Metronom / Drumcomputer gesucht

  • Hallo!


    Ich spiele Cajon und benutze als Metronome derzeit das kleine "Korg MA-1" fürs schnelle Üben sowie das "Tama Rythm Watch RW 105", das über mein Mischpult und meine PA angeschlossen ist.


    Nun bin ich jedoch auf der Suche nach einem Metronom oder einer "Metronom-Funktion", wo ich noch mehr Einstellungen habe. So wäre es zum Beispiel super, wenn man den Ton verändern könnte, also nicht nur das klassische Klicken hätte, sondern auch Kuhglocken oder andere Töne, die man auch besser hört. Das wäre mein Hauptgrund für einen Wechsel.


    Schön wäre optinal natürlich noch, wenn ich mir verschiedene Grooves einstellen könnte, um - z. B. mit einem Shuffle- oder Hip-Hop-Beat im Hintergrund - besser üben zu können. Ich denke, das ginge dann schon in Richtung Drumcomputer.


    Könnt Ihr mir etwas als Motronom empfehlen, was ich dann auch per Klinke oder XLR über mein Mischpult ausgeben kann und was einfach noch ein bisschen mehr Komfort bietet, als meine oben genannten Metronome?


    Vielleicht noch als Zusatzinfo: Eine App-Lösung auf dem Smartphone wäre nicht meine liebste Wahl.


    Vielen Dank im Voraus!


    Grüße!

  • Hallo! Ich nehme dafür neuerdings das Drum-Notationsprogramm Aered. Da notiere ich mir das Pattern, das ich als Click haben möchte, wähle das entsprechende Instrument dazu aus und spiele es endlos ab.

    Du hörst nicht auf zu spielen, weil du alt wirst. Du wirst alt, weil Du aufhörst zu spielen.

  • Moin, Destop vielleicht könnte ein Korg Volca Beats Drumcomputer etwas für dich sein. Die sehe ich regelmässig für "relativ schmales" Geld gebraucht. Ob der shuffeln kann weiss ich nicht.

    Blaukraut bleibt Blaukraut & Brautkleid bleibt Blaubtkreid

  • Was spricht denn gegen eine Handy-App, sofern dein Handy noch über einen Klinkenanschluss verfügt?


    Erstens preislich meist seeeehr überschaubar, zweitens hat man's (zumindest die meisten) immer griffbereit dabei.


    Drittens gibt es eine riesige Auswahl, die für deine nicht sehr speziellen Anforderungen geeignet sein könnten.

  • Was spricht denn gegen eine Handy-App, sofern dein Handy noch über einen Klinkenanschluss verfügt?

    Dem kann ich mich nur anschließen. Meine Favoritenliste (iOS)

    • Tempo: gutes Allround-Metronom mit vielen Optionen und Sounds; in der Pro-Version u.a. mit Option zum Verändern des Designs! Dann lässt es sich auch mit mehreren i-Geräten nutzen, z.B. mit dem iPhone unterwegs und dem iPad am Mischpult, wobei z.B. Playlists allen Geräten zur Verfügung stehen, egal wo sie erstellt werden; Pro-Version 3,49 Euro
    • Click: Gutes Metronom, das wesentliche Einstellungen bietet und oft in Drum-Videos zu sehen ist; kostenlos
    • Impulse: eigenwillig designtes Metronom, mit dem sich auch unübliche Rhythmen, Polyrhythmen und Pattern üben lassen, wobei für jeden Schlag ein eigener Ton gewählt werden kann; kostenlos
    • Metronom +: aufgeräumtes Metronom mit wesentlichen Funktionen und z.B. der Option, den Ton zu ändern; kostenlos
    • Gap Click: Metronom-App von Benny Greb, mit dem sich – der Name sagt es schon – Lücken in die Rhythmen einfügen lassen, um bestimmte Stickings zu üben; vielfältig in den Möglichkeiten, teilweise von Impulse abgedeckt, aber Gap Click ist ansprechender; Leider dreht es nicht beim iPad auf quer; 3,49 Euro

    Meistens verwende ich Tempo, weil es (derzeit) meine Anforderungen erfüllt, wobei Click auch sehr charmant ist.


    Im Moment schreibe ich einen Artikel für meinen Blog flamadiddle.de. um die Apps (und vielleicht noch zwei andere) genauer vorzustellen. Sollte in spätestens vier Wochen online sein. (Neues immer Samstags)

  • Was spricht denn gegen eine Handy-App, sofern dein Handy noch über einen Klinkenanschluss verfügt?

    • Tempo: gutes Allround-Metronom mit vielen Optionen und Sounds; in der Pro-Version u.a. mit Option zum Verändern des Designs! Dann lässt es sich auch mit mehreren i-Geräten nutzen, z.B. mit dem iPhone unterwegs und dem iPad am Mischpult, wobei z.B. Playlists allen Geräten zur Verfügung stehen, egal wo sie erstellt werden; Pro-Version 3,49 Euro

    Die App benutze ich auch und kann sie empfehlen. Am Handy/ Tablet ists schon echt am praktischten.

  • Hi nochmal,


    ich habe die Übersicht der Metronom-Apps schon fertig und stelle sie diesen Samstag auf flamadiddle.de online. Link zur Übersicht: Pendulum – Metronom-Apps – Flamaddidle


    Es sind insgesamt sechs Apps, die fünf oben genannten und Poly Metronome. Sie sind alle auf iOS getestet, Gap Click und Tempo gibt es aber auch für Android.


    Vielleicht hilft es ja dir, Destop, und auch einigen anderen. Das würde mich freuen :-)

    flamadiddle.de – mein Blog für (Wieder-)Trommelnde

    Einmal editiert, zuletzt von T.A.S. ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!