Axt (HABM)

  • Mal abgesehen das das musikalisch auch nicht das meine ist in keiner Hinsicht, würde mich das interessieren wie ihr (du) nur mit Hörproben hier im Forum eure Band
    nachhaltig bekannt machen wollt? Habe heute auch mal schnell gegoogelt und nichts von euch gefunden. Ihr (du) solltet dringend um sowas wie eine Homepage, FB, YT,
    einschlägige Foren (also Musikrichtungsmäßig) kümmern.

    Alles wird gut

  • unser neuestes Werk wird auch die letzten Zweifler verstummen lassen


    Hallo,


    marketingmäßig ist das schon mal dicke Hose.
    Geschmack ist ja immer Geschmackssache, aber da wir ja hier im Trommlerforum sind: hat das Schlagzeug-Arrangement einen Sinn und ist es korrekt umgesetzt?
    Meine Zweifel wurden eher angeregt, wenn ich das so sagen darf.


    Ach ja, und was heißt "HABM" doch gleich nochmal?


    Wenn mir jetzt noch einer erklären kann, warum die Würde im Brunnen schmilzt und was vor allem die Leber damit zu tun hat?

    Wir wollen jetzt aber nicht auch noch anfangen, hier zum Lyrik-Forum zu werden? Nun ja, wenn der, dessen Name man nicht aussprechen darf, die Mutter Erde soweit erhitzt hat, dass sogar die Brunnen nicht nur ausgetrocknet sind, sondern sogar als Kachelofen fungieren, dann wird, nachdem der Körper sowieso schon verwest ist, auch die (in den Brunnen) gefallene Seele (hier "Würde" genannt) nicht nur trocknen, sondern zerschmelzen. Das Ganze erträgt man am besten mit einem Creeping Death und der ist bekanntlich dafür da, die Leber zu zerschmelzen (lyrisch für "Leberzirrhose"). Ich finde den Text gut und nachvollziehbar, ich hätte ihn allerdings mit weiteren schönen deutschen Worten etwas breiter aufgestellt:


    Blut spritzt den heiligen Zorn zur unheiligen Wut,
    die Brut allein, des Bösen,
    Blut, Zorn, Wut,
    ja, das blutige Blut


    Niere, Leber, Gallensaft, fein verrührt mit Würde des Nichts
    im Schmelztigel des Elektroherds, ein Saft in Einsamkeit
    korrodierend das falsche Ego
    und das Gegenüber,
    und du, ja, du, nur du.


    Jawoll, ja.


    Grüße
    Jürgen

  • Ach ja, und was heißt "HABM" doch gleich nochmal?


    Hatefull Ambient Black Metal.


    Ich bin zwar nicht so der Typ der im Black Metal noch 20 Unterkategorien braucht,
    aber hier find ich das sehr stimmig. Gerade in diesem Genre kommt es auch mehr
    darauf an ein Gefühl als solches auszudrücken, fernab von Melodik.

  • Um ehrlich zu sein, interessiert mich die Musik überhaupt nicht. Ist einfach nicht meine Baustelle.


    Das eigentliche Problem scheint hier auch eher zu sein, dass junge Jungs (wie Shardik schreibt) dermaßen von sich überzeugt sind, dass sie sich als Künstler und den Rest der Welt als Banausen verstehen.
    Das verleitet dazu, ihnen die Grenzen aufzuzeigen (wer hat eigentlich zuerst in den Wald gerufen?) und sobald irgendwas oder irgendwer zum Abschuss freigegeben ist, weiß man ja, wie es in einem öffentlichen Forum weitergeht.


    Es ist schon traurig, dass so junge Leute, die Spaß an ihrer Musik haben, so eine auf die Nase kriegen. Aus pädagogischer Sicht würde ich in diesem Fall aber fast sagen, dass es das Beste ist, was ihnen passieren kann. Im richtigen Leben ist die "Kritik" nämlich nicht so anonym. Wenn die Jungs mit dieser Attitüde auf die Bühne gehen (falls sie überhaupt an einen Gig kommen mit so einer Einstellung...), dann weiß ich nicht, ob sie ausgepfiffen oder ausgelacht werden. Beides ist nicht schön. Im Leben geht es halt um mehr, als um musikalisches Talent (was ich hier, wie gesagt, überhaupt nicht beurteilen möchte), sondern auch um soziale Kompetenz. Und die muss scheinbar noch erlernt werden.


    Wenn man von etwas / sich überzeugt ist und dann starken Gegenwind (besonders wenn er nicht konstruktiv ist) bekommt, ist das sicher enttäuschend. Sich auf ein hohes Ross zu stellen und den Leuten einreden zu wollen, dass einfach nur ihr Intellekt nicht reicht, um die Kunst zu verstehen, ist aber eine eher dämliche Reaktion.


    Als Tipp: Es gibt mehrere Möglichkeiten, warum Musik der Masse nicht gefällt. Das kann daran liegen, dass die Masse zu dumm für die Kunst ist, aber auch an der Qualität der Musik, an der Art der Darbietung, am Künstler selbst oder einfach, weil die Musik eben nicht massentauglich ist. Oft ist es eine Mischung aus mehreren. Was aber nie funktionieren wird, ist den Leuten einzureden oder ihnen vorzuschreiben, dass es ihnen zu gefallen hat. Damit wird es nicht besser.



