Beiträge von KingKiller

    Moin!


    Nach langer Abstinenz gibt es einige Änderungen. Bin nicht mehr Student und arbeite nun in Oldenburg. Das freut mich sehr. Am Schlagzeug sitze ich zurzeit leider nur sehr selten. Meine Sets stehen noch im alten Wohnort. Muß mir hier in Oldenburg noch ein schönes Jazz-Trio oder Jazz-Combo bis Bigband suchen mit denen ich mein Hobby weiter frönen kann.


    Eine Neuigkeit in meiner Besitzliste gibt es auch. Habe gerade bei Ebay ein von mir seit 3 Jahren gesuchtes 16" Paiste Sound Formula thin Crash geschossen. Mit altem Logo, passend zu meinem 18er. :) Ansonsten hat sich zur Freude meiner Freundin equipmentmäßig nichts getan.


    Bin kurzfristig sehr gespannt, in welchem Zustand das Becken bei mir ankommt und wie das Becken in mein Paiste Set passt und langfristig, wie es mit der Musik weitergeht. Becken hätte ich ja jetzt für jeden Bereich. ;)


    Schöne Grüße,
    Andre

    Schon wieder neue Mallets...


    Diesmal mit Korkkern aus zwei Sektflaschenkorken und etwas dünnerem Garn. Sollen für Cymbalrolls sein. Da finde ich ein Holzkern/Glas/Hartplaste zu hart, deshalb hab ich jetzt mal welche mit Korkkern gebaut. Der Test auf Cymbals steht noch aus. Ich lasse die Bilder sprechen...






    Grüße,
    Andre

    Hi!


    Hier wieder mal ein paar Mallets, welche ich heute gewickelt habe:


    Habe ewig nicht mehr gewickelt, aber das scheint wie Schimmen oder Fahrradfahren zu sein. Nix verlernt, höchstens etwas aus der Übung. Dauer pro Stock: 1,25h.


    Die blauen neu gewickelten Mike Balters halten immer noch gut. Auch die Buchenstiele sind noch vollkommen in Ordnung. Stelle demnächst mal ein Foto von ihnen ein, sind ja auch jetzt schon eineinhalb Jahre alt...


    Schönen Gruß und viel Spass beim selberbauen.

    Hi!


    Die geographische Veränderung von Eichlinghofen nach Dortmund ist ja jetzt nicht sonderlich hervorzuheben... ;) ...oder ist dein angezeigtes Profil neben dem Beitrag auch nicht mehr aktuell?


    Hast du die Episode E-Drumming abgeschlossen?


    Schönen Gruß,
    Andre

    Was lange währt wird endlich... ...gut wohl nicht, denn die Fotos sind leider nur schnelle Handy-Schnappschüsse... Trotzdem ist das vorenthalten von Bildern irgendwann auch nicht mehr nett, aber meine Zeit ging einfach für Wichtigeres drauf. Deshalb erst jetzt mein "neues" Set:


    von oben:


    von vorne:


    Ein LeSoprano ProBirch Bop-Kit in 18x16, 12x8, 14x13FT im Farbton Cherry. Zurzeit ist die Befellung nicht für Bop-Musik aufgezogen. Ich nutze das Set gerade als transportfreudiges und -freundliches Miniset für meine (Tanzmukke-) Band. Deshalb ist ein PS3 als Schlagfell und ein PS3 Fibreskyn Diplomat mit Loch drauf. Ohne Mikrofonierung geht bei der Bassdrum so natürlich (gerade in dem Kontext) nichts. Mit Mikro (und ausschließlich so wird sie z.Z. genutzt) ist sie aber spitze. Ich meine zu merken, dass sie sich weniger als meine 22er BD mit dem E-Bass die Frequenzbänder teilen muss.


    Das Set schafft das, was ich an meinem Delite schon so liebte und längst nicht an jedem Set passiert: Jedesmal wenn ich auf irgendetwas draufhaue, fange ich an zu grinsen.


    Kannte LeSoprano vor dem Setkauf nicht. Das Drumset ist allerdings sehr gut verarbeitet und klingt einfach sagenhaft. Zu stimmen ist es kinderleicht. :)


    Nochmal ein herzliches Dankeschön an Lasse,
    Andre

    Hab auch schon extrem krumme Promark Sticks gekauft. Deshalb rotierte ich früher bei MP immer Sticks auf der Theke, bis ich ein Paar zusammenhatte, was in etwa gleichviel wiegt und relativ gerade ist. Das ging soweit, dass ich quasi alle Paare ProMark 5a auseinandergezogen hatte und aus ca. 30 Schlägern nicht ein einziges gerades Paar zusammenstellen konnte. Seitdem ich VF 5a bei Thomann bestelle sind mir weder krumme Sticks noch Gewichtsunterschiede aufgefallen (nicht gemessen)... Komisch.

