Sie sind nicht angemeldet.

NoStyle

Mitglied

  • »NoStyle« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2007

Wohnort: Köln/Köllefornia

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 19. Januar 2020, 19:22

Puh, das Gretsch Catalina Special Edition ist aber lecker ... :love:

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 19. Januar 2020, 20:37

jo…..da ist es auch schon auf den neuen 2020er Seiten zusehen.
www.gretschdrums.com/drums/catalina-special-edition
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

Soulfinger

Mitglied

  • »Soulfinger« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. September 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

43

Montag, 20. Januar 2020, 09:21

jo…..da ist es auch schon auf den neuen 2020er Seiten zusehen.
www.gretschdrums.com/drums/catalina-special-edition

Wirklich hübsch.
Aber seit wann ist "direct-to-shell mount" wieder ein feature? Ist der ganze Freischwing-Fetischismus jetzt endlich Geschichte? :)
"You can´t have everything. Where´d you put it?" - Lemmy Kilmister

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

44

Montag, 20. Januar 2020, 09:45

Durchaus eine berechtigte Frage?
Speziell in dem Fall passt das Wort "Future" imho zumindest bisschen teilweise.

Diese klassischen Trommeln mit Woodhoops in Verbindung mitden klassischen Krallen und dann aber nicht
einzeln im Ständerkorb "gemounted" wirkt ein bisschen "Futuresk". Hat wie so oft Vor- als Nachteile. ;)


Nichts destro trotz find ich`s echt schön.
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

MoM Jovi

Mitglied

  • »MoM Jovi« ist männlich

Registrierungsdatum: 7. Januar 2010

Wohnort: St. Märgen

  • Nachricht senden

45

Montag, 20. Januar 2020, 14:06

Aber seit wann ist "direct-to-shell mount" wieder ein feature? Ist der ganze Freischwing-Fetischismus jetzt endlich Geschichte? :)

Ohne genau im Bilde zu sein, kommt mir das schon seit einer Weile so vor...der ganze Vintage Hype fordert das ja irgendwie, genauso wie der Ride-Arm auf der Bass Drum, oder die Flat Hardware und das Einsparen von Galgen.
Wenn ich mir ansehe, wie viel Umfang für ein freischwingendes System bei kleinen Toms erforderlich ist, frage ich mich eh, wie frei das Ganze dann noch schwingt. Wahrscheinlich auch ein ziemlich großes Marketing-Ding. :)

Das S. L. P. Fat Spruce Kit von Tama im Türkis-Finish hat es mir angetan! Hat jemand Erfahrung mit Fichtenkesseln?
Ich spiele schon länger mit dem Gedanken, das dritte Tom zuhause zu lassen - mit so einem neuen Kit hätte ich sogar nen vernünftigen Grund dazu. 8o
Four on the floor sind zwei zu viel.
TAMA Superstar Hyperdrive: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12" TT; 14", 16" FT
Meinl Byzance Sand: 14" HiHat; 18" Medium Crash; 18" Thin Crash; 20" Ride

VIC FIRTH 5AN American Classic Hickory, REMO Ambassador Clear

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

46

Montag, 20. Januar 2020, 14:25

Aber seit wann ist "direct-to-shell mount" wieder ein feature?

Das würde ich eher unter "so ist halt die Ausstattung" notieren, nicht als "Supidupi-Feature". Das ist vermutlich nur eine (rechtliche) Absicherung des Herstellers, nicht dass nachher jemand meckert "Das hat ja gar keine Freischwingeinrichtung!".

