Jojo Mayer"s Signature Fußmaschine..

  • Bisher hat jeder der ein Signature-Modell von irgendwas gespielt hat vorher nie das passende gefunden ;-)

    "Welches Pumporgan des Menschen ist hauptsachlich für den Blutumlauf verantwortlich?" - "Die Milz!"
    (siehe: Wildecker Milzbuben mit ihrem Hit Milzilein, Milzinfarkt oder Doppelmilz)


    "Ob-La-Di, Ob-La-Da, life goes on, brah"

  • also mal abgesehen vom sinn oder unsinn der features, finde ich es bemerkenswert, dass das erste signature pedal der geschichte (stimmt das überhaupt?), die ganze schlepperei des drummer-lebens berücksichtigt. :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:
    allerdings müsste von mir aus nicht jojo draufstehen. (gut, das ist jetzt ein persönliches empfinden... und andere nachbarn heissen auch mayer...)

  • ich habe noch nie gelesen das sonors empfolen werden.
    die giant step sind gut, aber teuer. um den preis kann man schon dw 9000 und noch mehr wie zb. trick oder so kaufen.
    die 400er sind auch nicht so gut. die sind so wie die dw 4002.
    die 600er kenn ich nicht. (gerade gesehen: bei thomann gibts die nicht mehr)

  • Ich finde die Fussmaschine auch interessant - obwohl ich mit meiner dw5000er auch gut zufrieden bin.


    Rundes Kettenblatt komm ich auch am besten mit klar, und jedes kreisrunde, zentral plazierte Kettenblatt hat ja den erwähnten linearen Vor- und Rücklauf.


    Interessant find ich auch, dass die eine Säule auf der linken und nicht auf der rechten Seite liegt, denn ich rutsche auch öfter gegen die Rechte Säule. Wie so ein Kevlarband es wohl haben kann, wenn man ständig mit dem Fuss reinrutscht? Besser als eine Kette (zumindest bleiben die Schuhe vom Kettenöl verschont ;) )?


    Ich finde den Preis auch durchaus passend wenn Sonor eine 20 Jahre Garantie auf den Klappmechanismus gibt. Da bin ich gespannt, wie der in einem Langzeittest durchhält.


    Werd sie auf jedenfall mal anspielen und hoffe, das sie garnicht zu mir passt, nicht, dass ich wieder ständig danach ausschau halte...

  • ich habe noch nie gelesen das sonors empfolen werden.
    die giant step sind gut, aber teuer. um den preis kann man schon dw 9000 und noch mehr wie zb. trick oder so kaufen.
    die 400er sind auch nicht so gut. die sind so wie die dw 4002.
    die 600er kenn ich nicht. (gerade gesehen: bei thomann gibts die nicht mehr)


    Da hast du nun gerade erst laufen gelernt und willst jetzt schon anderen Leuten erklären, welche Fußmaschinen gut sind und welche nicht? :D


    Übrigens hab ich gerade das 7210er Yamaha-Pedal für 75 € gekauft und finde das super. Empfohlen wurde mir das bisher nie. Irgendwo muss doch da der Haken sein?!

    Das ist fein beobachtet!

  • Meister Lampe


    Ich finde eben nicht, dass sich das Teil an den Topmodellen orientiert. Abgesehen von dem Docking-Klapp-System ist alles Back to the Basics. Ich finde die Idee an sich und die Umsetzung sehr gut, aber für den Preis kauf ich das Pedal nicht. Dann passen die bisherigen Fumas halt nicht ins Hardcase mit rein, aber spielen kann man damit trotzdem alles. Selbst der Jojo.

    {brigens> Ein Kezboard/Treiber ist v;llig [berfl[ssig! :D

  • also ich finde es super, dass die frage der balance grundlage des konzept ist, weil ich ich den eindruck habe, dass das sehr wichtig ist - wichtiger als überdruchschnittliche laufeigenschaften und features dergleichen.

  • Also für mich schauts nach Topmodell aus, aber genaueres kann man wohl nicht sagen bis mans gespielt hat. Ob das jetzt mit neuen Innovationen und Zeugs am Start ist oder back to basics is mir ziemlich Jacke wie Hose, es muss für den Spieler passen und die Langlebigkeit und Qualität spielt für mich eigentlich die größte Rolle. Ich spiele momentan mit einem Pedal aus der Kinde Serie von Dixon und bin bis jetzt super klargekommen. Allerdings versuche ich seit geraumer Zeit die BD Technik von Jojo anzuwenden. Funktioniert auf der Dixon auch, allerdings wär ´ne längere Bodenplatte wünschenswert und wenn man dann dieses Pedal sieht scheint das (logischerweise) auf Jojo und seine Technik zugeschneidert zu sein. Daher werd ichs mal testen und schauen wies so läuft


    Edit: Was es mit der Balance auf sich hat versteh ich zwar theoretisch. Wie sich das dann anfühlt...mal schauen. Ich kenn ja nur die modernen Pedale. Und dieses Balance Konzept der alten Pedale zurück zu bringen halte ich auch für eine Leistung, die den Preis gerechtfertigt. Scheint ja bisher noch keiner draufgekommen zu sein

    2 Mal editiert, zuletzt von Meister Lampe ()

  • Mit cleveren Gimmicks, cooles Teil!
    Aber habt ihr bei den Videos gesehen, daß das untere Teil vom Schlegel Spuren auf dem Fell hinterlassen hat? Hoffe das kommt nur vom Befestigen und nicht vom Spielen. Schön wäre da auch eine Justagemöglichkeit für den Abstand am Spannreifen/ dem Fell...

