Sie sind nicht angemeldet.

schnär tramm

schnarrt gerne unkontrolliert

  • »schnär tramm« ist männlich
  • »schnär tramm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 22. August 2008

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Februar 2010, 22:01

Die erste Bandprobe!!! Aber der Sänger sollte am ende noch seine Stimmbänder im Hals haben, deswegen: welche günstige PA?

Hi,
ich habe eine neue Band, die bald das erste mal proben soll. Wir haben schon alles geplant, nur bei der PA sind wir ratlos. Auch der Sänger weiß nicht, was gut oder schlecht ist, und sinnlos Geld rausschmeißen wolle mer alle net;)

Also, was könntet ihr an günstigen PAs empfehlen? es soll erst mal nur den Gesang laut genug wieder geben, das es mit einem akkustischen Schlagzeug mithalten kann.
Der Preis sollte so gering wie irgendwie möglich sein, denn wir werden uns wohl die Kosten teilen, und wenn da dann ne 1000 euro Anlage steht, streiten wir uns falls wir uns irgendwann mal trennen (wir sind alle so um die 14, also kann das ja schnell mal passieren) um das ding...bei nem billig Teil wäre es wohl nicht so heftig. Bedienungen sind eigentlich nur Lautstärke, effekte brauchen wir nicht, der SOund sollte in ordnung sein, also, man muss schon irgendwie damit arbeiten können.

Danke schon mal im vorraus! :)

Pressroll

Mitglied

  • »Pressroll« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Februar 2010, 22:20

Ein Aktivmonitor den man ohne weitreres betreiben kann und die Sache noch problemlos ausweiten kann wenn das Geld wieder reicht.
:!: Schlagzeug Lieber Bettelstudent als ohne dw!

Suche Band, oder Musiker im "Studentenmilieu" die gern und viel auftreten und 'nen Drummer suchen, Proberaum vorhanden. Wenn ihr jemanden (in Dresden) kennt der mich gebrauchen könnte, dann lasst es mich bitte wissen. Ideal wäre eine Kombo die dem Gitarrenrock im Stile von Refused oder The (International) Noise Conspiracy frönt.

slo77y

Mitglied

  • »slo77y« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2005

Wohnort: Viersen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 23. Februar 2010, 03:27

eine 1000 euro anlage sollte da mindestens stehen, wenn man einigermassen was vom gesang hören will.

das geht günstig nunmal nicht.. habt ihr denn ein pult + eq ?? ansonsten kommt nach der ersten bandprobe der thread "hilfe... es pfeift durch die gesangsbox" :rolleyes:
sieg natur.

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 23. Februar 2010, 09:05

Hi,

Die hier: http://www.thomann.de/de/search.html?xsi…5=7067&wgf7067= kann ich immer nur wärmsten empfelen. Die 12" Anlage reicht schon durchaus für einen Kneipen-Gig

rumbaclave

Mitglied

Registrierungsdatum: 10. Juli 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 23. Februar 2010, 09:20

Also, was könntet ihr an günstigen PAs empfehlen? es soll erst mal nur den Gesang laut genug wieder geben, das es mit einem akkustischen Schlagzeug mithalten kann.
Der Preis sollte so gering wie irgendwie möglich sein, denn wir werden uns wohl die Kosten teilen, und wenn da dann ne 1000 euro Anlage steht,
1000 Euro sind für eine PA so gut wie nichts, das ist ja fast schon weg für Cases, Kabel und Stative.

Die beste Lösung für euch ist eine Aktivbox mit Mikrofoneingang, z.B. sowas:

http://www.thomann.de/de/hk_audio_rs122ma_powerworks.htm


Das ist auch dann noch sinnvoll weiterverwendbar, wenn ihr wirklich mal eine PA haben solltet.

Da es zunächst ja keine PA ist, sondern nur eine Verstärkung für den Gesang:
Nach meiner Auffassung ist das eine Investition, die der Sänger tätigen sollte - oder hat der Sänger auch am Schlagzeug mitgezahlt, oder an einer Gitarre und deren Amp, usw.?

mfg
::: Livemitschnitt, Recording -> studio-in-a-box.de ::: Blog des studio-in-a-box.de -> SIABLOG :::
::: Die Basedrum-Seite :-) :::

Moigus

Mitglied

  • »Moigus« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juli 2007

Wohnort: City of Flying Cars/Sachsen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 23. Februar 2010, 09:23

wenn ihr einfach nur was sucht, was funktioniert, und keine erhöhten Ansprüche habt, dann kauft euch wie bereits erwähnt 1-2 Aktivboxen in der Preisklasse 200-300€ und dazu nen kleinen Mixer ~50€ und gut ist.
Wenn ihr euch trennt, dann behält eben einer das geraffel und zahlt den anderen den Restwert aus.
Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen werfen!

ich& meine Band& Live-Videos & Glasfaser-Trommel

Pressroll

Mitglied

  • »Pressroll« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 23. Februar 2010, 09:30

Ein Aktivmonitor reicht aus. Hier geht nur ums gehört werden. Verkauft dem armen Kerl doch nicht gleich ne Konzert PA mit allem Scheiss. Mein Sänger wird durch einen alten Vermona Verstärker sammt 100 Watt Box verstärkt und es funktioniert. Für uns wäre oben erwähnte Monitorbox purer Luxus.
:!: Schlagzeug Lieber Bettelstudent als ohne dw!

