Hörzone Oliver_Stein - fünftes und letztes Bandvideo aus dem Übungsraum online

  • Das sind ganz einfache Billige PC Lautsprecher von Sound Link mit dem einfachen Drehregler für Höhen und Bässe.
    wie gesagt wenn ich die Höhen da jeweils max. rausnehme, und Bässe max, dazu gebe klingts für mich hier am besten.
    Was sonst eigentlich nicht der Fall ist ?(

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



  • wieso?ich nicht, in der Regel höre ich youtube Videos vom oder vorm PC, auch Andere.
    Und auch sonst hört man doch nicht selten Musik eher von einfachen Abspielgeräten, bzw. sollte es auch da passen.
    Wichtig ist doch der Vergleich zu Sonstigen Aufnahmen die auch über PC und diese Lautsprecher höre.

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



  • Das sind ganz einfache Billige PC Lautsprecher von Sound Link mit dem einfachen Drehregler für Höhen und Bässe.
    wie gesagt wenn ich die Höhen da jeweils max. rausnehme, und Bässe max, dazu gebe klingts für mich hier am besten.
    Was sonst eigentlich nicht der Fall ist ?(


    Kann ich schwer abschätzen, in wieweit das an den Boxen oder an der Mischung oder an beidem liegt. Wir haben den Mix auf Studiomonitoren, Fernsehern, Küchenradios, Autoradios und Handys abgehört und es funktionierte immer irgendwie. Auf kleinen (bassschwachen) Boxen geht der Grundton der BD unter, daher klingt es dort nicht mehr fett, aber so extrem wie Du es beschreibst, hatten wir es auf keiner Abhöre.


    Danke trotzdem für Deinen Hinweis, ich werde bei den nächsten Mischungen auf alle Fälle darauf achten, dass es auch auf den kleinsten Boxen noch funktioniert.

  • Vielleicht müssen wir es mal alle mit einem gemeinsamen Click als Übung spielen.


    Fremde Fehler beurteilen wir als Staatsanwälte,die eigenen als Verteidiger ;)


    Ich mag wie ihr zusammenspielt,passt auffällig gut.Hätte jetzt nicht gedacht,dass du erst ein Jahr dabei bist. Finde dein Stil,wie du trommelst,sehr schön..hab heimlich nebenbei die ganz Zeit auf dem Pad mit gedengelt :rolleyes:
    Den Sänger finde ich gar nicht so schlimm,muss der andere Sänger erstmal besser machen :evil: ^^




    Jo,das Timing schwankt doch recht auffällig,dass ist mir sogar aufgefallen. Bin selbst relativ spät mit dem Click angefangen zu üben,daher holpert es jetzt mit mehr,als mit ohne :rolleyes: Darum bin ich mit Tipps in dem Fall etwas sparsam im Umgang.
    Wäre fast eher geneigt euch zu raten einfach laut mitzuzählen,was im Bandkontext natürlich Blödsinn ist. Ein mit wippenden Fuß konnte man bei dem einen oder anderen von euch in Ansätzen sehr gut sehen,wäre ausbaufähig.
    Wer wackelt bekommt den Click aufs Ohr gedrückt ;) Egal wie ihr es umsetzt,das mit dem Timing-Problem bekommt ihr hin. Probleme,dass ihr nicht verdammt gute Musik macht,habt ihr jedenfalls nicht :thumbsup:
    Warum ihr erst so wenig "Daumen hoch" habt verstehe ich gar nicht,müsste der nicht glühen? :D


    Eine Frage hätte ich..kann auch sein,dass die Frage schon gestellt und beantwortet wurde. Ich kenne beide Stücke in euren Videos nicht im Detail,daher hab ich keine richtige Bezug zum Original. Versucht ihr am Original dran zubleiben oder macht ihr da lieber euer Ding? Wir ja häufig gesagt:"Meine Interpretation von....."


  • Ich wollte auch noch mal bemerken - wie Korki: meine Kritik war sehr direkt formuliert, weil ich davon ausgehe, dass wir uns alle einig sind, dass Oliver sich spieltechnisch auf einem hohen Niveau bewegt und wir hier über den Feinschliff diskutieren.

    Danke! =)


    Wer wackelt bekommt den Click aufs Ohr gedrückt Egal wie ihr es umsetzt,das mit dem Timing-Problem bekommt ihr hin. Probleme,dass ihr nicht verdammt gute Musik macht,habt ihr jedenfalls nicht. Warum ihr erst so wenig "Daumen hoch" habt verstehe ich gar nicht,müsste der nicht glühen?

