Beiträge von wildCHILD

    Hi. Ich wollte wissen ob es "e snare" Pads gibt, die mit einem normalen Fell, also nicht meshhead, bespannt und gleichzeitig auch abgedämpft sind (Lautstärke). Kommt dem Spielgefühl sicher um einiges näher!

    Es wirkt schon fast "zu" stereotypisch, dass ein evil black metaller, nach Swaydayn geht :D.
    Apropos, da Du da grad die "alte" Skyline von New York im Bild hast. Ich war vor 2 Monaten dort und DAS ist ne Stadt, die man nicht vergisst. Drei mal hat der Barkeeper zu meinem Kumpel gesagt: Hey, he can't sleep on the bar. Mann bin ich lässig!!!

    aha, verstehe. Danke! Prinzipiell reichen mir 2 Becken momentan als Erweiterung. Im "Sachen selbst zusammen bauen" bin ich leider nicht so gut, aber kenne nen Typen, der das ganz gut drauf hat. MAl sehen.


    thx child

    aahhh. Danke tomic für deine schnelle Antwort. Jetz kommt aber gleich die nächste Frage :D. Wie kann man wenn nur 2 Eingänge vorhanden sind, 4 Monobecken dazuklinken? und kann man prinzipiell ein Stereobecken auch als Monobecken verwenden?


    thx child

    Ich muss jetz bitte nochmal ganz blöd fragen weil es jetz ernst wird (yippiiiee). Also um 2 cymbals ist das Teil erweiterbar, meine Frage is nun wo steckt amn die Teile dann an? Direkt am Modul? ich seh auf dem Bild nämlich keine wirklichen Eingänge. Ich würd die 2 Cymbals nämlich gleich dazu bestellen. :D


    thx child

    Danke für die schnellen Antworten!


    Steilwand: Da ich das Set in meiner Wohnung aufbau und bespielen möchte is das mit der akkustischen Hi-Hat nicht drin (Lautstärke), aber evtl gibts da ne andere Lösung?! Im Endeffekt würd ich das Set gern mit 4 Cymbals und einer zusätzlichen Bassdrum erweitern. Mal sehen wie ich das hinkriegen könnte.


    Noch ne Frage: Ist es denkbar möglich einfach ein zweites Drummodul zu kaufen und das set dann über nen Lautsprecher sozusagen akkustisch "fusionieren"? Wär zwar nich ganz billig die Variante aber was tut man nicht alles für sein Hobby :D


    thx child

    Dann stell ich nochmal die offizielle Rangliste hier rein. Der beste drummer ist Thomas Lang, dann kommt lange nichts und dann scheiden sich die Geister wies weiter geht. Da diese drummer bei weitem nicht so gut sind wie Thomas Lang polarisieren die ebn in die eine oder andre Richtung! :D

    Cynic, das mein ich nicht böse oder sonst irgendwas, aber Hunde sind einfach Scheißdreckviecher. Von einem Hund kann man absolut nichts lernen. Das klingt jetz vielleicht etwas abstrus aber manchmal ist gerade ein Krankheit ein Weg zum Umdenken, bzw. Wegbereiter neuer Sichtsphären. Das klingt für aussenstehende etwas absurd hat im der gesamten Heilkunde keinen unwesentlichen Stellenwert (Dahlke z.b.). Prinzipiell wünsche ich dem threadstarter einen milden Krankheitsverlauf bzw. dass sie ihn wenig bis gar nicht beeinträchtigt aber eine Krankheit zu ignorieren ist das Schlechteste was man machen kann. Ein (meines Erachtens) guter Anfang war schon mal, dass sich der schdaeff mitteilt.

    Anschluss, Vorgänger, empfehlen, Stick Control, unbedingt, auch, Wilcoxon (the all american drummer), bewährt, Übung, Fortschritt, Hände üben, Füße üben, wie Thomas Lang

    Was erstaunlich ist, dass die Protagonisten, in den 3 Minuten durchgehend, nicht einmal in Versuchung geraten zumindest EINMAL das snare Fell zum Schwingen zu bringen i.e. mit Pressing draufzubolzen. Das plätschert so mit Standgas dahin. Sieht eher aus wie Streicheleinheiten (Zweckentfremdung) fürs Schlagzeug. Aber naja, wems gefällt.

    Der Unterschied zu all den anderen nutzlosen Castingsendungen ist halt nur, dass DT WIRKLICH einen drummer brauchen und suchen. Die Gefühlsduselei zu Beginn des Videos....naja.....gut.....wems gefällt. Zumindest kann man das Ganze ja auch als "Bonusfootage" von "drummergrössen" sehen. Ein schönes Fazit ergibt sich aber zumindest jetz schon, nämlich dass die "Charakterkomponente" der ausschlaggebende Punkt ist für die Besetzung.