Suche Band, oder Musiker im "Studentenmilieu" die gern und viel auftreten und 'nen Drummer suchen, Proberaum vorhanden. Wenn ihr jemanden (in Dresden) kennt der mich gebrauchen könnte, dann lasst es mich bitte wissen. Ideal wäre eine Kombo die dem Gitarrenrock im Stile von Refused oder The (International) Noise Conspiracy frönt.

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 23. Februar 2010, 09:38

Da währe Sie wieder: Die Frage nach dem Budged?

maxPhil

männlicher Hetero-Atheisten-Langweiler

  • »maxPhil« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Juli 2003

Wohnort: Kenzingen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. Februar 2010, 10:54

Ich häng mich hier mal dran. Ich hab mir die verlinkten Threads durchgelesen und auch ein wenig die Suchmaschine benutzt und noch woanders nachgelesen. Jetzt hab ich zwar viel Rumgelaber mitbekommen von wegen "Unter 2000€ ist nix", "Holt euch ne Aktivbox und nen Mischpult" und Ähnlichem, aber was mir fehlt sind ein paar konkrete Modellvorschläge. Es muss doch im unteren Preissegment (so 200-300 und 300-500) irgendwie Aktivboxen geben, die sich von den anderen abheben weil sie besser sind, oder irgendwelche Gebrauchttips. Das gibts doch sonst eigentlich auch in allen Bereichen ^^ Wir brauchen einfach nur eine Aktivbox die ausreichend laut macht ohne zu verzerren. Das da kein glasklarer engeslgleicher Klang rauskommen wird ist uns schon klar, aber unser Proberaum sowie unser Equipment klingt eh nicht überragend. Darüber soll primär Gesang laufen, aber auch mal Samples oder Keyboard und alles in ausreichender Lautstärke (gegen bis zu 3 Gitarren, Bass und lauten Schlagzeuger). Da wirds doch bestimmt was geben? Geht wirklich nur ums proben, dass das für live nichts ist ist klar und brauchen wir auch nicht.

Empfehlung hier jetzt war ja der HK AUDIO RS 122 MA, bestätigen das noch andere Leute? Inwiefern soll man das ganze denn dann noch "ausweiten" können? Durch zweite Box und eventuellen Subwoofer? Wir würden eigentlich gerne mit einer Box zurecht kommen, Stereoklang brauchen wir nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ghoulscout« (23. Februar 2010, 10:59)


Pressroll

Mitglied

  • »Pressroll« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Februar 2010, 11:06

Wenns nur ums proben geht, spielt leiser! Oder ist das so eine "WIe zerstöre ich mein Gehör erfolgreich trotz Hearsafe -25db Gehörschutz?" Frage? Wenn ein 14jähriger so eine stellt geht das vollkommen in Ordnung, aber nur weil ihr laut sein wollt ne extra Probenanlage zu kaufen.

So - genug abreagiert. Kauf deinem Sänger ne Monitorbox. Ob ihr den Sänger jetzt gestochen Scharf wie aus der HiFi Strereo Anlage hören müsst bezweifle ich. Ich höre meines Sängers Stimme kaum. Warum auch, ich kenn die Leider auswendig und kann mitsingen.

Zitat

Empfehlung hier jetzt war ja der HK AUDIO RS 122 MA, bestätigen das noch andere Leute? Inwiefern soll man das ganze denn dann noch "ausweiten" können? Durch zweite Box und eventuellen Subwoofer? Wir würden eigentlich gerne mit einer Box zurecht kommen, Stereoklang brauchen wir nicht.

Wenn du dem link folgst siehst du selber das es ein Baukastenprinzip ist und ich schrieb bereits das es erweiterbar ist. Also ein klares JA. Ich überlege selber mir eine solche Box zuzulegen. Recht günstige Qualität.
:!: Schlagzeug Lieber Bettelstudent als ohne dw!

Suche Band, oder Musiker im "Studentenmilieu" die gern und viel auftreten und 'nen Drummer suchen, Proberaum vorhanden. Wenn ihr jemanden (in Dresden) kennt der mich gebrauchen könnte, dann lasst es mich bitte wissen. Ideal wäre eine Kombo die dem Gitarrenrock im Stile von Refused oder The (International) Noise Conspiracy frönt.

