür irgendwie geeignet und es macht ja irgendwie auch nicht viel sinn 10000 freds zu battery zu haben...


    ich nutze ein dtx 2.0 in verbindung mit battery 2.
    von anfang an kann ich die samples nicht abfeuern, sondern ich muss den samples die entsprechenden pads zuordnen. das mach ich über den button "learn". jetzt hab ich folgendes problem: es kommt vor, dass nicht nur ein sample die learn funktion zu nutzten scheint, sondern auch noch das sample neben dem ausgewähltem. die folge ist dann, dass z.b. bei einem schlag auf mein snare-pad nicht nur die snare, sondern auch eine bassdrum ertönt. schöner effekt, ist aber nicht so gewollt...


    daher meine fragen:


    wie kann ich die learn-funktion auf ein sample/pad beschränken?


    oder:
    wie kann ich den pads bestimmte samplefelder bei battery zuordnen - gerne erstmal auch statisch, spielereien wie mehrere sounds mit einem schlag abfeuern kann ich im augenblick hinten an stellen... ?


    und:
    wie kann ich die zuordnung von pad - sample rückgängig machen, so dass ich eine neue zuordnung erstellen kann?


    danke für die antworten (bitte nicht: lies in der anleitung, nochmal danke!)!

    schönes set. ich hab´s mal im laden angetestet, da fand ich die bd schon recht ordentlich. nur das 14er und 16er tom klang nicht soooo super. wie ist es bei dir, bist du zufrieden?


    Zitat

    Wie schon angesprochen: Die Becken müssen um einiges Größer werden großes Grinsen ich sag mal pauschal 2-4 Zoll mehr bei allen dann klappts auch mit den Nachbarn fröhlich


    nix 2-4 zoll mehr - 4 zoll :D


    edith sagt: bei der hi-hat-größe machen wir eine ausnahme :P