Sie sind nicht angemeldet.

Moe Jorello

Mitglied

  • »Moe Jorello« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2013

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

21

Samstag, 28. März 2020, 22:53

Erstmal vorab, sehr schön gespielt. Das Schlagzeug ist einen Tick zu stark komprimiert im Mix für meinen Geschmack (etwas mehr "Leben" wäre nicht von Nachteil), die Hihat, weißt du ja selbst, spielst du etwas zu dominant.

Aber egal, zum eigentlichen: So richtig absaufen tut das Complex nicht gerade, aber man spürt, dass es seine Stärken (->wärme, facettenreicher, komplexer Klang) wohl eher bei ruhigerer Musik ausspielen wird. Man könnte sagen, die Complex bauen ein Klangfundament auf, auf dem die anderen Instrumente musikalisch getragen werden. Die Evolutions hingegen setzen von oben herab, on-the-top, die Akzente. Man könnte es auch so umschreiben: Die Complex sind bei der Torte der leckere Bisquitteig unten, der die Torte trägt, die Evolutions sind die süße Marzipan-Sahnehaube oben drauf, die die Torte schmückt. Die Evolutions, wie du richtig schreibst, kommen dank ihres Klangprofils klarer, eindeutiger, akzentreicher bei lauterer Gangart durch. Das kann man mögen, muss man nicht, ist halt völlig Geschmackssache. Wie ich schon sagte, ich mag beide Serien total gerne. Es ist ein echtes Luxusproblem, das du dir da "einge(b)rockt" hast. Egal, wie du dich entscheidest: Ein saugutes Beckenset hast du so - oder so.
"You don't have to show off" - Peter Erskine

Drumm.er

Mitglied

  • »Drumm.er« ist männlich
  • »Drumm.er« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juli 2010

Wohnort: Konken

  • Nachricht senden

22

Samstag, 28. März 2020, 23:43

Merci für die Blumen! :)
Bassdrum, Snare und Toms schieb ich genauso aus dem Pearl Mimic raus.
Ich spiele im Keller aktuell elektronisch um den Lärmpegel im Haus gering zu halten.
So kann der Junior schlafen und ich trommeln. :thumbup:
Muss mir dann mal die Kompression im Mimic anschauen, da ich außer ein bisschen EQ nicht mit Kompression auf den Trommeln in der DAW gearbeitet hab. ^^

Sicher ist das ein „Luxusproblem“ und im eigentlichen Sinne auch kein Problem.
Ich werd das Crash auch definitiv behalten. Kommt halt drauf an bei welcher Musik man es einsätzt... gegen breite verzerrte Gitarren halt eher weniger... :)
Hier geht's zu meiner Vorstellung mit schönem Birch Infinite, S-Classix, SQ2 und so :love: Drumm.er stellt sich mal vor :)

  • »Akuttrommler« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. Januar 2009

Wohnort: 91177 Thalmässing

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 2. April 2020, 00:12

Mir gefällt das Crash Links neben der HiHat und das China am besten,
den Rest find ich jetzt nicht so spannend, leicht durch was anderes ersetzbar.
Suche Yamaha 9000 Recording Tom 10x8 und 15x12 RA in Solid Black

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Akuttrommler« (2. April 2020, 00:15)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen