Vorstellung von MetronomeBuilder.com

  • Moinsen :)


    Ich arbeite seit einiger Zeit an meiner Website metronomebuilder.com .


    Ich habe bis jetzt keine Lösung gefunden um Metronome unterschiedlicher Art (verschiedene BPM, Taktart etc.) einfach zu erstellen und deshalb selber ein Tool dafür entwickelt. Mit diesem Tool kann man einen individuellen Metronom zusammenbauen bei dem man BPM, Taktart, Subdivisions und individuelle Akzente bestimmen kann. Anschließend kann das ganze als WAV, MP3 oder M4A heruntergeladen werden.


    Ich habe diese Seite jetzt soweit fertig, dass sie funktioniert und mir keine wirklichen Fehler beim Testen aufgefallen sind. Aber wie bei eigentlich allen neuen Dingen ist das ganze wahrscheinlich noch voller Bugs und Problemen. Deshalb würde ich gerne dem Drummerforum dieses Tool als erstes vorstellen mit der Absicht, dass einige von euch so etwas vielleicht gebrauchen könnten und dementsprechend das Ganze auf Tauglichkeit prüfen. Vielleicht gibt es auch Verbesserungsvorschläge oder Anregungen.


    Ich empfehle übrigens den MetronomeBuilder am PC zu nutzen. Eine Android und IOS App sind bereits in Arbeit.

    Speed ist alles!

  • Wow !

    Ohne vorher reinzuschauen, will ich dir sagen, dass ich Respekt vor der Leistung habe.

    Als (ehemaliger) Entwickler weiß ich, was da so dahinter steckt.

    Von der Idee bis zur Umsetzung.

    Da wünsche ich dir jetzt schon Erfolg dabei.


    Gleichzeitig fällt mir aber schon ein, dass es sicher für viele essentiell sein wird, das Ding aufs Handy zu bekommen. Wenn's am PC klickt, schon und gut, aber in Probe-Raum muss es gehen.

    Aber das weißt du sicher selbst. Schreibst ja, Android und Co sind in Arbeit

    Auf dem Boden bleiben, sein Leben genießen und trotzdem ordentlich musizieren, dass die Ohren summen.


    Ich 

  • Ich habe mal "kurz" damit herumgespielt. Unterschiedliche Tempi, mit ohne Akzent, Achtel, Viertel, unterschiedliche Taktmenge und Tempo, download als WAV File - funzt. Auf den ersten Blick gar nicht übel.

    Tama Royalstar mit Zola Coat Beschichtung (BD, HT, FT), Tama Imperialstar (BD, HT, FT), E-Drum 2box 5 MK2 mit umgebauten Kesseln

    Mein Vorstellungsthread

  • Oh, das sieht cool aus! Was mir bei einem ersten Test aufgefallen ist, bei dem folgenden Setting wird der 3/4 Takt nicht abgespielt:

    Oder est ist einfach noch zu früh und ich kann noch nicht zählen. :D

    Gibt es einen Grund wieso das Default Setting bei einem Block Achtel Puls ist, und alle Viertel gleich betont? Für mich ist Standard eigentlich immer Viertelpuls und die 1 betont, je nach Taktart.


    lg

  • Cool,

    funktioniert soweit ganz gut, nur die Darstellung auf dem Smartphone (Apfel 13 pro max) sieht etwas merkwürdig aus.


    Ich fände noch ganz gut, wenn man zwischen Click, Bell und Shaker Sounds auswählen und diese auch kombinieren könnte.

  • Eben nochmal was gecheckt:


    ein paar Takte 4/4, Tempo 100 (quarter), dann nochmal das Gleiche mit eight und 3/4 3 Takte Tempo 120.

    Dann nochmal was im zweiten Päckchen geändert, aber das Tempo ist dann alles 120 und nicht 100 und dann 120.

    keine Ahnung ob man das immer alles neu anlegen soll, oder ob es ok sein kann einfach was zu ändern und dann neu Downloaden.

    Tama Royalstar mit Zola Coat Beschichtung (BD, HT, FT), Tama Imperialstar (BD, HT, FT), E-Drum 2box 5 MK2 mit umgebauten Kesseln

    Mein Vorstellungsthread

  • Gefällt mir gut! Zwei spontane Ideen: ich habe furchtbar komplizierte Takte zusammengesetzt und festgestellt, dass ein weiterer Akzent hilfreich wäre. Z.B. um 4tel von 8teln zu unterscheiden oder einen Clave-Rhythmus zu betonen, aber gleichzeitig auch noch die 1 besonders hervorzuheben. Und ist es theoretisch möglich, ein DAW-Projekt mit entsprechender Tempomap zu exportieren? Ist vermutlich "ein wenig" mehr Arbeit ^^ .

    Nix da.

  • Danke für die Rückmeldungen.


    Es steht schon von Anfang an auf meine Liste mit den Click Sounds variieren zu können. Ich habe aber bis jetzt noch keine zuverlässige Quelle für Click Sounds gefunden. Gibt es irgendein Programm oder eine Website von der man copyrightfrei solche Sounds bekommt? Auch (wie hier erwähnt) z.B. Shaker.

