Janus-Doppelpedal JNSP 7500

  • Hallo,


    ich habe auch mal eine Frage zu den Janus Fussmaschinen. Ich weiss jetzt nicht, ob's hundertprozentig hier rein passt, aber ich wollte keinen neuen Thread aufmachen, weil's schon so viele zu dem Thema gibt.


    Ich habe mir bei Thomann mal die Preise zu den Pedalen angesehen und mir ist aufgefallen, dass dasJN-SP7500 Doppelpedal mehr kostet, als das JN-SP7500 Transmission Hi-Hat Doppelpedal. Warum ist das so? Ich meine, es ist ja eigentlich dasselbe Doppelpedal, nur mit noch etwas mehr drann. Warum ist das dann auch noch billiger? Ich meine es sind ja eigentlich die selben Serien (7500). Da denke ich ja mal, dass die eigentlich gleich sind. Oder irre ich mich da. Bei janushardware.com findet man auch kaum Informationen zu den Maschinen.
    Hat jemand dieses Teil schonmal gespielt. Wie funktioniert das überhaupt? Lässt sich das linke Pedal ganz flott umstellen, oder muss man da immer irgendwleche Verrenkungen mit dem Fuss machen.
    Hatte in der Suche nur was zu einzelnen Pedalen (BD oder Hihat) gefunden. Deshalb wollte ich das einfach mal hier ansprechen.


    pasdVn

    Einmal editiert, zuletzt von pasdVn ()

  • Super gemacht Drumstudio1.
    Sehr feiner Post:


    nur noch eine Sache:


    Bei meiner Hihat (von Janus) kann man den Fußstopper auch austauschen, allerdings wurde da eine Platte (die flach ist ) mitgeliefert, so das das ganze dann wieder auf einer Ebene ist.


    Stelle übermorgen mal ein Bild rein.

  • Hmm, der Thread ist eigentlich schon zwei Jahre alt, aber von mir aus könnt ihr den Ersteller trotzdem nochmal loben^^ Wäre bloß schön, wenn einer auch schon Erfahrung mit dieser Transmission maschine gemacht hat (wahrscheinlich gabs die damals ja noch nicht).

    Einmal editiert, zuletzt von pasdVn ()

  • @ Deutschlehrer: So besser?


    Wollte nur nochmal klarstellen, dass ich hier bin, weil ich Schlagzeug spielen will.

  • auch von mir nochmal ein lob für den guten bericht. :)


    die kaufempfehlung möchte ich unterstreichen. wem es das geld wert ist und wer meint sein spiel macht es erforderlich, der sollte schon zu einem "echten" high-end produkt greifen. das ist die janus (noch) nicht.


    aber für den preis bietet sie wirklich ausserordentliches(steht ja alles oben ;) ). meinen kauf bereue ich von daher absolut nicht. bin damit sehr zufrieden.

  • Wirklich im Langzeittest hatte ich mal eine ältere Version von Janus, die mir nicht sonderlich gefallen hat.
    Das Prinzip mag interessant sein, aber gerade der Wechsel zwischen linker Fuma und HiHat funktioniert nur, wenn man viel Zeit in die Einstellung der Maschine investiert. Sowohl bei der alten Janus als auch bei der neuen ( Hab sie auf der MuMe gesehen, deswegen weiß ich, dass sich dort nichts geändert hat) muss man das Rad, das zwischen der Aufhängung von Hihat und Fuma liegt, sehr genau konfigurieren, um nicht auf einmal Probleme mit dem Wechsel zu bekommen.


    Die größte Schwäche der Transmission-Version liegt aber in der Aufhängung, die auf der linken Seite zur Aufnahme des Pedals gedacht ist.
    Während die HiHat-Aufhängung keine Probleme bereitet, besteht die FuMa-Aufhängung nur aus Plastik, das permanent an einer Metallschiene reibt. Bei meiner alten Version war das Plastikteil irgendwann richtig schön abgeschmirgelt. Man kann sich vorstellen, wie das dann schlackert.


    Auch das scheint bei der neueren Version nicht verbessert zu sein, deswegen würde ich mir das Ding auf keinen Fall holen

  • Hmm, da muss ich mich wohl verlesen haben. Habe bei dem "dabei seit" Datum geguckt. Naja gut. So kann man sich irren.


    @ Rabbi: Danke für den Bericht. Werd das dann warscheinlich lieber lassen. Hab mir schon sowas gedacht.
    Aber kannst du mir erklären, warum das Ding jetzt billiger ist, als die normale DoFuMa? Das bisschen an anderer Technik kann ja nicht so viel ausmachen. Ist ja so gesehen eigentlich noch mehr dran, wie gesagt. Oder ist das vielleicht n "Druckfehler" bei Thomann?

  • Offengestanden verstehe ich den Post nicht.


    Wie schon mehrfach erwähnt: die Doppelfußmaschine bekommt man bei manchen Anbietern für 219.- Euro.


    Ok, Thomann ist teurer - so what. Die Hihat Kombi Bei Thoman für 239.- und das Doppelpedal für 249.-


    Wenn Thomann die Doppel-Fußmaschine 10 Euro teurer anbietet muß man ja nicht allzuweit um die Ecke denken: es ist doch naheliegend, dass diese Hihat-Fußmaschinen-Kombi trotz ihres vermeintlich höhreren Materialaufwands nicht der Verkaufsrenner ist! Insofern ein simples marktwirtschaftliches Gesetz, den Preis für das nicht ganz so verkaufstechnisch-durchstartende Produkt :-) zu reduzieren.


