Over-Ear-Kopfhörer mit Mikro - Empfehlungen?

  • Hallo zusammen,


    wir haben gestern das erste mal seit 7 Monaten wieder geprobt (freu!), wir spielen In Ear, und meine Ohrstöpsel haben den Geist aufgegeben. Ich hab dann den Kopfhörer an den Empfänger gemacht und mich deutlich wohler damit gefühlt. Jetzt zur Frage: Ich singe auch Backgound, ich hätte gern einen Over-Ear-Kopfhörer, wo das Mikro schon dran ist. Hat jemand so was oder kann was empfehlen? Ich hab nicht so die Ahnung, habe allerdings gehört, dass viele von diesen Konferenz-Geräten Mikros haben, die für Gesang nichts taugen. Da wäre ich für einen guten Tipp sehr dankbar.

    667 - The Neighbour Of The Beast!!

  • Hallöle,


    ja, tatsächlich werden solche Kombinationen für Rechenmaschinenspieler, Hubschrauberflieger und Rundfunkorganisationsleute gebastelt, das Mikro ist dann halt immer so ein bisschen ... ungeeignet.


    Der Phil Collins hatte früher öfter mal solche Konstruktionen, ob die selbst gebastelt waren und ob es die noch gibt, weiß ich aber auch nicht.

    Vielleicht kann das Zeug ja jemand anhand von Bildern/Videos etc. identifizieren?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Grüße

    Jürgen

  • Ich nutze für Discord und zum zocken dashier:

    AKG HSC 271 – Musikhaus Thomann


    Habe das als Studiovariante mit XLR-Mikrofonkabel. Gibt es auch mit 3.5mm Klinke für Mikro und Kopfhörer.


    Alternativ gibt es das Headset auch als HSD 271, das hat das ein Dynamisches Mikrofon.


    Beim großen T kannst dich einfach unter 'Hör-Sprech Kombinationen' informieren. Die Mikrofone an den Headsets haben meist eine gute Qualität. Das AKG ist eigentlich zu gut für Zoom, Discord und SecondLife. Die Qualität der Aufnahme können die garnicht vernüftig ins Internet bringen. :D

  • Ich bin mit den Dingern am Schlagzeug nie glücklich geworden. Jede Menge Übersprechen vom Set und ohne den Mikroarm festzutapen ist er immer verrutscht, wenn man nicht stocksteif dasitzt. Warum keinen Ständer mit normalem Gesangsmikro?

    Nix da.

  • Vielleicht kann das Zeug ja jemand anhand von Bildern/Videos etc. identifizieren?

    Das kann ich zwar nicht, aber mir ist aufgefallen, dass Herr Collins beim zweiten (älteren) verlinkten Video (bei 4:54) zwischendurch auch mal schnell etwas nachjustieren muss. Ich habe den Verdacht, dass es durchaus Stresspotenzial mit sich bringen kann, einen ganzen Gig mit so einem Mikro bestreiten zu wollen.

  • Ich habe früher für den Gesang beim Trommeln auch ein Shure mit Nackenbügel und XLR verwendet. Misslich ist m.E., dass solche Mikros einfach nicht am Platz bleiben, besonders wenn eine XLR-Buchse mit XLR-Stecker und dem schönen schweren Mikrofonkabel daran ziehen. Kopfhörer fehlten ebenfalls.


    Allerdings hat mich beim Mikro mit Ständer der Ständer gestört. Eventuell hätte ich den höher stellen sollen – egal.


    Ich würde heute nach ordentlichen Kopfhörer suchen und parallel nach einem separaten Mikrofon, das bevorzugt wireless arbeitet. Das erspart qualitative Kompromisse bei Impedanzen, Frequenzen und Tragekomfort, Kabel fallen auch weg. Und geht mal was kaputt, muss nicht gleich beides zusammen weg (das Kompakt-Anlagen-Dilemma... – ihr erinnert euch?).


    Wobei ich angesichts der aktuellen Temperaturen überlegen würde, ob in-ears nicht doch die besser Wahl sind – unter Over-Ears schwitzt es sich so schön...

  • Allerdings hat mich beim Mikro mit Ständer der Ständer gestört. Eventuell hätte ich den höher stellen sollen – egal.

    Ich habe mir einen Monsterständer besorgt (insert schlüpfrige Witze here) und führe das Mikro von hinten direkt über den Kopf per Schwanenhals vor mich. Das funktioniert super, allerdings muss man den schweren Mikroständer halt mitschleppen und braucht auch ein wenig mehr Platz nach hinten, was auf kleinen Bühnen evtl. blöd sein kann.

    Nix da.

  • die meisten Kopfhörer mit mikrofon sind für videokonfernezen gemacht und zum Singen absolut überhaupt noch geeignet. Ich würde dir also einfach die Kopfhörer und noch ein externes headset empfehlen

  • Danke an alle für die Antworten, ich hatte ja gefragt;-) Ich hab gestern mal ein Headset ausprobieren können, aber das Mikro war tatsächlich nicht für meine Brüllerei geeignet 8o Ich hab ein ziemlich verranztes, aber gut funktionierendes Bügelmikro, das ich jetzt zum Singen nutze, da werd ich mal versuchen, den Mikrofonbügel und die Kabelführung mittels Sekundenkleber oder Gaffa an den Kopfhörer zu friemeln. Das Netzteil von dem Mikro klebe ich eh immer ans Standtom, und der Kopfhörer hängt am Sendeteil, das sollte eigentlich gehen. Dann muss ich das Mikro ausmachen statt es abzusetzen, wenn ich nicht singe, das sollte ja machbar sein.

    667 - The Neighbour Of The Beast!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!