    Speed ist alles!

  • Oh, das sieht cool aus! Was mir bei einem ersten Test aufgefallen ist, bei dem folgenden Setting wird der 3/4 Takt nicht abgespielt:

    Oder est ist einfach noch zu früh und ich kann noch nicht zählen. :D

    Gibt es einen Grund wieso das Default Setting bei einem Block Achtel Puls ist, und alle Viertel gleich betont? Für mich ist Standard eigentlich immer Viertelpuls und die 1 betont, je nach Taktart.


    lg

    Das Ganze ist so konstruiert, dass immer die 1 der einzelnen Teile der Taktart betont wird. So hat man z.B. bei einer Subdivision von 16teln immer das erste der vier 16tel einer Viertelnote betont.


    Eigentlich funktioniert das in den meisten Fällen aber wie du zeigst gibt auch Fälle bei denen man in der Regel eine andere Betonung gewohnt ist. Ich denke ich werde da für Taktarten wie 3 / 4 und 6 / 8 die "für uns normale" Betonung einbauen und die mathematische Generierung überspringen.


    Danke für den Hinweis :)

    Speed ist alles!

  • Danke für die Rückmeldungen.


    Es steht schon von Anfang an auf meine Liste mit den Click Sounds variieren zu können. Ich habe aber bis jetzt noch keine zuverlässige Quelle für Click Sounds gefunden. Gibt es irgendein Programm oder eine Website von der man copyrightfrei solche Sounds bekommt? Auch (wie hier erwähnt) z.B. Shaker.

    Free Shaker samples, sounds, and loops | Sample Focus hier muss man sich registrieren

    Tama Royalstar mit Zola Coat Beschichtung (BD, HT, FT), Tama Imperialstar (BD, HT, FT), E-Drum 2box 5 MK2 mit umgebauten Kesseln

    Mein Vorstellungsthread

  • Das Ganze ist so konstruiert, dass immer die 1 der einzelnen Teile der Taktart betont wird. So hat man z.B. bei einer Subdivision von 16teln immer das erste der vier 16tel einer Viertelnote betont.


    Eigentlich funktioniert das in den meisten Fällen aber wie du zeigst gibt auch Fälle bei denen man in der Regel eine andere Betonung gewohnt ist. Ich denke ich werde da für Taktarten wie 3 / 4 und 6 / 8 die "für uns normale" Betonung einbauen und die mathematische Generierung überspringen.


    Danke für den Hinweis :)

    Interessant, ich verwende eigentlich nie einen Subdivisionsclick. Mich interessiert ausschließlich der Nenner der Taktangabe (auch da nicht immer derjenige wie in anderen Threads schon diskutiert wurde :D ), und gerade wenn ich zB live eine Clickspur haben möchte ist die 1 im Takt essenziell. Kenne das auch von jeder DAW das der erste Schlag im Takt betont wird.


    Gerne natürlich :)

  • Hervorrangendes Projekt. Ich habs jetzt nur kurz angeschaut und nichts ausprobiert, aber gefällt mir sehr!


    Es ist schon spannend, dass es für manche naheliegenden Anwendungsfälle so gut wie keine Lösungen gibt, obwohl der Bedarf offensichtlich da ist (siehe Feedback hier). Das Ganze schaut bei dir schon intuitiver aus als in jeder DAW, falls es dort überhaupt möglich ist, Blöcke mit verschiedenen Tempi aufzusetzen.


    Bezgl. der Klick-Sounds habe ich mich gleich gefragt, wie das wohl mit dem Copyright ist. Selber aufnehmen wäre ja auch eine Lösung.


    Ein "Nice to Have" wäre vielleicht ein "Laid Back Schieber", welcher den Beat (bzw. die Subdivisions gegenüber dem Grundbeat) vor- oder zurückschiebt.

    In weiter Ferne könnte eine Song-Analyse Funktion liegen, die z. B. von MP3 oder YouTube Link das Tempo analysiert und einen kompletten Klicktrack produziert...Moises lässt grüßen. :S


    Der Sound selbst kann subjektiv übrigens auch eine große Rolle beim Timing spielen. Ich bin der Meinung, dass ich z. B. mit dem Bodd DB90 tighter spiele als mit der Tama Rhythm Watch. Und ob ihrs glaubt oder nicht: ausgerechnet gestern Abend habe ich ein Video von Kenny Aronoff angeguckt, wo er dasselbe sagt: dass er lange Zeit mit einer "Drum Machine" gespielt hat und dann mit einer anderen Klick-Quelle nicht mehr spielen konnte. Selbst ein Computer scheint also ein "Feeling" zu haben...

    Four on the floor sind zwei zu viel.


    SONOR Vintage Series: 20", 22" BD; 14" Snare-Drum; 10", 12" TT; 14", 16" FT

    PAISTE 2002, 2002 Big Beat, 602 Modern Essentials, PstX

    Next Gigs: 16.03. Heimathafen Lörrach und 10.05. Marktplatz Emmendingen mit >> Blackwood Mary

    >> Mein Vorstellungsthread

  • Selbst ein Computer scheint also ein "Feeling" zu haben...

