Sie sind nicht angemeldet.

dideldidel

Mitglied

Registrierungsdatum: 23. September 2010

  • Nachricht senden

21

Freitag, 12. Oktober 2012, 15:23

Hast du mal probiert, den Fuß weiter ins Bracket reinzuschieben? Dann sollte die BD vorn auch noch ein Stück höher kommen.

Ja da ist vieleicht noch was drin,obwohl ich meine bis max eingestellt zu haben.Nun ich bin jetzt auch die letzten Monate damit klar gekommen,habe aber von Zeit zu Zeit Optimierungsanfälle.Aber danke für deine Anteilnahme.Lg
Ps:ich spiele unter anderm in einem P-raum der auf Autoreifen liegt und die Erbauer haben da einige Wellen bzw. Löcher eingebaut,oder er hat sich über die Jahrzehnte gesetzt und da ist es mir besonders aufgefallen.

Moigus

Mitglied

  • »Moigus« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juli 2007

Wohnort: City of Flying Cars/Sachsen

  • Nachricht senden

22

Freitag, 12. Oktober 2012, 15:41

Ps:ich spiele unter anderm in einem P-raum der auf Autoreifen liegt und die Erbauer haben da einige Wellen bzw. Löcher eingebaut,oder er hat sich über die Jahrzehnte gesetzt und da ist es mir besonders aufgefallen.

Das würde natürlich einiges erklären. Die Ingenieure bei Sonor sind da wohl eher vom "Normalfall" ausgegangen ^^

Grüße Marcus
Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen werfen!

ich& meine Band& Live-Videos & Glasfaser-Trommel

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Landsberg am Lech

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 14. Oktober 2012, 19:24

Meine Bassdrum (keine Sonor) stand neulich etwas schräg, aber das ist mir erst so richtig aufgefallen, als ich Fotos vom letzten Gig gesehen hatte. Bei der nächsten Probe habe ich die Füße beide wieder aufs selbe Niveau gebracht, ordentlich festgeschraubt, fertig.
In den vergangenen 20 Jahren ist mir das jetzt gerade einmal passiert, das finde ich nicht schlimm. Von mir aus kann alles so bleiben, wie es ist. :thumbup:

dideldidel

Mitglied

Registrierungsdatum: 23. September 2010

  • Nachricht senden

24

Montag, 15. Oktober 2012, 20:15

Zitat von »Moigus«
Hast du mal probiert, den Fuß weiter ins Bracket reinzuschieben? Dann sollte die BD vorn auch noch ein Stück höher kommen.


Ja da ist vieleicht noch was drin,obwohl ich meine bis max eingestellt zu haben.

Jop das wars,etwa ein Fingerbreit ließ er sich noch schieben.War ich wohl ein wenig flüchtig bei der ersten Justierung.Lg

Moigus

Mitglied

  • »Moigus« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juli 2007

Wohnort: City of Flying Cars/Sachsen

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 16. Oktober 2012, 07:54

:thumbup:
Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen werfen!

ich& meine Band& Live-Videos & Glasfaser-Trommel

muchulos

Mitglied

  • »muchulos« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. September 2011

Wohnort: Seefeld in Tirol

Firma: Vertrieb Soultone

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 16. Oktober 2012, 12:00

Generell bin ich der Meinung. Alles was nicht sein muss kostet nur Geld und kann kaputt werden. Von dem her gefällt mir das Sonor System sehr gut, vor allem auch weil es schlank, leicht und robust ist.

Allerdings habe ich auch eine 18" snor Bassdrum, welche ich auf einem Raiser habe. Da habe ich mir selbst eine Bein Verlängerung basteln müssen. Hier hätte ich mir die Längenverstellung gewünscht.

So meine Erfahrungen.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Bassdrum, fuß, Ständer, variabel