Sie sind nicht angemeldet.

Kretzi74

Mitglied

  • »Kretzi74« ist männlich
  • »Kretzi74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Februar 2017, 12:54

PAISTE 2002 Big Beat

So, jetzt hab ich sie mir gekauft...eben aufgemacht das Paket....

Größen:
19,21,22
HH überlege ich noch.

Mein erster optischer Eindruck: schicke, edle Teile. Coole Hämmerung

Soundtest: klingen wesentlich dreckiger als die 2002er ! Klanglich doch schon ne andere Nummer als die "normalen" 2002er

redsnare

Mitglied

Registrierungsdatum: 3. November 2009

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:10

Ich beneide Dich sehr! Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Anschaffung! Ich hatte sie mal antesten können und war mehr als begeistert.
Warum nur das "kleine" Ride?
Alles Gute, redsnare
...ich...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »redsnare« (2. Februar 2017, 13:19)


Kretzi74

Mitglied

  • »Kretzi74« ist männlich
  • »Kretzi74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:24

Größenvergleich und erster Eindruck:
2002 Ride in 22" vs. 2002 Big Beat in 22" :

ersteres ist schwerer und sehr präzise, glockige Bell und bedingt crashbar, super Stickdefinition . die Big Beat Variante: leichter und damit gut crashbar. Wesentlich verwaschener und dunkler, leisere Akzente möglich. Weniger "Ping". Mit 5A Sticks muss man etwas aufpassen, da es sich leichter aufschaukeln lässt. Ist aber Übungssache und machbar.

2002 Crash 19" vs 2002 Big Beat Multi 19":

ersteres einer meiner Lieblingscrashes, einfach genial. Big Beat ist roher, sensibler bei soften crashes und weniger fokussiert.

Obwohl die Big Beat eine "Unterserie" ist, fällt mir der Unterschied im Klang derzeit eher auf als Gemeinsamkeiten...

Kretzi74

Mitglied

  • »Kretzi74« ist männlich
  • »Kretzi74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. Februar 2017, 13:33

ach so warum habe ich 19-21-22 geholt?

Ich wollte mal mein Cymbal-Set verkleinern und trotzdem viele Sounds und Einsatzmöglichkeiten haben.

Daher links über der Hi-Hat/TomTom das 21er: dient mir als Crash uns Side-Ride, kann dann schnell zur Hi Hat wechseln.
Rechts unten dann das 22er wo man ein Ride vermutet (ich glaub ich muss mal pics machen): mein Hauptride aber eben auch als Crash geeignet wenn ich auf dem ersten Standtom mit nem Fill ende.
Dann oben rechts das 19 als Crash".
So habe ich mit 3 Becken= 3 Crash + 2 Rides

(das 24er fand ich zu "verwaschen", klingt einzeln super aber als "Crash" dann doch ne Nummer zu unflexibel und im Bandkontext nicht herausragend genug als Ride)

redsnare

Mitglied

Registrierungsdatum: 3. November 2009

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:51

Verstehe.
Hinzu kommt vermutlich das Problem der Beckentaschen: 24 Zoll passen nicht überall mal eben rein.
Andererseits, wenn schon BIG Beat, dann doch bitte mit dem 24er ;-)
Ein Bild würde ich gerne sehen wollen...
...ich...

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Illmensee

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Februar 2017, 14:53

Glückwunsch zum Neuerwerb!
HIER hatten wir vergangenes Jahr ja schon ein wenig über die Big Beats gefachsimpelt, nun kommt ein Vergleichsbericht Deinerseits daher. :thumbup:
Für mich klingen die Teller auch interessant, aber da ich mit 2002ern und Giant Beats mehr als komplett ausgestattet bin, werde ich sie mir (leider) nicht leisten wollen.

