Suche neue Kopfhörer für E-Drums und Alltag

  • Da Ich bin es eben aus anderen Bereichen gewohnt, dass man zwischen 30 und 170€ deutliche Unterschiede/Verbesserungen wahrnimmt.


    ...bei Autos nimmst Du den Unterschied erst bei €3.000,-- und bei €10.000,-- noch viel mehr wahr. Branchen miteinander nach Preisgefüge zu bewerten halte ich für gefährlich. Ich FINDE übrigens, daß es ein deutlicher Unterschied ist, ob mir ein Kopfhörer bei relativ moderaten Lautstärken mit den E-Drums schon halb um die Ohren fliegt oder ob er das locker wegsteckt. Versteife Dich da nicht zu sehr auf den Klang. Musik von iPod oder CD PLUS E-Drums müssen die Micky Mäuse erst einmal aushalten. Das sollte man durchaus mehr wertschätzen. Fällt mir das Ohr ab, weil es völlig übersteuert ist oder nicht. Ist für mich das Wichtigste überhaupt.


    Zum Klang: Du spielst vermutlich auch nicht bei höheren Lautstärken mit sehr vielen Höhen, oder? Ein halbwegs ausgewogenes Klangbild ist daher wichtig, nicht die HiFi-Qualitäten eines Kopfhörers. Wobei ich auch über die beim HD25 nicht meckern könnte...

    Einmal editiert, zuletzt von Bassfuss ()

  • Na gut, aber ein Auto bekomme ich auch nicht für ~ 30€, einen Prozessor oder einen Kopfhörer schon und für den Preis eines Kleinwagens bekomme ich außerdem einen Prozessor oder eben einen Kopfhörer. Aber ich hab's verstanden, der Vergleich macht keinen Sinn..


    Den Rest deines Beitrags zu den Kopfhörern verstehe ich nicht so richtig.
    Natürlich ist es ein Unterschied, ob Kopfhörer bei normaler Lautstärke an den E-Drums scheppern und schwächeln oder eben nicht. Und natürlich weiß ich es zu schätzen, wenn Kopfhörer mit Musik vom iPod und Getrommel von den Drums zugleich klarkommen! Würden Sie das nicht, würden die Kopfhörer zurückgehen, wiel Sie nicht meinen Ansprüchen entsprechen.
    Hab ich was anderes behauptet?

    Viele Grüße,
    Arne


    Roland TD-4K + CY-8

  • Schon ein altes Thema, aber ich wollte kein neues aufmachen. Wegen Doppelt.


    Ich suche jetzt auch einen Kopfhörer. Und zwar nur für das E-Drum Fame DD-One Professional (mit dem roten Modul). Da ich denke, dass der eingebaute Verstärker im Modul billig ist, weil das ganze Set ja nur 800 Euro kostet stehe ich vor der Frage:


    Beyerdynamic DT 770 Pro 32 oder 80 Ohm. Ich habe Angst, dass die 80 Ohm Variante an diesem Soundmodul zu leise ist und ich das Schlagzeug selbst höre. Bei der 32 Ohm Variante habe ich Angst das es rauschen, kratzig usw. sein könnte.


    Was sagt ihr?


    Ich brauche die nur für das Fame DD-One Professional. Kein Verstärker, Mischpult oder sonst ein pipapo dazwischen gekoppelt. Direkt an das Soundmodul vom Fame DD One Professional angeschlossen.

  • Morsche,


    Fragen nach Kopfhörer sind meist gar nicht so einfach zu beantworten. Aber in dem Fall kann ich dir den DT 770 Pro 80 Ohm sehr empfehlen. Nach einer kurzen "Einhörungsphase" ist der einfach der Beste den ich je hatte. Ich verwende ihn auch zum Musik hören an einem Pure Evoke Digital Radio. Das ist ja auch der springende Punkt...der passt in vielen Bereichen sehr gut.


    Letztendlich hängt er auch bei mir an einem TD-9 Modul. Da ist wirklich nicht viel Power am Ausgang, aber bei Lautstärke 3/4 höre ich kein Geräusch vom Edrum. Auch hier ist der Grundklang ausgewogen und druckvoll. Beim TD-9 reguliere ich nur im EQ etwas die Höhen.


    Ich hatte lange einen Shure SRH240 der auch klasse war. Da ich auch nie viel Geld in die Hand nehmen wollte. Beim DT 770 finde ich den Preis voll gerechtfertigt. Aber wie gesagt: Kopfhörer sind eine sehr subjektive Angelegenheit.


    VG

  • Mit dem Fame habe ich keine Erfahrung, aber an meinem Roland TD-11 klingen sowohl meine 18 Ohm Inears als auch mein 250 Ohm DT-990 rauschfrei und laut genug (wobei letzterer fürs Drummonitoring ungeeignet ist weil offen). Ich denke, dass es bei beiden Kopfhörern Deiner Wahl kein Problem geben dürfte. Es hängt also eher davon ab, wofür Du die Hörer sonst noch verwenden willst (Handy, Notebook, oder eher Mischen mit guter Soundkarte?).

    Nix da.

  • Hi!


    Ich finde auch, wie schon erwähnt, dass du dir unbedingt zwei verschiedene Kopfhörer besorgen solltest. Bei den Kopfhörern für den alltäglichen Gebrauch würde ich erfahrungsgemäß auch eher in ear Kopfhörer nehmen, da diese handlicher sind. Hierbei kannst du dir für ca 30 Euro schon ein relativ gutes Paar kaufen. Bei den Kopfhörern für die Drums würde ich geschlossene nehmen und vielleicht schon etwas tiefer in die Tasche greifen, wobei es vielleicht am besten ist, Produkttests zu lesen. Da hast du eine schöne Übersicht, welche Kopfhörer am besten für dich sind.


    LG

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!