Kopfhörer für Schlagzeuger

  • Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen Kopfhörer für den Proberaum. Aktuell benutze ich einen alten Peltor Kopfhörer der eigentlich gut funktioniert, sich aber langsam in seine Bestandteile auflöst. Nachdem ich heute den aktuellen Vic Firth Kopfhörer getestet habe, bin ich allerdings etwas enttäuscht. Den Sound find ich wirklich gut, allerdings sind die Polster nur knapp über dem Schaumstoff und somit hält sich die Dämpfung in Grenzen. Sprich der Peltor ist da wirklich besser.

    Gibt es irgendwelche Alternativen zum Vic Firth, die vielleicht schon jemand getestet und empfehlen kann?


    Hier mal ein Bild vom Peltor. Man sieht ganz gut, dass bei diesem Kopfhörer mehr Platz zwischen Polster und Schaumstoff ist.


  • Der Beyerdynamic DT 770M dämpft außerordentlich gut. Klang ist so lala, aber wenn Dämpfung das Hauptargument ist... Peltor und Vic Firth kenne ich nicht, daher kann ich den Klang nicht vergleichen.

    Nix da.

  • Da du es nicht explizit ausschließt: Ich würde Inear-Hörer empfehlen. Sure Se215 wären da wohl einer der Standards im überschaubaren Preissegment mit guter Außendämpfung.

    Wenn es wirklich laut ist und man sich mehr entkoppeln möchte, kann man da auch noch problemlos Mickey Mäuse drüber ziehen.

  • Der Beyerdynamic DT 770M dämpft außerordentlich gut. Klang ist so lala, aber wenn Dämpfung das Hauptargument ist... Peltor und Vic Firth kenne ich nicht, daher kann ich den Klang nicht vergleichen.

    Den habe ich auch und der tut seinen Zweck gut. Wie du schon sagst, würde ich mir die DInger auch nicht zum reinen Musikhören aufziehen, aber er ist alle Male besser als der olle Vic Firth.

  • Muss man wohl über den großen Teich importieren, soll aber das non+ultra sein...

    Ich hatte die im Frühjahr schon bestellt, aber das Geld dann zurückbekommen, weil kein Versand wegen Corona möglich war...
    Keine Ahnung wie das z.Zt ausschaut?!? Stehen ganz oben auf meiner Wunschliste... sobald wieder etwas Geld reinkommt.


    UltraPhones high isolation studio headphones - GK Music


    bzw. kann man doch bestimmt neue Ohrpolster für dein Modell nachbestellen, oder?

  • Die hatte ich auch schon gesehen. Fand ich auch interessant. Ich hab jetzt mal die DT 770 Pro bestellt und werd die mal im Vergleich zu den VF und meinen testen und dann entscheiden. Danke für die Tipps!

  • Die 770 Pro sind aber deutlich anders als die 770 M! Die Pro klingen viel besser, dämpfen aber deutlich weniger.

    Ich find die Pro schrecklich (m.E. ziemlich übertriebene Badewanne). Die M dämpfen mir an den Drums zu wenig.


    Mit den Vic Firth war ich immer zufrieden, bis dann auch irgendwann mein 3. Paar so langsam den Geist aufgegeben hatte und ich mit der aktuellen Version (ich hatte immer unterschiedliche Versionen, glaub ich) nicht mehr zufrieden war.


    Bin dann auf erschwingliche In-Ears (Shure SE-215) umgestiegen. Und mal abgesehen von dem Gefriemel mit den Kabeln bin ich sehr zufrieden mit dieser Entscheidung.

    Und für ein bisschen Klick, Playback und Monitoring brauch ich keinen High-End Sound mit 3-Wege In-Ears.

  • Die M dämpfen mir zu wenig.

    What?! Ich kenne keinen Kopfhörer, der mehr dämpft, inklusive meiner Inears. Da würde ich noch eher verstehen, wenn man sich beschwert, dass sie einen zu hohen Anpressdruck haben. Die Pro sind natürlich nicht neutral, aber klanglich schon angenehmer als die M, die ja doch recht bollerig sind.

    Nix da.

  • Guten Morgen,


    ich selbst nutze seit 1988 den Beyerdynamic DT-100.

    Für den gibt es auch Ersatzteile im Inland.

    Die Dämpfung hängt da auch mit den verwendeten Polstern zusammen, das dürfte auch bei den verschiedenen Varianten des 770 so sein.


    Grüße

    Jürgen

  • Von welchen Vic Firth redest du genau? Ich kann definitiv die Vic Firth sih2 empfehlen, denn die dämpfen eine Menge. Von den Beyerdynamic DT-770 Pro kann ich in Sachen Dämpfung abraten, da dominieren nach meinem empfinden die Vic Firth.

    Speed ist alles!

  • Also ich war bei Testung des Beyerdynamic auch extrem enttäuscht von der Dämpfung. Gegenüber meinem alten Peltor ein glatter Ausfall.


    An den TS:


    Also die Firma Peltor gibt es nach wie vor und die stellen immer noch in etwa die gleichen KH her. Die Dinger sind auch definitiv leichter und optisch angenehmer geworden. Schwerpunkt ist ja auch der Sportschützenbereich.


    Hier die HP:

    3M PELTOR Gehörschutz-Headsets


    Wenn du Ersatzteile für deinen alten suchst:

    Peltor™ Sicherheitsprodukte


    Ansonsten gibt es auch noch andere Hersteller im selben Bereich, die hervorragende Produkte haben:

    Der Howard Light Impact bsp... Der hat auch eine Kommunikationsfunktion mit Micro, d.h. die kannst dich auf der Probe in ganz normaler Lautstärke unterhalten, du hörst trotz KH alles sehr gut (über das Micro), das Micro geht aber beim Spielen ab einem bestimmten Schalldruck sehr früh komplett zu und die Dämmung des KH liegt definitiv über allem, was ich an reinen Musik-Höreren bislang gehört habe.

    Howard Leight Impact Sport - Kapselgehörschutz für Erwachsene - Olivgrün - ACE-Technik.com - Arbeitsschutz und PSA von Dräger, MSA, Honeywell, Uvex u.v.m. Onlinehshop


    Die hier erwähnten Ultraphones sind im übrigen nicht anderes als Sony-Hörer im Gepäck eines Peltor-Doubles. Du kannst daher auch einfach einen In-ear-Hörer nehmen (KZ oder Shure) und darüber den Peltor drüber packen, denn dessen Hörer sind wirklich etwas blechernd.

    "Pommes/currywurst hat einfach seine eigenen Gesetze."
    (c) by frint / 2008


    "Es macht so viel Spaß, ein Mann zu sein, das können sich Frauen gar nicht
    vorstellen!" (c) by Lippe / 2006

  • Die DT 770 Pro sind ja auch nur stink normale geschlossene Kopfhörer. Die M Version ist die zusätzlich gedämpfte. Aber selbst die kommt nicht an die Vic Firth bzgl. Dämpfung ran. Und letztere kommen an meine Shure SE215 In-Ears in der Hinsicht nicht ran.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!