• Da es wohl noch keinen Thread über die "9" gibt, starte ich ihn hier einfach mal!


    Ich bin schon seit ich Nu-Metal u.ä hör Fan von Slipknot, und das nicht weil subjektive Stimmen behaupten Herr Jordison sei durch Blasting und Geschwindigkeit der beste Drummer der Welt, No offend ;).
    Es geht mir hierbei mehr um die gesamte Truppe und was ihr von ihnen haltet.
    Ich muss sagen es gibt kein Album was mir nicht gefällt auf jedem sind Tracks die nicht mehr aus dem Kopf wollen, darunter:


    Sic, Wait and Bleed, Heretic Anthem, Duality, Before I forget, Iowa uvm...


    Auch die DVD Disasterpiece hab ich mir zu Gemüte geführt und war begeistert, Aufmachung und Design des Filmes, Szenen und Einblick hinter die Kulissen sowie das Konzert in London (?!), sind einfach genial.


    Vor allem freu ich mich sobald ich sie am heiligen Abend erhalte auf die Slipknot Voliminal: Inside The Nine DVD!


    Was ich mal hier so fragen möchte: findet ihr das sich Slipknot musikalisch im Laufe der Zeit verändert hat? Ich finde seit dem Projekt "Stone Sour" werden viele Songs harmonischer, und cleaner im Gesang und auch Drums und andere Instrumente schreddern nicht mehr so, alles in allem ist die Band ruhiger geworden, und ich frage mich ob das Einfluss von "Stone Sour" ist, da Corey Tailor dort ja auch singt.


    Also eure Meinungen gefragt...wenns n Fred zum Thema Slipknot hier gibt erschießt mich bitte!

    "Besessenheit ist der Motor - Verbissenheit ist die Bremse"

  • Slipknot = Shit


    ich hab die einmal live auf rock am ring 2005 gesehen. die haben ja soweit ordentlich stimmung gemacht, aber die ganze musik klingt einfach nur gleich und irgendwie ohne tiefgegang. und vor allem dieses rumgeturne auf der bühne, finde ich einfach nur albern.


    ich weiß nich. :rolleyes:

  • na fuer ihr letztes album..


    frag mich nicht wie es heisst, haben die sich wohl hilfe von einem namenhaften menschen, der arrangements macht erhalten. jaja alles waage, wenn ich den verd*** emp katalog finde tipp ich es mal ab.


    boese zungen behaupteten damals, dass slipknot nach zahlreichen alben auch mal die "masse" erreichen wollten, und dadurch an ihrerem sound feilen mussten.


    obs stimmt weis gott allein, und der hilft mir nun hoffentlich beim suchen.


    fakt ist jedenfalls, dass der gesang seit diesem album sehr viel melodischer geworden ist, und nicht mehr 12 tracks lang durchge"groehlt" wurde, da dieses bei vielen auf taube ohren stieß (bei mir u.a. auch)

    Evil Jared's Rock-Drinks.de - Sex, Drinks & Rock n Roll

  • Auf den ersten beiden Alben waren viel zu viele Lückenfüller enthalten (besonders die jeweils letzten Songs auf den Scheiben). Perlen sind Wait And Bleed, Spit It Out, Disasterpiece und Gently. Ich weiß nicht, was ich von Volume 3 halten soll. Slipknot waren die Macht für mich, als ich 15 war. Aber das ist drei Jahre her und man entdeckt nach und nach Musik, die um einiges vielschichtiger, härter, schneller oder roher ist. Und irgendwann geht einem dieses Nu-Metal-Ding ziemlich auf die Geschlechtsorgane.


    Mortifer

  • im EMP sommer 04, habs gefunden




    "Düster-Sounds statt infernalem Krach: ALtmeister Rick Rubin legt die Metal-Monster aus Demoines an die Kette und bringt ihnen HArmonie, Gesang und songwriting bei. Eine wudnersame wandlung"


    "Du musst nicht rumschreien, um richtig heavy zu sein. Das ist vollkommen unnötig"


    sind ein paar auszuege... is n 2 seiten interview, keine lust das alles abzutippen, alles in allem aber n armutszeugniss, nach 3 alben von anderen beigebracht zu bekommen, dass man nicht groehlen muss, und was
    harmonien und songwriting ist...


    "...konzentrieren sie sich auf das Wesentliche: das 3te slipknot album. und das ist eine faustdicke ueberraschung. eben, weil sie auch hier den schwerpunkt auf musikalitaet und songs, statt brutalem krach legen. weil sie den beruehmten produzenten hinzugezogen haben und sich bemuehen, ein breiteres publikum und groessere akzeptanz zu erreichen.."



    nunja, ab da wars dann mainstream, und die kasse klingelte.