    Das Timing bekommen wir in den Griff - wie werde ich bei den nächsten Proben (wann auch immer die wieder sein dürfen) mal ausprobieren. Wir werden sicher live nicht mit Click spielen, aber zur Übung im Raum vielleicht schon mal.
    Das mit den Likes liegt wahrscheinlich daran, dass wir im Raum hier noch recht wenig Bühnenpräsenz hatten, obwohl es die Band schon seit Ewigkeiten gibt. Aber wir freuen uns natürlich über jeden Daumen, der hier dazukommt!

    Versucht ihr am Original dran zubleiben oder macht ihr da lieber euer Ding? Wir ja häufig gesagt:"Meine Interpretation von....."

    Wir orientieren uns schon an einer bestimmten Version des Stücks, aber kleben auch nicht sklavisch dran fest. Wenn im Übungsraum etwas entsteht, was anders, aber gut ist, dann machen wir es ohne Skrupel. :D

  • Die Snare klingt zwar, gut und trocken, hat einen ziemlich eigenen Klang, im Bandkontext hier finde ich die, so gestimmt ziemlich unpassend.


    Bei meiner abhöre kommt die Snare hier viel zu präsent rüber, das Instrument was Sich vor allen Andern total absetzt noch vor dem Gesang.


    no. Höre ich nicht so auf meiner "Abhöre". Was für ein Wort, wenn man über den PC Musik hört. Und ja ich weiss, Studioaufnahmen werden auch über Autoradio abgehört, um zu schauen, ob es massentauglich ist. Trotzdem finde ich die Wortwahl "viel zu präsent" und "total" zu dick aufgetragen. Mir gefällt die snare sehr gut und ich würde da nichts dran ändern. So unterschiedlich wird das wahrgenommen.



    Zum Timing: manche Menschen (oft Gitarristen) sidn da relativ resistent. Mir/ uns hat es eine zeitlang sehr geholfen, dass ich vermehrt zu klick geübt habe (ich hab mich erschrocken,wo ich manchmal so lande nach fills) und wir haben eine zeitlang zu Übungszwecken mal nen klick mitlaufen lassen im Proberaum, was ne ziemliche tortur ist, weil laut. Aber aber sehr lehrreich und macht Defizite sofort deutlich. Bei manchgen Stücken habe ich dann immer mal mit klick auf meinem Ohr gespielt und die Sache einfach gehalten und auch das erweitert den Erfahrungshorizont aller und führte bei mir zu weniger Schwankungen.
    "Vielleicht nur ein paar Worte zum Sänger des zweiten Stücks: diese
    Nummer ist tatsächlich die einzige, die er bei uns singt und das in
    verschiedenen Formationen schon seit ewigen Zeiten - es ist sozusagen
    "sein" Stück. Das muss so und ist im Kontext von 20 anderen Nummern mit
    dem Hauptsänger auch ok so."


    Das finde ich ein ganz spannendes Thema, wie man mit sowas in Bands umgeht. Kennt bestimmt jeder sowas. Jemand hat "sein" Stück und fällt damit evtl, niveaumäßig ziemlich ab. (garnicht auf euch bezogen). Für mich ist das immer schwer auszuhalten. Ich würde am liebsten sagen: "lass es, sing es bitte nicht. Es ist scheibe." Für mich führt sowas nicht ausgesprochenes (wenn man es denn so wahrnimmt) ganz oft zu Unstimmigkeiten und unterschwelligen Missstimmungen. Ich meine nicht, mit Fehlern von anderen klarkommen, machen wir alle und ist gut so. Abe es gibt immer wioeder so Situationen, wo jemand immer genial daneben liegt, es einem fröstelt, man aber vielleicht nichts sagt, weil man niemand verletzen will. Mir wäre s lieber z.B. zu sagen: hör, du verhaust die Intro in 9 von 10 Fällen (erinnere mich da an einen Einstieg in ein Stück eines Bassisten), lass usn was anders versuchen, was besser passt. Aber sorry, ist dein Vorstellungsthread, merke ich gerade, führt zu weit.

    oldspunk

  • Kann ich schwer abschätzen, in wieweit das an den Boxen oder an der Mischung oder an beidem liegt. Wir haben den Mix auf Studiomonitoren, Fernsehern, Küchenradios, Autoradios und Handys abgehört und es funktionierte immer irgendwie. Auf kleinen (bassschwachen) Boxen geht der Grundton der BD unter, daher klingt es dort nicht mehr fett, aber so extrem wie Du es beschreibst, hatten wir es auf keiner Abhöre.


