Wohl die 1000ste Frage zu Einsteiger E-Drums, und dennoch!

  • Liebes Forum,


    ich lese hier schon eine ganze Weile mit, sehr interessantes Forum, sehr nette Stimmung.


    Ich würde mir gerne einen lang gehegten Jugendtraum erfüllen, und ein wenig Schlagzeug lernen. Ich werde nie in einer Band spielen, nie über Amateursniveau hinauskommen. Ich möchte einfach gerne am Kopfhörer ein paar meiner Lieblingssongs "mitklopfen" können.


    Wegen der empfindlichen Nachbarschaft kommt für mich nur ein E-Drum in Frage, weiterhin habe ich wenig Platz und möchte ein geringes Budget investieren.


    Meinen ursprünglichen Plan von € 100 für ein gebrauchtes E-Drum habe ich so langsam verworfen, aber viel mehr als € 150 will ich bei Ebay wirklich nicht hinlegen.


    So oder so ähnlich haben hier ja schon sehr viele Leute gefragt, in aller Regel kommen dann sehr schnell die Verweise auf die Suchfunktion und daruf, dass es sich unter € 1.000 nicht wirklich lohnt, einzusteigen. Dies alles bereits gelesen habend wollte ich dann dennoch hier die Frage stellen: Wenn Ihr GEZWUNGEN wärt, nicht mehr als € 150 auszugeben, welches E-Drum ist unter all den ganz schön schlechten dann denn noch das am wenigste n Schlechte? ;)


    Ich weiss für mich einfach, dass ich keine € 1.000, aber auch keine € 500 investieren würde, um das auszuprobieren, dann möchte ich mich lieber in 2 jahren ärgern, wenn ich wider Erwarten doch Profi werde und € 150 in den Sand gesetzt habe.



    Danke für Eure Hilfe trotz aller Beiträge, die so oder so ähnlich schon vorher gestellt wurden.



    Viele Grüße,


    ein Newie

  • Für 150 Euro gibt es nicht einmal brauchbares Spielzeug. Das funktioniert einfach nicht.


    Aber, wenn Du 600-700 Euro für etwas halbwegs brauchbares Gebrauchtes ausgibst, kannst Du das in zwei Jahren vielleicht für 500 wieder verkaufen. Dann ist der Verlust ähnlich hoch, aber Du hast wenigstens ein bißchen Spaß ...


    Such z.B. mal nach gebrauchten TD-3/TD-4-Sets. In den einfachen Ausführungen könntest Du da Glück haben.


    Viel Erfolg! :)

    Gruß mc.mod

  • Danke für die Antwort,


    ohne wirklich in's Detail einzusteigen: Meine Frau bläst mir einen Schuh auf, wenn ich mit einem Schlagzeug für € 500 ankomme, all die guten Argumente dafür sind MIR klar, aber werden nicht dazu führen, dass ich das zuhause durchbringe. Und "ja", ich weiß, dass ein Schlagzueg im Neuwert von € 300 - 400 nicht im Geringsten auch nur annähernd Euren Ansprüchen genügen. Dennoch wird es doch indieser Gruppe eins geben, das die Liste der wirklich schrottigen Spielzeuge gerade eben noch so anführt. Welches könnte das sein?


    Viele Grüße!

  • Das hat nicht mit irgendwelchen Ansprüchen zu tun. Du suchst in einem Preissegment, dass deutlich unter dem unteren Preissegment für Drums liegt. Da kann dir einfach keiner helfen, selbst mit gutem Willen.

  • Das ist vergleichbar mit: Ich will ein Auto haben möchte aber nicht mehr als 150 Euro ausgeben.


    Funktioniert auch nicht!
    Kauf Dir ne gebrauchte E-Bass Kombi von MP oder so, da bekommst Du vielleicht etwas in dem Preissegment.

  • Wenn Du so auf die 150 Euronen festgelegt bist, wirst Du wohl auf "Marken" wie "Millenium MPS"
    schauen müssen, und selbst da wird es bei eBay schwierig. Ich hatte mir damals das MPS-100
    (kleinste Modell neu ca. 300,-) gekauft. Der Frust kam bereits nach einer Woche, nicht erst
    nach zwei Jahren. Ich hatte aber auch Unterricht am A-Set. Versuche wenigsten, ein 400
    oder 600-Modell zu beschaffen - vielleicht kommt da der Frust erst nach zwei Wochen.
    Besser aber, Du sprichst mit Deiner Frau. Mit Glück bekommst du für 400.- Euro ein TD-4.

  • Moin :sleeping:

    Ich werde nie in einer Band spielen, nie über Amateursniveau hinauskommen. Ich möchte einfach gerne am Kopfhörer ein paar meiner Lieblingssongs "mitklopfen" können.

