Beiträge von Claus

    Ich spüre, dass es jedes Jahr etwas schlechter wird mit meinen Ohren. ;-) Mit 23 Jahren (ca. 14 Jahre Schlagzeug) kein gutes Zeichen.... nach den Auftritten mindestens 24 Stunden leichtes Piepen auf den Ohren.


    Egal, wie du damit klar kommst, Gehörschutz rein. Wenn du nix mehr hörst, kannst du auch nix mehr mischen. Ganz abgesehen davon, dass dann auch alle Nuancen alle anderen Instrumente verschwunden sind...


    Ich spiele seit 15+ Jahren. Immer mit Gehörschutz. Ich hab keine Probleme mit Piepsen und Co. Zum mischen findest du sicher alternative Lösungen, falls das mit dem Gehörschutz nicht klappen sollte. Das würde mich aber wundern: Der Frequenzgang der (z.B.) Elacin-Kapseln ist recht linear. Ich finde die 15db Filter sowohl vom Klangbild, wie insgesamt vom Tragekomfort her angenehm.

    Ich muss den hier nochmal ausgraben: Ich machs auch mit Edding, aber habe bei den Streben das Riesenproblem, dass die Markierungen nach 2-3 Mal auf- und abbauen (also rein- und rausschieben) weg sind. Jemand evtl. nen Tipp für nen Spezialmarker oder so?


    edding 3000.
    keinen stress damit gehabt.
    auch mal einen 8750 benutzt, auch alles gut damit ...

    hier mal als thunderbold erfahrung:
    mein fw interface funktioniert problemlos auf meinem macbook pro von 2011 (ssd, 8gb, FW-anschluss).
    obwohl es entsprechende treiber von avid für das interface gibt, will es nicht funktionieren.
    ist immer schwer, wenn alte technik mit neuer harmonieren soll ...

    The Tiefdruckerzeuger-Trömmele...


    36" Steel Bassdrum, 12" + 16" + 16" TAMA Superstar silver Toms, 14" Tama Snare, Schellenring und Mischer


    UFIP 14" Heavy Hats, 20" Crash, 22" Crash/ride, 20" China


    Schön! mal was anderes.
    Ist das eine Selbstbau-BD? Ich hatte mal eine Zeit lang eine 32" am Set, die hat auch Spaß gemacht :thumbsup:
    Nur die Toms wirken etwas, hüstel, mikrig.


    Daum ganz weit hoch für dein Set!!! :thumbup:

    oder du triggerst via spds dein ipad und eine entsprechende daw-app an ...
    macht ein bekannter von mir mit einem midi-keyboard so, sollte über midi mit der spds auch gehen.



    Wir haben übergangsweise (1 Jahr, wer weiß ...) einen neuen Proberaum bezogen. Aus diversen Gründen wollte ich kein Set dort reinstellen, das bislang vorhanden war. Meine Vorstellung zum Set für diesen Raum war simpel: Günsitg, aber trotzdem gut klingend soll(te) es sein. Das Budget war eng, daher fiel die "Wahl"/der "Wunsch" auf ein Sonor Performer oder Phonic. Ein 12" Phonic lag hier noch rum, von daher habe ich eher in diese Richtung gesucht. Getauscht habe ich dann ein 22" 2002 gegen eine vermeindliche 22" Phonic BD und ein 16" Phonic Tom. Für mich war der Deal an sich auch noch in Ordnung, als sich herausstellte, dass die BD eine Performer (Pappelkessel, 10er-Teilung) und keine Phonic war. Das Becken hatte mir eh nicht so zugesagt und ich hatte es günstig bekommen. Die Performer BD brauchte ein Pinstripe und einen Muffler, bis sie für meine Ohren gut klang, aber schlecht sind die Performer-BD´s in keinem Fall. Die klingen fast schon wie eine gegatete Phonic. Vielleicht beschreibt es das ganz gut ...
    ABER: Es war halt doch keine Phonic. Eine 22x14er wollte ich nicht und da die Wagenfarbe ja schon vorgegeben war (schwarz), war es garnicht so einfach, an eine 22er Phonic Plus in schwarz heranzukommen - zumindest nicht zu meinen Preisvorstellungen. Die Suche hat dann aber doch ein Ende genommen. Das Set ist jetzt vollständig: 12" Phonic Tom Tom, 16" Phonic Floor Tom und 22er Phonic Plus Bass Drum. Ich bin absolut mit diesem Set zufrieden. Es sieht zwar schon etwas abgerockt aus und ist das totale Bastard-Set, klingt aber super. Für den rockigen Kram, den ich mache: perfekt. Ohne Witz bin ich geneigt zu behaupten, dass das Preis-/Leistungsverhältnis in diesem Fall für mich in Richtung unschlagbar geht!

    Ich werde einfach mal ein neues Netzteil besorgen.
    Interessant war der Test mit einem 600mA-Netzteil, das SPD-S läuft, aber das Brummen wird höher ...
    Naja, ich bin ja mal gespannt!
    Falls sonst noch jemand einen Tipp, eine Hiobsbotschaft oder einen Rat hat: Immer her damit!
    Gruß Claus

    hallo zusammen,
    lange hab ich mein spd-s nicht mehr genutzt. darin liegt bestimmt der fehler, aber hey, so ist das halt ...


    heute sollte es dann wieder sein und siehe da: es brummt.
    warum ist bei mir ein großes fragezeichen.


    symptome: brummt auf allen ausgängen (L/R, headphones), brummen verhält sich parallel zur lautstärke, will heißen, drehe ich den volume-poti weiter auf, brummt es mehr. das ganze ist auch noch patchunabhängig, bleibt also auch bei allen patches erhalten.
    any ideas? reparaturtipps?


    wäre doch schade, wenn aus dem sampler ein midicontroller würde ;-)
    freue mich auf eure antworten!


    edit: habe das hier gefunden. mein netzteil ist aber das originale, es brummt allerdings je nachdem, wie man das kabel hält, schätze also, dass es das ist, wobei mir das etwas komisch vorkommt, weil das spd-s bei mir fest installiert ist ... jemand eine idee, welches alternative netzteil funktioniert (müssen es die 1000mA sein?)???


    claus

    alles klar, danke.
    von jörg habe ich vor einiger zeit die patches für den modular bekommen.
    ich werde ihn bei gelegenheit einmal anmailen.
    danke für die info!
    gruß claus

    alle klar, vielen dank!


    hat hier schonmal jemand das ding modifiziert und einen eingang für einen externen trigger verbaut?
    sollte ja eigentlich nicht so das riesen problem sein ...

    wow.
    straight.
    respekt.


    was das stimmen des 20" ft angeht: hab bei meinem am reso einen ganz klassischen filzstreifen genutzt - bekannt vom bd-reso.
    das hat ganz gut geklappt.


    schnarre: das ist teil ist unglaublich, insbesondre aber auch, welche preisexplosion der eimer in der letzten jahren mitgemacht hat...


    viel spaß mit der bude!

    je nach aufbauvorstellungen ist weniger das "die tom ist zu hoch" als, das "ich bekomm die trommel nicht tief genung" ein problemfaktor.
    i.d.r. ist ein tom höher als eine snare, von daher war´s zumindest hier so, dass der ein oder andere snareständer eher zu hoch als zu tief war.
    ansonsten geht jeder.
    c