Sie sind nicht angemeldet.

Ralli Son

Mitglied

  • »Ralli Son« ist männlich
  • »Ralli Son« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Mai 2010

Wohnort: Voerde

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Mai 2010, 22:21

Ab wann ist ein Trommler nicht mehr angesagt/ zu alt???

Hallo zusammen!

Ich habe hier einige Threads und Posts gesehen, in welchen über geniale Kollegen, wie z.B. Simon Phillips abgelästert wurde, er habe seine beste Zeit überschritten. :cursing:
Was sollen denn bitte solche Herren mit zunehmendem Alter tun, haben generell alle früher mal angesagten Drummer ihre Daseinsberechtigung verloren (da sie nichts innovatives mehr bringen und die wirklich guten Acts bei kleineren Konzerten zu finden sind!?!), oder ist das nur die Meinung von einigen wenigen hier?

Ich bitte mal um Stellungnahme!

Vielleicht sollten die Herren Kritiker ja auch mal über ihre eigene Halbwertzeit nachdenken, und überlegen wie gross oder klein ihr Beitrag zum Drummen ist, und was sie an innovativen Dingen (welche viele viele Drummerkollegen beinflusst haben und noch werden!) schon geleistet haben.

Ach ja, zur info: ich bin kein Pro, ich war zu faul daran zu arbeiten vom drummen mal eine Familie ernähren zu können. Aber ich habe auch eine eigene Meinung zu Pros und Kritikern.
Und ne menge Spass an dem, was ich am Schlagzeug mache. Ich denke, das kann man auch bei Auftritten meiner Band Steam Ahead (Coverrock 2 3/4 Stunden, OK, kein besonderer Anspruch...?!?) merken. Somit gehöre ich wohl auch zu den Leuten, die evtl. nicht vor Publikum musizieren sollten, da eine vernünftige Ausbildung fehlt.
Schön, das man nicht vom Kritiker, sondern vom Publikum/ Veranstalter bezahlt wird, sei es auch nur mit dem Brot des "Künstlers", dem Applaus und glücklichen Gesichtern. Ich denke, das treibt auch "alte Hasen" immer wieder auf die Bühne.

So, das musste mal gesagt werden...
Falls ich da eine schon abgefrühstückte Sache angesprochen habe, bitte ich um Input mit link!
Danke, der Ralf.

schreierand

Mitglied

  • »schreierand« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: österreich baden

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Mai 2010, 22:34

gute frage
das fleisch ist willig aber der geist ist schwach

wo werden denn die österreicher sein?
Viertes DF - Treffen, Österreich(Ost-Süd-West-Nord und Mitte), Tribuswinkel, galerie kanal 39,
ABGESAGT

chrís beam

Drumming und Allgemein überhaupt

  • »chrís beam« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2005

Wohnort: Biberach

Endorsements: Tempest

Firma: Bonedo

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Mai 2010, 22:34

Hallo Ralf, hier gibt es so eine Rubrik "kotz euch aus" im offtopic Bereich. Ansonsten verstehe ich nicht wo dein Problem liegt. Das ist nun mal ein Meinungsforum, in dem jeder seine Meinung äußern kann und natürlich auch so manche Lebensleistung in einem Satz relativiert wird. Die genialen Musiker kommen aber doch meisten immer noch ganz gut weg am "Mucker Polizei Stammtisch". Wenn ich da so an Fußballspieler oder Politiker denke.... :)

Grüße

Christoph

Ralli Son

Mitglied

  • »Ralli Son« ist männlich
  • »Ralli Son« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Mai 2010

Wohnort: Voerde

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Mai 2010, 22:47

@ schreierand:
bist noch ne Antwort schuldig ;)
@ Christoph:
Profifussballer / Politiker, oder alle?
Ich stehe auch am "Mucker Polizei Stammtisch", oder sitze auf der Bühne. Von mir kann auch JEDER Trommler lernen, und wenn es das ist wie man es nicht machen sollte....
Gegen konstruktive Kritik hab ich ja auch nix einzuwenden, aber abkanzeln find ich SCHEISSE! Ok, -meine Meinung-
Vielen Dank für den "kotz euch aus" Hinweis, werd gleich mal stöbern.
Grüsse nach Düsseldorf, Ralf.