    Und sollte ich mich irren... ist es noch einfacher und Thomann hat sich verschrieben... hahaha... glaube ich aber nicht wirklich.


    In jedem Falle sind wir hier (ich nehme mich nicht aus) etwas off-topic wenn wir die Thomann´sche Preispolitik erklären sollen. Derartige Anfragen sind bei dem Thomann-Team besser aufgehoben :-)


    Edits: Tonfall etwas freundlicher gestaltet :-)

  • kann rabbi nur zustimmen. hab' leider auch die ältere janus version und bin nicht mehr wirklich zufrieden damit. das erste problem trat beim linken umschalt-plastikteil auf. die schraube lockerte sich beim spielen sehr schnell und mit der zeit fiel es dann sogar ab. eine klebeband-ummantelung der schraube an der richtigen stelle behob das problem aber.
    wie rabbi schon erwähnt hat reibt beim spielen der linken fuma die plastikführung an einer metallschiene. ich hab' die schiene immer fleissig geölt sonst kann man das sowieso vergessen, wird schwergängig. mit dem einstellen ist das auch so eine sache. es gibt ziemlich viele kleinigkeiten die man beachten muss. hat eine weile gedauert bis ich dahinter kam. fazit: gute idee aber unbefriedigend umgesetzt. auf dauer sehr nervtötend.


    wie gesagt bezieht sich mein kleiner bericht auf die ältere janus version.

    Bilder

    auch im stehen immer einen sitzen haben!
    how2bau


    bevor ich mich auf eine holzart festlege, frage ich mich immer: "what wood jesus do?"
    .
    ich könnte gut damit leben ganz plötzlich zu sterben.

  • informativer thread!


    ich hab auch das janus ergo doppelpedal und bei mir sind beide schrauben an der unterseite des pedals, die die Kette fixieren nicht aufzubringen gewesen. Ich habe den schraubenkopf auf einer seite sogar zermatscht.
    mein vater hat dann mit öl, föhn geduld und ausdauer beide aufgekriegt und ersetzt. auch eine schraube zum justieren des klöppelwinkels musste ich ersetzen.
    ansonsten komme ich damit ganz gut zurecht.

  • Zitat

    Original von DBDDW
    tjoa, also was man hier so liestvmacht echt gespannt auf die zukunft.....


    Allerdings! Meine Janus DoFuMa ist gerade (nach 4 Wochen - DAMNIT!!) von der Reperatur zurückgekommen (Gewinde-Issue). Hoffe die hält jetzt mal und geht mir nicht wieder auf den Sack - weil spielen lässt die sich ja echt geil!
    Naja: "Only time will tell!"


    TheK

  • Von "Langzeiterfahrung" kann man noch nicht sprechen... umso trauriger...


    ...soeben ist die Feder des Mainpedals meiner 2. Doppelfußmaschine die ich gerade mal 4 Wochen! habe, geplatzt.


    Ich hoffe dass die Garantie eine neue kostenfrei zuläßt?


    Sehr ärgerlich. Zum Glück nicht live passiert, sondern nur beim kurzweiligen üben.

  • aber wie siehts denn mit den anderen mängeln aus?


    1. Hat sich das spiel der beater-aufnahme nun verschlimmert oder nicht?
    2. Gibt es noch Schrauben, welche probleme machen, oder waren es nur die oben genannten?

    "I was determined to be a drummer... I was so keen I would have played for nothing. In fact I did for a long time." John Bonham


    Wood and Metal

  • So heute habe ich eine Austauschfeder bekommen. Da muß man der Fairnis halber mal ein riesen! Lob an das Musikhaus Soest bzw. Music World Soest aussprechen. Sowohl den Bandzug-Wechsel hatte man dort vorgenommen, als auch nun netterweise zeitnah die Ersatzfeder geschickt.

  • Gestern ist mittlerweile die 3. Feder gerissen.


    Das ist nun wirklich nicht mehr lustig, da ich die letzten Wochen 2 Recording-Projekte hatte. Da ist die Wartezeit auf eine Austauschfeder auf dem Postweg tödlich. Ich hatte natürlich noch eine Ersatzfeder von einem anderen Hersteller, die ich rasch einsetzte, um Zeitpläne nicht zu gefährden.


    Leider hat gestern überraschend Touch-Music meine Anfrage, ob man mir einige Ersatzfedern (da ja innerhalb von wenigen Monaten schon 3 gerissen sind) zukommen lassen kann, abgelehnt. ich solle mich an den Einzelhandel wenden und Sie dort erwerben.


    Ehrlich gesagt war der Erwerb eher ein sekundärer Gedanke von mir. Sehr traurig.


    Ich würde bei diesem Stand der Dinge keine Janus mehr kaufen. Mapex Federn kosten 2 Euro das Stück. Nicht sehr teuer, mag mancher denken, aber wenn ich jeden Monat eine brauche bzw. mehrere Tage vergehen bis mir bei Garantie-"Nachweis" eine zugeschickt wird, ist das sehr unschön. Außerdem entsteht da eine "versteckte" Nebenkostenrechnung- und Beschäftigung für die nicht jeder Geld und/oder Zeit investieren mag.

    Ich würde sie aus heutiger Sicht nicht mehr kaufen!


    Ich werde es nun nochmals beim sehr netten Händler versuchen... obwohl mir da der Einzelhandel fast schon leid tut... für solche Materialmängel die "Birne hinhalten zu müssen". Da schwindet ja irgendwann jegliche Gewinnspanne...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!