12

Dienstag, 23. Februar 2010, 11:33

Wenns nur ums proben geht, spielt leiser! Oder ist das so eine "WIe zerstöre ich mein Gehör erfolgreich trotz Hearsafe -25db Gehörschutz?" Frage? Wenn ein 14jähriger so eine stellt geht das vollkommen in Ordnung, aber nur weil ihr laut sein wollt ne extra Probenanlage zu kaufen.

Unser letztes Anliegen ist unser Gehör zu zerstören. Fakt ist aber, dass wir sehr gerne unseren Sänger, bzw. Keyboards, Samples oder Klick hören wollen. Unserer Musik liegt eine gewisse Grundlaustärke zugrunde, die wir auch beibehalten möchten. Leiseres spielen fände ich drucklos, nicht sonderlich unterhaltsam und auch unnötig. Deinen letzten Satz im Zitat verstehe ich überhaupt nicht. Ich halte es für fast unmöglich mit der Besetzung so leise zu proben, dass der Sänger keine Verstärkung braucht. Ich sehe auch gar nicht was dagegen spricht den Gesang zu verstärken?

Ob ihr den Sänger jetzt gestochen Scharf wie aus der HiFi Strereo Anlage hören müsst bezweifle ich. Ich höre meines Sängers Stimme kaum. Warum auch, ich kenn die Leider auswendig und kann mitsingen.

Naja, ich kann Gitarrenriffs und Melodien auch auswendig, dann brauch ich ja eigentlich gar nicht mit den anderen zu proben... Ich versteh dich wirklich nicht, aber wir würden unseren Sänger gerne hören und er sich glaube ich auch ganz gerne. Wenn einer nicht gehört wird kriegt man weder den Gesamteindruck eines Songs mit noch kann man irgendwie Kritik äußern oder so. Wüsste wirklich nicht was dagegen spricht seinen Sänger zu hören :D

Ich verstehe auch nicht wo ich dir Grund zum aufregen gegeben habe und weiss nicht warum du dich an mir "abreagieren" musst. Das finde ich doch ein wenig überzogen.

Pressroll

Mitglied

  • »Pressroll« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 23. Februar 2010, 12:17

Der letzte Satz des Oberen Zitats meiner Person ;) bezog sich darauf das ihr NUR fürs proben "ne richtige Anlage" braucht. Momentan sollte ja schon was vorhanden sein, oder doch nicht. Dann würde mein letzter Satz natürlich falsch verstanden. Klar, euer Sänger soll verstärkt werden. Nur ob man für den Sänger ne 6kW Anlage braucht ist fraglich. Hoffe das kommt jetzt verständlicher rüber :)
Den Klick als Klick würde ich nicht über die Anlage jagen, sondern nur für mich. Erstens hören die anderene dann nicht so schnell wenn ich wandere und zweitens ist es arg nervig wenn du so eine Druckspitze in das Lied reinjagst.
:!: Schlagzeug Lieber Bettelstudent als ohne dw!

Suche Band, oder Musiker im "Studentenmilieu" die gern und viel auftreten und 'nen Drummer suchen, Proberaum vorhanden. Wenn ihr jemanden (in Dresden) kennt der mich gebrauchen könnte, dann lasst es mich bitte wissen. Ideal wäre eine Kombo die dem Gitarrenrock im Stile von Refused oder The (International) Noise Conspiracy frönt.

Moigus

Mitglied

  • »Moigus« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juli 2007

Wohnort: City of Flying Cars/Sachsen

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 23. Februar 2010, 12:23

die Sache ist doch ganz einfach: die Saitenspieler brauchen nen Amp um Ihr Instrument zu hören, der Sänger braucht ebenfalls nen Amp um sich zu hören.
Bei uns ist das so: zwei Aktive Monitorboxen, für jeden Sänger/Backgroundsänger eine: fertig! Und auch wenn die Box nicht zu mir schallt, höre ich den Gesang noch ausreichend.
Ausstattung: zwei Solton KAM12, heißt jetzt glaub ich Craaft (zu finden bei www.kirstein.de) und dazu noch nen kleinen Mischer, mit zwei Mikro-Eingängen.
An viele Aktive Monitorboxen kann man auch noch ne passive Box ranhängen, durch die verringerte Impedanz erhält man glaub ich +6dB mehr Lautstärke (oder war es Pegel?)
Boxen dieser Kragenweite bekommt man für ~200€, passive entsprechend billiger. Und die Lautstärke ist absolut ausreichend.

