Ersatztrommel live

  • Ich habe eigentlich immer eine Ersatzsnare dabei da Live immer mal was schief gehen kann, Abhebung spinnt, Fell reißt etc.
    Oft passiert das zwar nicht,(gerade das mit dem Fell) aber wenn dann ist Holland in Not, ein Case mehr macht da den Kohl nicht fett.
    Nur bei unplugged shows verzichte ich dadrauf.
    Ansonsten ab und zu ne Ersatz Fussmaschine und falls bei der Bassdrum was ist: GAFFA.
    So bin ich bisher immer ohne große Probleme durch Shows gekommen.

  • Also, trotz gepflegter Rock-Musik halte ich mich jetzt nicht grad für einen Fell-Shredderer, glaube ein Remo-Fell hab ich noch nie zerstört, zumindest immer frühzeitig gewechselt.
    Sehr wohl bin ich aber ein ängstlicher (Murphy's Law) und gewissenhafter Typ, der gern auf der sicheren Seite steht.


    Meist hab ich eh 2 Snares (manchmal 3 oder 4 ) am Set, aber fast immer noch eine in "neutraler" Stimmung zum Ersatz dabei ;) .
    Vor dem Verlust der Kick hab ich dermaßen Panik, daß ich immer ein älteres Pearl-Pedal mit einem Roland KD 7 dabei habe - benutze onehin ein Modul und triggere auch meist die BD - das bietet sich da an, gelle ?

    http://www.mellish.de


    An meine CDs lasse ich nur Haut und Wasser... !


    "E.F. stört wiederholt durch unqualifizierte Bemerkungen und widerspricht fortwährend!"
    (Klassenbucheintrag 1983)

  • Ich hatte vor 2 Jahren mal das Jahr des vergessenen Zubehörs. Bsp. Gig auf einem Feld auf der schönen Insel Rügen. Und mein Snareständer war noch in Düsseldorf... Weit und breit kein Musikladen. Zum Glück spielte der Sohn des Veranstalters durch Zufall auch Schlagzeug. Oder auch ganz beliebt.. Schlagzeug-Hocker vergessen. Da wurde mir dann auch einmal von einem Trommler ausgeholfen, der als Gast auf der Veranstaltung war, bzw. einmal vom Veranstalter, der selber pensionierter Mugger war. Also immer Glück gehabt, aber das kostet richtig Nerven. :)


    Seit dem habe ich angefangen drei Hardware-Sätze zu haben und zwischen den Gigs möglichst nichts auszupacken. Seit mir neulich im Unterricht ein fast neues Fell gerissen ist, habe ich auch das Ersatz-Snare Fell dabei...


    Schöne Grüße


    Chris

  • Ich weiß nicht, also vorsorglich auswechseln vorm Gig sollte immer drin sein, es sei denn, man hat fast alle zwei wochen oder mehr Gigs am stück,
    und man hat ein Fell, in das man Vertrauen steckt,... Da hält sich das Portemonaie-maltretieren auch etwas in Grenzen ;)


    Ich persönlich hab gerne ein frisches Powerstroke 2 drauf, wenn's an live situationen geht; das hält meinem mößigen Rock-Punch gut stand,
    und ist bisher noch nie gerissen (also mehrere sind bisher heile geblieben ;))

    Aptitude plus attitude determines altitude. Period.
    -Lionel Richie


    Schlagsahnezeug

  • Wie macht Ihr das eigentlich so?
    Reißt Euch kein Fell


    Ich nehme mit:

    • Ein altes, doppellagiges Bassdrum-Fell; alt, weil es nicht in das Case passt und es daher beim Transport Schaden nehmen könnte und doppellagig, weil ich im Fall der Fälle was stabiles haben will. (Da reißt meistens erst mal eine Lage, die man mit Gaffa flicken kann.)
    • ein Snare-Fell;
    • Gaffa; das kann auch schon mal das normale Bassdrum-Fell bis zur Pause retten.


    Und ja, hier habe ich was gelernt heute: Wenn mir das Snare-Fell zum Anfang eines Sets reißen würde, dann würde das sehr peinlich. Vielleicht sollte ich mir doch mal so ein 10"-Trömmelchen zulegen und dieses permanent im Auto mitführen. (In meinem Ersatzrad-Fach ist nämlich nur eine Reparaturspray-Dose und locker Platz für eine 10" Billig-Snare.)


    M.

  • Also, entweder ist der TS zum Heavy Hitter mutiert oder es war einfach Pech. Jedenfalls habe ich ihn noch so in Erinnerung, dass ein Fellriss doch sehr unwahrscheinlich ist. Insofern würde ich ihn auch beruhigen, dass beim Gig schon alles glatt gehen wird. Da ich aber sein Wirken im Rahmen des dunklen Phönix nicht kenne, empfehle ich die Mitnahme einer richtigen Zweitsnare und nicht die Keksdose (10x2) mit den Schepperblechen. Mit einer richtigen Zweitschnarre bin ich auch bezüglich Probleme mit dem Teppich gewappnet. Sie ist bei mir eine leichtere 14x5. Vielleicht wäre das noch eine Anschaffung für die Zukunft und einer der schweren 14x6,5 oder gar 14x8 wird verkauft. Alles andere wird notfalls mit Gaffa geklebt. Für die fast 100% ige Sicherheit kan ja noch eine zweite Fußmaschine irgendwo verstaut werden. :love:

    Wer leichter glaubt, wird schwerer klug!

