Sie sind nicht angemeldet.

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

41

Freitag, 18. September 2020, 22:52

Sorry wenn ich nochmal nerve, aber diese Version dachte ich eigentlich zu verlinken...
https://www.youtube.com/watch?v=hU6j31nrLMs
Lustigerweise spielt der Trommler bei der Nummer ja ebenfalls ein im Kontext "off-betontes" hihat pattern und einige vergleichbare snare-Akzente gibt es ebenfalls...Trotzdem ist der Puls ANDERS....Aber egal vermutlich. Slow rock ist snare 2 und 4...kennste einen,kenste alle....und mich interessiert es auch nicht weiter....

Scheint dich ja trotzdem zu beschäftigen ...

16tel wie in der Live-Version sind mir persönlich sehr geläufig. Und die sind da auf der Hi-Hat auch nur ganz sachte Offbeat-betont. Also ich zähle das ganz klar als Normaltime.

Mal ein ganz anderes Beispiel mit einem m.E. sehr eindeutigen Puls (schon öfters live gespielt, auch mal mit 'ner Bigband):



Für mich ist das auch ganz klar Normaltime mit der Snare auf 2+4 und 16tel Triolen.

  • »drumrumköln« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

42

Samstag, 19. September 2020, 09:32



Scheint dich ja trotzdem zu beschäftigen ...

16tel wie in der Live-Version sind mir persönlich sehr geläufig. Und die sind da auf der Hi-Hat auch nur ganz sachte Offbeat-betont. Also ich zähle das ganz klar als Normaltime.

Mal ein ganz anderes Beispiel mit einem m.E. sehr eindeutigen Puls (schon öfters live gespielt, auch mal mit 'ner Bigband):



Für mich ist das auch ganz klar Normaltime mit der Snare auf 2+4 und 16tel Triolen.

Joa, mit Musik und speziell Rhythmik beschäftige ich mich tatsächlich gerlegentlich mal ganz gerne....Aber EIGENTLICH hatte ich zunächst noch mehr schreiben wollen, dann aber letztlich doch überlegt "Ach watt...". Aber statt den kompletten Beitrag zu löschen habe ich ihn dann aus Versehen wohl gesendet.... Für mich jedenfalls erstaunlich, dass man im Vergleich mit z.B. der Nummer von Saxon keinen Unterschied wahrnimmt.

Und was die "sachte Betonung der offbeats" angeht" : Der Trommler spielt doch klar erkennbar ein deutliches downstroke/upstroke pattern wie man es üblichersweise genau in diesem genre gerne macht, wenn man die Viertel akzuentieren will... Mir fällt da erstmal kein Stück ein, in dem der Trommler ebenfalls so ein pattern als 16-tel Figur spielt....

--------
Naja, wie könnte man Superstition vom Puls her auch anders interpretieren als mit mit Snare auf 2 und 4 und "geshuffelten 16tel" auf der Hihat?
.

m_tree

Mitglied

  • »m_tree« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. Februar 2007

Wohnort: Gotha (wieder, vorübergehend)

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 20. September 2020, 09:58

So auffallend eigensinnig find ich das Hi-Hat Pattern jetzt nicht. Der spielt das halt aus dem Gefühl heraus passend zum Song. Deutliche Betonungen nehme ich da nicht wahr. Nur sehr leichte.

Mit Superstition wollte ich eigentlich nur verdeutlichen, dass es viele Songs mit einem relativ langsamen Puls gibt, wo aber zwischendrin relativ viel passiert. Relativ, wohlgemerkt. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »m_tree« (20. September 2020, 16:37)


  • »drumrumköln« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 20. September 2020, 18:07

So auffallend eigensinnig find ich das Hi-Hat Pattern jetzt nicht. Der spielt das halt aus dem Gefühl heraus passend zum Song. Deutliche Betonungen nehme ich da nicht wahr. Nur sehr leichte.

Mit Superstition wollte ich eigentlich nur verdeutlichen, dass es viele Songs mit einem relativ langsamen Puls gibt, wo aber zwischendrin relativ viel passiert. Relativ, wohlgemerkt. :D

Was müsste er machen, um die in Sechzehntel Spielweise gedachten "und-Zeiten" deutlicher zu spielen? Drauf springen? :thumbsup:Interessant vielleicht nochmal "Free Bird" mit demselben Trommler einige Jahre zuvor. Die Nummer ist vom Tempo ähnlich (bis auf den "schneller als double-time" Solo part) und als "drum-Notation" häufiger als "half-time-feel" zu finden. Vom ansatz spielt der Trommler Hihat und Becken hier vergleichbar und auch hier signalisieren die Mitmusikanten gelegentlich durch mitwippen Ihren Puls . Aber vielleicht entgehen mir ja die entscheidenden Unterschiede?

https://www.youtube.com/watch?v=u2ndb_lt4xA
Man könnte natürlich auch noch ganz grundsätzlich darüber philosophieren, wie bei diversen bands "Kompositionen " entstehen. Lynyrd Skynyrd kann ich mir jetzt z.B nicht so als "Schreibtischtäter" vorstellen und vermute mal, dass keiner von denen wirklich Transkriptionen von seinen parts gemacht hat. Das ist ja kein designer- Prog-Rock...
--------------
Ja, Mucke mit "passiert viel zwischen dem Puls" (und überhaupt Puls-Interpretationen...) kenne ich auch. Sowas hier z.B. (nach dem etwas anstrengenden Sax kommen Rapper, die scheinbar verstehen, was diese Mucker da machen)
https://www.youtube.com/watch?v=WKKvXgByfRI

Ähnliche Themen