Sie sind nicht angemeldet.

vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich
  • »vandroiy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. Januar 2020, 13:35

Roland: Akustische Größen (Roland VAD Kits) und das neue TD27 Modul

Roland hat jetzt neue Drumsets mit optischer Ähnlichkeit zu akustischen Drumsets vorgestellt: die VAD Serie.

VAD 306, 503 und 506

Mit TD17 bzw. dem neuen TD27 Modul. Siehe drumtec

TD27:


Fortschrittliches Soundmodul mit Prismatic Sound Modeling, abgeleitet vom Flaggschiff TD-50
Drei digitale Trigger-Eingänge für erweiterte Roland Trigger-Pads wie das 14" PD-140DS Digital-Snare und das 18" CY-18DR Digital-Ride-Becken
Spiele in inspirierenden Räumen dank der neu entwickelten PureAcoustic Ambience-Technologie
Overhead-Mikrofon-Simulator und Effekte auf Studioebene zur Bearbeitung von Drum-Sounds
Importiere deine eigenen WAV-Samples von einer SD-Karte
Integriertes 28-Kanal USB Audio Interface für die professionelle Musikproduktion am Computer
Multi-Pin Triggerbuchse und mitgeliefertes Kabel zum Anschluss an ein Standard V-Drums Pad Setup
Dedizierter Crash 2 Triggereingang und drei zusätzliche Triggereingänge für eine einfache Erweiterung des Kits
Integriertes Bluetooth zum Spielen zu Songs von einem Smartphone oder Laptop
A2E: PDP M5 Cherry Red, Drumtec Design Mesh Heads,Jobeky/ 2Box/Roland /ddt Triggers, Yamaha Cymbals: PCY135, PCY155 Roland FD-9. TD17 und Audiofront eDrumIn Module. Triggering AD2, SD3 and SSD5. Zoom UAC-2 Interface.
"Drums are they only Instrument that is fun to play, even when you suck"

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. Januar 2020, 15:09

Oh sie bewegen sich...amazing, amazing. Das hat auf jeden Fall die Konkurrenz bewirkt. Vielleicht kommen sie ja in absehbarer Zeit auch noch auf den Trichter, ihre Modul-Sounds zu verändern, so daß man sagen könnte, jo, die sind ziemlich geil... :D

Rolidrummi

Mitglied

  • »Rolidrummi« ist männlich

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2008

Wohnort: Cochem

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 16. Januar 2020, 00:21

Ich will’s ja jetzt nicht übermäßig feiern,
Aber endlich kommt eine modulmäßige Entsprechung in der Mittelklasse wie seiner Zeit das TD-12
Was das angeht hat Roland jetzt intern eine lange bestehende Lücke gefüllt.

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 16. Januar 2020, 11:06

Fortschrittliches Soundmodul mit Prismatic Sound Modeling ^^
Spiele in inspirierenden Räumen :rolleyes:
PureAcoustic Ambience-Technologie :D
Effekte auf Studioebene :huh:
Bluetooth zum Spielen zu Songs :wacko:

Au Weia! Das nichstsagende Marketingsprech funktioniert scheinbar immer noch nach 20 Jahren um alten Wein in neuen Schläuchen zu verkaufen.
Für mich äußerst abschreckend, vor allem wenn die damit einen professionellen Eindruck sugerieren wollen und dann mit bluetooth um die Ecke kommen :thumbsup:
Ich bin wohl auch nicht in deren Zielgruppe.
»Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.«
Chinesisches Sprichwort


vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich
  • »vandroiy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Januar 2020, 11:23

Wäre schon geil ein Modul mit Potential für Digital Snare und Ride sowie MIDI IN in der Mittelklasse anzubieten, aber ob 1300 Euro fürs Modul noch Mittelklasse ist... 3000 Euro für das Drumset. Mittlerweile ist es wohl so.

Witzig das sie bei den VAD Toms scheinbar eine ATV ähnliche Triggeranordnung verwenden.

VAD würd mich im Vergleich zum Drum Tec Pro interessieren: Um das Modul bereinigt ist das ungefähr die gleiche Preisklasse.
A2E: PDP M5 Cherry Red, Drumtec Design Mesh Heads,Jobeky/ 2Box/Roland /ddt Triggers, Yamaha Cymbals: PCY135, PCY155 Roland FD-9. TD17 und Audiofront eDrumIn Module. Triggering AD2, SD3 and SSD5. Zoom UAC-2 Interface.
"Drums are they only Instrument that is fun to play, even when you suck"

Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Januar 2020, 12:42

Fortschrittliches Soundmodul mit Prismatic Sound Modeling
Der "Prismatic Sound Modeling"-Plastik-Sound klingt schon fortschrittlicher als der alte "SuperNATURAL Technologie mit Behavior Modeling"-Plastik-Sound, von daher ist es schon nahezu ein ganz neuer Aldi-Wein, und der Schlauch wurde auch mit 'nem Tetrapak ausgetauscht.

PureAcoustic Ambience-Technologie
eine Technologie, entwickelt von einem berühmten Roland-Wissenschaftler. Ich glaube sogar, es war Herr Roland V. persönlich.

VAD würd mich im Vergleich zum Drum Tec Pro interessieren
Im Vergleich zum DrumTecPro fällt schon mal optisch auf, daß sie das andere sensationelle Finish (weiß) nicht anbieten, Glücklicherweise gibt es mit dem Blech-Finish der Snare bei beiden zumindest einen spannenden Kontrast und Farbtupfer! Die Ästhetik der Roland edrums hat somit glamouröse Dimensionen erreicht ("für alle Schlagzeuger, die den Glamour und die Bühnenpräsenz eines vollwertigen Akustik-Drumkits suchen")...