    5" hab ich gewählt, da es dort den praktischen dynamo von remo gibt. Ohne so ein teil machen die bandkollegen mir mit dem bassdrummicro zu schnell das fell kaputt und bei kleinerem loch noch eher. Mir läuft immer einer gegen den micständer. Dabei steht der schon halb unterm schlagzeug und hat nur minimale grundfläche... ;)

    schick, schick., schick, schick!


    Das erinnert mich daran, dass ich von meinem roten Schätzchen auch noch mal ein Bild machen muss... Allerdings steht da immer soviel Krempel und Kabelzeugs im Weg und macht das Bild zunichte...


    Naja, vielleicht denk ich mal dran. Am we darfs wieder aus der Kiste raus. Dann darf sich die Drummerpolizei auch gerne über die ps3-fs3ps3diplomat mit 5" Loch auf einer 18er beschweren. ;)


    Aber das blaue Set hat mich ja auch sehr lange sehr angelächelt... Finds wirklich lustig, dass gerade du dort zugeschlagen hast.


    Schönen Gruß,
    Andre

    Snaredrumfell ist mir in 16 Jahren gigging noch nicht gerissen. Wenn dann hab ich ja noch ne 14er FT von der dann das Fell genommen wird. Dann spiel ich halt nur noch ohne Toms für den Rest des Gigs.


    letztens ist mir, weil ich dämlich wie ich bin die Fussmaschinenfeder so festgeschraubt hatte, dass sie unter spannung verdreht war, die Feder gerissen. War für den Rest des Songs nicht so schön. Gottseidank hatte ich irgendwann mal ein sonor erste hilfe kit gekauft und konnte mich an eine dortige Ersatzfeder erinnern... :)


    mittlerweile hab ich eine ersatzclutch, ersatzfilze und schlauchstücke, ersatzteppichbändchen, und gaffatape.


    Gebraucht wirds quasi nie. Aber die feder gehabt zu haben war schon schön. Für alle felle/fälle kann man eh nicht gewappnet sein und dann muss man halt kreativ werden. Ein haargummi eines weiblichen gastes hätts für den rest des abends bestimmt auch getan...


    Und immer dran denken - es interessiert sowieso niemanden als einem selbst. Es merkt keiner...

    Hi!


    Eine sehr gut lesbare und unterhaltsame Vorstellung. :)


    Hast in deiner Auflistung 'Big In The City' vergessen. Kennt zwar niemand, fand ich aber sehr beeindruckend. ;) Höre mir auch immer noch gerne die Aufnahme an, auch wenn ich an dem Tag leider nicht 100% fit war und ärgerlicherweise deutlich eiere...


    Wünsche dir viel Erfolg, welchen Weg auch immer du einschlägst!


    Schöne Grüße aus dem Nachbarort,
    Andre

    Ich finde die Fussmaschine auch interessant - obwohl ich mit meiner dw5000er auch gut zufrieden bin.


    Rundes Kettenblatt komm ich auch am besten mit klar, und jedes kreisrunde, zentral plazierte Kettenblatt hat ja den erwähnten linearen Vor- und Rücklauf.


    Interessant find ich auch, dass die eine Säule auf der linken und nicht auf der rechten Seite liegt, denn ich rutsche auch öfter gegen die Rechte Säule. Wie so ein Kevlarband es wohl haben kann, wenn man ständig mit dem Fuss reinrutscht? Besser als eine Kette (zumindest bleiben die Schuhe vom Kettenöl verschont ;) )?


    Ich finde den Preis auch durchaus passend wenn Sonor eine 20 Jahre Garantie auf den Klappmechanismus gibt. Da bin ich gespannt, wie der in einem Langzeittest durchhält.


    Werd sie auf jedenfall mal anspielen und hoffe, das sie garnicht zu mir passt, nicht, dass ich wieder ständig danach ausschau halte...

    Schon mal was von Untertiteln gehört? *augenroll*


    Von den Amis sagt man ja (SPON - jetzt nicht DIE unantastbare Quelle), dass sie Filme mit Untertitel nicht schauen und auch keine Filme synchronisieren. Sie drehen gute Storys "einfach" neu - siehe Stieg Larsson, statt den wirklich guten, existierenden Film zu synchronisieren.


    Zum Thema: Ich finde das lustig, dass der Gavin auf englisch fragt und er die passende Antwort vom "Hänsy" auf deutsch bekommt.