Set-Beratung für den Fortgeschrittenen

  • Bei dem Set ist das Foto der Snare absolut abschreckend für einen Anfänger. Der will nicht noch die Snare restaurieren. Ist gar nicht so schlimm, müsste nur mal richtig poliert werden, aber das schreckt ab weil man von der Snare auf den Rest schließt was den Zustand angeht.

    Jetzt war ich auch mal neugierig und habe geschaut. :D So schlimm finde ich die Snare nicht - ich würde höchstens mit einem Glitzerschwamm und etwas Spülmittel die Felle abschrubben, aber sonst steht das doch gut da. Höchstens mal mit feiner Stahlwolle an die schlimmsten Stellen. Das Problem ist eher, dass diese Sets generell nicht mehr viel bringen obwohl sie grundsolide sind. Der Einsteigermarkt ist wohl ziemlich gesättigt.

    Übrigens: Du bietest ja noch ein Champion an - das ist aber leider nicht die Sonor-Variante sondern ein 80er Noname-Set. Das war auch mein erstes Set. Da kann man leider zufrieden sein, wenn es noch für 100€ weggeht.

  • Danke für die Hinweise.

    Ich habe mir das Mapex nochmal angeschaut:

    Lackierte Kessel

    Ungebohrte Toms 🤔

    Bassdrum nicht gebohrt, sondern der Ständer ist nur oberhalb des Kessels. Ich muss gerade schauen ob man den einfach abnehmen kann, oder ob die Spannböckchen zwei verschiedene Höhen haben wo der Hängetomständer angebracht ist ...

    Habe mal ein Foto gemacht, weiß jemand ob das so einfach geht die Halterung abzunehmen?


    vielleicht kaufe ich es dem Kumpel ab und stelle es mal in meinem Raum, um zu hören wie es klingt ... werde berichten.

  • Nur mal so...


    Tama Superstar gibt's neu mit

    5 Toms und Snare für 1200 Euro.


    Mapex Armory mit 4 Toms und

    Snare für 1000 Euro.


    Mapex Saturn mit 4 Toms

    ohne Snare für 1750 Euro.


    Superstar und Armory sind

    imho voll ok.

    Das Saturn ist für mich eins

    der besten Sets am Markt.


    Tipp: Such mal hier im DF

    nach Saturn.


    Wenn Dein Budget drei Lappen

    sind, kannst Du Dir ein super Set

    kaufen, wenn's sein muss noch

    ein paar Toms dazu und hast

    hernach noch genug Kohle übrig,

    um Dich nach dem Deal anständig

    zu besaufen. Wenn das nix is?


    fwdrums

    nontoxic: kurze lange CD-Pause

  • Ich seh das ähnlich.

    In dem Thread sind jetzt ein paar gute Vorschläge drin. Bei 3000 € Budget und der Absicht, das neue Set einige Zeit oder gar für immer zu behalten kann man durchaus auch überlegen neu zu kaufen.


    Ansonsten noch ein Gebrauchttip:

    Bei drums-direkt.de steht ein Yamaha Stage Custom drin. Klar- ist kein Pearl Masters, aber ich fand die immer gut, wenn ich auf einem spielen durfte. Konfiguration ist 24/8/10/12/16. Das Finish ist klassisch schwarz - da könnt ich mir schon vorstellen, dass man über kurz oder lang noch ein zweites, farblich passendes, Set am Gebrauchtmarkt mit einer 22er BD und einem 14er Tom findet. Dann hat man 2 verschiedene Bassdrums und 5 Toms von 8" bis 16" in Zweierschritten. Und das ganze wahrscheinlich für so um die 1000€ (für den Fall, dass man eben doch nicht gleich 3K herlegen will).

  • Selbst wenn man die Kessel bei Yamaha für ein Stage Custom einzeln nachkauft hält sich das Preislich noch im Rahmen. Best bang for the buck, wenn man alles auf einmal kaufen möchte, würde ich sagen. Ich fürchte, gar da kann beim "Nachkaufpreis" und Lieferzeiten kein anderer Hersteller gerade mit dem Stage-Custom konkurrieren - und das aktuelle Stage Custom klingt wirklich(!) gut.

    "You don't have to show off" - Peter Erskine

  • Stimmt. Das Stage Custom hatte ich ganz

    vergessen, weil ich noch umfangreicheren

    Sets geschaut hatte.


    Stage Custom 22 / 10 /12 / 16 + Snare - 660 Euro

    Mit zwo weiteren Toms 14 + 18 Standtom - 380 Euro


    Hardwaremäßig geht nicht viel über Yamaha.

