Ein Bein als Metronom benutzen?

  • Hallo,

    mir ist mal aufgefallen das viele Trommler das linke Bein mitwippen, vermutlich als Metronom. Jetzt kommt die Frage: 🙂


    Wie bei 4tel Noten, 8tel Noten mitwippen und wie bei 16tel mitwippen? Einfach nur auf die 1, 2, 3, 4 mitwippen? Egal ob 4tel, 8tel oder 16tel? Theoretisch ist es ja leichter auf einer 8tel Note auch 8x zu wippen, aber das geht auf Dauer bestimmt aufs, Bein wie ist es am sinnvollsten?


    Und wippt man nach oben oder nach unten? Weil ich benutze das Bein ja auch um die Hihat zu öffnen und das nicht grade selten đŸ€·â€â™‚ïž

  • Da gibt's meiner Meinung nach nicht wirklich das Sinnvollste.

    Kann man machen, muss man aber nicht. Und wie man das dann macht hÀngt vermutlich vom Tempo und Feeling des gespielten Rhythmus/Songs ab.

    Man sollte nur aufpassen, dass man sich das nicht so angewöhnt, dass man nicht mehr anders kann. Man sollte sich nÀmlich bewusst sein, dass das den Klang der Hihat durchaus beeinflussen kann.

  • Und wippt man nach oben oder nach unten? Weil ich benutze das Bein ja auch um die Hihat zu öffnen und das nicht grade selten

    Ich trenne getretene HiHat und geöffnete HiHat voneinander. Werden auch notentechnisch anders aufgeschrieben.

    Offnen: kleiner Kreis ĂŒber dem Noten-Kopf Schließen: wenn ich mich nicht ganz vertue ein kleines Plus-Zeichen.

    Letzteres sehe ich meist dann, wenn es darum geht, die HiHat lĂ€nger geöffnet zu lassen. Wie man den Öffnungsgrad kennzeichnet weiß ich leider nicht.


    Wenn ich auf der HiHat spiele hebe ich nur die Ferse an. Wie stark die HiHat geschlossen sein soll entscheide ich wo ich den Fuß auf dem Pedal positioniere.

    Geht es darum die HiHat zu treten, Beispielsweise auf dem Puls, dann Pedal unten und die Becken geschlossen.

    Du kannst die HiHat benutzen wie eine normale Fuma. Du kannst allerdings noch viel mehr damit anstellen. Öffnungsgrad variieren wenn du auf der HiHat spielst. Ich denke da ist der KreativitĂ€t keine Grenzen gesetzt. Ich spiele die HiHat auch gerne von unten an.


    Ich hab die HiHat (getreten) soweit, dass ich sie nahezu automatisiert habe. Da kann ich mich ruhig verspielen, die lÀuft wie ein Uhrwerk.

    Da ich gerne und oft dieses Quere Gedöns spiele ist es zum ĂŒben eine gute Referenz. Gerade dann, wenn man Noten oder ganze Grooves verschiebt.

    Nimmt man dann die Referenz (getretene HiHat) dann fÀngt es an kompliziert zu klingen. Aber da bin ich noch am ausprobieren was so geht. Bin da noch so ziemlich am Anfang.

  • Was mir aber hilft (dient aber nur zu Übunsgzwecken) sind bei einem Fill In oder Rudiment die 4Tel auf der Hi-Hat zu treten. So als Puls.

    So weit wÀr ich auch schon gern. Ich bin noch in der Phase, wo mich das eher rausbringt, bzw. die Hihat dann auch mal irgendwo neben den Vierteln losgeht :D

    Lieber brennende Herzen, als erloschene TrÀume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • ich spiel meist beidseitig heel down, heb also kein kein Bein und wippen tu ich auch net.

    treten tu ich gefĂŒhlt meist schon etwas zuviel (schon fast so ne Art "sucht") oder ich lass auch einfach wild egal auf was (Welche Zeit)

    mit rascheln, dazu muss man auch immer wieder ungezielt nen treter machen um mitzurascheln

    oder um zu "schlĂŒrfen"

  • mir ist mal aufgefallen das viele Trommler das linke Bein mitwippen, vermutlich als Metronom.

    Ich mach das im Prinzip immer, wenn ich die Hi-Hat nicht mit den Sticks spiele. Aber "vermutlich als Metronom" ist falsch gedacht. Ein Metronom ist immer ein Ă€ußerer Pulsgeber (meistens auf den Vierteln) und dient vor allem zum Halten eines Tempos.