    Danke trotzdem für Deinen Hinweis, ich werde bei den nächsten Mischungen auf alle Fälle darauf achten, dass es auch auf den kleinsten Boxen noch funktioniert.

    Ich habe schon so viel gute Sachen von Oliver gehört . Auf der ein und der Selben Abhöre.
    Also ist ja nicht immer so.



    habe durch Zufall auch eine Version einer anderen Band gefunden, mal im Vergleich gehört,
    von wem ist der Song eigentlich ursprünglich. Edith ach so "Saturday night" meinte ich



    Indem Fall kann ich mich nur wiederholen, so leid es mir tut. Ich kann nur sagen wie ichs hier War nehme.


    Am gewichtigsten ist immer mein Ersteindruck


    Kann wie schon gesagt, sowohl an meinen Monitoren liegen, als auch am Mix, oder beidem.
    (Aber Bass kann meiner auch) ist übrigens ein Aktiver, edith ein uraltes Teil


    Evtl. mag ja jemand anderes, auch mal so verfahren, und so weit die Lautstärke reduzieren, und dann sagen was er er dann als Letztes
    noch Wahrnimmt.


    Imho hier wird das "Problem" finde ich imho ziemlich gut beleuchtet.



    http://www.hifi-forum.de/viewthread-130-517.html



    Im Verlauf des Links kommt ein Test mit 3 Tonmeistern


    edith eigentlich wollte ich gar nix dazu schreiben, habe Anfangs auch überlesen dass Feedback, sogar gewünscht ist,
    und wollte mich sogar im "Edith Verlesen" Post Nr.?? dazu äußern das eigentlich ja ein "nur" Vorstellung sein sollte,
    im Nachinein doch das Wort Feedback gefunden.
    Und nachdem einiges dazu geäußert wurde, meinen Senf auch dazu da gelassen.
    Nicht ums schlecht zu reden, sondern als Eindruck wie ichs empfinde und als konstruktive Kritik.

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



    3 Mal editiert, zuletzt von orinocco ()

  • von wem ist der Song eigentlich ursprünglich.

    Superstition ist von Stevie Wonder, Saturday Night von Herman Brood.


    Evtl. mag ja jemand anderes, auch mal so verfahren, und so weit die Lautstärke reduzieren, und dann sagen was er er dann als Letztes
    noch Wahrnimmt.

    Der Test, einen Mix leise abzuhören um die Verfhältnisse zu prüfen, ist bekannt und ich habe ihn mit dem Material auch gemacht. Ich glaube, bei der Lautstärke von einzelnen Instrumenten oder Passagen gibt es zwar Leitplanken, aber keine generell gültige Regel - das ist immer auch Geschmackssache. Es ist auch ein Unterschied, ob man für rein Audio mischt oder das ganze als Videoton verwendet werden soll - im Kontext mit dem Bild wirkt eine Mischung anders als rein als Audio gehört. Auf das Hifi-Magazin würde ich mich jetzt als Instanz vielleicht nicht unbedingt berufen - gebe aber zu, dass ich bis zu den Tonmeistern nicht gelesen habe.


    edith eigentlich wollte ich gar nix dazu schreiben, habe Anfangs auch überlesen dass Feedback, sogar gewünscht ist,
    und wollte mich sogar im "Edith Verlesen" Post Nr.?? dazu äußern das eigentlich ja ein "nur" Vorstellung sein sollte, im Nachinein doch das Wort Feedback gefunden.
    Und nachdem einiges dazu geäußert wurde, meinen Senf auch dazu da gelassen. Nicht ums schlecht zu reden, sondern als Eindruck wie ichs empfinde und als konstruktive Kritik.

    Ich habe Deine Rückmeldung bezüglich des auf kleinen Boxen nicht stattfindenden Basses vernommen und als verbesserungswürdiges oder zu bedenkendes Detail abgespeichert.

  • Das finde ich ein ganz spannendes Thema, wie man mit sowas in Bands umgeht. Kennt bestimmt jeder sowas.