matzdrums

drumming&technique

  • »matzdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. März 2003

Wohnort: erde

Endorsements: agner, istanbul mehmet

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Mai 2010, 23:07

wenn du simon phillips bewunderst, ist doch alles in ordnung. ich finde simon phillips ist ein grossartiger trommler, der sich sehr rechtzeitig gedanken über dinge gemacht hat, die mit schlagzeugspielen nicht unbedingt was zu tun haben, von daher ziehe ich meinen hut. aber mir muss das trotzdem nicht gefallen, was der herr trommelt. und jetzt?

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Mai 2010, 23:09

Was genau ist denn die Frage?

Dynamics

Mitglied

  • »Dynamics« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2005

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Mai 2010, 23:17

Hallo Ralf,

ich glaube Drummer sind dann nicht mehr angesagt, wenn sie nicht
mehr mit ganzem Herzen bei der Sache sind... unabhängig davon, ob sie in der
Vergangenheit innovativ waren oder nicht. Innovationen wird es was das Drumming
selbst betrifft wohl sowieso nicht mehr geben.

Die Sache mit dem Meinungsforum wurde ja schon erwähnt. Kritik gibt es
halt überall und der Fokus richtet sich nun mal am Stärksten auf die erfolgreichen
Künstler.

Beste Grüße

Ralli Son

Mitglied

  • »Ralli Son« ist männlich
  • »Ralli Son« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Mai 2010

Wohnort: Voerde

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Mai 2010, 23:22

@ matzdrums: Und jetzt...

werd ich deinen Geschmack nicht ändern können, aber deine Art Kritik zu üben vielleicht! ?(
Aussedem bist Du jemand, der hier sehr viel Input reinbringt und damit wohl auch viele Kollegen "innovativ" unterstützt. Nicht, das es die von dir veranschaulichten Sachen vorher nicht schon gegeben hätte, nur du hast sie auf deine Art und Weise erklärt.
Das gibts bei vielen "Grossen" nur gegen Bares.

Danke!

Drankolz

Mitglied

  • »Drankolz« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Juni 2009

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Mai 2010, 23:29

denke man sollte wirklich zwischen zu alt und nich mehr angesagt unterscheiden

Nicht mehr angesagt is ein trommler wenn ihn keiner mehr hörn will.
sei es wegen sinkender qualität, aussterben seines publikums oder weil sein zeug einfach ausgelutscht is und er nix neues mehr bringt, aber wenn ihn keiner mehr will isser nich angesagt denk ich.

Zu alt is man wenn man tod is.
ernsthaft, solang man mit spaß, engagement und herzblut dabei is und die sticks bewegen kann is man nich zu alt find ich.
Hab auch schon leute über 70 gehört dies noch draufhatten.
Wenn man aber nur noch mit halbem herzen dabei is oder einfach nichmehr sorecht spaß dran hat is man auch zu alt

meine meinung

Ralli Son

Mitglied

  • »Ralli Son« ist männlich
  • »Ralli Son« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. Mai 2010

Wohnort: Voerde

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Mai 2010, 23:37

@Two, Dynamics & Drankolz

Ich glaube, Dynamics hats erfasst!
Und teile Drankolz Meinung!!!
Zitat:
Zu alt is man wenn man tod is.
ernsthaft, solang man mit spaß, engagement und herzblut dabei is und die sticks bewegen kann is man nich zu alt find ich.

Danke!

Unas

Mitglied

  • »Unas« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Mai 2010, 23:50

Man spielt immer so alt, wie man sich fühlt.

Die Frage, die ich interessanter finde ist, ab wann es sich ein Schlagzeuger leisten kann, auf die Kritiker scheißen zu können. Das ist nämlich wenigstens messbar, anders als die Frage des Threadstarters, welche nur rein subjektiv beantwortet werden kann.

