Miniset für Zusammenspiel mit akustischer Gitarre und Gesang

  • Hallo,


    meine Frau (Gesang), unser Sohn (Gitarre) und ich haben neulich mal einfach so ein bisschen zusammen gespielt. Wir haben eins von den "Das Ding" Büchern genommen und mal geschaut was geht. Hat echt Spaß gemacht. :thumbup:


    Jetzt hab' ich mir überlegt, dafür aus Restbeständen und Kram, der schon lange ungenutzt im Keller liegt, ein kleines Set zusammenzustellen, das auch im Wohnzimmer stehen bleiben kann.


    Als Kick wird mein Schlagwerk-Cajon mit Fußpedal herhalten. Ja, das werden bestimmt einige hier nicht mögen. :D

    Als Becken würde ich mein geliebtes 18" O-Zone nehmen, das geht auch mit Besen gut (oder sogar per Hand).


    Als Snare habe ich eine Sonor Smartforce Steel. Die braucht ein neues Schlagfell. Es wird wohl viel mit Besen gespielt. Was würdet ihr hier empfehlen?


    Was mir noch fehlt, ist eine schöne HiHat. Meine HHX Complex passen klanglich meiner Meinung nach für den o.g. Zweck nicht und die HHX Legacy sind mir mit 15" zu groß. Was gibt es hier für Empfehlungen?


    Kurz: Brauche Input für mein GAS. 8)


    Danke und ein schönes Wochenende

  • Als Kick wird mein Schlagwerk-Cajon mit Fußpedal herhalten. Ja, das werden bestimmt einige hier nicht mögen. :D

    Es gab diese Diskussion ja schon oft. Abgesehen vom Hocker, den man sich einspart, die Frage: Warum muss es ein Cajon-Kick sein? Der Transport-Aufwand ist ja quasi gleich (abzgl. Hocker). Auch beim Rest deines Sets, O-Zone und Snare mit Besen klingt für mich in Richtung "schepperig soll es klingen", also recht ähnlich wie die Akustik-Gitarre. :)

    Nicht falsch verstehen. Aber ich würde einfach mal ausprobieren, ob es nicht auch mit "normalem" Schlagzeug geht. Es sei denn, es soll wirklich ein ganz bestimmter Sound sein. Dann ist auch alles erlaubt. ;)

    Four on the floor sind zwei zu viel.
    SONOR Vintage Series: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12" TT; 14", 16" FT
    PAISTE 2002 Big Beat: 15"+16" HiHat; 18", 19", 20", 21", 22" Multi, 16" PSTX Thin Crash, 18" PSTX Medium Crash, 14" Stack aus PST7 China und 14" PTSX Thin Crash, 8" Alpha Splash, 18" 602ME China

    VIC FIRTH 5A American Classic Hickory, REMO Ambassador Coated

    >> Mein Vorstellungsthread

  • Vergiss GAS! ;)


    Nimm für diese Kombi n Cajon und spiel mit weichem Kunststoffbesen. Das ist n wunderbar leichter und fluffiger Sound - und nicht zu laut.

    "Kaffee, schwarz?"

  • spiel mit weichem Kunststoffbesen

    Ich habe dafür solche MEINL Cajon Brushes (https://www.mmc-music.de/Stick…a9f9f1fbd5c6a40aa9727b2e0) - klingen aber auch auf der, zu meinem Set gehörenden, Ahorn-Holzsnare (14 x 6,5, NoName - wahrscheinlich aber PEACE). Die Sonor Snare geht aber sicher auch.

    Ich habe auch 15" HiHats (alte TOSCO) - mit den Brusches auch nicht zu laut.

    pasted-from-clipboard.jpg

    P.S. Kleine 13" HiHats wären sicher auch nicht schlecht - aber da gibt es wieder "tausende", also eine lange Suche, bis du deien Wunschsound hast.

    Einmal editiert, zuletzt von Hammu ()

  • Nach meiner Erfahrung klappt dein Ansatz im Startpost schon recht gut. Ozon-Bleche sind hier ziemlich genial, weil sie mächtiger klingen, als sie lautstärkemäßig sind. Alternativ gehen sehr dünne Bleche aber gerade Splashes leider nicht so sehr, weil sie sich - gestreichelt - eben wie gestreichelte Splashes anhören, und nicht wie saftige Becken.


    Brushes und Rods könnten für die HH interessant sein. Ein Rod, einfach aufs Bein gehauen, liefert einen brauchbaren HiHat-Ersatz-Sound, blockiert dir aber eine Hand für das Cajon. Statt dessen empfehle ich das hier:

    LP 442F Finger One Shots
    Latin Percussion LP442F, Finger One Shots Shaker, Finger Version des LP One Shot Shakers, wird mittels elastischem Gummiband an die Finger gespannt,…
    www.thomann.de


    den trägt man wie nen Fingerring und muss sich keine weiteren Gedanken mehr um die HH machen - die läuft dann automatisch mit, wenn du auf die Kiste schlägst. Evtl. muss man mit dem Handsatz für die Grooves etwas experimentieren, aber als Timekeeper-HiHat ist das sehr genial.


    Ein Ride...? Lass es und nutz den Fingershaker! Sonst... ja, ein Ride-Ping lässt sich machen, da wird es aber schwieriger. Gitarristen benutzen Fingerpicks. Die kosten nix. https://www.thomann.de/de/dunl…ba7991d969a33c70b16c31353


    so einen ziehst du dir über einen Finger und tipst damit auf dein O-Zone-Becken nahe der Kuppe. Du musst dann nur aufpassen, dass du damit nicht auf das Cajon haust, sonst klingt es etwas... naja... heftig. Je nach Handsatz kann das etwas problematisch werden.

  • Vielen Dank an alle, die hier Input geliefert haben. :thumbup: Ich werde mir die Ideen in Ruhe anschauen.


    Leider habe ich dazu im Moment auch Zeit, denn es hat mich jetzt zum zweiten mal in kürzester Zeit gesundheitlich niedergestreckt. ;(

  • Was gibt es hier für Empfehlungen?


    Kurz: Brauche Input für mein GAS. 8)

    Je kleiner und je dünner, desto leiser. Dream Bliss in 13 Zoll könnten was für dich sein. Die sind recht dünn und lassen sich auch gut mit Besen spielen (was ich seit Jahren tue).


    P.S.: ein 16er Floortom mit Umbausatz/Riser ist als leise und kompakte Bassdrum sehr gut (ggf. mit Mr. Muff am Schlägel). Ich hab, wie du, mit eine Cajon als Kick angefangen, bin dann aber bald umgestiegen, weil der Sound mich nicht zufriedengestellt hat.

  • Den Avatar hat meine Tochter aus einem Bild von mir mit Hilfe einer App erstellt. Wenn du wissen möchtest welche, kann ich gerne nachfragen.

    Die App wüsste ich auch gerne :)


    Und ich schließe mich einigen Vorschreibern an, Cajon mit ein paar Sounderweiterungen (Besen, Shaker, evtl. Heck Stick) wäre mein Ansatz, statt "Pseudo-Drumset" mit Cajon-Bassdrum. Das ist nicht Fisch, nicht Fleisch, klingt weder wirklich nach Drumset noch nach Cajon, und Schlepperei ist es auch wieder mehr als nötig.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!