    Ich trete die Hi-Hat dabei oft mit dem gesamten Bein. So ist die getretene Hi-Hat schön laut. Der Groove bekommt so m.E. oft mehr Luft und man stÀrkt damit auch tatsÀchlich den inneren Puls.

    Es sollte generell aber sowohl ohne als auch mit gleich gut gehen.


    Wie bei 4tel Noten, 8tel Noten mitwippen und wie bei 16tel mitwippen? Einfach nur auf die 1, 2, 3, 4 mitwippen? Egal ob 4tel, 8tel oder 16tel? Theoretisch ist es ja leichter auf einer 8tel Note auch 8x zu wippen, aber das geht auf Dauer bestimmt aufs, Bein wie ist es am sinnvollsten?

    Das kannst du so machen, wie es dir am besten passt. Ich muss da allerdings mal deine Denkweise etwas zurecht rĂŒcken:

    Du spielst mit vier Gliedmaßen Schlagzeug und kannst dementsprechend auch vier unterschiedliche Pulsarten direkt miteinander kombinieren. Beispiel: Mit der rechten Hand spielst du Sechzehntel auf dem Ride, mit der linken spielst du Halbe auf 2 und 4 (Snare), mit der Bassdrum spielst du Achtel auf 1+ und 3+ und die Hi-Hat trittst du auf die Viertel.

    Das Beispiel dient jetzt eher der theoretischen Veranschaulichung ;)


    Anderes Beispiel von mir:


    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklĂ€rst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen ĂŒbermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer DatenschutzerklĂ€rung zur VerfĂŒgung gestellt.


    Hier trete ich die Hi-Hat auf die Achtel. Und damit das schön hörbar wird, hab ich noch zusÀtzlich ein Hi-Hat-Tambourine drauf. ;)



    Und wippt man nach oben oder nach unten? Weil ich benutze das Bein ja auch um die Hihat zu öffnen und das nicht grade selten đŸ€·â€â™‚ïž

    Wenn die Hi-Hat Becken aufeinander getreten werden, hört man das ja ("chick"). Und das sollte natĂŒrlich auch im rhythmischen Kontext stehen. D.h. du trittst die Hi-Hat so, dass das Aufeinanderprallen der Becken bestimmten ZĂ€hlzeiten entspricht.

  • Achso. Die frage habe so verstanden das es darum geht nicht die Hi-Hat direkt zu treten sodass ein Chic zu hören ist, sonderen nur ein Wippen mit dem Fuß

    ohne die -Hi-hat direkt zu spielen...


    danyvet... bin viell nicht berechtigt Tipps zu geben, da selbst noch AnfĂ€nger, aber es könnte evtl helfen den 4Tel puls nicht als notwendiges ĂŒbel anzusehen

    ich muß jetzt auf 1,2,3,4 treten wenn ich z.b einen Single Stroke spiele, sondern diesen Puls als Chef Sache zu erklĂ€ren.


    Heißt: Erst die Hi-Hat treten und mitzĂ€hlen entweder als oder mit Metronom. Erster durchlauf... und dann kommt das hinzu was du mit deinen HĂ€nden machst.

    Einen Stroke oder Fill in dazu spielen.

    D.h. Die HĂ€nde richten sich nach der getr. Hi-Hat nicht umgekehrt.

  • ja, ich bin eh schon dabei, das immer öfter einzubauen, einiges geht auch schon, aber nicht gleich auf Anhieb, nicht automatisch, und schon gar nicht wĂ€hrend eines fills, außer es ist ein 8tel oder 16tel fill, wo alle noten gespielt werden, aber sobald das synkopisch ist, ist der linke Fuß verwirrt :D

    Lieber brennende Herzen, als erloschene TrÀume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

    Einmal editiert, zuletzt von danyvet ()

  • .

    bin viell nicht berechtigt Tipps zu geben, da selbst noch AnfÀnger

    Gerade ein AnfÀnger sollte mit Tipps nicht geizen. Du bist gerade dabei es zu lernen. Exklusiver geht es doch gar nicht.

    Ich hab das irgendwann mal vor 30 Jahren gelernt. Woher soll ich jetzt noch wissen wie das geht mit dem erlernen dieses Moves.

    Ich mache mir jetzt keine Gedanken mehr drĂŒber, weil es bei mir automatisch lĂ€uft. Soweit ich mich noch erinnern kann hat mein Lehrer, sobald ich mir was drauf geschaufelt habe, die getretene HiHat gleich mit drunter geschrieben. Hab nie spezielle Übungen dazu gemacht. Irgendwann fing es an zulaufen.