HOHK

Mitglied

  • »HOHK« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2006

Wohnort: 28205 Bremen

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Mai 2010, 11:10

Das "Problem" liegt wohl woanders...
Wer gesagt hat, Simon Phillips hätte seinen Zenit überschritten, ist eher zu jung, um nicht zu sagen: zu blöd.
Einem der innovativsten Musiker so ein Etikett überzustülpen zeugt von Respektslosikgkeit, die Menschen wie Phillips, Bruford, Gadd, Weckl und Konsorten niemals aus dem Mund schlüpfen würden.

Im Übrigen sind genau dieses die (Un)Themen, die mich in diesem Forum am meisten nerven: unausgegorenes Gelaber "ernsthaft" behandeln zu wollen.

.
Schöne Grüße - Rainer K. aus B. an der W.

fwdrums

Mitglied

  • »fwdrums« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2004

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Mai 2010, 11:43

Wer gesagt hat, Simon Phillips hätte seinen Zenit überschritten, ist eher zu jung, um nicht zu sagen: zu blöd.

So ein bißchen Gelassenheit...
Ich finde Simon klasse und zwar seit dem ich ihn "entdeckte" bis heute. Die Aussage, daß er seinen Zenit als Trommler überschritten hat ist vielleicht trotzdem nicht falsch.
Daß, was Simon zum Schlagzeugspiel beitragen kann, hat er bereits getan. Sein Spiel hat sich seit längerem nicht großartig verändert. Das ist keine Kritik, sondern eine
Feststellung. Alle Heroen haben ihre Zeit und auch ihre Phasen, in denen sie andere Trommler und die Musik beeinflussen. Tony Williams hatte das im zwoten Miles Quintett,
Cobham bei Mahavishnu, Bonham, Paice, Copeland, Gadd, Weckl etcpp. Die Herren spielen - soweit noch am leben - heute ja nicht schlechter als damals. Nur eben auch nicht
großartig anders, als zu der Zeit als sie richtig on top waren. Das sollen sie auch gar nicht. Copeland soll nach Copeland und nicht nach irgendwas klingen. Als er auf der Bildfläche
erschien, war das wirklich was Anderes. Keiner spielte so. Heute sind wir das gewohnt und der Höhepunkt seiner öffentlichen Wahrnehmung unter Trommlern und Musikern
ist geringer geworden, weil ihm andere "Neuerer" nachfolgten. Das ist der Lauf der Dinge und es ist gut so und trotzdem empfinde ich höchsten Respekt für all diese tollen Musiker.

fwdrums
nontoxic: kurze lange CD-Pause

Dynamics

Mitglied

  • »Dynamics« ist männlich

Registrierungsdatum: 12. April 2005

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. Mai 2010, 11:58


Das "Problem" liegt wohl woanders...
Wer gesagt hat, Simon Phillips hätte seinen Zenit überschritten, ist eher zu jung, um nicht zu sagen: zu blöd.
Einem der innovativsten Musiker so ein Etikett überzustülpen zeugt von Respektslosikgkeit, die Menschen wie Phillips, Bruford, Gadd, Weckl und Konsorten niemals aus dem Mund schlüpfen würden.

Im Übrigen sind genau dieses die (Un)Themen, die mich in diesem Forum am meisten nerven: unausgegorenes Gelaber "ernsthaft" behandeln zu wollen.

.

Naja, Du scheinst ja auch eine ernsthafte Meinung zu diesem (Un)Thema zu haben...
Nichts für ungut und beste Grüße