Danke für Deine Gegenüberstellung von 22" Ride 2002 und Big Beat!
So kann ich mir was drunter vorstellen.
Ich finde das 22" (und auch das 24") Ride 2002 nur bedingt crashbar, was ich immer wieder schade finde.
Aber es geht dann oft doch.
Die Giant Beats finde ich hier weicher und crashiger.
Das muss mir genügen... ^^
[= Jammern auf hohem Niveau. :whistling: ]

ModHochi

Nichttänzer

  • »Hochi« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. August 2002

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Februar 2017, 17:56

Zitat

Obwohl die Big Beat eine "Unterserie" ist, fällt mir der Unterschied im Klang derzeit eher auf als Gemeinsamkeiten...

Dass diese Big Beats überhaupt 2002 heißen, find ich ganz schön kess, denn unterschiedlicher können Becken wirklich kaum klingen. ^^
Das ist fein beobachtet!

Kretzi74

Mitglied

  • »Kretzi74« ist männlich
  • »Kretzi74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Februar 2017, 08:28

naja Paiste hat es bei mir zumindest geschafft, dass ich wieder was von denen gekauft habe...lol

Kretzi74

Mitglied

  • »Kretzi74« ist männlich
  • »Kretzi74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Freitag, 3. Februar 2017, 12:56

so sieht der vorläufige Aufbau aus
»Kretzi74« hat folgende Datei angehängt:

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Illmensee

  • Nachricht senden

10

Freitag, 3. Februar 2017, 12:58

Cool.
Von Farbe und Aufbau her fast identisch mit meinem Set. :)
Ich komm gleich mal zum Antesten der Bronzeteller vorbei.
Bis gleich...

Modscarlet_fade

W.D.P. Chief Inspector

  • »scarlet_fade« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2003

Wohnort: Bietigheim-Bissingen

  • Nachricht senden

11

Freitag, 3. Februar 2017, 13:46

Sehr schön.

Tom auf nen Snareständer und die beiden Galgen eliminieren und es wird von schön zu perfekt... ;-)
Freizeit Moderations-Arschloch

Kretzi74

Mitglied

  • »Kretzi74« ist männlich
  • »Kretzi74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 4. September 2009

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

12

Freitag, 3. Februar 2017, 14:01

ne, das Tom vom Set ist eh das "schwächste" Glied am Set, es klingt auf dem Snareständer noch trockener und zu abgewürgt. Habe ich probiert.
Daher verwende ich hier ein Optimount-System. Und wenn ich dann schon einen Ständer nehmen muss, dann kommt auch ein Becken dran..

Der zweite Galgenständer für das Ride ist was lang (halt 90er Jahre) aber dann bin ich flexibler. Find ich auch nicht so prickelnd, aber egal.

trommeltom

Mitglied

  • »trommeltom« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. März 2010

Wohnort: Illmensee

  • Nachricht senden

13

Freitag, 3. Februar 2017, 15:35

Allein der Optik wegen aber hat Scarlet Fade meiner Meinung nach Recht.
Und bei meinem Set funktionierts mit dem Snareständer unter dem Tom auch prima.
Auch akustisch. 8)

christianh

Mitglied

  • »christianh« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. April 2009

Wohnort: 13189 Berlin

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Februar 2017, 15:59

Habe letztes Jahr günstig ein 24" Big Beat in Kleinanzeigen gefunden und gekauft und bin damit sehr zufrieden (wenn auch der ein oder andere beim letzten Clubgig fast taub wurde)
Gruß aus Berlin
Christian

15

Samstag, 4. Februar 2017, 20:12

Für mich sind diese Big Beat Bleche die erste Wahl für Bluesrock.
Meine Konfiguration ist:
Crash - 18", 20", 22"
Ride - 24"
HH - 16"
»Lemmy4707« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_0321.JPG (105,04 kB - 76 mal heruntergeladen - zuletzt: 19. Mai 2020, 11:10)

16

Sonntag, 15. Dezember 2019, 14:45

Big Beat vs. Formula 602

Ich hab mir einen Wunsch erfüllt. Ein ganzes Beckenset einer Serie. Hatte ich noch nie!!! Mir hat das auf den Bildern von Moe immer so gut gefallen. Alle Becken das gleiche Design. Ich dagegen: Ein bunter Mix aus 2002, Formula 602 und Signature, von 1970 bis 2015. Ach so: Ich bin auf Paiste festgelegt. Diskutieren ist da zwecklos.

