Respektlos oder in Ordnung?! DrumCover-Videos von Rick Allen (Def Leppard) u.ä.

  • Moin zusammen,


    nachdem mir verschiedene DrumCover-Videos aufgefallen sind, bei denen Def Leppard-Songs bewusst einhändig gespielt werden, habe ich mich gefragt, ob diese Art und Weise des DrumCovers vertretbar ist.


    Ein Beispiel:

    One Handed Drum Cover! (Def Leppard - Pour Some Sugar On Me) - Kyle Brian


    Mal abgesehen davon, dass er mir für meine Geschmack generell zu sehr (auch in anderen Videos) herumpost, finde ich persönlich es einfach respektlos, so etwas zu produzieren.

    Was soll das?!


    Ich finde Rick Allen übrigens großartig und ziehe meinen Hut vor ihm, seiner Entwicklung und auch der Band, die seinen Platz nie in Frage gestellt hat!


    Sehe das nur ich so?!

  • Hi,

    mir persönlich wäre da eigentlich keine Respektlosigkeit in den Sinn gekommen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Intension in irgendeiner Weise abwertend gemeint ist.

    Ob man es mag oder ob so ein Cover nötig ist, ist natürlich eine andere Frage. Aber der Typ hat sich ja offensichtlich länger mit der Thematik beschäftigt und nicht nur schnell mal was mit der Aussage "einhändig mach ich doch mit links" hingeklöppelt. Viele andere bekannte Schlagzeuger werden doch auch genau analysiert und möglichst stilgetreu kopiert. Sollte man da vor Behinderten wirklich halt machen? ;-)

  • Warum respektlos?


    Er macht sich doch nicht lustig über Herrn Allen.


    Ich habe selbst früher viel mit Behinderten Menschen gearbeitet und hatte selbst eine Freundin, die im Rollstuhl sitzt. Du glaubst nicht, wie oft versucht wurde, mich für eine unverbindliche "Testfahrt" zu gewinnen.


    Von daher scheint von Behinderten durchaus Interesse daran zu bestehen, die "Normalos" auch mal ihre Welt am eigenen Körper erfahren zu lassen.


    Ich finde es auch gut, richtig und wichtig, auch mal diese Seite zu erleben, um vlt. zu merken, dass zwei Arme und Beine nicht unbedingt zwingend Vorraussetzung sind, um ein guter Trommler zu sein.


    Ja, natürlich muss der Onkel sich den Arm hinter den Rücken halten dafür.


    Unverbindliche Probe-Amputationen sind leider rechtlich in Deutschland und sonst wo auf Planet E bestimmt nicht zulässig, wenn gleich sie medizinisch inzwischen evtl. machbar wären.


    Einem Bertram Engel oder Phill Rudd könnte man auch locker die Hälfte amputieren und keiner würde es hören...

  • Ich find weder die Imitation des Einhändigen, noch seine Blicke in die Kamera schlimm. Was mich viel mehr stört, ist die wackelnde snare. Ich warte bei den Überkopfaufnahmen ständig drauf, dass die komplett umkippt. Und so eine komische seitlich wischende Bewegung beim Schlag auf die snare hab ich auch noch nie gesehen. Die „Show“, die er abzieht, passt für mich zum Song.

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • Finde ich nicht respektlos, im Gegenteil. Immerhin hat er sicher eine Menge Übung reingesteckt, um das so zu spielen. Das macht man doch eigentlich nur, wenn man sich mit der Musik und dem Drumming auch identifiziert. Ich empfinde es als einen Schritt in die Richtung, körperlich Behinderte als Menschen wie alle anderen zu respektieren.

  • Dieses Video zeigt für mich den vollen Wahnsinn, der in dieser Welt umgeht! Oder wars der Irrsinn?!


    Will nur sagen: Ich komm da nich mehr mit.

    "Kaffee, schwarz?"

    Einmal editiert, zuletzt von Lomax ()

  • Ich find's nicht respektlos, aber ich finde es auch nicht gut - wenn der Typ meint, das Herr Allen so spielt, sollte man ihn in dem Glauben lassen. Hauptsache die Leute bekommen ihre Klicks und glauben nachher, das sie richtig toll sind.


