Sie sind nicht angemeldet.

Hammu

Mitglied

  • »Hammu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 27. April 2016, 08:37

OK, wer schneidet für uns ein Pinstripe mal auf?

Habe ich schon gemacht - ein Pinstripefell ist am Rand definitiv nicht verklebt. Ich habe die Mitte bis zum schwarzen Ring herausgeschnitten. Dafür mußte ich aber ein hartes Faserplattestück unter den Ring schieben, um gefahrlos (für die zweite Folie) am Ring schneiden konnte und das ging problemlos (wenn da eine Verklebung gewesen sein sollte, so war sie nicht besonder intensiv verklebt). Übrig blieb dann eine Art PS3 Fell (mit Dämpfungsring am Fellrand).
Die neueren Pinstripe klingen auch offener, als die ganz Alten - vllt liegt das ja an der, mittlerweile, nur leichten "Verklebung" am Rand.
Das Gleiche habe ich auch schon mit einem Emperor Fell gemacht, da muß man sich vorher nur mit Edding selbst einen schwarzen Ring (als Schnittführung) aufmalen.

  • »Oliver_Stein« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Februar 2006

Wohnort: Niedersachsen

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 27. April 2016, 09:33

Tolle Idee!

Bei den Bassdrumfellen ist unter der Kategorie Einlagig 10mil + Dämpfungsring 3mil (das bekannte PS3-Konzept) bei Aquarian u.a. das Superkick 1 aufgeführt. Dieses hat aber keine ringartige zweite Folienlage, sondern einen auf der Rückseite aufgeklebten Filz/Schaumring. Von der Konstruktion ist es ein ganz normales einlagiges Fell mit 10mil. Ich fände das Superkick eher mit einem EMAD I vergleichbar, wobei bei diesem der Dämpfungsgrad variabel ist und die Ringe außen liegen.

Die direkte Entsprechung zum PS3 sind bei Aquarian die Felle der Full Force Serie, namentlich das Force I in clear und coated sowie das Force II als einlagiges Reso in schwarz und weiß.

Das Superkick 2 ist richtig als 7+7mil doppellagig genannt, aber auch dieses hat zusätzlich den hinten aufgeklebten Dämpfring.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Oliver_Stein« (27. April 2016, 09:49)


Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. April 2016, 09:35

Hallo,

beim "Pinstripe" wurden am Rand auf den aufeinanderliegenden Folien offenbar Kunstfaserreste angeklebt. Die Lagen selbst sind nach dem Aufschneiden lose, ob sie vorher mehr oder weniger geklebt haben, kann ich nicht beurteilen.
Der Vergleich zum Evans Totfell finde ich zwar konstruktionstechnisch naheliegend, klanglich kommt es mir aber so vor, als würden selbst meine 30 Jahre alten "Pinstripes" noch lebendiger klingen als diese Evans Tonkiller.
Das sind die klassischen neuen Gottesbescheißerle: predigen, dass Gaffa und Dämpfen böse ist, alles angeblich mit Stimmen lösen und in Wahrheit den EC2 aufziehen - plopp!
(Wenn man den alten Siebziger-Disko-Sound will und das out-of-the-box: bitteschön! Retro ist modern.)

Wer es richtig tot haben will, darf auch gerne die Blue Hydraulics (am besten mit zusätzlicher Dämpfung) verwenden - dieses Jahr erlebt, ein Wahnsinn.

To Topic:
bei den Remo (Snare-Drum-) Resonanzfellen gibt es neben den "Hazy"-Versionen in Diplomat, Ambassador und Emperor auch ein Black Suede Ambassador (5 mil!?!) und ein "Clear" Ambassdor (für drum set). Dann gibt es noch ganz klare und schwarze ("Ebony") Ambassadors sowie für die ganz Harten ein Falams® XT Smooth White™ Snare Side (5 mil) (für marching) und ein Renaissance Ambassador (für concert). Da wird einem schon untenrum schwindelig.

