Musicals

  • Musicals finde ich ebenso ansprechend wie Hobby-Kunst; wahrscheinlich deswegen, weil es qualitativ auf einer Stufe steht. Pinselquäler, zumeist Hausfrauen, müssen unbedingt mit Musical-Akteuren verglichen werden, die eigentlich nur in solch' anspruchslosen Projekten mitwirken, weil sie für die Oper viel zu schlecht sind, für Chart-Musik zu gut oder nicht attraktiv genug und für Schauspielerei - im weitesten Sinne - kein Talent haben.


    Ein Musical besteht immer aus leicht konsumierbarer Mitträller-Musik, die Musical-Anhängern das gute Gefühl vorgaukelt, sich für Anspruchsvolles zu interessieren - "Klassik light". Im Grunde das gleiche wie "Rondo Veneziano" oder André Rieu. In Wahrheit sind Musicals natürlich ebenso anspruchslos und seicht wie die Musik zahlreicher Radio-Hitsender (Hitradio N1 - der Powersender).


    Ehrlich gesagt, habe ich bis auf eine die Regel bestätigende Ausnahme noch keinen Musikliebhaber, der auch musiktheoretisch ein Mindestmaß an Bildung besitzt, getroffen, der sich für Musicals hätte erwärmen können. Musicals sind eine Art "Ballermann" der Bühnen der Welt: Produziert für anspruchslose Menschen, denen der Effekt über den Gehalt geht: weibliche Versicherungsangestellte, Beamte vom mittleren Dienst abwärts, Polizisten et cetera. Musical-Liebhaber sind zumeist auch Prosecco-Trinker - das sagt eigentlich alles.


    MG
    - Beisitzer des Vorstandes militanter Musical-Hasser -

    Irgendeiner wartet immer.

  • komisch ich trinke kein prosecco ... also binich schonmal keiner dieser typen die du beschrieben hast, MG


    und als konsumierbarer mitträllermusik würde ich die lieder nicht bezeichnen. Natürlich ist die Musik von muscials leichter nach zu singen als eine oper, aber ist dies gleich ein Grund, dass Musicals nichts sind?

  • Zitat

    Original von trommelmatze
    Die Musiker sieht man generell bei Musicals nicht.


    Dadurch verliert ein großes Musical für mich doch stark an Reiz. Da bleib ich doch lieber bei den Hinterhof-Kapellen. :]


    Gruß Sven

    Wie - mein Timing stimmt nicht? Ich bin sogar zu schnell!!! :]

  • Zitat

    Original von Sven


    Dadurch verliert ein großes Musical für mich doch stark an Reiz.


    Du sollst auch nicht wegen den Musikern ins Musical gehen sondern wegen der Handlung.
    Deshalb hat auch schon Wagner die Musiker komlett versenkt. Ist aber besser für sie, dann müssen sie sich nicht in nen Smoking reinzwengen sondern können in T-Shirt und kurzen Hosen spielen...


    Wenn du Orchester und Bands sehen willst geh doch zu Nokia Night of the Proms. ;-)

    Ich hätte auch so gern ein Hobby...

  • Zitat

    aber ist dies gleich ein Grund, dass Musicals nichts sind


    Musicals sind so anspruchsvoll wie die mediale Suche nach dem "Superstar"; pure Berieselung. Wenn Dir das reicht, ist es okay. Warst Du nicht auch der, der sich von den Texten neuerer Böhse-Onkelz-Titel inspirieren ließ? Ich glaube ja. Ob man Böhse Onkelz, Tom Astor, BroSis oder das Buddy-Holly-Musical hört, ist im Grunde einerlei - der künstlerische Gehalt ist der gleiche.


    Wer sein Leben sinnvoll zu gestalten sucht, wird für Musicals nicht mal im Ansatz etwas übrig haben.

    Irgendeiner wartet immer.

  • also da müsstest du mal definieren, was heißt, sein Leben sinnvoll zugestalten.

  • X( oh mg, dass gibts doch nicht........
    WAS HAST DU GEGEN PROSECCO??? ;)
    kann es außerdem sein, dass du irgendwann in deiner kindheit nen schock erlitten hast, welcher direkt oder indirekt auf ein musical zurückzuführen ist? :D
    mfg
    cat*g*

    per i tuoi larghi occhi, per i tuoi larghi occhi chiari...

  • MG, wenn dass alles was du bisher geschrieben hast, deine eigene Meinung ist, akzeptiere ich dies voll und ganz. Allerdings klingt für mich dies verallgemeint, was ich in diesem Falle nicht akzeptiere.

  • Zitat

    Original von 00Schneider
    Du sollst auch nicht wegen den Musikern ins Musical gehen sondern wegen der Handlung.


    Wie du meinem ersten Post in diesem Thread entnehmen kannst geht es mir mehr oder weniger nur um die Musik, der Rest ist Beilage.


