Kann Trommelfell reißen

  • Hallo,ich hab da mal eine frage .Jedes mal wenn ich mein Schlagzeug Stimme habe ich mega Angst das das trommelfell reißt .Deshalb wollte ich euch mal fragen ob das passieren kann und ob es euch schon mal passiert ist .

    LG Drumaro

  • Moin

    Ja, kann. Ist mir mal passiert:

    Blaukraut bleibt Blaukraut & Brautkleid bleibt Blaubtkreid

  • Bei den Resofellen der Snares kann es schon mal passieren. Ich bekomme den für mich besten Sound, wenn das Resofell höher gestimmt ist als das Schlagfell. Und wenn die Snare im Funkbereich zum Einsatz kommt, ist das Schlagfell schon kräftig angezogen.... Eher als ein Riss passiert es dann aber (bei den günstigeren, nur geklemmten Fellen), dass das Fell sich vom Ring löst, als dass es reißt, letzteres deutet eher auf einen Produktionsfehler hin.

  • Felle können schon ne Menge aushalten. Manchmal ist es sogar ratsam zu schauen, ob die Hardware der Trommel bzw. die Trommel selbst die Belastung stand hält, bevor man an den Stimmschrauben zu Höchstleistungen aufläuft.

    Um mal ein Wert in den Raum zu stellen, wie stark ich mein Reso-Fell an meiner Snare gespannt habe. Gemessen mit dem Tune-Bott: 400 Hz an den Lugs.

    Beim stimmen ist mir noch kein Fell gerissen. Gehe da auch wirklich in ganz kleinen Schritten vor. Am Anfang akribisch darauf achten, dass das Fell richtig sitzt. Spannreifen gerade? Fühlen, ob die Gratung überall den gleichen Abstand hat, wenn man das Fell drauf macht und anfängt die Stimmschrauben anzuziehen. Ich denke aber, dass ich da nichts Neues erzähle.


    Würde aber gerne wissen, warum du Angst hast, dass das Fell beim stimmen reißen könnte? Ein Fell kann man ersetzen.

    Ich hätte mehr Bedenken, dass bei unkontrollierten Fell aufziehen, sich Kessel oder die Hardware verzieht.


    Bin ein großer Freund von gleichmäßiger Spannung. Also an jeder Stimmschraube die gleich Spannung.

    Beim Snare-Tuning kann man jedoch gerne mal davon abweichen. z.B. die Stimmschrauben neben dem Snare-Teppich etwa mehr Aufmerksamkeit schenken.


    Mr. Masshoff hat da mal ein doch sehr interessantes Video gemacht

    Snare Tuning

    Er geht da doch schon nicht sehr zimperlich zu werke. Wie man sieht geht da nichts kaputt. Die Snare sollte dafür jedoch schon sehr robust sein.


    Masshoff 2,0

    Ob dieses Tuning nun wirklich repräsentativ oder sensationell ist muss jeder selber wissen. Zeigt aber, dass man sich um die Widerstandfähigkeit eines Felles keine allzu große Sorgen machen muss.


    Meine Hilite-Snare ist zwar schon ziemlich robust und kann einiges aushalten. Nun schon seit 25 Jahren ein treuer Weg-Begleiter, da mache ich keine Experiment mit. Auch wenn ich das Snare-Felle schon ordentlich andüble, gehe ich immer mit Bedacht vor und ausschließlich mit symmetrischer Stimmung.

    Einmal editiert, zuletzt von Lexikon75 ()

  • Hab sogar schon Bilder im Internet gesehen da haben sich Leute mit beiden Beinen auf das Tom gestellt. Felle halten schon was aus. Zu Resofellen (Snare) und evtl.Produktionfehlern wurde ja schon was geschrieben.

  • Hallo,


    ja, das kann passieren, ist aber normalerweise eher sehr unwahrscheinlich. Mir ist es - glaube ich - bisher nur ein Mal vorgekommen und das war auch ein Resonanzfell für die Kleine und das ist sehr lange her.


    Ich frage mich allerdings, wie man stimmt, dass man dabei Angst bekommt.

    Eine Trommel hat ja eine relativ überschaubare Breite, wo sie vernünftig klingt, ich würde mal sagen, mehr als eine Oktave ist da üblicherweise nicht sinnvoll. Wenn es so angeknallt ist, dass man Angst bekommen kann, dann klingt es schon nicht mehr und dann (!) hätte ich Angst um die Böckchen und die Kessel, das kann nämlich auch kaputt gehen.


    Deshalb halte ich auch nichts von den ganzen Gurus, die asymmetrisch stimmen und ich halte auch nichts von den Fön-Aktivisten und Trampolinspringer, all das macht das Material im Zweifel auch mal ganz schnell kaputt.


    Grüße

    Jürgen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!