Die 2002er Big Beat sollten es werden.
Meine Argumente:
- Dünn und trotzdem rocktauglich
- Durch verschiedene Größen sind verschiedene Setups für alle Stile möglich (Ein Case für alle Gigs ist das Ziel)
- Nicht zu laut (Meine Signature Full Crashes waren auf Bühnen oft zu laut und schneidend)
- Im Preis noch annehmbar, auf dem Gebrauchtmarkt gut zu bekommen

Hab ein paar Wochen mit Tausch, Kauf und Verkauf verbracht (ich liebe das!!!).

Das Ergebnis:
Weg sind: Formula 602 modern essentials 14“ HiHat, Signature 18“ und 19“ Full Crash
Noch im Angebot: Formula 602 22“ Thin Crash

Neu im Proberaum: Big Beat 16“ HiHat und 19“, 20“, 22“

Hab jetzt die ersten beiden Gigs hinter mir und bin beim 22er unsicher geworden… ist das wirklich „besser“ als das Formula 602 22“ Thin Crash? Sollte ich nicht lieber das behalten und das Big Beat wieder verkaufen? Ich bin das Formula 602 einfach nicht losgeworden und da es bei mir ungenutzt rumliegt, werde ich unsicher. Wenns weg wäre, hätte ich wahrscheinlich keinen Gedanken mehr daran verschwendet. Also hab ich gestern das Formula 602 noch mal aufgelegt und gespielt, hab mich dann mal kurz aufgenommen, da die Becken über Mikros eben auch gut klingen müssen.

Als ich das eben angehört hab, bin ich auf die Idee gekommen, hier einen kleinen Hörtest zu veranstalten. B20 vs. B8 (oder aber auch 600 € vs 400 €). In meinen Augen ein guter Vergleich: Beide Becken ungefähr im gleichen Gewichtsspektrum und sowohl als Ride als auch als Crash nutzbar.

Schreibt mal, was Euch besser gefällt und natürlich bin ich auch auf die Tipps gespannt, welches Becken B20 und welches eben das Big Beat ist.

Dropbox-Link, 2,4 MB, MP3


Die Auflösung bekommt ihr in ein paar Tage. Dann werde ich auch entschieden haben, welches der beiden Becken bleibt. Und ich werde noch ein paar Worte zu den Big Beats schreiben.

Soulfinger

Mitglied

  • »Soulfinger« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. September 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 15. Dezember 2019, 15:32

Auf Paiste festgelegt? Versteh ich vollkommen! :)

Tippe auf 1) 602, 2) Big Beat.
Klingen beide super und harmonieren auch gut. Ich würd das erste als left side crash ride, das andere rechts als main ride spielen. :thumbup:
"You can´t have everything. Where´d you put it?" - Lemmy Kilmister

hrawth

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. November 2006

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 15. Dezember 2019, 17:32

Beat und Sound sind echt chic, außerdem liebe ich solche Blindtests - danke dafür!

Ich tippe genauso wie Soulfinger, also 1) 602 und 2) Big Beat. Habe auch konkrete Anhaltspunkte dafür, möchte aber evtl. Mitratende nicht beeinflussen. Und ich würde das 602 ebenfalls nicht weggeben. :D
El Camino - Heavy Stoner Rock aus Löningen

Neue Promo-Single auf SoundCloud!
Facebook
Bandcamp
Website

trommla

Mitglied

  • »trommla« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. Mai 2004

Wohnort: Raum München

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 15. Dezember 2019, 17:34

Kenne Paiste zu wenig, finde beide Becken klanglich schön bis toll, würde mich persönlich bei dem Drumsound für's erste von beiden entscheiden. Vermute, dass Nummer 1 das Big Beat ist.

Curby

Mitglied

  • »Curby« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. September 2002

Wohnort: Bremerhaven

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. Dezember 2019, 18:32

Meiner Meinung nach ist 2) eindeutig das Big Beat.
Mein Setup: klick