    Hatte in meinem Beitrag auch etwas dazu geschrieben,hab ich aber rausgenommen,weil es ein zu wichtiges Thema ist.
    Würde hier auch zu umfangreich werden..nur eins dazu,manchmal ist es gut nicht nach Perfektion zu streben.
    Die Aussage:Es ist sein Ding,sagt alles,nur weil ich es weiß,bekommt der Musiker ein Gesicht und der Song seinen Charakter..schwer zu verstehen,aber ich kenne die negative Seite davon..
    das zu erklären müsse ich 25 Jahre zurück gehen.
    Es kritisch zu betrachte,dass ist völlig ok.
    In der Band ist man sich dieser Tatsache aber auch bewusst,dass der Leadsänger besser singt,denke ich.

    3 Mal editiert, zuletzt von Lexikon75 ()

  • Ne verlassen würde ich mich nur auf meine Ohren, auch "Papier" egal woher, ist geduldig.


    Und Vieles ist sicherlich Geschmacksache.
    Die Pointe kommt übrigens zum Schluss.......dann wirds halt im Einzefall für einen rein persönlich selber passend(er) gemacht,
    und eben an den Reglern gedreht.


    Danke, "Superstition" kannte ich schon, "Saturday Night" nicht, aber der gefällt mir gut.


    l.G.

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



  • Hab mir mal das Original von "Saturday Night" angehört und es eigentlich nur bis zum Schluss angehört,damit ich mir ei Urteil erlauben kann. Ok,ich mag es nicht.
    Eure Interpretation finde ich spannend und läuft gerade in Schleife :thumbup: Mir sind beim durchstöbern ein paar Stellen aufgefallen,die ich echt gut finde. Beleuchte vorerst mal nur zwei,wenn ich darf.Finde den Anfang mit der langsamen Gitarre gar nicht so schlecht,nur der Übergang ist nicht ganz so schick..um es mal laienhaft zu sagen zu spät aufs Gas gegangen..
    Ride-Groove bei 1:55.Dachte erst du hättest dich verspielt,dem war aber nicht so.Weiß noch nicht ganz genau was du da spielst,hört sich gut an,muss bleiben,gerne auch mehr ^^ (mein Defizit im raushören macht sich wieder bemerkbar :rolleyes: )
    Fazit:Je häufiger ich es höre,desto besser gefällt es mir..also schnell,dass "Timing-Problem" angehen,dann wird das eine echt gute Nummer..in dem Sinne..weiter machen :thumbsup:

  • Habt ihr euch bei der Melodie ein bisschen bei Herman Brood bedient?


    Klingt irgendwie sehr ähnlich...https://youtu.be/P16Ab8X-rdk

    Ja, es ist ein Cover von Herman Broods Saturday Night - das haben wir auch ganz klar zum Video dazu geschrieben und ich habe es glaube ich weiter oben auch erwähnt.
    Edit: oh, Asche auf mein Haupt: das steht beim Video doch nicht dabei! Werde ich gleich unserem Youtube-Master durchgeben, dass er das dort noch ergänzt! Bei Facebook steht es dabei, aber auf YT hat er es vergessen! Danke für den Hinweis! Wir wollen uns nicht mit fremden Federn schmücken.


    Ride-Groove bei 1:55.Dachte erst du hättest dich verspielt,dem war aber nicht so.Weiß noch nicht ganz genau was du da spielst,hört sich gut an,muss bleiben,gerne auch mehr ^^ (mein Defizit im raushören macht sich wieder bemerkbar :rolleyes: )

    Da betone ich eigentlich nur die Bassdrumschläge mit der Glocke des Rides mit. Fang jetzt bloß nicht an, das in Noten aufzuschreiben :D Und wenn doch, dann frag nicht mich, ob es stimmt! :D :D

  • Hier kommt Nr. 3 von 5 der Videoreihe aus dem Übungsraum: Das Stück „Thinking about her“ ist im Original von Oli Brown (also auch dies ein Cover).


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Heute ist nun nach etwa drei Monaten das letzte der fünf Videos aus dem Übungsraum meiner Band onnline gegangen - diesmal ein Cover des Stücks "Up to Us" von Charles Pasi. Damit ist unser Vorrat an Sonnenstrahlen und Farben aufgebraucht - jetzt könnte Corona sich langsam mal vom Acker machen :D


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!