Drum-Tec Diabolo 3 Snare und Edrumin 8

  • Hallo zusammen,

    ich habe mir gerade eine Drum-Tec Diabolo 3 Snare gekauft. Prinzipiell eine tolle Trommel, vor allem für den Sonderpreis, den sie jetzt für die neuen Modelle anbieten.

    Ich habe die Kombination aus edrumin 8 und EZdrummer3 getestet.

    Kein Hotspot, die Positionserfassung funktioniert so weit. An Sidestick und Rimshot muss ich noch arbeiten, aber das sollte kein Problem sein.

    ABER....

    der Output der Snare ist viel zu hoch. Ich habe dien Gain schon auf ein Minimum reduziert und erhalte immer noch die 127, wenn ich 75% meiner Anschlagstärke spiele (und ich glaube nicht, dass ich ein Heavy Hitter bin). Der Drum-Tec-Support konnte mir bisher nicht helfen.


    Hat jemand eine gute Idee, wie man das Problem beheben kann, da ich die Trommel gerne behalten möchte?

    Ich möchte nicht die Cones austauschen oder irgendetwas an einem neu gekauften Gerät löten.

    Gibt es eine Art Widerstand/Dämpfungsglied, das ich einfach zwischen das Kabel und das Modul stecken kann?

    Oder hat jemand eine andere Idee?

  • ABER....

    der Output der Snare ist viel zu hoch. Ich habe dien Gain schon auf ein Minimum reduziert und erhalte immer noch die 127, wenn ich 75% meiner Anschlagstärke spiele (und ich glaube nicht, dass ich ein Heavy Hitter bin). Der Drum-Tec-Support konnte mir bisher nicht helfen.


    Hat jemand eine gute Idee, wie man das Problem beheben kann, da ich die Trommel gerne behalten möchte?

    Ich möchte nicht die Cones austauschen oder irgendetwas an einem neu gekauften Gerät löten.


    Also Gernot!

    Das enttäuscht mich jetzt schon. Du als sturmerprobter

    Fahrensmann hast die Basics nicht beieinander?


    Zum Mitschreiben:

    Ich würde ersma ein dickeres Fell aufziehen, Ölfell,

    Pinstripe, PS 4 oder so. Dann dünnere Stöcke nehmen.

    Ich weiß, dass Du 5B liebst, aber höre auf mich. Höchstens

    7A oder die Chop Suey vom Chinesen. Last but not least:

    Gaffa. Und wenn alles nix hilft: Von 220 auf 110 Volt

    umstellen. Probier das alles mal aus. Wenn Du nicht

    mehr weiter weißt... Hast ja meine Nummer.


    Fränk

    nontoxic: kurze lange CD-Pause

  • das wundert mich eigentlich. Ich hab mir die Snare auch für mein E-Drum geholt, nachdem ich hier im Drummerforum im Schnäppchenthread darüber gelesen habe. Ist vor 3 Tagen angekommen und hab sie gegen ein Roland PD-125 ausgetauscht. Ich habe ein TD-17 Modul und benutze die empfohlenen Einstellungen von Drum-Tec. Hab gestern und gerade drauf gespielt und das ist toll. Kein Hotspot und funktioniert einwandfrei bei mir. Auch der Rimshot.

  • Interessant!

    Bin auch am überlegen (snare) und habe das edrumin 10.

    Hast du die Snare schon mit einem anderen Modul getestet?

    Nein, ich habe aber das Problem mit 2 verschiedenen Snares getestet.

    Scheint also generell so zu sein, wenn auch unterschiedlich stark.

    fwdrums, Danke für deinen Beitrag.

    Ja, du hast dich wieder mal an dein Lebensmotto gehalten:

    mangelnde Kompetenz ist kein Grund zu schweigen

  • das wundert mich eigentlich. Ich hab mir die Snare auch für mein E-Drum geholt, nachdem ich hier im Drummerforum im Schnäppchenthread darüber gelesen habe. Ist vor 3 Tagen angekommen und hab sie gegen ein Roland PD-125 ausgetauscht. Ich habe ein TD-17 Modul und benutze die empfohlenen Einstellungen von Drum-Tec. Hab gestern und gerade drauf gespielt und das ist toll. Kein Hotspot und funktioniert einwandfrei bei mir. Auch der Rimshot.

    DerHeadroom des Inputs ist wohl der Schwachpunkt des Edrumin.

    Ansonsten finde ich die Snare auch absolut top.

    Einmal editiert, zuletzt von Gernot ()

  • Gibt es eine Art Widerstand/Dämpfungsglied, das ich einfach zwischen das Kabel und das Modul stecken kann?

    Wenn ich davon ausgehe, dass die Piezos ja auch nur ein analoges Signal erzeugen, könnte ein einfacher Spannungsteiler tatsächlich funktionieren. Am Besten ein Potentiometer nehmen, dann kann man das geeignete Teilungsverhältnis recht einfach mittels "try and error" heraus finden.

    Optimalerweise nimmt man ein Poti, welches eine ähnliche Eingangsimpedanz eines normalen Inputs am Modul aufweist. In welchem Bereich so etwas liegt, entzieht sich aber meiner Kenntnis. Vermutlich eher im hochohmigen Bereich.