    Evil Jared's Rock-Drinks.de - Sex, Drinks & Rock n Roll

    Einmal editiert, zuletzt von esCo_LA_ ()

  • Du glaubst doch nicht dass Rubin denen Musikunterricht gegeben hat?
    Slipknot sind hervorragende Musiker. Wem die Musik nicht gefällt, gerne, aber ihnen können absprechen zu wollen ist quatsch.
    Die Show (rumgeturne) die die Jungs abziehen ist der Wahnsinn, an energie kaum zu übertreffen.

    wer glaubt das schon?

  • (3) Do Nothing - Bitchslap...von der m.f.k.r. ist der beste song ever... komisches metal geschredda mit kranken jazz/funk-parts ("uah uah...") ist echt genial und spricht für die technischen fähigkeiten der truppe. seit iowa sind sie nicht mehr korn. und mit vol.3 sind sie endlich erwachsen geworden und machen tolle songs mit (ENDLICH) halbwegs intelligenten lyrics...tolle combo...toller drummer...was soll man dazu sagen :-)

  • wenn man euch so hört, dann darf man ja gespannt sein, ob sie den nächsten Grand Prix de Eurovision gewinnen. Maskenmässig müssen sich da aber noch nen bisschen anstrengen. Als reines Lordi-Plagiat werden sie so nie den Durchbruch schaffen. Und der gute Joey müsste noch nen bisschen in ne Dynamikschule, dann könnten sie es evtl. in die nächste Vorausscheidung schaffen. Wenn nicht, könnten sie sich immer noch als Vorgruppe von Tokio-Hotel bewerben, falls das tröstet. ;)

  • ich mochte die bengel noch nie...zweifelsohne gute musiker, aber es gibt durchaus bessere!
    vor allem bessere drummer als der jordison, auch wenn er zu den guten gehört.


    is geschmackssache, aber für mich is das kindergarten wat die machen...nich nur die aufmache, sondern vor allem die monotone "musik"...viele finden das hart und agressiv...kann ich nicht nachvollziehen...die sollten sich ma richtig geknüppel reinziehn:D

  • Zitat

    Original von I-hate-god
    Du glaubst doch nicht dass Rubin denen Musikunterricht gegeben hat?
    .


    was ich glaube oder nicht ist irrelevant.
    fakt ist, dass sie nen produzenten brauchten, um harmonien und cleanen gesang zu entdecken, und es sonst wohlmoeglich ein 4tes schredder-groehl album gegeben haette. ohne grund holt man sich so einen topmann nicht ins studio.


    mir ging es mehr darum, dass die 9 schreckgespenster hoechst wahrscheinlich an das große geld wollten, und dadurch wen brauchten, der ihnen zeigt, wie man an die breite maße rankommt. (geldgeilheit?)


    ich will den kleinen nachwuchsdrummern jetzt auch nicht ihre helden schlecht reden, jeder muss wissen wem er sein geld hinterher schmeisst.

    Evil Jared's Rock-Drinks.de - Sex, Drinks & Rock n Roll

  • Zitat

    Original von Daemenothdie sollten sich ma richtig geknüppel reinziehn:D


    wie napalm death in besten zeiten?



    naja mit 15 fand ic hsie auch sehr geil, warn quasi gott. aber mit der zeit verläuft es sich doch. also lasst den 15jährigen ihren spaß... ;)


    ich find die ersten beiden studio-alben immernoch ganz nett, erinnert mich an die zeit vor 4 jahren....


    das dritte ist, für metal, irgendwie zu weich. ich höre kein metal, wenn ich weniger aggressive musik hören möchte.


    aba das ist doch immer so, oder? bestes beispiel ist diese emo-musik. kann ich gar nichts mit anfangen, bin aber auch keine 15 mehr


    außerdem wird oft vergessen, dass der großteil der leute nunmal keine musiker sind

  • ne, geknüppel is eher: disgorged, mortician, meatknife oder so...das is brutales geballer...aber jedem das seine...napalm death is schon wieder cool:D hab ich vor 7 jahren mal live gesehn...man können die burschen saufen^^

  • Sorry, esCo_la, das hat jetzt nichts mit dem kleinen Intermezzo zu tun, das wir beide letztens hatten, aber Du lässt hier so Stammtischsprüche vom Feinsten los, das nervt mich echt schon wieder.


    Rick Rubin (vllt. beschäftigst Du Dich mit dem Herren erstmal ein bisschen, bevor Du versuchst zu beurteilen was er tut oder leistet) vergoldet seit Jahren immer wieder die eine oder andere Platte diverser Größen des Musikbusiness. Seine Stärke ist es bei Bands oder Künstlern deren Stärken zu entdecken und diese auf den Alben zu fördern.