    Na daa hilft nur die gute alte Waschmitteltrommel, unglaublich, aber die wussten damals schon, was man damit noch alles machen kann und deshalb heißt sie so :thumbup:
    Und wenn du Mutti fragst ob sie dir nicht mal 1/4 Std. 'nen Kochtopfdeckel hochhalten kann, dann hast du schon mal ein "Set" in deiner Preisklasse und Zeit zum 3-4 Lieder "Mitklopfen" 8)

    ...dann möchte ich mich lieber in 2 jahren ärgern, wenn ich wider Erwarten doch Profi werde und € 150 in den Sand gesetzt habe.

    "Nein", das dauert max. 1 Tag bis dir das Geweih glüht und du "mehr" haben willst, du sagst doch du hättest schon sooo viel gelesen, aber glauben tust du es trotz dem nicht ?( X(
    Und Profi, . . . . Pff... im Leben nicht, nicht mit der "Einstellung" etwas lernen zu wollen. :thumbdown:
    Treadtitel ist nur eine "Faule Ausrede" doch nicht alles lesen zu müssen, und Glauben tust du uns auch nicht alles, schade ;(

    Wenn Du so auf die 150 Euronen festgelegt bist, wirst Du wohl auf "Marken" wie "Millenium MPS" schauen müssen, und selbst da wird es bei eBay schwierig.

    Und die gute alte Waschtrommel hat sogar noch den Kultfaktor +100 :thumbsup:
    Greez, Josh

  • Ich war mit den Modulen Fame DD602 2.0 und dem Yamaha DTX 2.0 klanglich eigentlich recht zufrieden - bin dann aber doch auf ein Roland TD6 umgestiegen (hat einfach mehr Möglichkeiten).
    Meshhead Trommeln habe ich mir sehr preiswert selber gebaut (eine in der Mitte zersägte 10"/12" Trommel ergibt mit zwei Piezo Triggerscheiben (80 Ct/Stck.) und zwei Meshhead (ca.12€/Stck.) gleich zwei E-Drum Pads) und als Becken habe ich die Thomann Millenium Stereopads (die Yamaha "Tortenstück" Pads sind auch nicht schlecht und man bekommt sie oft preiswert bei Ebay.


    150€ für Alles zusammen wird allerdings schon recht knapp, aber man kann ja mit einer Bassdrum, einer Snare und einem Becken anfangen und peu a peu etwas dazu kaufen.

    Einmal editiert, zuletzt von Hammu ()

  • Bei so wenig Budget würde ich auch selber bauen empfehlen.
    Ich habe damals eine gebrauchte, recht kaputte Schnarre hier im Kleinanzeigen Forum für n 10er bekommen, mein Schlagzeuglehrer hat mir ein Bassdrumpedal geschenkt, ich hab mir ein Roland TD3 als Drumcomputer geholt (weiss den Preis nicht mehr, war auf jeden Fall weniger als 100ois). Eine Hihatmaschine hatte ich noch, kannst du gebraucht aber auch günstig kriegen, gebrauchte Meshheads gab es auch zu Hauf im Kleinanzeigen Forum. Piezos von Conrad, Übungsbecken von Musikhaus Korn (kosten auch nur ~5ois pro Stück), Filz aus nem Bastelladen zum dämmen. N paar Kabel brauchst du noch, etc. aber alles in allem kommst du dann mit 150-200euro zu Recht. Musst natürlich Zeit investieren, aber so ist es im Leben, entweder muss man Geld oder Zeit investieren :D


    Zum Bauen, einfach mal suchen, zB:
    Wiki: E-Drums - DIY-Trigger
    Wir bauen uns ein E-Cymbal
    Baubericht von Akkue39 (Update 1.8.2010 - Optische HiHat)
    http://www.vdrums.com/forum/sh…c6e730c2756ba37d7a4fc547e
    http://www.youtube.com/user/racer52online#p/u/12/9DGIA7vn5C4


    Viel Erfolg :)

  • Hätte hier noch ein älteres fame DD drum set


    Das ich eig in den Keller verbannen wollte, nachdem mir nun ein td-4 kaufe.


    Leider ist das linke Becken, iwie am rumspinnen und funkt wie es will ..


    Das würde ich sogar für 100 € weg geben, statt es in den Keller zu verbannen

  • Danke an die, die sinnvoll geantwortet haben. Bei den anderen, die sich über eine halbe Seite auslassen, wie dumm mein Anliegen wäre, kann ich mich nur wundern.


    Wenn jemand in einem Autoforum sagt. Ich kann nicht mehr als Summe x für einen Kleinwagen ausgeben und sich dann post für post durchlesen muss, dass porsche und Mercedes WIRKLICH besser sind, dann ist dem doch auch nicht geholfen.


    Die Frage war doch ganz klar: Welches Modell ist unter den zugegebenermaßen schlechten das beste. Die Frage kann man doch auch beantworten ohne sich über den Fragenden lustig zu machen. Hätte ich zumindest erwartet.


