Tipp für Aufstellen und Höheneinstellung von Floortoms gesucht!

  • Ah nowas:

    Kann mir jemand erklären, was es

    bei drei Beinen bringt, dieselbigen

    zu nummerieren?


    fwdrums

    Wenn man nicht nummeriert oder beschriftet hat man genau zwei Versuche um es richtig hinzukriegen. 😄

    Ansonsten neigt es sich spiegelverkehrt.

    (Chiralität, wobei das vierte "Bein" der Kessel selbst ist)

    Mitunter merkt man den Unterschied aber nicht - je nach Aufbau.

  • Wenn man nicht nummeriert oder beschriftet hat man genau zwei Versuche um es richtig hinzukriegen. 😄

    Vorausgesetzt du weißt wo ein Bein korrekterweise sitzen muss.

    Dieses eine Bein kannst du jedoch auch genau zweimal falsch anschrauben. Hierbei kann man zusätzlich jeweils nochmal zwei Varianten ausprobieren.

    Wenn du jedesmal festmachen kann, wenn ein Bein an der richtigen Stelle sitzt, dann braucht man drei Versuche ;)

  • ????


    Bei drei Beinen ist es sch... egal, wie ich

    die Dinger reindrechsle. *


    Es sei denn, ich will das Remo-Logo

    immer am gleichen Platz haben.


    fwdrums



    * Ich habe vergessen, den Geheimtrick

    zu lüften: Ich drehe dann das Standtom

    so, dass die niedrige Seite zu mir hin

    ausgerichtet ist.

    nontoxic: kurze lange CD-Pause

  • Nur wenn 2 Beine gleich eingestellt sind.

  • Bei drei Beinen ist es sch... egal, wie ich

    die Dinger reindrechsle. *

    Nur wenn 2 Beine gleich eingestellt sind.

    Nein, eben nicht. :)

    Wir blenden Logo und Badge mal aus und stellen uns folgendes vor:


    Bein 1 auf 10 Uhr, 40cm

    Bein 2 auf 2 Uhr, 30cm

    Bein 3 auf 6 Uhr, 25cm


    Bein 3 steht am nächsten zum Spieler, d. h. das Tom ist zum Spieler geneigt und außerdem leicht nach hinten rechts runter. Ob das Sinn macht, sei jetzt mal "dahingestellt" (wortwötrlich ^^ ).


    Nun habe ich die 3 Beine beim Aufbau blind auf ihre markierten Höhen eingesteckt, aber nicht auf die Nummerierung geachtet, orientiere mich aber am niedrigsten Bein, welches zu mir zeigt: Ist es wirklich egal, ob das Bein mit 40cm auf 10 Uhr oder 2 Uhr steckt? :/ Einfach mal ausprobieren. :S

    Die Bauern spinnen? Na gut, Musik gibt's auch bei Spotify.

  • Wenn dem so ist, warum sollte ich die Beine dann durchnummerieren?

    Mache ich mir die Mühe bei den Beinen, dann mache ich das auch auf die Halter drauf.

    Mir ist es auch egal wo das Logo hinzeigt. Ich habe außer ein Tom nur Hängetoms. Da zeigt das Logo immer in Richtung Halter. Mache ich Werbung für ein Fell-Hersteller, dann kann es schon sinnvoll sein sich Gedanken zu machen, wie das Logo angeordnet ist. So eine Einheitlichkeit, in welcher Form auch immer, wäre schon schön. Das Auge spielt Dach auch mit.

    Aber mal Hand aufs Herz. Ziehe ich neue Felle drauf, dann tue ich das nach einem gewissen Prinzip. Da kann mir doch keiner erzählen, dass beim wiederholten aufbauen, das Logo plötzlich auf dem Kopf steht. Ich glaube der eine oder andere könnte da zu Diva werden.

    Hat man dann noch eine Snom, dann bekommt man Puls, wenn man aufs Buttend schaut ;)

  • Das war jetzt Post #34 zum Thema "Wie tue ich die Beine in mein Standtom?"

    Ich verstehe den ganzen Fred auch nicht so recht. Sollte man WIRKLICH echte Schwierigkeiten haben, die Beine im Floortom korrekt zu verschrauben, reicht doch ein kleiner Streifen Klebeband direkt unterhalb des jeweiligen Brackets und gut. Auf so ein Stückchen Klebeband kann man dann auch noch ne Nummer draufschreiben.

  • Wenn dem so ist, warum sollte ich die Beine dann durchnummerieren?

    Mache ich mir die Mühe bei den Beinen, dann mache ich das auch auf die Halter drauf.

    Mir ist es auch egal wo das Logo hinzeigt. Ich habe außer ein Tom nur Hängetoms. Da zeigt das Logo immer in Richtung Halter. Mache ich Werbung für ein Fell-Hersteller, dann kann es schon sinnvoll sein sich Gedanken zu machen, wie das Logo angeordnet ist. So eine Einheitlichkeit, in welcher Form auch immer, wäre schon schön. Das Auge spielt Dach auch mit.

    Aber mal Hand aufs Herz. Ziehe ich neue Felle drauf, dann tue ich das nach einem gewissen Prinzip. Da kann mir doch keiner erzählen, dass beim wiederholten aufbauen, das Logo plötzlich auf dem Kopf steht. Ich glaube der eine oder andere könnte da zu Diva werden.

    Hat man dann noch eine Snom, dann bekommt man Puls, wenn man aufs Buttend schaut ;)

    Ich spiele zwei Floortoms (14+16")

    Das 14ner ist nicht nur leicht zu mir gekippt, sondern auch ein wenig in Richtung 16ner

    Damit habe ich dort drei unterschiedliche Längen, aus dem Grund habe ich Beine und Böckchen nummeriert, beim 16ner sind es nur zwei Längen, da wäre es in der Tat egal, nur der innere Monk in mir mag ausgerichtete Toms ;)

  • Mein Post kam evtl. auch etwas bissiger rüber, als er gemeint war. Aber man muss auch schon sagen: Das Nerdometer ist hier bald am Anschlag. ;)


    Du hast das mit den Clamps zwar im Startpost angesprochen, aber nicht begründet. Danach schossen noch Spekulationen ins Feld. Aber noch mal für Blöde wie mich: Du nutzt keine Memoryclamps, weil ... ?

  • Wie man sieht besteht ja Rede-Bedarf. Knapp über 30 Beträge find ich noch recht wenig.

    Jeder hat sich doch wenigstens einmal Gedanken gemacht, wie man was wie aufbaut und hinstellt. Irgendwann macht man sich keine Gedanken, über solche"Nebensächlichkeiten". Passt irgend etwas beim Auftritt nicht, weil der Gitarrist sich das Tom für seine Grösse aufgebaut hat oder man einfach mal an einem fremden Set sitzt. Dann muss ein Blick auf die Beine reichen, um zu wissen, an welchen Bein man drehen muss. Ich habe es am liebsten wenn ich nur an einem Bein den Winkel einstellen muss. Die anderen Beine sind identisch und bleiben, abgesehen von der Höhen-Einstellung, fix.

    Habe ich 2 oder sogar 3 Floor-Toms, dann müssen die schon im Vorfeld passend gedreht werden.

    Ist alles verkabelt, das Floor-Tom mit einer Stickstasche behängt, das wichtige Bein schier unerreichbar oder ein Bein ist zusammen mit dem Beckenständer zu einem Knoten mutiert, so dass das Drehen der Trommel unmöglich ist, um die Situation noch zu retten. Tja dann ist das dumm gelaufen und man wünscht sich an den Zeitpunkt zurück, wo man es noch zum positiven hätte "drehen" können ;)


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!