    Da ich zu Beginn viel Jazz-Gedöns gespielt habe, war die getretene HiHat auf 2 und 4 Pflicht.

    3 Mal editiert, zuletzt von Lexikon75 ()

  • Wie bei 4tel Noten, 8tel Noten mitwippen und wie bei 16tel mitwippen? Einfach nur auf die 1, 2, 3, 4 mitwippen?

    Kommt natĂŒrlich auf die Geschwindigkeit des StĂŒcks an.

    Ich wippe tatsÀchlich meist auf 1, 2, 3, 4 mit.

    Vor allem auch beim Gitarrespielen.


    Und wippt man nach oben oder nach unten?

    Ich wippe nach unten.

    Sonst ist es meiner Meinung nach nicht gewippt. :)


    Weil ich benutze das Bein ja auch um die Hihat zu öffnen und das nicht grade selten đŸ€·â€â™‚ïž

    Macht ja nichts, das mache ich auch.

    Das Mitwippen ersetzt meiner Meinung ja auch nicht das Metronom.

    Bei mir wippts eher automatisch mit.

    Wenn es mal nicht mitwippen soll, dann muss ich mich schon gezielt drauf konzentrieren, es nicht zu tun... ;)


    Ein befreundeter Musiker (Gitarrist und SĂ€nger) mit viel Live- und Studioerfahrung hat mal erzĂ€hlt, dass er mitterweile im Stehen gerne abwechselnd mit dem rechten und dem linken Fuß mitwippt. Dadurch bleibt die Geschwindigkeit leichter konstant. In diesem Fall könnte man auch davon sprechen, dass er das Wippen als "Metronomersatz" nutzt. Aber beim Trommeln am Set geht das natĂŒrlich nicht, denn da hat man mit dem rechten Fuß was anderes zu tun...


    GrĂŒĂŸe!

    Tom

  • sobald ich mir was drauf geschaufelt hat, die getretene HiHat gleich mit drunter geschrieben.

    jab meiner auch.. der hat immer und immer wieder, gesagt Hi-Hat 4tel treten. Da hat man sich irgendwann so daran gewöhnt das man nicht mehr darĂŒber nachdenkt was der linke Fuß macht. Bei mir fangen Danys Probleme eher bei Ostinato Figuren an || .

    Da komme ich auch durcheinander. aber das ist ja hier nicht das Thema :)


    Gerade ein AnfÀnger sollte mit Tipps nicht geizen. Du bist gerade dabei es zu lernen. Exklusiver geht es doch gar nicht.

    Danke :)

  • Ich glaube, da gibt es kein richtig oder falsch, ob oder nicht.


    Ich habe mir sehr frĂŒh angewöhnt, die HiHat "mitlaufen" zu lassen, weil es aus meiner Sicht rhythmisch interessant ist oder werden kann.

    Das kann schon ein ganz anderes Feel erzeugen, wenn man die HiHat einfach auf 2 und 4 tritt, wÀhrend BD auf 1, Snare auf 3 und das Ride auf 1 und 3 kommt.


    Man muss das ja nicht gleich wie Thomas Lang ĂŒbertreiben ;)

  • Ich denke da meistens gar nicht drĂŒber nach. Wenn's lĂ€uft, dann lĂ€uft's ^^

    Gibt natĂŒrlich Passagen in denen eine durchlaufende Hi-Hat nicht gerade songdienlich ist. Das findet man dann mit der Zeit raus :saint:

    Man kann natĂŒrlich auch so mittreten ohne dass die zwei Becken klappern 8)

  • Mir fĂ€lt im Proberaum meiner Band immer auf, wie ich eigentlich mit dem linken Fuß so mitwippe - dort steht mein Kit auf einem selbstgebauten Podest aus Presspan, und das wippt schon erkennbar mit :/ weiss nicht so recht wie sehr ich dem Teil traue.. ist glĂŒcklicherweise nur 10cm hoch.

  • Die Hihat lĂ€uft bei mir mit oder nicht, außer ich kontrolliere sie zB. leichte anhaltende Öffnung der Becken, oder ich öffne sie ein bisschen fĂŒr einen Schlag, um Akzent zu setzen. Dann wippt gar nichts. Ich spiel die Hihat heel up, wie die Bassdrum... Aber mit der Zeit kann ich auch bei einigen StĂŒcken mit heel down die Hihat bedienen.


    _

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!