    Viele Grüße


    Newie


  • Wenn jemand in einem Autoforum sagt. Ich kann nicht mehr als Summe x für einen Kleinwagen ausgeben und sich dann post für post durchlesen muss, dass porsche und Mercedes WIRKLICH besser sind, dann ist dem doch auch nicht geholfen.
    Die Frage war doch ganz klar: Welches Modell ist unter den zugegebenermaßen schlechten das beste. Die Frage kann man doch auch beantworten ohne sich über den Fragenden lustig zu machen. Hätte ich zumindest erwartet.


    Viele Grüße


    Newie


    Um wieder einen Vergleich zu Autos zu ziehen: Für 150 Euro kriegst du auch Autos. Aber die fahren dann nicht.
    Und ähnlich ist es mit deinem Anliegen. Du wirst etwas kriegen aber du wirst damit nicht oder nur sehr sehr schlecht fahren können weil der Motor nicht anspringt.


    Die Antworten sind schon richtig. Es geht nicht darum das Mercedes besser ist als ein alter Volvo.
    Es geht darum das du für den Preis von 150 Euro wirklich nur ein Fahrzeug bzw. Edrum bekommst das Schrottreif ist.


    Die unterste Grenze, das wirklich billigste Edrum das halbwegs brauchbar (ohne Luxus und Bling bling) ist wurde schon genannt.
    Um auf deine Frage zu antworten welches unter den billigsten das beste ist: In dieser Preisklasse (und das meine ich vollkommen ernst) sind alle gleich schlecht. Ist einfach so.
    Und das hat nichts mit übertriebenen Anforderungen zu tun.

  • Die Frage war doch ganz klar: Welches Modell ist unter den zugegebenermaßen schlechten das beste.


    Stell Du doch einfach paar Modelle in dieser Preisklasse vor und dann schauen wir welches davon das beste ist.



    - Juergen -

    Gaffatape und Chewing Gum kleben die halbe Welt zusamm'

  • Danke an die, die sinnvoll geantwortet haben. Bei den anderen, die sich über eine halbe Seite auslassen, wie dumm mein Anliegen wäre, kann ich mich nur wundern.

    Wundere Dich nicht. Was meinst Du, wie sich Deine Frage anhört für Leute, die in ihren Jugendtraum über Jahre sehr viel Geld und Zeit investieren. Es soll sogar Trommler geben, die sich schon mal mit Ihren Damen gestritten haben über die Anschaffung von Equipment... Mein bester Rat: Nimm die 150 EUR und kauf Deiner Frau was Schönes. Und wenn sie sich darüber freut, erzähl ihr mal von Deinem Jugendtraum. Und dann verabredet ihr einen Plan, wie man sowas vernünftig angehen kann.


    Wenn Du 150 EUR in ein E-Drum stecken willst, obwohl 99,9% aller erfahrenen Trommler Dir vorher sagen, das ist rausgeschmissenes Geld - dann wird Dir Deine Frau eines Tages zu Recht "die Schuhe aufblasen". Falls Du eine Playstation hast, würde ich dann schon eher zu Guitar Hero plus Schlagzeug raten. Da kann man auch Spaß dran haben. Und Deine Frau könnte sogar an der Gitarre mitspielen.



  • Ich finde nicht, dass Du Dich da jetzt veräppelt oder sonstwas fühlen musst. Das sind gutgemeinte Ratschläge.


    Ich will Dir mal was sagen: Hier gehts NICHT um unsere Ansprüche, zum Thema Ansprüche mal kurz ein Beispiel: Ich kann ja nu nicht wirklich vernünftig Trommeln, aber ich habe einen Geschmack entwickelt, bei dem ich (wir reden von Neukauf) für ein Ridebecken nach meinem Geschmack wohl schon bei kleineren Herstellern bei 250,- liege... Wenn ich (und das gilt sicher für die anderen auch) Dir also sage, dass Du für 150,- kein Set bekommst, und ich Dir empfehle, 400,- zu investieren, dann mach ich das nicht, weil das MEIN Anspruch ist, sondern, weil ich DIch davor bewahren will, Geld "unsinnig" auszugeben. Du kannst sicher was für 150,- kaufen, aber das klingt dann wirklich Mist und womöglich verstimmt sich Dein Set alle 3 Tage (da reden wir natürlich von A Drums, aber Du weisst, was ich damit sagen will ;-))... viel Spaß damit dann ;-)


    Also, fühl Dich net bevormundet, sondern beschützt ;-) Um Spaß am Schlagzeug zu haben, ist halt leider mit 150,- letztlich nichts zu machen. Bei ner Investition von 500,- reden wir noch lange nicht von Mercedes und Porsche. Das geht im Edrumbereich wohl eher bei ca. 2.500,- los... nur dass Du mal ein grobes Gespür dafür hast. Wir empfehlen Dir hier also nicht annähernd Hochpreisiges...

    Wer beim Üben gut klingt, wird nicht besser. - Sinngemäß nach Jojo Mayer



    Meine Spielsachen

    2 Mal editiert, zuletzt von kride20 ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!