Zunge

Mitglied

  • »Zunge« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Februar 2008

Wohnort: Froschhausen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. Januar 2020, 15:54

Nick, deine Satirefertigkeiten können inzwischen mit denen von Martin Sonneborn mithalten, muss ich mir Sorgen machen?

Das Überraschungs- Feature wird dann wohl ein Listenpreis im fünfstelligen Euro- Bereich sein..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zunge« (16. Januar 2020, 15:59)


Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. Januar 2020, 19:22

Nick, deine Satirefertigkeiten....

wieso Nick? Roland hat doch damit angefangen! ^^
oder besser der super carbon based human analog evolutionary King Roland V
»Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.«
Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Beeble« (16. Januar 2020, 19:27)


Nick74

aka Martin6

  • »Nick74« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2015

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. Januar 2020, 00:13

muss ich mir Sorgen machen?
Ist das denn besorgniserregend? Aber nein, danke der Nachfrage, mir geht's gut: alles im Lot. Das Zitat von der DrumTec-Seite mit dem "Glamour" ist ja auch gar nicht von mir: Roland hat, wie gesagt, mit Realsatire vorgelegt, und so eine steile Vorlage lass' ich mir doch nicht entgehen! :D

Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. Januar 2020, 07:21

Bluetooth zum Spielen zu Songs

Das halte ich aber für eine sinnvolle Anpassung an die Realität. Ich glaube so ziemlich jeder spielt hie und da mal zu Backingtracks und ihre Musik haben/streamen die meisten Leute heute auf dem Handy. Und die setzen mittlerweile fast nur noch auf Bluetooth. Jetzt noch weg mit dem miesen Modeling :thumbsup:
Nix da.

vandroiy

Mitglied

  • »vandroiy« ist männlich
  • »vandroiy« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 12. April 2004

Wohnort: Hennersdorf

  • Nachricht senden

11

Freitag, 17. Januar 2020, 08:17

Lustig ist das Drum Tec bis gestern in ihren Videos einen Querschnitt der neuen Beckentechnologie hatten: und jetzt ist der ausgepixelt. Dürfte nicht für die Öffentlichkeit bestimmt gewesen sein *g*

Satire mal beiseite: Das VAD506 wird den Drum Tec, Jobeky, ATV usw. schon erheblich Verkäufe abjagen .
A2E: PDP M5 Cherry Red, Drumtec Design Mesh Heads,Jobeky/ 2Box/Roland /ddt Triggers, Yamaha Cymbals: PCY135, PCY155 Roland FD-9. TD17 und Audiofront eDrumIn Module. Triggering AD2, SD3 and SSD5. Zoom UAC-2 Interface.
"Drums are they only Instrument that is fun to play, even when you suck"

Beeble

Beckenpolierer

  • »Beeble« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. November 2007

Wohnort: Düsseldorf

  • Nachricht senden

12

Freitag, 17. Januar 2020, 18:37

Das halte ich aber für eine sinnvolle Anpassung an die Realität.
um das ganze noch schlechter zu machen?
Das zeigt ja auch deutlich wer die Zielgruppe ist ^^
»Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.«
Chinesisches Sprichwort


Rampen

Mitglied

  • »Rampen« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Februar 2011

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

13

Freitag, 17. Januar 2020, 20:13

Das zeigt ja auch deutlich wer die Zielgruppe ist

Taube unter 50? :D
Nix da.

TrommelTheo

Mitglied

  • »TrommelTheo« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Mai 2009

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 19. Januar 2020, 12:27

Soundtechnisch eine Katastrophe, zumindest im Video mit dem Herrn lang aus Österreich / LA, da käme man in Versuchung,
die alte TD 8 wieder heraus zu kramen ;(

Mit einem Sound-Update eines bekannten deutschen E-Drum-Spezialisten :D klingt es dann hervorragend, zumidnest besser wie die TD 50.
Auch die neue Snare und das Ridebecken werden mich nicht von meiner TD 17 wegbringen, mit den unterlegten Samples klingt die kleine
Plastikbombe über eine PA richtig gut. ;)

Rolands Problem sind die vielen Keyboarder, welche meinen, sie wüssten wie ein Schlagzeug klingt. :thumbdown:

Grüße
Theo

xtj7

viva Espania

  • »xtj7« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Januar 2006

Wohnort: Kuala Lumpur

  • Nachricht senden

15

Montag, 20. Januar 2020, 02:38

TrommelTheo: Das Gefühl habe ich auch. Aber ist bei den Topmodulen das Gleiche. Jedes mal wenn Roland ein neues Topmodul rausbringt, (TD-20X, TD-30, TD-50) denke ich mir "vielleicht sollte ich mal upgraden".
Dann höre ich es mir ausführlich an und denke mir auf den zweiten Blick "klingt jetzt nicht viel anders als mein TD-20" und belasse es dann einfach dabei :D
Die haben schon definitiv ihre Vorteile, gerade das TD-50, aber die internen Sounds sind kein riesiger Unterschied. Und wenn man externe Samples nutzen möchte, naja, das kann selbst ein TD-17.
Der Markt ist auf jeden Fall sehr konstant :)
E-Drums DIY
Herkunft der Informationen: 1% Kopf, 99% Internet
Outsourcing ist modern.