Alternatives Zugband für Bassdrum Pedal

  • Moin moin liebe Leute.... Mir ist gestern das Zugband meiner Sonor perfect balance Fussmaschine gerissen. Ich liebe das Spielgefühl dieser Maschine, das Band allerdings scheint mir der allerletzte Mist zu sein. Ich habe keine 20 Stunden darauf gespielt. Das Band hatte ich mir vorher gar nicht wirklich genau angeschaut, erst nachdem es gerissen war. Mehr als ein Kopfschütteln habe ich dafür nicht übrig... in keinem Fall traue ich mir das Ding in wichtigen Situationen zu benutzen. Hatte irgendjemand von euch dieses Problem schon mal bzw hat sich schon mal jemand ein vernünftiges Zugband (egal für welche Maschine) gebastelt? Irgendjemand eine Idee welches Material man benutzen könnte? Das Zugband meiner Perl Eliminator ist leider zu kurz. Ich dachte schon an einen Lederriemen aber das ist sicherlich auch so eine Sache, je nachdem welches Leder man erwischt. Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Problem bereits gemacht? Ob das Material einer Giant step genau der gleiche Käse ist.? Ich habe schon gedacht ob ich das Original Band einfach doppelt nehme , aber selbst dann scheint es mir nur eine Frage der Zeit zu sein (?) ...
    Danke !!!

  • Moin
    Ja, hatte das Problem an meiner Pöarl 810 (nur als Vergleich), da waren die Schraubenlöcher ausgerissen.
    Habe dann einfach 2 Stück "dünnen" Spanngurt mit Silikon aufeinander verklebt und die Löcher im passenden Abstand reingebrannt, damit es nicht ausfusselt und wieder da kabott geht. ;)
    Hintergrund der Verklebung ist zum Einen die eigene Festigkeit im Verkleich zum Original, die "nur" durch Spanngurtband nicht gegeben ist und "doppelt hält länger" :D
    Mein DIY- Band hat knappe 3- 4mm, ich glaube 2mm eine Lage, müsste ich bei Bedarf mal genau messen. Uns dank orangenem Spanngurt auch "annähernd" eine ähnliche Farbe.
    Theoretisch könnte man auch Rolladengurt nehmen, da hatte ich aber nur das Schmale für die Aufsetzkästen (Mini-) und aus Erfahrung weis ich, das die bei "robuster Beanspruchung" gerne mal reißen, ... frag mal die Nachbarn :D
    Wichtig ist nur, die Enden mit Lötkolben oder Feuerzeug zu verschmelzen, sonst fusseln die aus.
    Ob es die Bänder z.B. beim Stegner oder sonstwo gibt weis ich nicht, meins hält schon knapp 20 Jahre :)


    Edith sagt, jetzt wo ich das lese könnte das fast in die DIY-Ecke ;)

    Greez, Josh


    Es ist nicht wenig Zeit die wir haben, sondern zu viel Zeit die wir nicht nutzen!:sleeping:


    Mein Geraffel<>Bastelecke<>Band

    Einmal editiert, zuletzt von Josh ()

  • Hallo,


    wenn Du das Pedal keine 20 h gespielt hast, ist da vermutlich noch Garantie drauf. Das würde ich mal abklären.


    Es hängt natürlich auch davon ab, wo der Riemen gerissen ist. Ich habe an allen meinen Pedalen vorn einen
    "Fußstopper", damit der Schuh gar nicht erst in Kontakt mit dem Band kommen kann. Vllt. war das ja auch
    der Grund?


    Ansonsten haben meine IC's alle das Kevlar-Band - da dürfte überhaupt nichts kaputt gehen, eigentlich (aber
    das hilft Dir dann wohl jetzt nicht weiter).


    Gruß - R.

  • Hi,
    im Handel gibt es dünne Flachriemen (früher waren die aus dickem Leder) die sind praktisch unkaputtbar und kosten nicht viel.
    Einfach mal bei Fachgeschäften für Antriebstechnik fragen/googeln.
    Die kann man dann recht einfach als Zugband zuschneiden.


    Sowas hier Flachriemen


    Gruß
    Bruzzi

    Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.

  • Soweit ich mich erinnere, hatte die allererste Generation des Perfect Balance Pedals mit der Haltbarkeit des Straps Probleme. Nach Überarbeitung sollte das angeblich behoben worden sein. Zumindest hatte ich mit meiner bislang keinerlei Ausfälle bei deutlich mehr als 20 Betriebsstunden.


    Hast du das Pedal gebraucht erworben? Dann war es vielleicht aus besagter erster Charge. Könnte mir vorstellen, dass Sonor so etwas auf Kulanz austauscht, wenn du überzeugend versicherst, dass das kein erwartbarer Verschleiß nach 20.000 Einsatzstunden ist.


    Sollte das Pedal neu gewesen sein, muss ich vielleicht meine eigene Sorglosigkeit überdenken und in Zukunft vorbeugen. Entweder auch eine DIY-Lösung, oder zumindest ein Zugband ins Toolcase packen.