    Kann aber auch mit der "Unexaktheit" mancher Drum Machines zusammenhängen. Die Roland TR-606 ist berühmt für ihr besonderes "Feeling", weil sie gaaaaanz mimimal swingt, aufgrund einer unabsichtlichen technischen Unzulänglichkeit.

    Nix da.

  • Respekt!! Toll, wenn sich Leute solche Mühe machen. Feedback im folgenden:


    Am PC gut und intuitiv zu bedienen, bin gespannt, ob das als App ebenso ist. Auf's wesentliche beschränkt und ohne viel Programmieraufwand nutzbar, so finde ich es prima. Ein mehr an Funktionen brauch ich bei nem Metronom nicht, ich will ja Musik machen und mich nicht mit Programming aufhalten.

    Gibt es einen Grund wieso das Default Setting bei einem Block Achtel Puls ist, und alle Viertel gleich betont? Für mich ist Standard eigentlich immer Viertelpuls und die 1 betont, je nach Taktart.

    +1

    Interessant, ich verwende eigentlich nie einen Subdivisionsclick.

    +1


    Außerdem fänd ich es gut, wenn beim Anwählen nach dem Akzent der unbetonte Schlag und dann erst der Mute käme. Laut - leise braucht man glaube ich häufiger als gemutete Clicks. Ist zwar nur ein Mausklick mehr, aber halt meist unnötig.

  • Eins viel mir noch ein, ich bin mir nicht sicher wie schwierig das umzusetzen ist, aber der Download einer Midi Click Spur wäre noch das Tüpfelchen auf dem i. Dann könnte man nämlich das Ganze als Tempomap in die DAW importieren und hat sofort die richtigen Tempi an den richtigen Orten.


    lg

  • Eins viel mir noch ein, ich bin mir nicht sicher wie schwierig das umzusetzen ist, aber der Download einer Midi Click Spur wäre noch das Tüpfelchen auf dem i. Dann könnte man nämlich das Ganze als Tempomap in die DAW importieren und hat sofort die richtigen Tempi an den richtigen Orten.


    lg

    Ich kenne mich nicht so mit diesen Formaten aus. Das einfachste wäre natürlich einfach einen fertigen Converter einzubauen.


    Ist es denn theoretisch möglich ein WAV zu einem "Midi - File" umzuwandeln oder hat sowas spezielle Eigenschaften?

    Speed ist alles!

  • Ist es denn theoretisch möglich ein WAV zu einem "Midi - File" umzuwandeln oder hat sowas spezielle Eigenschaften?

    Nein das geht nicht. Zumindest ist es sehr umständlich und das WAV müsste signaltheoretisch analysiert werden.

    Ich denke, dein Progrämmchen hat schon alle relevanten Infos vorliegen, die es für ein MIDI-File bräuchte. Ein MIDI-File ist letztlich "nur" eine Tabelle, die auflistet, welcher Ton wann (Note-on) und wie lange (Note-off) gespielt wird - ganz simpel erklärt. Der Wikipedia-Eintrag hilft eigentlich schon ziemlich viel beim Verstehen des Protokolls. Ich habe mich vor einiger Zeit mal damit beschäftigt. Es ging dabei allerdings um kein MIDI-File als Output, sondern um eine bloße Weiterleitung von Triggersignalen, siehe hier in diesem uralten Thread.

    Four on the floor sind zwei zu viel.


    SONOR Vintage Series: 20", 22" BD; 14" Snare-Drum; 10", 12" TT; 14", 16" FT

    PAISTE 2002, 2002 Big Beat, 602 Modern Essentials, PstX

    Next Gigs: 16.03. Heimathafen Lörrach und 10.05. Marktplatz Emmendingen mit >> Blackwood Mary

    >> Mein Vorstellungsthread

  • Danke für die Rückmeldungen.


    Es steht schon von Anfang an auf meine Liste mit den Click Sounds variieren zu können. Ich habe aber bis jetzt noch keine zuverlässige Quelle für Click Sounds gefunden. Gibt es irgendein Programm oder eine Website von der man copyrightfrei solche Sounds bekommt? Auch (wie hier erwähnt) z.B. Shaker.

    Jon Tidey ist ein Reaper (DAW) Guru und führt den Kanal https://reaperblog.net/ - er hat sich dort/YT unter https://reaperblog.net/2019/08/metronome-and-click-track/ mal länger darüber ausgelassen, was in DAW so geht. Seine gesammelten Samples bekommt man gegen subscription zum download und ich denke, die könntest du auch verwenden (mir gefallen davon verschiedene sehr gut und je nach Projekt und Hörempfinden wechsele ich die Sounds auch schonmal durch).

    "Geduld und Zeit bringen mehr als Gewalt und Streit"

    Jesses' Drummergalerie wird bei Gelegenheit mal aktualisiert und neu verlinkt ;)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!