    Für mich ist das Stage Custom seit Jahren das

    Set mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Es klingt absolut amtlich und muss keinen Vergleich

    mit ganz vielen Sets scheuen, die VIEL teurer sind.


    fwdrums

    nontoxic: kurze lange CD-Pause

  • Hi, ich habe ein großes Mars Pro Kit. Normalerweise kann man von innen die Schrauben der Böckchen lösen und dann solltest du den Tomhalter der Bassdrum abnehmen können. Ich vermute das Böckchen liegt nur auf dem Tomhalter auf und du kannst danach das Böckchen einzeln weiterbenutzen.

    Die Tomhalter mit den Kugelgelenken aus der Mars Pro Serie sind sehr zuverlässig und halten - 14 x 14 als Hängetom hat nie Probleme gemacht. Bei meiner Hi Hat Maschine ist allerdings das Plastik nach 20-30 Jahren kaputt und ich habe eine X-Hat draus gemacht.

    Die Ständer mit der roten Schrift sind leicht und dünn und für große Becken ab 20 Zoll würde ich bessere Hardware nehmen.

    Die ungebohrten Hängetoms habe ich auch und es macht einfach Spaß, was man gebraucht zusammensammeln kann.

    Die Gratung ist 45 Grad beim Mars Pro, aber es gibt 16 x 16 und 18 x 18 Zoll Toms nur als Floortoms (bei meinem mit gefederten Füßen). 16 x 14 Tom gibt es auch zum Aufhängen. Die Floortoms mit Pinstripes klingen fett. Hängetoms vielleicht mit einlagigen, dicken Fellen probieren.

    Also das Shellset ohne Hardware kann ich empfehlen.

    Ein 12,13,16,22 Zoll Set wurde ungefähr für 300 € gebraucht gehandelt die letzten Jahre.

  • Ich bin verwirrt: Da fragt einer nach einem Upgrade zu einem vorhandenen Phonic und Export und will dazu bis zu 3000,- für ein reines Shellset ausgeben - gerne richtig gut und wertig und viele Trommeln. Und dann ist die Empfehlung ein Stage Custom in neu?? Nichts gegen Yamaha und die Stage Customs, aber ich hatte den Eindruck, dass der TE den Einstiegsbereich der Trommeln verlassen möchte - was mit dem Budget ja auch ohne Probleme geht. Ich würde nach wie vor gebrauchte Oberklasse empfehlen statt ein weiteres Set der Einstiegs-/unteren Mittelklasse hinzustellen... ach halt, ich bin ja gar nicht auf Einkaufstour! :-)


    PS: nur um der Diskussion vorzubeugen - ich sage nicht, dass die SC schlecht sind, klar kann man gut und prima drauf trommeln und die Yamaha-Hardware ist auch gut, aber trotzdem ist doch ein SC nicht dass, was der Clemens wollte, oder?


    PS2: um noch außer Gemecker etwas sinvolles beizutragen 8) : Yamaha Beech Custom 8-10-12-14-16-20 lila für 1500,- , Tama Starclassic MIJ blau, 8-10-13-14-16-22 für 1800,-, Saturn V Exotic (Blue Burst) - 10-12-14-16-22 neuwertig für 1800,-

  • Da hast du schon recht, nur wenn es heißt: 3000 Ocken und es sollen X Toms und eine zweite Bassdrum dazu, dann sind 3000 bei einem Oberklasseset schnell weg, bzw. zu knapp.- (Eine Bassdrum kostet ja alleine schon etwa 1000 Euro solo als Nachkauf) - und gebraucht suchst du lange nach der passenden Serien-Einzeltrommel im richtigen Finish. Ist halt eine Abwägungssache... Wenn er noch 2000 draufpackt, können wir ohne Probleme eine ordentliche Ballerburg im Neuzustand zusammenstellen.


    Und klanglich und Hardwaretechnisch wäre das Stage Custom trotz des Preises eine Verbesserung zum alten Arbeitstier Pearl und dem Sonor m.E..

    "You don't have to show off" - Peter Erskine

  • Da hast du schon recht, nur wenn es heißt: 3000 Ocken und es sollen X Toms und eine zweite Bassdrum dazu, dann sind 3000 bei einem Oberklasseset schnell weg, bzw. zu knapp.- (Eine Bassdrum kostet ja alleine schon etwa 1000 Euro solo als Nachkauf) - und gebraucht suchst du lange nach der passenden Serien-Einzeltrommel im richtigen Finish. Ist halt eine Abwägungssache...

    Beim oben verlinkten MMP wäre er bei ca. 3000,- für 2x 22" BD, 8-10-12-14-16 Toms - den Grundstock gebraucht, die zweite BD und ein 8er Tom als Custom-Order. Alles in der gleichen Farbe und neu bzw. so gut wie neu... Aber gut, die Wege zum Trommler-Glück sind ja vielfältig!

