(E)i ron Made en - oder wie man unrunde Metall Kessel wieder rund macht..........

  • viele dank für euren zuspruch werte kollegen und schnakenhälse! :)


    das mit dem DIY werde ich wohl in >nehme ich hiermit in< angriff nehmen.


    aber das lob gebührt nicht mir allein...........


    auf die idee hat mich eigentlich der_kritische gebracht. ich weiß nicht mehr genau ob es bei uns im bunker, oder auf nem seppelabend war. jedenfalls schilderte er mir den zustand seiner ludwig.


    als dann die frage ' ob man da nicht etwas machen könne ? ' kam, war die konstruktion schon fast fertig, zumindest im kopf.


    das einzige was noch fehlte, war ein verständnissvoller und cooperativer chef, geeignetes material und eine freie maschine auf spätschicht. ;)


    mit einigen wenigen, hatte ich im vorfeld schon über mein vorhaben gesprochen.


    als dann endlich weihnachten und ostern auf einen tag fielen, entstand das hier........................


    die (E)i ron Made en



    sie besteht aus vier halbringen einer äußerst zähen und extrem sch**** zu bearbeitenden Legierung, welche jeweils paarweise, miteinander verstiftet und verschraubt wurden.


    am 05.09.2010 war es dann soweit. der Benni und der_kritische (im weiteren verlauf helge genannt) schlugen zur anwendung unmittelbaren zwanges in meiner folterkammer auf. =)


    zunächst verwendeten wir einen stahleimer von pörl als opfer snare ( helge war so lieb diese zur verfügung zu stellen).




    paris, regen, die frisur sitzt! ;)


    auch den zweiten ring überstand unser versuchsobjekt, ohne schaden davon zu tragen.



    da helge cleverer weise mit dem nackisch machen seiner ludwig gewartet hatte, war als nächstes bennis COB Ludwig dran.




    und ring zwei....................


    druck ausüben............


    messen nicht vergessen!!! :rolleyes:




    nun hieß es warten..............


    die zeit verkürzten wir uns mit pflaumenkuchen und legga pilsken



    nach ca. 10 minuten und kontrollmessung entschlossen wir uns den Kessel wieder rauszunehmen, aus 8mm Unrundheit wurden 1mm :thumbsup:


    Also weiter mit Helges Luddie.......


    same procedure miss sophie. :D




    ring 2




    und auch hier funktionierte die konstruktion tadelos! Helges Schnarre war sogar kreisrund nach dem Richten. :thumbsup:




    nach einer weiteren stunde stellte sich heraus, daß bennis snare sich wieder leicht in die eiform zurückarbeitete. immerhin wurden auch bei seinem modell aus 8mm unrundheit, 2 mm.


    mit etwas mehr druck und längerer einwirkzeit, evtl. sogar unter zufuhr von wärme, dürfte sich auch dieses beseitigen lassen! 8)



    wenn ihr noch weitere anregungen, oder ähnliche sorgen habt, bitte sm an mich. 8)


    im schlimmste falle wird sie ignoriert. :P


    lg jürgen aka Essetiv ;)

    Eisenbiegerei 8)
    ich find mich zurecht, ich hab tom tom am set! 8)
    the two legged is supposed to be fooled!:P
    (-: sresiarlleH dna sreknirdreeB uoy ll@ zliah :Dwas Krupp in Essen, das sind wir in trinken!

    Einmal editiert, zuletzt von Essetiv ()

  • Moin Esse!


    Das ist genail! Wirklich sehr genial! Ich hätte vll. sogar nen Kandidaten hier.
    Der muss auch nicht so schnell fertig sein, melde mich bei Gelegenheit mal.


    Wie erwähnt: Großes Kino!

  • Das Problem mit dem wieder "zurückeiern" hatte ich mir gedacht. Bin mal gespannt, ob Du das in den
    Griff bekommst.


    Was nix dran ändert, dass das ne klasse Idee samt super Umsetzung ist.

    Grüße,


    De' Maddin Set
    ________________________________


    Dängdäng-Dängdäng-Dängdäng
    Bababababaaa-baba - Brack........Meet you all the way....dadadab...usw.

  • Schnell Patent anmelden, sonst gibts sowas von irgendwem demnächst für 3000 Öcken günstig zu erstehen ;-)


    Ich schließ mich Maddin an ob die Kessel sich wieder verformen und ob es mit Wärme evtl. besser geht.