  • Cooles Teil, werds auf jedenfall testen. Skeptisch bin ich nur bei dieser automatischen Spannreifenklemme... den Wechsel zwischen Bassdrums mit verschieden dicken Spannreifen stell ich mir da etwas aufwendig vor ;( Endlich malwieder ne Fuma mit Band =)


    Für alle die`s intressiert hier noch ein Interview in dem er auch über Pedale redet: Achtung Schwitzerdütsch !

  • Also Sonor Bauen Gute Drums aber Hardware..... da solln se mal lieber nochmal üben ;)
    Finde das design auchnicht wirklich hüpsch vorallem die von Herr. Dr. Prof. Mayer ist einfach mal hässlich.....


    lg

    Rechtschreibfehler sind Special effect's meiner Tastatur !!!


    Meine TrommelBude

  • Schön und gut - nur: die Fußmaschine sieht keine Sau...
    Nichtmal man selbst, man hat ja den Fuß drauf.


    Das Design ist zudem eben doch ganz hübsch :Q

    "Welches Pumporgan des Menschen ist hauptsachlich für den Blutumlauf verantwortlich?" - "Die Milz!"
    (siehe: Wildecker Milzbuben mit ihrem Hit Milzilein, Milzinfarkt oder Doppelmilz)


    "Ob-La-Di, Ob-La-Da, life goes on, brah"

  • Hihi, er meinte ja auch das die guten alten Fußmaschinen irgendwann nicht mehr gebaut werden...

    http://www.thomann.de/de/ludwig_l201_speed_king_pedal.htm


    Jetzt kann er die ganze Sache wieder abblasen :P

    (19:45:39) _kaotical_: ich wollte schon immermal in irgendwessen signatur
    (01:13:44) seppel: unglücklich sein hat eine ganz besondere qualität. hält länger an als glücklich sein. das muss man auch mal positiv sehen.
    (21:32:33) Drummingguitaris: gube, hast du brüste? wenn ja, hoffe ich dass du ein mann bist

  • Auch wieder eine Maschine, die die Welt nicht braucht. Nicht wegen der Maschine sondern wegen des Marketing blablas
    Absurd vor allem der Text auf der Website. Bisher hätte Herr Meyer noch keine Pedal gefunden, das wirklich für ihn funktionieren würde.... Aha.
    Wenn es jemanden auf der Welt gibt, der mit jedem Pedal zurecht kommt (und darum sollte es ja gehen) dann ist das wohl Jojo Meyer.
    Aber warum nicht 450 Euro oder was auch immer für eine Maschine ausgeben, mit denen man am Ende des Tages die Doubles auch nicht besser spielt.


    sehr gut gesagt! der typ wird auch zunehmend nur mehr sell-out..

  • Hmmm ... also ich weiss nicht ...


    Dieser Klappmechanismus ist bestimmt praktisch, vermisst habe ich sowas aber nie wirklich. Gut und sinnvoll sind die M6-Imbus-Schrauben. Dass die Einsäulenkonstruktion links ist freut bestimmt die Großfüßler. Band habe ich seit 20 Jahren nicht mehr gespielt da Kette immer für mich funktioniert hat - ist vielleicht Geschmacksache - andere schwören auf Direct-Drive.


    Was mich etwas irritiert ist Jojos Erläuterung bezüglich Linear/Non-Linear:
    In meiner Wahrnehmung erzeugt eine exzentrische Cam eine Beschleunigung des Beaters durch wechselnde Hebelverhältnisse, nicht durch höhere Federkräfte. Dadurch erhält man mehr Power bei gleichem Kraftaufwand. Folgerichtig ist auch die umgekehrte Bewegung vom Fell weg zuerst eine beschleunigte.
    Wenn ich das richtig verstanden habe beschreibt Jojo die exzentrische Bewegung als eine mit höherer Federkraft. Vom Fell weg als eine bei der die Beschleunigung stark einbricht bzw. langsamer ist. Nur bei Linear/Zentrisch sind die Bewegungen und Kraftaufwände in beide Richtungen identisch.
    Ich habe bei meiner Falcon beide Cams (zentrisch/exzentrisch) ausprobiert und einen solchen Effekt bei exzentrischen Cams nie wahrgenommen ...


    Alles in allem bestimmt ein weiteres sehr gutes Pedal, dessen Preis schon eher sportlich angelegt ist und eben sehr speziell auf Jojos Spieltechnik zugeschnitten ist.
    Wenn jemand die gebotenen Features sinnvoll findet soll kaufen, üben muss man trotzdem :S

    Einmal editiert, zuletzt von NoStyle ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!