Schlagzeugfelle XDrum

  • Moin allseits,


    hier mein erster thread im Forum ;)


    Hat jemand von euch schon mal Felle von Xdrum getestet, der Preis ist unschlagbar?

    Xdrum Coated set 3 Tom Felle für unter 30 Euro, aber wenn sie nicht klingen?


    Beste Grüße

  • Danke,

    aber richtig zielführend war die Antwort nicht, oder?

    Ich bleib auch lieber bei Remo, wenn mir aber jemand sagt, die klingen gut,

    dann überleg ich schon, etwas Geld zu sparen...

  • Selber schon gespielt (auf nem vernünftigen Set, nicht auf einem Xdrum)?

    Das ist das Problem: wahrscheinlich hat noch keiner hier diese Felle selber gespielt. Wenn Du experimentierfreudig bist, kannst Du ja mal beim nächsten Fellwechsel die Teile testen und dann hier der Allgemeinheit berichten!


    Mir ist der Preisabstand zu Markenware nicht groß genug, um damit rumzupingeln. Ich lande bei allen meinen vielen Felltests immer wieder bei G2 oder Emperor clear auf den Toms…

  • Xdrum-Felle hatte ich glaube ich noch nicht, aber dafür Erfahrung mit etlichen anderen günstigen bzw. Nonames. Und die lautet, dass man den Preisunterschied in aller Regel auch hört. Je nach Anforderung kann man das bei einem Proberaum-Billigset oder einer Stadiontrommel mal machen, aber mir wären besserer Sound, weniger Stimm-Nerv und vermutlich auch längere Haltbarkeit den Preisunterschied zu was Besserem wert. 3 Tom Felle für unter 30 Euro finde ich auch nicht unschlagbar (gute Formulierung übrigens in dem Zusammenhang ;-)) günstig.

  • So viele Beiträge und keine einzige Antwort auf die ursprüngliche Frage ... (und ich nehme meinen Beitrag hier ausdrücklich nicht aus).

    Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer - Antoine de Saint-Exupéry
    ------------------------------------------------------------------
    Base-Drum klingt einfach viel cooler als Bass-Drum :D
    ------------------------------------------------------------------

  • Vor längerer Zeit habe ich dem Sohn eines Bekannten geholfen sein neues Schlagzeug zusammen-/aufzubauen, ein Set von xdrum, dementsprechend waren xdrum-Felle (allerdings clear, nicht coated) dabei.

    Mir persönlich gefallen die Felle nicht. Insgesamt recht wabbelig, nicht gut verarbeitet und der Sound ist gruselig (insgesamt passen sie also gut zu xdrum-Kesseln und -Hardware ;) ). Wir haben dann gut zwei Monate später die Felle getauscht (xdrum runter, Remo drauf), der Unterschied war deutlich hörbar.

    Hab die Felle mitgenommen und spaßeshalber mal auf anderen Kesseln ausprobiert (Pearl, Tama, Sonor, Yamaha). Meine Meinung (und auch die Meinung befreundeter Drummer) : die Felle taugen nicht.

    Ob die coated Felle besser sind? Keine Ahnung....

  • Auch meine Antwort ist leider keine richtige -

    um hier eine vernünftige Aussage über die Qualität der XDrum-Felle machen zu können, müsste man erst mal wissen, was man mit einem bestimmten XDrum-Fell nun konkret vor sich hat, um anständig mit den Markenprodukten vergleichen zu können. Leider finde ich keine Thickness-Angaben zu XDrum im Netz, und damit wird der Hersteller für mich schon uninteressant.

    Dicke und Anzahl der Schichten machen den Ton eines Felles nun mal maßgeblich aus - soll ich die Foliendicke für ein paar EUR Ersparnis zum Markenprodukt nun erraten, oder einfach - I feel lucky - einfach mal ein Los der Fell-Lotterie ziehen?


    Ich merk schon, ich bin nicht die Zielgruppe für dieses Zeugs :)

  • Ich hab auch keine Erfahrung mit den Dingern. Aber Geld sparen und vernünftige Pellen geht mit Remo Encore und mit Spike Drumheads. Ich spiele die, die sind nicht nur für den aufgerufenen Preis sehr ordentlich.

    667 - The Neighbour Of The Beast!!

  • So viele Beiträge und keine einzige Antwort auf die ursprüngliche Frage ..

    ich hoffe die zählt jetzt. :) ich habe genau dasselbe vorgehabt und diese Frage im Freundeskreis sowie über Ebay Kleinanzeigen gestellt. Wirklich wahr :D

    (Ohne Garantie)... ich habe von allen Seiten zu hören bekommen, damit wirst du nicht glücklich. Kurze Haltbarkeit, und geringer Stimmumfang.

    Bevor jetzt wieder die drauf hauer kommen. Ich geb nur weiter was mir gesagt wurde.

  • Die Vermutung liegt halt nah, dass das so großartige Felle sind wie die Werksfelle von Fame oder Millenium. Billige Folie, Beschichtung Scheisse, Haltbarkeit eher nicht so. Xdrum hat ja nun nicht den Ruf, hochwertige Drums rauszuhauen. Da würde es mich wundern, wenn die Pellen was taugen. Für 30 Öre gibts 3 Kisten Öttinger, das ist besser

    667 - The Neighbour Of The Beast!!