    Gruß Sven

    Wie - mein Timing stimmt nicht? Ich bin sogar zu schnell!!! :]

  • @soad
    weiß nicht genau ob du den könig der löwen mit musik von riccardo (richard) cocciante meinst. ich bin zwar kein musicalfan, aber das musical war auf keinen fall schlecht. wenn du dich für musicals intressierst wird das auf keinen fall eine enttäuschung sein...

    per i tuoi larghi occhi, per i tuoi larghi occhi chiari...

  • nach welcher vorlage ist das musical könig der löwen denn geamcht. Disney oder einer anderen ... ich denkemal es gibt bestimmt ein original davon

  • steht mg eigentlich für möchtegern ?


    und wenn ja, was möchte er denn gern ?
    kläre er uns auf !


    dein verzapftes zeugs kann ja nicht wirklich das endprodukt deiner grauen zellen sein ;-)


    Ötzy

  • richtig ernst nehmen kann das wohl keiner, was MG hier so zum besten gegeben hat. Ich denke, er versucht hier einfach nur moeglichst witzige Texte zu schreiben und 'ne wilde Diskussion anzuheizen.


    zum Koenig der Loewen:


    So weit ich weiss, gibt es nur eine Version und die ist von Disney. Die Musik ist an den Zeichentrickfilm angelehnt und stammt zum Teil von Elton John.
    Die Show ist an kuenstlerischer Kreativitaet kaum noch zu toppen. Vor allem die Umsetzung der gesamten afrikanischen Tierwelt auf die Buehne ist besonders gut gelungen.
    Dieses Musical ist mit anderen kaum zu vergleichen. Es ist deutlich farbenfroher und hat eine Menge Einfluss afrikanischer Musik.
    Als Besonderheit gibt es sogar zwei Perkussion-spieler, die links und rechts im Publikum untergebracht sind. Man kann sie also die ganze Zeit ueber bei ihrem virtuosen Spiel beobachten.


    @ Soad:
    Ich kann Dir nur wuenschen, dass Du mit deinem Musikkurs auch gute Plaetze hast. Bei jedem Musical, welches ich bisher gesehen habe, ist es naemlich absolut wichtig, dass man so weit vorne wie moeglich sitzt, um auch die Mimik der Schauspieler sehen zu koennen.


    bis dann,
    matze

  • was glaubst du dennw o ich sitzen möchte auf jeden fall nciht ganz hinten auf einem balkon ... als wir auf unserer abschlussfahrt bei "Der glöckner ..." waren da saßen wir in der allerletzen möglichen reihe ... naja


    sehen konnte man zwar noch gut aber wie du matze es schon meintest, die mimik ist auch eines der interessanten sachen bei einem musical


    Wenn auch die Musik an Disney orientiert ist, ist das eigentlich perfekt. Ich bin generell Fan von Disney Filmen und ein sehr großer Teil, was die Filme ausmacht ist die Musik. Außerdem ist es einfach ne gaudi "Hakuna Matata" bei der Arbeit, während ich mit meinen Hönden in Öl und Fett rummatsche, zu singen!


    @ Ötzy
    MG ist in meinen Augen kein Möchtegern...was auch immer. Seine "radikale" Art und Weise ihn als Buhmann darstelen zu können ist halt das riskante und provokante, was er wohl gerne macht. Aber so ist er halt, so habe ich ihn kennen gelernt und so werde ich ihn wohl irgendwann zum Grabe tragen.


    gruß Wampe

    Einmal editiert, zuletzt von Wampe ()

  • um jetzt mal dein bild von mir zu zerstören: ich wollte mal auf eine musicalschule gehen.


    ich kann deine meinung zwar nachvollziehen, aber die verallgemeinerung nicht. was du schreibst, passt für mich auf die meisten musicals von andrew lloyd webber, die einfach nur zuu leichte kost sind, als dass sie mich ansprechen würden.


    solltest du wirklich der meinung sein, musicalsänger können weniger als opernsänger, muss ich dir leider einen tritt in den arsch versetzen und dir eins in die fresse hauen...
    nur, weil eine technik anders ist, heißt das noch lange nicht, dass sie schlechter sein muss. zugegeben gibt es für den laien mehr schlechte musicalsänger als opernsänger, denn "eine ausgebildete opernstimme ist halt mal eine ausgebildete stimme", was man von musicalsängern nicht behaupten kann. mag auch daran liegen, dass bel canto mal nicht so einfach ohne ausbildung hingelegt werden kann, aber die musicaltechnik auch dem natürlichen singen gleichkommen kann, da eher daran und an sprachverständlichkeit orientiert (wenn gute ausbildung). doch zugegeben gefallen mir auch musicals besser, in denen die sänger eine ausbildung haben, die eher in richtung classic geht, aber bitte nicht mit einem vibrato, das an gewieher erinnert oder jemanden, der mit dem messer in der brust nochmal geschüttelt wird, sondern einfach mit einem guten hohen stimmsitz und ohne merklichen übergang zwischen brust- und kopfstimme.


    ich muss sagen, bei cats bin ich regelmäßig eingeschlafen, ich habe es noch nie geschafft, diese videocassette zu ende anzusehen. andrew ist einfach nichts für mich (außer vielleicht phantom, aber dann bitte mit orgel und nicht mit synthie).