Und dass die Freischwing-Einrichtungen jetzt passé sind, bezweifle ich stark. Zum einen: Viele Sets klingen ohne diese Aufhängungen eher abgewürgt. Wenn man Vintage-Klang als Hersteller bieten will, dann kann schon mal die Sache weggelassen werden, dassaber eine "Trendwende" stattfände, sehe ich definitiv nicht. Denn Zweitens werden Jahr für Jahr viel zu viele Modelle mit solchen Entkoppelungs-Gerätschaften neu präsentiert. Und drittens haben sich Trommler an das Feature gewöhnt und würden meckern, wenn es komplett verschwände. Also... ich würde jedenfalls meckern. :P
"You don't have to show off" - Peter Erskine

Druffnix

Mitglied

  • »Druffnix« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. August 2008

Wohnort: Rübennasenhausen

  • Nachricht senden

47

Montag, 20. Januar 2020, 16:25

Das Catalina sieht wirklich schick aus, ist wie das PDP Concept, irgendwie. Da jetzt noch ein 13er und ne 24er Bass als Einzeltrommeln, das wäre was. Und Tomhalter find ich besser als Snareständer. Im Snarekorb klingen Toms etwas tot, finde ich.

Von wegen Feature: Ich hab ein 82er Tama Superstar und ein 86er Pearl BLX, die haben auch keine Freischwinger, sondern direct-to-shell-mount. Wenn man nicht gut stimmen kann, nutzen einem die Freischwinger eh nix, wenn man das mit dem Tuning ein bisschen kann, kommt aus direct to shell ein ziemlich genau so guter Sound. Ich behaupte mal, dass man das im Blindtest fast nicht hört.
667 - The Neighbour Of The Beast!!

orinocco

Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Juni 2017

Wohnort: Raihion (Sanenya)

  • Nachricht senden

48

Montag, 20. Januar 2020, 16:51

pssstt: Ich vermute, ist aber nur eine reine Vermutung, evtl. sind die sogar in der gleichen Form hergestellt
Haben sind aber zumindest andere Hölzer verbaut und eine andere Gratung, gegenüber dem PDP.
Das mit dem Snareständer VS. gehängt kann ich aus praktischer Erfahrung bestätigen fürs PDP 13er tom vor allem mit den woodhoops
Ich höre immer, du must..., du brauchst..., "in", "out", "trendy" ... und so

Ich mache das so wie mir es zusagt, Schei.. auf die Säue die laufend sinnbefreit durch die Dörfer getrieben werden.

NoStyle

Mitglied

  • »NoStyle« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2007

Wohnort: Köln/Köllefornia

  • Nachricht senden

49

Montag, 20. Januar 2020, 18:30

Nunja, freischwingende Tomaufhängungen sind nach wie vor willkommen, besonders bei den heute üblichen dünnen Kesselkonstruktionen. Die erwähnten alten Superstar oder BLX aus den 80ern hatten deutlich dickere Kessel als heute, da macht sich eine direkt montierte Tomaufhängung deutlich weniger negativ bemerkbar. Es gibt auch gute und günstige Tricks sich selbst eine zu basteln - dazu braucht es nur etwas Gummi an den richtigen Stellen. Für die alten Yamaha pre-YESS Mounts z.B. gibt es solche Nachrüstungen. Oder auch die Montage auf die langen Tom-Arme.
Aber anyway - das Catalina SE ist ziemlich konsequent auf Vintage getrimmt. Mir sagt das Finish einfach extrem zu - auf Woodhoops kann ich auch gut verzichten ... :)

Soulfinger

Mitglied

  • »Soulfinger« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. September 2017

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

50

Mittwoch, 22. Januar 2020, 19:27

wenn man das mit dem Tuning ein bisschen kann, kommt aus direct to shell ein ziemlich genau so guter Sound. Ich behaupte mal, dass man das im Blindtest fast nicht hört.


Als jemand, vor 40 Jahren zu spielen begonnen hat, sag ich das schon ewig. Wurscht, ob Bonham, Gadd, Williams, Jones, DeJohnette, Phillips... - die haben damals auch alle einen amtlichen Sound aus ihren Kisten geholt, ganz ohne Gummigedöns und Neopren-Nubsis. Sogar für Steely Dan hat´s gereicht. :D
"You can´t have everything. Where´d you put it?" - Lemmy Kilmister