    Die Herren Slipknot hatten also sicher keine Nachhilfe nötig. Vielmehr denke ich, daß Ihnen nur mal jemand sagen musste, daß sie Melodien ruhig rauslassen sollen, wenn sie eben da sind. Es ist ja wohl der bescheuertste Ansatz überhaupt zu sagen, "wenn wir aufhören nur noch rumzubrüllen sind wir nicht mehr "echt" oder sowas". Wem das nicht gefällt der soll es sich nicht anhören.


    Und von wegen Geldgeilheit: die letzte Platte (hast Du sie überhaupt mal gehört?) ist trotz eines leicht "poppigeren" Einschlags keineswegs auf "Mainstream" getrimmt. Letztendlich ist Musik dazu da, Leute zu unterhalten. Wenn sie das in einem möglichst grossen Spektrum macht ist das doch nur positiv.


    Und wie gesagt, ich glaube nicht, daß Du ein ersntzunehmendes EIGENES Bild von der Band hast. Und wenn Du nur Sachen kaufst, die der EMP gut heisst (alles andere ist ja laut Dir "Geld in den Rachen werfen"), dann sind Dir sicher schon haufenweise gute Alben durch die Lappen gegangen, wie zum Beispiel das letzte Slipknot-Album... Mein Beileid.

    pbu: Ja, bei mir wurde bereits in früher Kindheit ein sog. Sixpack-Bauch diagnostiziert.
    Aber ich habe gelernt, damit umzugehen und komme mir inzwischen gar nicht mehr so anders vor.
    Dazu beigetragen hat auch, dass ich mir über die Muskeln eine Fettschicht wachsen lassen habe.

  • Zitat

    Original von bathtubdiver


    Rick Rubin (vllt. beschäftigst Du Dich mit dem Herren erstmal ein bisschen, bevor Du versuchst zu beurteilen was er tut oder leistet) vergoldet seit Jahren immer wieder die eine oder andere Platte diverser Größen des Musikbusiness. Seine Stärke ist es bei Bands oder Künstlern deren Stärken zu entdecken und diese auf den Alben zu fördern.


    Die Herren Slipknot hatten also sicher keine Nachhilfe nötig. Vielmehr denke ich, daß Ihnen nur mal jemand sagen musste, daß sie Melodien ruhig rauslassen sollen, wenn sie eben da sind.


    ich sprach nie von nachhilfe, sondern nur davon, dass er ihnen unter die arme greifen musste, worin du mir ja recht gibst. denn von allein waeren die guten wohl nicht darauf gekommen, es mal harmonischer angehen zulassen (dafuer war eben der herr rubin nötig).


    ich habe meiner seits nur zitiert, was der redakteur geschrieben hat,
    dass emp kein ernst zu nehmendes musikmagazin ist, darueber laesst sich streiten, meinungen sind immer subjektiv.
    der fredstarter hat nach meinungen gefragt, und da dieser artikel/dieses interview wohl eine meinung ist (nach der gefragt wurde), dachte ich, ich tippe mal auszuege ab, und gebe meine ansicht drueber auch kund.


    dass das dir, lieber bathtubedriver (einmal mehr), nicht in den kram passt, ist mir herzlich egal =). denn ob du mit mir da konform gehst oder nicht... mein gott, gibt schlimmeres.


    ich hoffe der fredstarter konnte zumindest mit den auszuegen etwas anfangen, wenn er den EMP haben mag, soller bescheit sagen, ich haeng da net dran.


    nochmal:


    ich hatte nicht vor (wie ich auch schon ansprach) euch eure heldensymbole kaputt zu machen, also bathtube, hoer soviel SK wie du willst (volume 3, the sub... steht bei mir uebrigens im schrank) aber bitte vermeide es, leute, die nicht deiner meinung sind, jedesmal runter zu machen.


    das ist ermuedend ;)

    Evil Jared's Rock-Drinks.de - Sex, Drinks & Rock n Roll

  • Zitat

    Original von MortiferSlipknot waren die Macht für mich, als ich 15 war. Aber das ist drei Jahre her und man entdeckt nach und nach Musik, die um einiges vielschichtiger, härter, schneller oder roher ist. Und irgendwann geht einem dieses Nu-Metal-Ding ziemlich auf die Geschlechtsorgane.


    Mortifer


    Ich hör jetzt schon 3 jahre lang musik die so in die richtung metal und rock usw. geht. (jetz nur noch brutales metalzeug) früher hab ich nu metal gehört mochte aber slipknot nicht. jetzt seit letzter zeit hör ich slipknot und mir gefällt es aufeinmal... voll verwirrend wenn man bedenkt dass es bei den meisten andersrum ist. hör jetzt auch wieder gern nu metal :D


    also wollt halt prinzipiel sagn: slipknot ist geil. es gibt aber viele bessere bands

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!