  • Danke für die Inspiration, das waren alles gute Tipps und Ideen. Irgendwie hat der Flachriemen mir es angetan. Da kann ich mir gut vorstellen dass ich da mal einen bestellen werde. Ansonsten habe ich natürlich ein Ersatzband hier, aber ich konnte nicht abwarten und musste gleich heute zwei zusätzliche Ersatzbänder bestellen. Meine Idee war das Band gleich dreifach zu nehmen, welches bei dieser Art von Konstruktion ja möglich ist. Ich will ja ruhig schlafen können... und bei einem dieser echt verdammt dünnen Bändchen kann ich das nicht. Ich hab schonmal mal in einem Serengeti-Park gespielt, insofern ist die Angst ja nicht ganz unbegründet dass da mal ein Elefant drauf treten könnte. 8o So oder so, mir geistert der Flachriemen jetzt irgendwie im Kopf rum...

  • Ob das Material einer Giant step genau der gleiche Käse ist.?


    Ich kenne die Perfect Balance Pedale nur flüchtig, dafür allerdings die Giant Steps sehr gut. Bei all meinen GS Maschinen spiele ich seit 2009 mit den Bändern und sie sind außerordentlich formstabil und langlebig.

  • So, ich habe das Band jetzt doch nur doppelt genommen. Dreifach wäre aber möglich gewesen. Und trotzdem werde ich mich noch um einen Flachriemen kümmern...


    Hey Heinz.... Schön das du noch lebst.! :thumbsup: Lieben Gruß.!

  • Ändert sich dadurch für dich jetzt das Spielgefühl? Oder liegen die beiden Straps so dicht aneinander, dass man nix merkt?


    beim Spielen wird man wahrscheinlich nichts merken, aber die ursprüngliche neutrale Faser ist nicht mehr gegeben, dadurch wird die Belastung im Riemen eher nicht günstiger, außerdem wird es Relativbewegung zwischen den Riemen geben.



    Ich benutze den "Vorgänger" (Einsäulenmaschine Z5321), und habe mir einen Vorrat der Phonic-Zugbänder auf Halde gelegt - die passen in der Länge nicht ganz, deshalb hab ich die "unterwegs" einfach neu gelocht und mit einem einfachen Niet plus zwei U-Scheiben in der Länge angepaßt. In den letzten 25 Jahren ist mir erst einer dieser Geweberiemen gerissen - aber nicht am Niet, sondern an der Originalöse.



    Die Flachriemen halte ich (als ehemaliger Maschinenbauer) auch für eine gute Lösung - hätte ich auch selber drauf kommen können... :rolleyes:

    ..."meine" Musik: Jazz (Big Band bis Free), brasil. Musik, Avantgarde, hin+wieder Klassik ->am Drumset, an den Percussions, am Schlagwerk

  • Auch wenn das Thema hier ggfls. schon geklärt ist, würde ich noch den Strap von ACD Unlimited in die Waagschale werfen. Du kannst hier mit Dennis Kontakt aufnehmen und mit Ihm sprechen. Er könnte Dir sicher einen passenden Strap für das Pedal zukommen lassen.
    Von seiner Internetseite: "Das Zugband wurde in Zusammenarbeit mit einem deutschen Riemenhersteller entwickelt. Gefertigt aus einem dünnen Nylon/Kevlar-Gemisch mit einer Neoprenschicht an der Auflageseite. Laufruhig, hochfest und absolut verschleißfrei."

  • Ich merke beim Bespielen keinen Unterschied. Es ist aber einleuchtend dass zwei übereinander gelegte Riemen nicht das Optimum darstellen. Aus dem Grund habe ich nun bereits einen Flachriemen bestellt. Mal sehen was der so hergibt...
    Soweit noch mal vielen Dank für die ganzen guten Tipps!

  • Buddy Poor, hättest du eventuell ein Bild von dem zerschlissenen Band? Ich habe die Fuma (ohne Klappmechanismus) auch und überlege ob ich vorsorgen sollte.
    Meine hat jetzt geschätzt 160-200 Stunden drauf. Das Band macht jetzt noch einen guten Eindruck, es ist null Verschleiss sichtbar. Vielleicht ein anderes Band?
    Grüsse

    Blaukraut bleibt Blaukraut & Brautkleid bleibt Blaubtkreid

  • Sorry das Band ist schon in der Mülltonne. Es waren keine Verschleißspuren sichtbar, eigentlich sah es so aus als wäre es schnurgerade mit einer Schere durchgeschnitten worden. Vorsorgen würde ich in jedem Fall mit zumindest einem Ersatzband, das habe ich bislang bei allen meinen Pedalen so gemacht. Ersatzkette oder Band immer dabei.

  • So, ich habe den Flachriemen jetzt installiert. Von der Breite und Dicke her quasi identisch mit dem Original Riemen. Der Flachriemen ist weicher und biegsamer, was mir erstmal so besser gefällt. Installation war problemlos. Welcher Riemen jetzt mehr Zugkraft aushält das lässt sich so nicht sagen. Ich habe jetzt in jedem Fall ein Auge drauf... Und trotzdem macht ein Pearl Eliminator Riemen auf mich noch einen besseren Eindruck, wenn es den als Meterware geben würde das wäre super. Naja, schauen wir mal...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!