DW releast auf der Musikmesse ihr erstes E-Drumset zusammen mit Gewa

  • Zitat

    Da bringen jetzt irgendwelche Tests mit Dynamikstufen vermutlich gar nichts, da so etwas mit einem Softwareupdate ganz schnell ganz anders aussehen kann.


    Das war tatsächlich auch mein 2. Gedanke heute vormittag die ich einem Mitarbeiter gegenüber auch kolportierte (womöglich wird es eine Parametereinstellungsssache sein, oder kann in künftigen Softwareversionen noch besser umgesetzt werden?).


    Trotzdem, ganz egoistisch ;) von mir formuliert: mich würde interessieren wie es jetzt (oder konkreter z.B: Morgen) Kollegen wahrnehmen. Denn rein rational kann man ja "Nur" bzw. "eher" einen jetzigen Status checken... und nicht das was vielleicht noch kommt.


    Also, sollte ich mich radikal geirrt haben, oder heute Parameter ungut justiert gewesen sein... just let me know!

  • Roland hat halt jahrelange Erfahrung. Gewa fängt (seit Jahren) bei null an.
    Die Soundbibliothek wird bestimmt umfangreich und man wird nachkaufen können wie bei Toontrack.
    Nur: Ich habe schon SD3 und werde nicht noch eine umfangreiche, hochwertige Soundbibliothek dazukaufen.
    Ich denke, man versucht irgendwie eine Mischung von einem DrumTriggerTeil und einem SD3 zu machen.
    Was wahrscheinlich auch cool gewesen wäre: Kein eigenes Touch sonder eine Anbindung an ein iPad, wie ich oben schon geschrieben hatte.

  • Ach Was, da hat sicherlich nur wer das Modul vertauscht, und mit der Kalibrierung für die selbstverständlich stimmbaren Remo Mesheads u. Holzkesseln, gedacht waren,
    dann fälschlicherweise oder mit falscher Einstellung an den Pads verwendet.
    Habt`s den Full size Shell "Knopf" nett g`funden und raus genommen.

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



    Einmal editiert, zuletzt von orinocco ()

  • also ich habs heute testen dürfen. Der sound war an sich ok aber die trommeln waren träge wie sonstwas geradezu eine zumutung wie die das da eingestellt haben. da ist ja meine snare tausendmal empfindlicher.


    ausserdem muss man an den reglern ewig lange herumschrauben bis sich da überhaupt was tut was ich auxch nicht ganz in ordnung fand. aber davon abgesehen eig ein nices modul

  • 65 drums hat auch seinen Senf abgegeben, in dem Clip tauchen auch (beinharte!!) Preise auf...


    Verfügbar angeblich ab HERBST 2018 ?!

    drum-tec: Trigger Tubes
    HART Dynamics Professional TE 3.2: 13" Kick , 13" Pro handhammered Snare, 8" und 10" Toms, Hammer Pad
    Roland: TD-30 Modul, V-Cymbals CY-5, CY-13R, CY-14s, CY-15, VH-11, FD-8, KT-10
    TRICK: Pro 1V Bigfoots, Pro HH-1
    Ultimate Ears: UE-7 Pro
    Ultrasone: HFI 550

  • Guten Morgen,


    da ja niemand auf die Messe geht, haben es (fast) alle verpasst, hier zum Nachgucken:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Grüße
    Jürgen
    beyond human being

  • da ja niemand auf die Messe geht, haben es (fast) alle verpasst, hier zum Nachgucken:


    Uff, das ist ja fast unfreiwillig komisch: Mächtiges Badabum aussen herum, aber zum eigentlichen Produkt irgendwie so gar nichts.... und wieder der EINE übliche Verdächtige, der ein wenig auf dem Kit holzen darf, ohne auch nur Ansatzweise durch seine Spielweise zu zeigen, was mit dem Teil geht und was eben nicht...


    Beyond understanding...



    P.S.: Warum beschleicht mit bei dem G9 immer dieses "Flasche leer"-Gefühl? Ich hoffe sehr, dass ich mich irre und wir alle bald aus dem Staunen nicht mehr rauskommen...

  • Ich empfinde die bisherigen Berichte und Videos ebenfalls
    als ziemlich nichtssagend. Sicher, bekannnte Werbestrategie,
    vor erscheinen die Neugier zu pushen. Die ist bei mir aber
    ziemlich auf null gesunken. Dabei zähle ich mich nicht
    zu den notorischen „Vorabnörglern“.


    Wäre allerdings auch nicht das erste Mal, dass ein gutes
    Produkt aufgrund von verfehlter bis peinlicher Werbekampagne
    am Erfolg vorbeigeschrammt ist.

  • Wi mek se Wischen nau tru, se Wischen you know, beyoind digital Drums. Das wäre doch oberscharf auf 'nem Merch-T-Shirt.


    Mir fällt auf jeden Fall auf, daß sie in ihrer Wischen einen lauten Crashbeckenklang bevorzugen. Und daß sie von ihrer Wischen so geblendet sind, daß sie gar nicht merken, daß kein einziger Elektro-Fan diesen Drumsound mögen würde, und kein einziger Liebhaber von Akustik-Schlagzeug-Klang dieses Elektro mag. Kann mich natürlich auch irren.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!