Über das Missionieren im E-Drum-Bereich (aus Roland Td30 Modul prüfen)

  • Schüttelt euch doch mal alle imaginär die Hand.
    Was isn hier los ?. Man Streß und Streitereien gehen doch nur aufs Gemüt. (Hatte das selber hier mit einem Mitglied ). Wir haben uns dann private Nachrichten gesendet und uns besser kennengelernt und ich bin froh das es so gekommen ist.

    Ich dachte jeder darf seine Meinung kundtun und wir helfen uns hier gegenseitig.

  • Warum so DOGMATISCH???

    Das ist die Frage, die Du Dir selber stellen solltest!


    Was ich in diesem Thread sehe, sind jede Menge Beiträge von Leuten, die versuchen das Thema zu entschärfen, zu erklären und in einen vernünftigen Kontext zu setzen - unaufgeregt und ohne persönliche Angriffe. Und Du stehst da, gefühlt mit dem Rücken zur Wand, und kämpfst verbittert und schimpfst und schlägst um Dich...

  • Was mich echt ankotzt ist, daß es auf meine Beispiele (wie simple man mit eDrums zu geilstem Soundergebnis kommt) nicht eine einzige positive Reaktion (burned_destroyer war dahingehend vielleicht noch der Lockerste hier) a la "cool was man heutzutage als Amateur ohne Studio-Mittel hinkriegen kann" kommt. Auf das Soundergebnis und die Easyness des Wegs dorthin (mein HAUPTPUNKT!) wird sowas von mit Anlauf NICHT eingegangen (maximal negativ); stattdessen kommt wieder das "fehlende Luftbewegen" und die angeblich fehlenden Articulations und das fehlende Feedback (hat alles mit meinem Beispiel und dessen Agenda nichts zu tun, und über PA würde natürlich ebenfalls 'Luft bewegt werden' von daher gewissermaßen auch ein Strohmann-Argument) und die Abneigung gegen was, was man noch nicht mal getestet hat, und das zeigt und bestätigt mir insgesamt, daß ich hier ganz einfach fehl am Platze bin. Nichts für ungut, Leute, aber es ist von meiner Seite aus zuviel vergebliche Liebesmüh hier, und ich verliere den Bock dran. Macht's gut, ich werde das Missionieren einstellen, bringt ja eh letztendlich unterm Strich hier auch absolut Null.

  • Nick, ich sehe schon positive Reaktionen auf deine Vorschläge und Gedanken. Hauptsächlich dort wo danach gefragt wurde. Du hast zum Thema viel Interessantes und Wissenswertes beizutragen und bist da eine wirkliche Bereicherung für das Forum.

    Aber das E -Drum fristet hier auch ein wenig ein Nischendasein. Dass dich das nervt kann ich auch nachvollziehen. Auch das du bei passender Gelegenheit eine Lanze für CAD (Computer Aided Drumming 😀 ) brechen willst. Ist ja auch ok.

    Mich nervt‘s dann, wenn von dir mal wieder alle Akustiktrommelnden als Trottel:innen hingestellt werden, die ja gar nicht wissen was geiler Sound ist, sich mit Stimmen und Mikrofonieren rumärgern, obwohl sie gar nicht müssten und ja trotzdem immer alles scheisse klingt. Das ist es was bei mir ankommt. Anscheinend auch bei anderen. Und das ist es, was die negativen Reaktionen hervorruft.

    Nimm’s doch hin, dass nicht jeder den gleichen Anspruch an Sound hat wie du. Ich kann damit gar nichts anfangen. Isso. Trotzdem disse ich nicht permanent E-Drummer.

    Mein Drumtec TD9 Set ist mittlerweile verkauft. Mit Airbase 99 oder Machinedrum dran war der Sound hammermässig. 😀 Daran liegt’s bei mir also nicht.

    Auch ist mir das Spielen wichtiger als der Sound. ✌🏼

    Blaukraut bleibt Blaukraut & Brautkleid breibt Blaubtkreid

  • Mich nervt‘s dann, wenn von dir mal wieder alle Akustiktrommelnden als Trottel:innen hingestellt werden, die ja gar nicht wissen was geiler Sound ist, sich mit Stimmen und Mikrofonieren rumärgern, obwohl sie gar nicht müssten und ja trotzdem immer alles scheisse klingt. Das ist es was bei mir ankommt. Anscheinend auch bei anderen. Und das ist es, was die negativen Reaktionen hervorruft.

    Ok, vielen Dank für deinen Post. Ich möchte klarstellen, daß ich mit meinem Output natürlich nicht will, daß alle Akustiktrommelnden so hingestellt werden!!! Ich weiß sehr wohl, daß es zu Hauf superbe Sounds im reinen A-Bereich gibt und ich feiere toll spielende A-Drummer auf jeden Fall ganz ganz viel. Mein Anliegen ist lediglich anzupreisen und darauf hinzuweisen, wie leicht man tolle Sounds mit E hinkriegt, wie komfortabel und bequem man es haben kann und auch wie getriggerte Nicht-A-Klänge sowie die Methoden und Techniken der Unreal-World (das was in der echten Welt des Instruments aus Funktionsprinzip nicht geht) musikalisch innovativ und inspirierend sein können. Halt das, was quantitativ im Drum-Bereich meineserachtens viel zu wenig abgeht. Die Anzahl ist für mich wirklich ärgerlich: ich würde gerne in Muttersprache mit Gleichgesinnten im Forum fachsimpeln. Es ist welweit ja schon dürftig, aber hier ist es richtig krass. Das soll aber keinesfalls einen Nicht-Gleichgesinnten beleidigen. Wenn das so rüberkam, ist das natürlich auch gewissermaßen meinem Unvermögen mit dieser quasi Permanent-Enttäuschung cool umzugehen geschuldet, also Sorry an alle die sich da getriggert gefühlt haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!