  • Hallo,


    wie ich vermutet habe, ist die volle Bandbreite vertreten von "ich mach sowieso nichts kaputt" über "ich habe immer ein Fell dabei" bis "ohne die Zweite komme ich nicht" mit allen Zwischen- und Zusatztönen.
    In der Tat hängt die Wahrscheinlichkeit vom Alter des Felles und der Bespielung ab. Die mir bislang gerissenen Felle (auf der Snare Drum) waren allesamt etwa ein halbes Jahr im harten Einsatz, Felle, die nicht oder nur sanft bespielt werden, halten natürlich länger. Aber auch ein nagelneues Fall kann mal kaputt gehen, deshalb: Restrisiko bleibt. Ich neige daher zur Sicherheit und werde wohl die Ersatztrommel etablieren. Mal sehen, wer dann auf die Ersatzbank kommt.


    Bei Bass Drums fahre ich ja protektiv (wobei: eine zweite ist da auch nicht schädlich ...), mit Fußmaschinen hatte ich bislang offenbar Glück, hm ...
    vielleicht doch besser das Zweitschlagzeug fertig aufgebaut back stage?


    Grüße
    Jürgen

  • Hatte am Samstag nen Gig. Mein Emperor X hat auch super gehalten. Nur hat sich das Resonanzfell nach dem ersten Song verabschiedet. Ersatztrommel kam vom Kollegen, der nach mir dran war. Unter guten Bekannten geht sowas...

  • Mir ist das in bald 20 Jahren einmal mit der Snare passiert und einmal mit der Bassdrum. Letztere konnte mit Gaffa noch bis zum Schluss durchhalten. Schlimmer ist's,w enn an der Fuma was reißt. Die meisten Gigs absolvieren meine Bands aber nicht alleine, es gibt also immer noch einen Kollegen, dessen Snare man im Notfall borgen könnte.


    Einmal ist das Snarefell gerissen bei einem abendfüllenden Kneipengig meiner Metal-Coverband. Zum Glück im letzten Set. Hab ich das 12" Tom auf den Snareständer gestellt und das Schlagfell schnell ordentlich angezogen. Klang am Set unglaublich scheiße, aber im Publikum hat's kaum jemand überhaupt gemerkt. Schöner St-Anger-Sound.


    Auf Tour sieht's anders aus, da sind eh immer zwei Snares mit und Ersatzschlagfelle für alle Trommeln. Hatte auch mal einen zweiten Beckensatz dabei, zum Glück: Beim ersten Gig in Belgien blieb das andere Beckencase fertig bestückt zurück. Hab ich den Rest der Tour mit den Ersatzbecken spielen müssen. Die Becken hab ich übrigens wieder gekriegt ;)

  • man kann einfach nicht immer für JEDEN Fall gewappnet sein. Wenn man an das eine gedacht hat, passiert garantiert was anderes, woran man nicht gedacht hat.
    Selbst wenn man ein komplettes zweites Drumset dabei hätte.

  • Oh mann, ich war bisher völlig sorglos unterwegs und hatte weder Snare noch BD Ersatz dabei. Snare ist mir tatsächlich schonmal beim proben gerissen. Das ist allerdings so lange her, dass ich es völlig verdrängt habe. BD ist mir erst vor wenigen Gigs gerissen, da ich seit Jahren mal wieder ohne FalamSlam gespielt habe und völlig vergessen hatte, dass man die Dinger auch futsch treten kann.


    Jetzt habe ich echt schlechtes Gewissen und werde wohl für die nächsten Gigs Ersatzfelle mitnehmen. Ersatztrommel finde ich overdone. Schließlich kommt das sehr sehr selten vor und da darf auch mal ein viertel Stunde Pause für einen Wechsel drin sein...


    Grüße
    Thimo

  • Ich hab auch meist eine Zweitsnare dabei, die auf dem Boden steht, und bei meiner Mainsnare schraube ich den Korb nicht fest (hält so auch super in Position) sodass ich im Notfall nur die Snare raushebe und die andere rein gebe. Bisher wars jedoch nicht nötig zum Glück, da ich regelmässig die Felle wechsle (nach jedem dritten oder viertem Mal des Batter Heads kommt das Resofell dran, macht wirklich klanglich einen Unterschied!!, wird aber von Kollegen oft vernachlässigt) . Bei der Bassdrum wirds echt schwierig, hatte schon zweimal den Fall, daß das Teil während eines Songs riss und der Fuma Schlägel im Fell stecken
    blieb. Echt scheisse das. Hab das Teil mit Gaffer zugepflastert und so halt fertig gespielt.
    Eine meiner kuriosesten Live Erfahrungen war jedoch ein Billigst Set, welches damals vom Veranstalter gestellt wurde, bei dem sich bei jedem Bassdrum Schlag das Hänge Tom um die eigene Achse drehte!!!
    Also wenn ein Fill oder Break anstand, musste ich immer darauf achten ob auch das Schlag- bzw. Resofell des Toms grade bespielbar ist. Seeehr schräge Erfahrung!!! :pinch:

  • Snaredrumfell ist mir in 16 Jahren gigging noch nicht gerissen. Wenn dann hab ich ja noch ne 14er FT von der dann das Fell genommen wird. Dann spiel ich halt nur noch ohne Toms für den Rest des Gigs.


    letztens ist mir, weil ich dämlich wie ich bin die Fussmaschinenfeder so festgeschraubt hatte, dass sie unter spannung verdreht war, die Feder gerissen. War für den Rest des Songs nicht so schön. Gottseidank hatte ich irgendwann mal ein sonor erste hilfe kit gekauft und konnte mich an eine dortige Ersatzfeder erinnern... :)


    mittlerweile hab ich eine ersatzclutch, ersatzfilze und schlauchstücke, ersatzteppichbändchen, und gaffatape.


    Gebraucht wirds quasi nie. Aber die feder gehabt zu haben war schon schön. Für alle felle/fälle kann man eh nicht gewappnet sein und dann muss man halt kreativ werden. Ein haargummi eines weiblichen gastes hätts für den rest des abends bestimmt auch getan...


    Und immer dran denken - es interessiert sowieso niemanden als einem selbst. Es merkt keiner...

  • Das Ding mit der FuMa-Feder ist mir auch schon passiert, zum Glück beim letzten Song. Ansonsten pack ich einen Satz Schlagfelle ins BD-Case, gebraucht hab ich nie eins.

    das ist nur meine Meinung, auch wenn ich vielleicht nicht immer Recht hab :thumbup:

  • Moin,


    ich habe das, glaube ich, irgendwann schon mal erzählt, aber was soll's? ;)


    Ich war auch immer Anhänger des "Mir-ist-noch-nie-ein-Fell-gerissen"-Gedankens und hatte von daher nie was dabei. Dann, bei einem Gig, riss das Bassdrumfell am Kragen, da war nix mit Flicken, 20-30 cm Riss, Gott sei Dank während der ersten Zugabe. Konzert zu Ende! Seitdem habe ich sowohl ein Ersatzfell für Bassdrum als auch für die Snare dabei, denn einmal ist immer das erste Mal.


    Snare durfte ich kurz danach auch wechseln, mitten im Song...Pang! Also haben wir einen Song ohne Schlagzeug dazwischen geschoben und ich habe in der Zeit das Fell gewechselt. War kein Problem. Zweitsnare habe ich inzwischen eh, aber noch eine dritte mitschleppen wäre mir zu viel.


    LG

  • Kein ersatz-kit, aber mein Entwurf eines Schlagzeug beinhaltet eine Linksfuß-DoFuMa, obwohl ich gaaanz typisch rechtsfuß spiele.
    Diese sollte, wenn ich dann irgendwann mal Geld in die Hand nehmen kann x), dann an der linken von beiden Bass Drums sitzen,
    sodass, im Falle eines reißenden rechten BDFelles, noch gescheit normal weitergespielt werden kann ;)
    (Wenn das linke Fell reißt, geht es einfüßig ja noch immer :P)


    Ist das nicht iregndwo von Fellrissparanoia geprägt? :huh:

    Aptitude plus attitude determines altitude. Period.
    -Lionel Richie


    Schlagsahnezeug

  • Ich bin auch einer dieser Murphy-Anhänger, aber trotzdem zu faul, ein ganzes Ersatzkit mit zu schleppen. Ich kann ohne HH, SN und BD keinen Song spielen, ohne Toms oder einzelne Becken schon. Deshalb habe ich bei jedem Gig eine Ersatzsnare, eine Ersatz-HH- und Fußmaschine und Gaffatape dabei. Außerdem ist glaube ich in meinem Snarekoffer noch ein Ersatzteppich, Schnüre und ein 14er Fell. BD-Fell habe ich keins dabei - wenn sich das nicht mit Gaffa und/oder dem zerschnippelten 14er flicken ließe, dann wäre mein Auftritt vorbei (so denn kein anderer Drummer aushelfen könnte). Mir sind in jetzt über dreißig Jahren Schlagzeug spielen genau 2 Felle gerissen: einmal ein No-Name-Tomfell auf dem Set meines ersten Lehrers (da war ich aber schuld dran, weil ich im steilen Winkel draufgehauen habe) - ein anderes Mal ist die erste Lage eines Pinstripes auf der BD gerissen - da hätte man aber noch ewig mit weiterspielen können. Ich hätte bei der BD im extremen Notfall auch kein Problem damit, das Reso mit Loch als Schlagfell aufzuziehen :-)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!