    "Welches Pumporgan des Menschen ist hauptsachlich für den Blutumlauf verantwortlich?" - "Die Milz!"
    (siehe: Wildecker Milzbuben mit ihrem Hit Milzilein, Milzinfarkt oder Doppelmilz)


    "Ob-La-Di, Ob-La-Da, life goes on, brah"

  • Sehr schön gemacht! :thumbup:


    Btw: "ein Patent anmelden" ist so leicht dahergesagt, aber wohl leider viel Arbeit und kostet auch RICHTIG Knete (wenn ich das seinerzeit alles richtig überflogen habe). Wenn einer eine vernünftige Abkürzung kennt, möge er mir bitte Bescheid geben.

  • Sehr schöne Konstruktion! und auch sehr ästhetisch ansprechend umgesetzt!
    hast du die Ringe aus dem vollen Material gefräst? (35-40mm Platte?) oder vorher die Form grob ausgeschnitten (Plasmaschneiden oder anderes?)
    Kannst ja was zur Fertigungsreihenfolge sagen, oder sollen wir raten? :D


    Grüße Moigus

  • Zitat

    Sehr schöne Konstruktion! und auch sehr ästhetisch ansprechend umgesetzt!
    hast du die Ringe aus dem vollen Material gefräst? (35-40mm Platte?) oder vorher die Form grob ausgeschnitten (Plasmaschneiden oder anderes?)
    Kannst ja was zur Fertigungsreihenfolge sagen, oder sollen wir raten? :D


    Grüße Moigus


    die ringe sind aus abfall entstanden, der eigentlich in den kernschrott wandern sollten. :D


    das waren ursprünglich abstiche von wellen, die ein kunde ( welcher hier nicht genannt werden möchte) als probenmaterial haben wollte. da alle wellen aus der gleichen charge waren, reichten dem kunden jedoch zwei abstiche.


    der rest lag dann auf einer pallette herum. irgendwann bekam ich dann im vorübergehen mit, wie mein chef, einem helfer die anweisung gab, den rest im schrott zu entsorgen. daraufhin fragte ich ihn, ob ich zwei von den dingern für private zwecke haben könnte und bekam das O.K. =)




    lange rede ohne sinn.............


    die dinger sind aus dem vollen gefräst worden! 8)


    alles weitere gehört zu den geheimnissen, die nur vom vater auf den sohn übertragen werden! :P ;)

    Eisenbiegerei 8)
    ich find mich zurecht, ich hab tom tom am set! 8)
    the two legged is supposed to be fooled!:P
    (-: sresiarlleH dna sreknirdreeB uoy ll@ zliah :Dwas Krupp in Essen, das sind wir in trinken!

    2 Mal editiert, zuletzt von Essetiv ()

  • Wenn man an den Stellen noch was unterfüttert, wo der Kessel Übermaß hat und damit bei anziehen etwas weiter nach innen drückt (also in Gegenrichtung überdehnt), müsste das doch hinterher richtig rund werden, oder?


    Alternativ zum Patent gibt's den Schutz des Gebrauchsmusters, was etwas preiswerter ist.

    "Ich verlor bisher Filze, Sticks und einen Bassisten. Weiß der Geier was man damit will."
    Barumo, 2008

  • Zitat

    Wenn man an den Stellen noch was unterfüttert, wo der Kessel Übermaß hat und damit bei anziehen etwas weiter nach innen drückt (also in Gegenrichtung überdehnt), müsste das doch hinterher richtig rund werden, oder?


    Alternativ zum Patent gibt's den Schutz des Gebrauchsmusters, was etwas preiswerter ist.


    schau dir mal genau die bilder an! ;)


    schon allein um zerstörungsfrei arbeiten zu können, habe ich an den stellen wo druck ausgeübt wird, jeweils einen streifen 3 mm starkes zellgummi eingelegt.


    ich war bei bennis kessel vielleicht einfach nur zu zaghaft, weil ich das gute stück nicht zerstören wollte.


    wir werden den vorgang bei gelegenheit wiederholen.


    ich bin mir sicher, daß wir auch seine snare völlig rund bekommen!

    Eisenbiegerei 8)
    ich find mich zurecht, ich hab tom tom am set! 8)
    the two legged is supposed to be fooled!:P
    (-: sresiarlleH dna sreknirdreeB uoy ll@ zliah :Dwas Krupp in Essen, das sind wir in trinken!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!