Edit fügt hinzu, dass die Leistung der Monitore 100 W rms beträgt.
Wer anderen eine Grube gräbt, sollte nicht mit Steinen werfen!

ich& meine Band& Live-Videos & Glasfaser-Trommel

15

Dienstag, 23. Februar 2010, 12:36

Der letzte Satz des Oberen Zitats meiner Person ;) bezog sich darauf das ihr NUR fürs proben "ne richtige Anlage" braucht. Momentan sollte ja schon was vorhanden sein, oder doch nicht. Dann würde mein letzter Satz natürlich falsch verstanden. Klar, euer Sänger soll verstärkt werden. Nur ob man für den Sänger ne 6kW Anlage braucht ist fraglich. Hoffe das kommt jetzt verständlicher rüber :)
Den Klick als Klick würde ich nicht über die Anlage jagen, sondern nur für mich. Erstens hören die anderene dann nicht so schnell wenn ich wandere und zweitens ist es arg nervig wenn du so eine Druckspitze in das Lied reinjagst.


Okok Missverstädniss ^^ Wir brauchen die Anlage nur fürs proben da bei Konzerter bisher immer etwas gestellt oer ausgeliehen wurde. Etwas dementsprechendes zu kaufen könnten wir uns nicht leisten bzw. wollen wir auch gar nicht. Momentan ist die billigste Anlage von T.Bone vorhanden bei der die eine Box kaputt ist. Das macht keinen Spaß und ist auch nur eine Notlösung bis was neues da ist. Die eigentliche PA war nur von einem Kumpel geliehen und der brauchte die jetzt selber wieder. Nach einer 6kW Anlage habe ich ja nicht gefragt, wollen wir auch nicht, aber es soll halt mithalten können. Da tuens aber sicher auch die 120 Watt der genannten Box looooooooocker.

Ich hab meinen klick auf meinen Kopfhörern, aber die andere Band die Proberaum und Aktivbox mitbenutzen möchte hat da diverse Ideen... bin mal gespannt was das wird, die befinden sich da glaube ich gerade in irgendeiner Findungsphase :P

Bezieht sich das mit dem "Baukastensystem" bei der HK Audio Box auf das "passive Box ranhängen"? Ich werd aus der Beschreibung bei Thomann da nicht so ganz schlau. Fände ich aber ne gute Sache :)

Pressroll

Mitglied

  • »Pressroll« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Wohnort: Dresden

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 23. Februar 2010, 12:54

Die ganze Powerworksreihe kannst du zu zusammenbasteln wie es dir beliebt. Auch passive kannst du ranhängen. Macht aber keinen Sinn wenn du eigentlich einen Subwoofer willst. Geh mal auf die HK Seite.
:!: Schlagzeug Lieber Bettelstudent als ohne dw!

Suche Band, oder Musiker im "Studentenmilieu" die gern und viel auftreten und 'nen Drummer suchen, Proberaum vorhanden. Wenn ihr jemanden (in Dresden) kennt der mich gebrauchen könnte, dann lasst es mich bitte wissen. Ideal wäre eine Kombo die dem Gitarrenrock im Stile von Refused oder The (International) Noise Conspiracy frönt.

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 23. Februar 2010, 13:16

aber was mir fehlt sind ein paar konkrete Modellvorschläge


Siehe mein Post Nr. 4

LD Dave 12 od. 15 Ich selbst hab die 15er Version u. beschalle mit meinem E-Drum u. Gesang u. Keboard gelegentlich Gottesdienste oder die Proben meiner Rock-Band.
Außerdem hab ich neulich eine E-Drum Vorführung mit Dirk Brand auf der Dave-12 miterlebt. Und Wem der Sound zum Proben nicht reicht, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen

nodrummer

Mitglied

  • »nodrummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. April 2008

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 23. Februar 2010, 14:42



es bringt nichts thread von vor 6 jahren zu posten da sich da technisch immer was tut

alexx

Mitglied

  • »alexx« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. Februar 2006

Wohnort: waldshut

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 23. Februar 2010, 15:50

Wir haben genau das selbe problem

ich würde mal diesen Lösungsvorschlag vorschlagen
Wie bereits oben schon erwähnt einen aktivmonitor
ich denke der sollte auch ausreichen dampf haben um im proberaum den sänger zu hören
http://www.thomann.de/de/the_box_ma120_mk_ii.htm

schnär tramm

schnarrt gerne unkontrolliert

  • »schnär tramm« ist männlich
  • »schnär tramm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 22. August 2008

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 23. Februar 2010, 21:23

Hey Leute!!!!
Boa ich glaub ich hab was tolles gefunden-Was spricht gegen die hier?

Big-T billig
Bigt-T teuer
Msuicstore gegnkandidat zu Big-T-biilig

ich find das sieht auch nich schlecht aus....was wisst ihr so davon?

Cheers!