    MG, wenn du deinen Horizont, was Musicals betrifft, mal erweitern willst, empfehle ich dir:


    West Side Story, Les Miserables, Elisabeth, Porgy und Bess





    So, und bevor du nochmal so eine Meinung zum Besten gibst, hau nicht mit so viel undifferenziertem Halbwissen auf den Putz!


    dd

    Wo ein Wille ist, ist ein Gebüsch.

  • Wampe:


    Zitat

    also da müsstest du mal definieren, was heißt, sein Leben sinnvoll zugestalten


    Das muss wohl grundsätzlich jeder für sich selbst entscheiden. Es sollte klar geworden sein, auf was ich - in diesem Fall - angespielt habe.


    Zitat

    Allerdings klingt für mich dies verallgemeint, was ich in diesem Falle nicht akzeptiere.


    Meine hier geäußerten Ansichten sind meist subjektive Verallgemeinerung mit hohem Objektivitätsgehalt. :-)


    Zitat

    MG ist in meinen Augen kein Möchtegern


    Möchtegern was? Wie auch immer: Vermutlich hast Du Recht. :-)


    Zitat

    so habe ich ihn kennen gelernt und so werde ich ihn wohl irgendwann zum Grabe tragen.



    Pathetisch Wort zu früher Stund . . .



    catastrophy:


    Zitat

    WAS HAST DU GEGEN PROSECCO???



    Ich halte es in vielerlei Beziehung mit Oscar Wilde. So auch hier: Das Leben ist zu kurz, um schlechten Wein zu trinken.


    Zitat

    in deiner kindheit nen schock


    Bitte reihe Du Dich nicht auch noch in die infantile Schar zweifelhaft ausgebildeter Hobbypsychologen ein. Du nicht! :-)



    Ötzy:


    Zitat

    steht mg eigentlich für möchtegern ?


    Vermutlich. Möchtegern was, eigentlich?


    Zitat

    kläre er uns auf !


    Halte er seine gernegroße Zunge im Zaume.


    Zitat

    dein verzapftes zeugs kann ja nicht wirklich das endprodukt deiner grauen zellen sein


    Man ist letzthin doch beruhigt, wenn besagtes "Endprodukt [meiner] grauen Zellen" nicht jedermanne zur Erleuchtung dessen grauer Zellen gereiche . . .



    Last and least zu Peggy-Sue:


    Zitat

    um jetzt mal dein bild von mir zu zerstören: ich wollte mal auf eine musicalschule gehen.


    Zerstören? Diese Feststellung gliedert sich nahtlos in erwähntes Bild ein. :-)


    Zitat

    solltest du wirklich der meinung sein, musicalsänger können weniger als opernsänger, muss ich dir leider einen tritt in den arsch versetzen und dir eins in die fresse hauen...



    Nicht nur tolldreist formuliert, auch an Blauäugigkeit ist diese Feststellung kaum mehr zu überbieten. Ich werde mich von Dir nicht in eine Diskussion verwickeln lassen, ob der große Karsten Speck nicht doch der technisch bessere Sänger als Enrico Caruso ist/war, oder ob die Erinnerung an Maria Callas angesichts der sängerischen Großtaten Angelika Milsters vielleicht schneller verblassen wird, als Kesting, Kaiser und Konsorten heute annehmen mögen.


    Zitat

    nur, weil eine technik anders ist, heißt das noch lange nicht, dass sie schlechter sein muss.


    Errr . . . Kein Kommentar. Oder doch? Vielleicht hätte der Besuch wenigstens einer Musical-Schule Dir gar nicht so schlecht getan. Nein, ich sag' lieber doch nichts. :-)


    Zitat

    MG, wenn du deinen Horizont, was Musicals betrifft, mal erweitern willst, empfehle ich dir:



    Ich kenne all' das, Spätzchen, vielen Dank. Im Gegensatz zu manch anderem in diesem Forum spreche ich nur selten über Sachen, von denen ich keinen blassen Schimmer habe.


    Zitat

    hau nicht mit so viel undifferenziertem Halbwissen auf den Putz!


    Siehe oben und meine erste Mitteilung zu diesem Thema. :-)



    Daniel:


    Zitat

    Wo kann ich dem Verein (?) militanter Muscial-Hasser beitreten??


    Das ist eine Großloge des Vereins zur Emanzipierung deutscher Männer. Versuche es mal über diesen elitären Weg. :-)

    Irgendeiner wartet immer.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!