Grüße
Jürgen

PS
Der Aquarianer hatte früher mal so eine Aufstellung, für welche Musik welches Fell gut sein soll, das fand ich auch sehr hilfreich, der hatte auch so eine (kleinere) Vergleichstabelle, leider findet so etwas ja nur selten Nachahmer, in diesem Sinne: Daniel, rock on!

Daniel S

Dauergast im Streichelzoo

  • »Daniel S« ist männlich
  • »Daniel S« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Februar 2002

Wohnort: Heinzelmännchenhausen

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 27. April 2016, 09:40

Danke für den vielen Input! Ich werde das mal prüfen :)

Dicker Bub

Mitglied

Registrierungsdatum: 16. Juni 2009

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 27. April 2016, 10:51

Auch von mir vielen Dank!
Allerdings ist die Darstellung als eingebundene Excel-Tabelle zumindest unter Win IE 11 problematisch. Die Zeilen sind rechts zu lang und werden nicht dargestellt. Scrollen kann ich nur vertikal, nicht horizontal, siehe Anhang.
»Dicker Bub« hat folgende Datei angehängt:
  • Unbenannt.JPG (53,39 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. August 2019, 15:28)
Slingerland, Ludwig und Toontrack beherrschen mein Leben!

HOHK

Mitglied

  • »HOHK« ist männlich

Registrierungsdatum: 5. September 2006

Wohnort: 28205 Bremen

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 27. April 2016, 12:19

Ich habe mich mal erfrecht:
http://filehorst.de/d/bimtqkqn
Hier könnt ihr die Datei runterladen.

.
Schöne Grüße - Rainer K. aus B. an der W.

Agonizer

Mitglied

  • »Agonizer« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. März 2009

Wohnort: München

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 27. April 2016, 12:51

Das hier sollte vielleicht auch nicht fehlen
Meine Deathmetal-Kombo Sins Of A Murder
Meine Melodic-Blackened Death Kapelle Chaedrist
Meine Rockband Call it a Wasteland

Two

Mitglied

Registrierungsdatum: 28. August 2007

Wohnort: MIddelburg

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 27. April 2016, 14:34

Wertvolle Liste, Daniel. Vielen Dank dafür!

Zombieeater

Mitglied

  • »Zombieeater« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. April 2008

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 27. April 2016, 16:20

Sehr geiler Thread, danke.

Das Evans Pendant zu Emperor Vintage Coated (doppellagig 7,5 mil + 7,5 mil, coated) wären die Onyx, das Coating ist zwar schwarz aber Fellstärken und keine Dämpfung ist gleich.
Drummer bei Bowneck !!! Don't grow up - it's a trap !!!

Daniel S

Dauergast im Streichelzoo

  • »Daniel S« ist männlich
  • »Daniel S« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Februar 2002

Wohnort: Heinzelmännchenhausen

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 27. April 2016, 21:22

Aquarian hat noch verschiedenes im Programm:
Focus-X: einlagig mit Dämpfring (10+3mil)
High Engergy: einlagig mit großem Gewebedot und zusätzlichem kleinen Gewebedot
Triple Threat: dreilagig (3x7mil) coated
Super Kick 3: einlagig mit Dämpfring und Dot

Dankeschön. Zu diesen Fellen finde ich leider nicht wirklich vergleichbares bei den anderen beiden.

OK, wer schneidet für uns ein Pinstripe mal auf?

Habe ich schon gemacht - ein Pinstripefell ist am Rand definitiv nicht verklebt. Ich habe die Mitte bis zum schwarzen Ring herausgeschnitten. Dafür mußte ich aber ein hartes Faserplattestück unter den Ring schieben, um gefahrlos (für die zweite Folie) am Ring schneiden konnte und das ging problemlos (wenn da eine Verklebung gewesen sein sollte, so war sie nicht besonder intensiv verklebt). Übrig blieb dann eine Art PS3 Fell (mit Dämpfungsring am Fellrand).