    Moe, was sagst Du denn zum Starclassic Maple MIJ von oben? Du bist doch bei Tama gut im Bilde...

  • Ich bin verwirrt: Da fragt einer nach einem Upgrade zu einem vorhandenen Phonic und Export und will dazu bis zu 3000,- für ein reines Shellset ausgeben - gerne richtig gut und wertig und viele Trommeln. Und dann ist die Empfehlung ein Stage Custom in neu??

    Nun ja, so ganz eindeutig nach Update klingt die Fragestellung für mich nicht. Ich hab eher den Eindruck, als will da jemand einfach mal was neues um sich zu motivieren und es soll möglichst umfangreich sein. Daher meine Gebrauchtes-Stagecustom-Idee.

    Aber wie ich auch schrieb steht absolut nichts gegen einen Neukauf und natürlich auch nichts gegen was höherwertigeres.

  • hallo :Q ,

    Da hast du schon recht, nur wenn es heißt: 3000 Ocken und es sollen X Toms und eine zweite Bassdrum dazu, dann sind 3000 bei einem Oberklasseset schnell weg, bzw. zu knapp.- (Eine Bassdrum kostet ja alleine schon etwa 1000 Euro solo als Nachkauf) - und gebraucht suchst du lange nach der passenden Serien-Einzeltrommel im richtigen Finish. Ist halt eine Abwägungssache...

    Beim oben verlinkten MMP wäre er bei ca. 3000,- für 2x 22" BD, 8-10-12-14-16 Toms - den Grundstock gebraucht, die zweite BD und ein 8er Tom als Custom-Order. Alles in der gleichen Farbe und neu bzw. so gut wie neu... Aber gut, die Wege zum Trommler-Glück sind ja vielfältig!

    Moe, was sagst Du denn zum Starclassic Maple MIJ von oben? Du bist doch bei Tama gut im Bilde...

    @Oliver_Stein...das tama gefällt mir persönlich gut! hat aber eine gebohrte bassdrum, und kommt deshalb nicht in frage.

    der ts möchte ungebohrte kessel.



    mfg :Q

    ...hauptsache es groovt...

  • Bei den Bohrungen war der TO im zweiten Post gar nicht mehr so festgelegt, wie mir schien, von daher... aber das muss er entscheiden.


    Das verlinkte Tama, Oliver, ist tiptop. Das kannst du hoch und runterstimmen bis du dusselig wirst und es klingt immer gut. Der Preis ist mehr als absolut fair, wenn man den Zustand und Umfang des Sets betrachtet. Fast schon ein Schnapper. Das ist auf alle Fälle ein schönes Oberklasseset, mit dem man sehr lange glücklich sein sollte - nein muss.


    Anekdote am Rande: Ich hatte mit einen renommierten europäischen Tama Endorser vor einigen Monaten einen netten Austausch, der meinte, das Starclassic Maple fände er persönlich vielseitiger als das Star Maple - und der Herr hat beide Sets in seinem Studio stehen. Also... da gibt es wohl selbst bei höchsten Ansprüchen nichts zu mäkeln.

    "You don't have to show off" - Peter Erskine

  • +1 für das Saturn. Bestellst dir eine zweite Bassdrum dazu, bist ca. auf 2700-2800€ (hab mir die aktuellen Preise jetzt nicht genau angesehen) und kannst dir vielleicht noch eine neue Snare dazu gönnen. Sollten dir 10, 12, 14, 16 wirklich zu wenig sein und du die Floortoms unbedingt hängen wollen ist vermutlich Pearl der sinnvollste Hersteller, da halten die Optimounts große Trommeln mMn noch am besten. Bei vielen anderen wird das dann schon ein Gewackel und wird instabil.


    lg

  • Um den letzten Äußerungen des TS mal zu folgen:

    - kein Vintage

    - viele Toms

    - BD ungebohrt

    - 2 BD´s

    - am besten eine bekannte Marke wegen Wiederverkauf


    Das ist meines Erachtens schon eine schöne Liste. Für das Geld bestimmt möglich, gebraucht schwierig, gebraucht mit Abstrichen auf jeden Fall machbar.


    Mapex wird hier immer was P/L angeht genannt. Das kann ich nur unterstreichen. Pearl ist wegen der Optimounts an den Standtoms wohl ein präferierter Kandidat. Das Yamaha SC hab ich mich gar nicht getraut zu nennen, da aus meiner Sicht eine Aufwertung, aber es zählt für mich zur soliden Mitteklasse, sozusagen der Golf unter den Drumsets. Auch die Vorteile beim Kauf zusätzlicher Toms/BD´s von Yamaha wird hier thematisiert, das ist gut solange man neu kauft. Gebrauchte alte Yamahas sehen schon ein wenig anders aus, auch wenn es nur kleine Unterschiede sind.