    Insgesamt erinnert mich das ein wenig an die armen Musikanten, die regelmäßig in Casting-Shows vorgeführt werden, weil sie einfach nicht bereit sind, ihre eigene Leistung zu reflektieren. Insgesamt ist es dann auch egal, wie gut die sind: Wer zu arrogant auftritt, fällt tief.



    Deshalb vielleicht einfach nochmal in euch gehen und das Auftreten ein wenig überdenken. Ihr könnt sicher auch noch was dazu lernen. Wenn ihr mit eurem Kram zufrieden seid, ist das doch super. Erwartet aber nicht von allen anderen, dass sie euch deshalb hochpreisen.

    Einmal editiert, zuletzt von Korki ()

  • Der neue Song ist unglaublich geil - klingt wie eine alles vernichtende Mischung aus alten LUNAR AURORA und noch älteren CELTIC FROST, gepaart mit der Kälte von DARKSPACE. Nur, dass die Klasse all dieser Bands durch die Komposition und rauhe Produktion bei weitem in den Schatten gestellt wird. Super! Wann kommt das Album?


    P.S.: Nur auf Vokale in den Songtiteln muss nicht verzichtet werden, ich lese da nämlich "ZWIRN". Ihr heisst ja auch nicht "VXT".

  • Ist das Geklacker die Bassdrum ???
    Ansonsten find ich so Black Metal Kram von Grund auf Kacke, von daher überlass ich das kommentieren des songs anderen.


    Im übrigen, ich mag DiskoTiere.

    3 Mal editiert, zuletzt von hdeeds ()

  • Wir sollen ja nicht polemisch oder gar albern sien, deswegen jetzt ganz ernsthaft mein Feedback.


    Vorneweg: Ich bin kein Fan oder Experte von Extrem Metal. Aber trotzdem:


    Völlig melodiefrei, der Mix ist eigenwillig, der "Gesang" belustigt mich eher. Das Schlagzeug ist so gut wie nicht zu hören, das ist einfach Brei. Ich glaube ja nach wie vor, dass das ne Parodie ist, denn dieser Song erfüllt die landläufige Erwartung in ein Musikstück bei mir gar nicht. Das ist eher so ein Geräusch, das nach einer gewissen Zeit etwas störend wirkt. Wenn HABM so klingen muss, dann sei das so. Was man mit so einem Gegrütze für ein Gefühl zum Ausdruck bringen kann, ist mir schleierhaft. Ich finde es, nun ja, verbesserungsfähig.


    Und ansonsten unterschreibe ich das Statement von Korki.

    667 - The Neighbour Of The Beast!!

  • Also das zweite Lied ist doch eigentlich ganz gut. Vielleicht liegts an der Snare die sehr nach Brodequin klingt.
    Jedenfalls eine ordentliche Entwicklung im Vergleich zum ersten Lied. :thumbup:

    "Können Sie sich vielleicht irgendetwas erniedrigenderes vorstellen, als in den eigenen Arsch gestopft zu werden?"

  • Definitiv besser als der erste song!


    Ich verstehe nicht wieso die meisten leute sich hier so negativ äussern... Jeder hat mal klein angefangen und für eine BM band ist das doch sehr ordentlich. Da habe ich schon wesentlich schlimmeres gehört!

  • Ich denke, es ist an der Zeit, ehrliche Worte zu sprechen. (:


    Der 2te Song ist auf jedenfall besser als der erste!


    Wobei mir die Übergänge immernoch zu "heftig" sind.

  • Ich kann mir nicht helfen, aber bei dem was Axt hier so schreibt und die Ähnlichkeit der "Musik" und "Ideologie" von Varg Vikernes und seinen Projekten, liegt mir -als Antwort- wiederkehrend die Nummer hier im Ohr:
    [video]

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.
    [/video]


    ...wenn der TS den Text braucht, weil er ihn nicht versteht, bitte PM schicken!

    Einmal editiert, zuletzt von huhu stgt ()

  • Bedeutet, jeder der BM hört ist also ein vermeintlicher rechter? Ist das die Quintessenz?

    "Können Sie sich vielleicht irgendetwas erniedrigenderes vorstellen, als in den eigenen Arsch gestopft zu werden?"

  • Ich verstehe nicht wieso die meisten leute sich hier so negativ äussern... Jeder hat mal klein angefangen und für eine BM band ist das doch sehr ordentlich. Da habe ich schon wesentlich schlimmeres gehört!


    Zu der Gesinnung der AXT werde ich mich sicher nicht äußern, ich bin zumindest sicher, dass ich sie nicht teile. Aber zu dem obigen Zitat habe ich eine Frage: Gelten für Black Metal andere Kriterien für gut und schlecht? Dass es noch schlechtere Sachen gibt, mag ja sein, aber die beiden hier zur Diskussion stehenden Stücke sind für meine Ohren in allen Punkten unterste Qualität. Ich finde das ja auch schön, dass die Jungs da ihren Spaß dran haben, aber Scheisse bleibt Scheisse, und auch der zweite Song ist nicht anhörbar, das ist einfach nur schlecht produzierter Lärm. Und dass Mit-Forianerin KersL nur Grööööö verstanden hat, beruhigt mich, da bin ich dann nicht der einzige.

    667 - The Neighbour Of The Beast!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!