    Wenn man damit das erwünschte Ergebnis erzielt (ich würde noch eine mehrwöchige Testphase machen), kann man die gefundenen Widerstandswerte mittels Festwiderständen in ein spezielles (eigens für diese Snare angefertigtes) Anschlusskabel einlöten.

  • Ich habe mir jetzt auch so eine Snare bestellt. Ich kann zwar nichts zum Problem beisteuern, würde aber folgendes machen. Wenn die Snare nicht so funktioniert wie gewünscht, dann schicke ich sie zurück. Irgendwas stimmt hier wohl nicht. Das Teil ist neu, da fange ich doch nicht zu löten oder sonst was an. Nur weil die Snare vermeintlich super günstig ist? Die 500€ Listenpreis sind eine Phantasiezahl. Die snare gibt es regulär nicht, also somit auch keine Normalpreis. Für mich ergibt das keinen Sinn.


    Sollte meine also auch Probleme machen (was ich nicht glaube), geht sie zurück.

  • ABER....

    der Output der Snare ist viel zu hoch. Ich habe dien Gain schon auf ein Minimum reduziert und erhalte immer noch die 127, wenn ich 75% meiner Anschlagstärke spiele (und ich glaube nicht, dass ich ein Heavy Hitter bin). Der Drum-Tec-Support konnte mir bisher nicht helfen.

    Der DT-Support ist da der falsche Ansprechpartner; du mußt dich an Rob wenden. Ich bin mir ziemlich sicher, daß der gute Rob so ein (Drum-Tec) 3-Center-Piezo-Pad (noch) nicht hat, von daher hat er da nichts entwickelt.


    Nimm als Workaround sowas hier für die Absenkung.

  • Ich habe mir jetzt auch so eine Snare bestellt. Ich kann zwar nichts zum Problem beisteuern, würde aber folgendes machen. Wenn die Snare nicht so funktioniert wie gewünscht, dann schicke ich sie zurück. Irgendwas stimmt hier wohl nicht. Das Teil ist neu, da fange ich doch nicht zu löten oder sonst was an. Nur weil die Snare vermeintlich super günstig ist? Die 500€ Listenpreis sind eine Phantasiezahl. Die snare gibt es regulär nicht, also somit auch keine Normalpreis. Für mich ergibt das keinen Sinn.


    Sollte meine also auch Probleme machen (was ich nicht glaube), geht sie zurück.

    Die Snare gibt es regulär:


    drum-tec pro 3 Snare Drum
    drum-tec pro 3 series Snare Drum Pad Wegweisende Triggertechnik und beste Bespielbarkeit Edler Akustik-Look, kaum von einer akustischen Snare Drum…
    www.drum-tec.de

  • Danke für die vielen Rückmeldungen.

    Die Diabolo 3 Snare gibt es auch regulär, war halt ein Sonderangebot. ;)

    Mai-Carsten , das klingt alles super, aber ich bin leider kein Elektriker.

    Nick74 das wäre dann wohl eine Möglichkeit. Danke, ich glaube, das probiere ich mal. Du hattest mich ja überhaupt erst auf die Idee mit der Snare gebracht😋

  • Nur zur Klärung

    In der Diabolo 3 Serie gibt es 3 verschieden Snares:

    13" Hand Hammered für reguläre 500€ sowie

    10" und 12" in den normalen Farben für 300€ bzw 329€ (mit Tomhalterung).

    Die fiktiven 500€ für die Sondermodelle mag jeder selbst beurteilen bzw. einordnen. 300€ als Angebot geht aber schon in Ordnung.

  • Das Problem ist ein reguläres dieser Diabolo Konstruktion. Bei der Pro 3 Snare wurde ein Schalter/Regler zur Absenkung des Head Triggers verbaut. Bei der Diabolo wohl nicht mehr. Durch die 3 Piezos/Kegel steigt der Pegel merklich. Wir verbauen dazu ebenfalls einen regelbaren Vorwiderstand am Head Trigger. Bei Roland Mödulen ist es gerade noch möglich den Pegel weit genug zu senken, beim eDRUMin wahrscheinlich schwierig. Hier wäre ein zusätzlicher Pad Schalter von Vorteil.


    Einzig Lösung für das Problem: Kabel/Box mit regelbar Widerstand oder Snare zurück und was anderes kaufen. 😉

  • Nur zur Klärung

    In der Diabolo 3 Serie gibt es 3 verschieden Snares:

    13" Hand Hammered für reguläre 500€ sowie

    10" und 12" in den normalen Farben für 300€ bzw 329€ (mit Tomhalterung).

    Die fiktiven 500€ für die Sondermodelle mag jeder selbst beurteilen bzw. einordnen. 300€ als Angebot geht aber schon in Ordnung.

    das stimmt so nicht ganz.

    Die Diabolo Snare hat eine aufwendigere Triggerkonstruktion als die von dir genannten 10“ und 12“ Pads.

    Es gibt aber jetzt zusätzlich in der Diabolo Serie 13“ Holzsnares mit der aufwendigen Konstruktion für freundliche 299€.

    AE Hybrid Drums, Danke für die genauere Erklärung. Ich schicke dir später noch eine PM 😎.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!