    Ich finde es gesamt schwierig. Persönlich wäre ich bei dem Mapex mit den 2 BD´s aus Hessen. Kleine Toms kann man sich auch als Acryl-Add ons machen oder ähnliches, zudem sind meiner Erfahrung nach 8" und 6" wirklich nette Spielereien, gehen jedoch gerne auch im Gesamtkontext unverstärkt unter.


    Optik und Haptik sind da noch zu nennen, das ist so individuell... Vielleicht kann der TS nochmal was dazu sagen bevor das hier ausartet... Spannend ist so ein Thread aber allemal ;). Zum Abschluss hab ich aber auch noch ein schönes Set: TAMA

  • Wenn es dir bei der Anzahl der Trommeln mehr um Flexibilität als im Ballerburg geht, solltest du dir das Pearl Masters BRP von Daniel anschauen:

    drummerforum.de/forum/thread/?postID=1273369#post1273369

    Er bietet das auch in zwei kleineren Konfigurationen an. Davon kannst du auch eine hiermit kombinieren:

    Pearl Masters Premium BMP Shellset 20/10/12/14 Wine Red Drumset in Hessen - Königstein im Taunus | eBay Kleinanzeigen

    Ist zwar ein BMP statt BRP, aber ist ja nur ein Buchstabe. Und hat die gleiche Farbe. ;-)

    Dann wären es schnell 2x 20", 2x 10", 12", 13" 14" und 16". Passende Snare hat er auch rumliegen.

  • So ich habe Feierabend und freue mich wieviel Neues hier zusammen gekommen ist!

    Die Zusammenfassung von schmatzi80 trifft es schon sehr genau:

    - neues Set für neue Motivation meine gekauften Felle anzuwenden und mit Geduld zu stimmen um DANN wieder auch mehr zu spielen weil der Sound neu und geil ist.

    - KEIN Vintage

    - viele Toms 8-18 für Variationen im setup

    - BD und Toms ungebohrt

    - 2 BD´s (gerne auch unterschiedliche Größen 22/24) oder nachkaufen der fehlenden, wenn nicht gleich von Anfang an dabei

    - am besten eine bekannte Marke wegen Wiederverkauf, weil es sicher nicht das letzte Set bleiben wird.


    Das Yamaha Stage Custom hat mein Schwager und ich habe vor kurzem ein Set in der passenden Farbe für ihn gekauft 12/13/16/22 in grün für 220 incl Versand weil er braucht noch einen 13/16 Tom und gerne die zweite Bass. Er suchte schon 2 Jahre und jetzt bekommt er das zu seinem 40. Geburtstag. beim auspacken ist mir die gute Hardware an den Kesseln aufgefallen.


    Aber alles in allem will ich jetzt wirklich einen großen Sprung machen. Auch wenn es nicht das letzte Set sein wird, möchte ich nicht in 6 Monaten wieder nach was neuem schauen müssen und dann auf irgendeinem Exoten hängen bleiben, den keiner mag oder kauft.


    Das tama starclassic ist wirklich ein Traum.

    Wenn man die Hardware sieht dann will man sie sofort anfassen.

    Könnt ihr sagen, ob es noch Kessel neu dafür nachzukaufen gibt 24 Bass und 18“ Tom?


    Mapex ist sicher eine super Preis Leistung aber mir gefallen sie einfach optisch nicht so- ist nicht fair, ich weiß aber Mapex ist vorerst nicht meins. - Nicht für das Projekt: Motivation durch was neues gebrauchtes geiles.

    Auch wenn ich zugeben muss dass ich jetzt das set meines Kumpels erstmal übernehme und poliere und dann man anspiele wie es klingt ...

  • ES IST WIEDER DA!!!!!!

    Ich habe gerade nochmal nach starclassic geschaut und Bäääm:

    DAS IST DAS SET DAS ICH VOR LAGEM GEFUNDEN HATTE UND ES NICHT ANSCHAUEN KONNTE WEGEN SCHEISS CORONA...

    So, bitte gebt mir eure Meinung dazu ab.

    Zur Info: die eine bassdrum wurde nachträglich gebohrt, aber ich würde eher Single bass mit Doppel Pedal spielen, hätte aber dann die Möglichkeit mal gebohrt versus ungebohrt zu testen 😃 werde dann berichten.

    Also: ist der Preis fair?

    Ich finde die Farbe einfach total geil!


    Tama Starclassic Maple: green sparkle to impress in Nordrhein-Westfalen - Emmerich am Rhein | eBay Kleinanzeigen

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!