Das eigentlich interessante wäre ja ein Schnitt durch den schwarzen Ring bis zum Metallreifen gewesen. Dann kann man das Fell natürlich wegschmeißen, is klar ;)

Sehr geiler Thread, danke.
Das Evans Pendant zu Emperor Vintage Coated (doppellagig 7,5 mil + 7,5 mil, coated) wären die Onyx, das Coating ist zwar schwarz aber Fellstärken und keine Dämpfung ist gleich.

Danke. Habe das Onyx aufgenommen

Hammu

Mitglied

  • »Hammu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 28. April 2016, 07:14

Das eigentlich interessante wäre ja ein Schnitt durch den schwarzen Ring bis zum Metallreifen gewesen. Dann kann man das Fell natürlich wegschmeißen, is klar ;)

Dann hätte ich ja nur ein Ambassador clear erzeugt :rolleyes:
Der schwarze Ring ist bei den Pinstripe eigentlich auch nur "aufgemalt"(aufgedruckt), von dort bis zum Metallreif aber auch nicht mit dem übrigen Fell verklebt.
Ich habe die Hartfaserplatte ja bis zum Metallreifen unter den Fellrand (also vom schwarzen Ring bis zum Metallreifen) geschoben um einen sauberen Schnitt am schwarzen Ring machen zu können, ohne mir das darunterliegende Fell zu beschädigen.
Dabei stellte ich, zu meiner Überraschung, fest, dass da am Rand (also vom schwarzen Ring bis zum Metallreifen) nichts verklebt war.
Wobei ich eben immer dachte, das wäre der konstruktionstechnische Unterschied von Pinstripe zu Emperor - vllt war das bei den alten Pinstripes ja auch so (aber die klangen auch immer etwas toter, als die Neuen).

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Hammu« (28. April 2016, 07:23)


Daniel S

Dauergast im Streichelzoo

  • »Daniel S« ist männlich
  • »Daniel S« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. Februar 2002

Wohnort: Heinzelmännchenhausen

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 28. April 2016, 08:19

Ah ok. Das würde also bedeuten, dass der einzige Unterschied zwischen Pinstripe und EC2 darin besteht, dass dieser ominöse Ring beim Pinstripe zwischen den Lagen ist, bei EC2 unter der unteren Lage?

  • »burned_destroyer« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: Graz

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 28. April 2016, 08:20

Nunja, der Streifen bei den EC2 is ja schon mal aus Alu, was ja schonmal sonst keine Fellserie aufweist, oder?

VG

Hammu

Mitglied

  • »Hammu« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2002

Wohnort: Essen

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 28. April 2016, 11:58

Ah ok. Das würde also bedeuten, dass der einzige Unterschied zwischen Pinstripe und EC2 darin besteht, dass dieser ominöse Ring beim Pinstripe zwischen den Lagen ist, bei EC2 unter der unteren Lage?

Würde ich jedenfalls so sehen.

beim "Pinstripe" wurden am Rand auf den aufeinanderliegenden Folien offenbar Kunstfaserreste angeklebt.

Nunja, der Streifen bei den EC2 is ja schon mal aus Alu

Beides dämpft.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hammu« (28. April 2016, 12:02)


Jürgen K

PS: Mitglied

  • »Jürgen K« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. März 2006

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 28. April 2016, 13:51

Hallo,

klar, alles dämpft,
aber angeklebte Kunstfaserreste oder angepappter Alugrill dämpfen vielleicht klanglich ein bisschen anders ...
ich meine immer noch, dass EC2 wesentlich rigoroser dämpft.