drumdidi

Mitglied

  • »drumdidi« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Wohnort: Essen

Endorsements: Agner, Cympad, Masterwork, Sonor

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Mai 2010, 12:00

Naja, es gibt schon so einen Faktor in bestimmten Musikbereichen, da werden Musiker ab einem gewissen Alter nicht mehr gebucht, Stichwort Jugendwahn.
Genauso hört man schon oft genug im Alltag solche Sätze, wenn man erst mal über 40 ist, das man eigentlich schon (zu) alt sei.
Ich erinnere mich auch mal an ein Gespräch mit einen A&R, der als er auf die Frage nach meinem Alter auf meine Antwort 29 mit "Oh" reagierte...
Also es gibt so etwas schon, vor allem in der Pop Musik. Dort hab ich auch schon mal den Satz gehört, man wolle jetzt mal die Band mit jüngeren Leuten auffrischen, "die noch brennen". ?(
Erst kürzlich hab ich in einem Forum die Diskussion zu einem Fernsehauftritt der Fanta 4 verfolgt, in dem über die Fanta 4 als alte Herren, die sich ja wohl eher aufs Altenteil zurückziehen sollten, geredet wurde.
Es gibt also schon irgendwie eine latente Aburteilung ab einem gewissen Alter, da der Aspekt Jugend heute zuweilen überbewertet wird.
In der Trommelwelt hat sich da auch in den letzten Jahren so einiges verändert, da der sportive Aspekt des Trommelns vielleicht auch etwas zu sehr in den Fokus gerückt ist (ist aber meine ganz persönliche Meinung)

Unas

Mitglied

  • »Unas« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2006

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Mai 2010, 12:14

Dort hab ich auch schon mal den Satz gehört, man wolle jetzt mal die Band mit jüngeren Leuten auffrischen, "die noch brennen". ?(


Die Alten qualmen wahrscheinlich nur noch :D

rumo0

Mitglied

  • »rumo0« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Juni 2009

Wohnort: Zwischen Kassel und Göttingen

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. Mai 2010, 12:23

Passt gut auf, denn nun verkünde ich die Wahrheit:

Alle Schlagzeuger über 25 kann man in die Tonne kloppen!
Das werden auch bald alle Produzenten und Musiker verstehen, weshalb es keine Schlagzeuger mehr geben wird, die älter als 25 sind.
Dem folgt, dass die Nachfrage für junge, unausgegorene und unroutinierte Schlagzeuger wie mich steigen wird und ich ein Weltstar werde. Bis ich dann mit 26 wieder ein Niemand bin.

Wer was anderes sagt, oder mir widerspricht hat keine Ahnung.
Ich bin ein Smiley :D

egnever

Mitglied

  • »egnever« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. September 2006

Wohnort: Schorndorf

Endorsements: Agner Drumsticks

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. Mai 2010, 12:26

Hi zusammen!!

Also ich sag eigentlich für Musik ist man NIE zu alt und deshalb sollte jeder seinen Spaß dran haben!!!

C YA
Page of: MARC SAINT Mein Arbeitsplatz: TAMA STARCLASSIC MAPLE MARC ON FACEBOOK

drum-maniac

Mitglied

  • »drum-maniac« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. März 2006

Wohnort: Osnabrück

Endorsements: Los Cabos Sticks, Cympad

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 11. Mai 2010, 16:41

Ich denke solange man das Trommeln mit einer großen Portion Leidenschaft betreibt, ist man nicht zu alt.

Ich bin ja auch schon ein Alter Sack, :D aber komischerweise habe ich immer gut zu tun, und bekomme wie zb, vor 2 Wochen, immer wieder Anfragen von Bands mit wesentlich jüngeren Musikern.

Die Alten Säcke bringen nämlich eines mit in die Band, ne Große Tüte voll Erfahrung ...

Und wenn ich mir so meine Trommelhelden ansehe, die haben noch im Hohen Alter, Gigs gespielt und gegroovt wie sau..
"Fills bring thrills but grooves pay bills"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »drum-maniac« (11. Mai 2010, 17:13)


  • »drummin' is a lifestyle« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. November 2009

Wohnort: Neustadt

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 11. Mai 2010, 16:58

Also ich habe letztens bei einem örtlichen Feuerwehrfest einen über 60 Jahre alten Schlagzeuger gesehen. Er hatte es zwar voll drauf, aber es sah schon etwas komisch aus. :D
you can tell the same lie a thousand times, but it never gets anymore true.
so close your eyes once more and once more believe, that they all still believe in you.