  • Guten Morgen,


    wollen wir gut oder billig klingen?


    Ich persönlich habe mich entschieden.

    Der Preis spielt keine Rolex. Entscheidend ist, was hinten raus kommt.

    Und dafür ist das Beste gerade gut genug.


    Ok, es gibt ein paar Kompromisse, aber doch nicht bei Plastikfolie.

    Ich weiß auch gar nicht, warum man ständig neue kaufen soll, wenn die alten doch noch halten.


    Welche drei Tomfelle gibt es denn da für 30?

    Ich hätte hier sechs Toms ...


    Grüße

    Jürgen


    PS

    Tatsächlich kosten die Remo Encore ähnlich. Von denen weiß man, dass sie eben mehr nach off shore als nach encore klingen:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Es ging um x, ja, mit dem richtigen Drum-Set klingen die auch:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.





  • Die Vermutung liegt halt nah, dass das so großartige Felle sind wie die Werksfelle von Fame oder Millenium. Billige Folie, Beschichtung Scheisse, Haltbarkeit eher nicht so. Xdrum hat ja nun nicht den Ruf, hochwertige Drums rauszuhauen. Da würde es mich wundern, wenn die Pellen was taugen. Für 30 Öre gibts 3 Kisten Öttinger, das ist besser

    Das passt ja dann: Ohne Felle kannste nicht drummen, und mit soviel Flaschen Bier (ist ja auch ein eher Billig-Bier) intus noch viel weniger ;)

    Aber zur ordentlich aussehenden Ausstattung für ein Anfängerset, welches verkauft werden soll sind die Teile nicht schlecht. Immer noch besser für den Verkaufspreis, als alte eingedellte Felle.

  • Offbeat70: Um mal zum Thema zurück zu kommen: Wofür willst du sie denn benutzen? Hast du ein gescheites Set und willst nur Moneten sparen? Bist du Einsteiger und willst erstmal was zum Rumkloppen haben? Das würde ja schon helfen.


    Wenn du ein gescheites Set hast, würde ich keine Schrott-Felle draufmachen. Ich habe mal eine Millenium Power Brass Snare gekauft, da waren solche Billig-Werksfelle drauf. Damit klang sie so na ja, enger Stimmbereich, wenig Dynamik. Mit nem Remo Encore Reverse Dot und nem gescheiten Reso war das ein völlig anderes Instrument.


    Mein Set für Auftritte ist ein PDP X7 Maple (also schon was gescheites), und da habe ich die hier drauf:


    Schlagzeugfelle Set Spike Two Seven Clear Drumhead Set Rock 10"+12"+16" ANGEBOT! | eBay


    Die haben diese hier knapp verdrängt:


    Remo Encore 14" Pinstripe – Musikhaus Thomann


    Die Spikes haben auch schon ein paar Proben und Auftritte hinter sich, die würde ich jederzeit wieder kaufen. Die sind haltbar, gut stimmbar und der Sound ist einwandfrei.


    Was uns Jürgen K damit sagen wollte, dass die Remo Encore offshore klingen, weiß er hoffentlich selbst. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist bei denen auch sehr gut.

    667 - The Neighbour Of The Beast!!

  • Na da hat sich ja richtig was getan hier ;)

    Druffnix: hab ein altes Premier APK BJ. 1988, ich denke da kann man guten Sound raus hohlen. Einsteiger bin ich nicht, nach vielen Jahren Wiedereinsteiger dank Corona ;) Und einfach nur rumkloppen nein. Ist auch für eine Band und da soll es ordentlich klingen, eher so das multitool da wir ein Bisschen von allem spielen. Die Toms sollen schon klingen, nicht nur WUPP machen!

    Na und die Antwort hat denn ja Elostrange gegeben, werd mir denn wohl Ambassador Coated holen, meine sind jetzt clear...

    Oder doch mal die SPike probieren ??

    --> soeben bestellt. Werd ich mal ausprobieren und berichten, wenns nicht passt kommen doch die REMOs...

  • Mit dem alten Premier lohnen sich ordentliche Felle. Ich habe ähnlich gute Erfahrungen mit den Spike-Fellen gemacht wie Druffnix, aber bei den weiß aufgerauten Fellen hält manchmal die Beschichtung am Rand nicht. Aber für klare, glatte Felle von Spike sehe ich keine Einschränkungen.


    Das Premier ist grundsätzlich keineswegs schlecht, die dünnen Kessel können richtig klasse klingen. Allerdings solltest Du schauen, ob die Kessel plan sind. Ich habe mir eines zugelegt und muss alle Kessel nacharbeiten / plan schleifen. Es sind zwar keine groben Unebenheiten, aber für Schwierigkeiten beim Stimmen reicht es allemal. Und der Sound eines planen und gut gegrateten Kessels ist aus unebenen Kesseln auch mit den teuersten Fellen nicht rauszuholen. Das plan machen ist kein Hexenwerk, dazu findest Du auch hier im Forum einige Beiträge. Mir ist es immer wieder ein Rätsel, wie industriell hergestellte und bearbeitete Kessel unplan sein können, aber selbst bei Noble & Cooley (Danke nochmals für den Link zum Film, sehr gelungen!) sieht man, dass ohne Nacharbeiten zu viele Ungenauigkeiten bleiben ...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!