Zur Verklebungsfrage: ich habe hier zwei alte Pinstripes (24"), wo ich das komplette Fell bis auf den Rand
(ungefähr ab dem Strich) entfernt habe (Sinn war, die Bass Drum durch den Rest zu stabilisieren bei ansonsten
vollkommender Offenheit). Tatsächlich kann ich zwischen die zwei Lagen meine Finger einbringen. Die Faserreste
sind fest mit dem jeweiligen Fell verbunden, die beiden Lagen liegen aber nur lose auf, jedenfalls nach langer
Zeit und nach der Operation.

index.php?page=Attachment&attachmentID=21522

Grüße
Jürgen

JoeMou

Mitglied

  • »JoeMou« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. April 2009

Wohnort: Neumarkt

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 28. April 2016, 15:36

Sehr coole Liste!!
Auch das Video von Agonizer fande ich ganz interessant ;)
"fülle deine tage mit leben und nicht dein leben mit tage"
-Richard David Precht

Lobde

Mitglied

  • »Lobde« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. November 2006

Wohnort: Bielefeld

  • Nachricht senden

37

Freitag, 29. April 2016, 14:10

Hallo
Ich finde den thread auch sehr gut. Habe mich in letzter Zeit auch mehr dem Thema Stimmen und Felle gewidmet, und mir das Produkspektrum von Remo genau angesehen. Das kam mir schon sehr umfangreich vor, und dachte: "Evans und Aquarian werden wohl das gleiche Bauen". Erkenntnis aus diesem Thread: Nein. Klar gibt es die meistverkauften Remofelle auch als Evans oder Aquarian Variante. Dazu kommen aber viele Felle die es so nur von einem Hersteller gibt. Hier eine gute übersicht zu haben finde ich sehr schwer und dauert sicherlich seine Zeit, weil ich glaube dass man die Sachen selbst spielen muss. Ein Video hilft eher für Studiozewcke.
Ich hatte daher auch schon oft den Gedanken einen Vergleich der Daten aufzuführen. Jedoch mit dem Anspruch das ganze grafisch darzustellen. D.h. den Radius (also von der Mitte zum Ring) der einzelnen Felle im Querschnitt. Dabei die Stärken auch zueinander maßstabgerecht. Da ich aber keine Erfahrung mit Illustrierung habe, komme ich da nicht weiter Ich habe mal einen extrme Laienhaften versuch gemacht um zu Zeigen wie ich das meine (mspaint rulez!):

1pixel entspricht 1mil
To be is to do (Kant). To do is to be (Sartre). Do be do be do (Sinatra).
Mein YAMAHA!

Schmatzi80

Mitglied

  • »Schmatzi80« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. September 2007

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 3. Mai 2016, 09:38

Hier ist der link zu dem Fell-Vergleich aus Aquarian-Sicht:
Aquarian-Vergleich

Und hier noch ein Video mit einer Reihe von Evans-Fellen, der Vergleich ist in meinen Augen/Ohren wirklich gut, denn er zeigt die charakteristischen Eigenschaften der einzelnen Felle ganz gut auf:
Evans Tom heads Vergleich
Der Nutzer hat in seinem Kanal auch noch Snare- und BD-Felle verglichen... Die Videos sind auch wirklich schön gemacht ;).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schmatzi80« (3. Mai 2016, 09:48)


der fab

Mitglied

  • »der fab« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. Juni 2007

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:11

Vielen Dank für den Link! Das Video ist wirklich gut gemacht.
Ich höre hier, neben den abnehmenden Obertönen, bei dickeren Fellen auch einen Abstieg in der Lautstärke. Das ist sehr interessant. Hatte ich so deutlich noch nie auf dem Schirm. Meine persönlichen Lieblinge sind die G14 Coated. Etwas weniger Obertöne als G1, aber immer noch einen schönen Sing-Sang und Wärme.

D.drummer

Mitglied

  • »D.drummer« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2006

Wohnort: Asbach,Kreis Neuwied(Westerwald)

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:42

Ich möchte hier noch die Marchingfelle aus Aramid hervorheben leider haben Remo und Evans einige Felle aus dem Programm genommen sodass ein Vergleich unmöglich ist. Schade. Aber ansonsten hast du den Job hervorragend gemacht.