    Wen es interessiert, wie Herr Allen spielt und was der mit seinen Füßen alles so macht, schaut es sich auf andern Kanälen an und kann vielleicht noch das eine oder andere lernen und beginnen zu verstehen, WIE gut das ist.

    "Geduld und Zeit bringen mehr als Gewalt und Streit"


    Jesses Drummergalerie: E-Monster und A-Set im DF-Vorstellungsthread :D

  • Finde ich nicht respektlos, im Gegenteil. Immerhin hat er sicher eine Menge Übung reingesteckt, um das so zu spielen. Das macht man doch eigentlich nur, wenn man sich mit der Musik und dem Drumming auch identifiziert. Ich empfinde es als einen Schritt in die Richtung, körperlich Behinderte als Menschen wie alle anderen zu respektieren.

    Genau das ist der Punkt, und sicher auch, den Menschen in ähnlicher Lage (nach einem Unfall, Schlaganfall, etc...) Mut zu geben, zu versuchen, den "Normalzustand" wieder herzustellen. Und wie man an Rick Allen sieht, geht es ja auch richtig gut.

    Und in meinen Augen macht dieses Video sogar viel mehr Sinn, als viele andere Coverdrum-Aufnahmen (wo ich mich immer frage - was soll das eigentlich?? Seht her, was ich für ein toller Hecht bin - ich kann nachspielen, was sich andere ausgedacht haben!! :wacko: Sorry, aber das mußte ich mal loswerden ).

    2 Mal editiert, zuletzt von Hammu ()

  • Findest Du es nicht gut, dass er es versucht, so wie Rick Allen zu spielen, oder dass er es nicht schafft?

    Er versucht es ja eigentlich noch nicht einmal - es geht doch bei Rick Allen nicht nur um einen Arm, sondern wie er das löst, mit den Pedalen, mit den Doppelt-und Dreifach-HH etc. - das steckt einfach ne Menge mehr hinter und das hört man live auch... Wenn der Kollege in dem Video sich wohl dabei fühlt, sowas zu produzieren, ist das nicht mein Problem :)

    "Geduld und Zeit bringen mehr als Gewalt und Streit"


    Jesses Drummergalerie: E-Monster und A-Set im DF-Vorstellungsthread :D

  • Also doch eher, dass er es nicht schafft. Was ich jetzt nicht unbedingt schlimm finde, das ist ja bei den meisten Drum-Covern so (wär ja auch bedenklich, wenn jeder das was die Superstars machen mal eben kopieren könnte :) ).

    Nix da.

  • Also doch eher, dass er es nicht schafft. Was ich jetzt nicht unbedingt schlimm finde, das ist ja bei den meisten Drum-Covern so (wär ja auch bedenklich, wenn jeder das was die Superstars machen mal eben kopieren könnte :) ).

    Ja, da bin ich ganz bei dir - ich schau mir die "Tipps", die hier im Forum so kommen generell gerne an, kann die Begeisterung nur oft nicht teilen und lass das dann auch. Muss jeder selbst entscheiden, was er der "Welt" so präsentiert - so ja Spaß machen 8o

    "Geduld und Zeit bringen mehr als Gewalt und Streit"


    Jesses Drummergalerie: E-Monster und A-Set im DF-Vorstellungsthread :D

  • Aber der Typ hat sich ja offensichtlich länger mit der Thematik beschäftigt und nicht nur schnell mal was mit der Aussage "einhändig mach ich doch mit links" hingeklöppelt.

    Eben nicht mit links. ;) Oder doch? Rick Allen macht jedenfalls nichts mehr mit links. Habe mir das Video nicht angeschaut, aber finde da der Beschreibung nach erstmal nichts verwerfliches. Vielleicht gehört auch was dazu, die Sachen einhändig zu spielen und den anderen Arm absolut ruhig zu halten? Könnte mir nämlich vorstellen, dass bei Rick Allen der fehlende Arm imaginär mitspielt und die entsprechenden Nerven noch zappeln. Ich habe auch etwas Amputationserfahrung, wenn auch nur die letzten Fingerglieder. Und manchmal denke ich, sie sind noch da.

    Four on the floor sind zwei zu viel.
    SONOR Vintage Series: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12", 13" TT; 14", 16" FT
    PAISTE 2002 Big Beat: 15" HiHat; 18", 20", 22" Multi, 16" PSTX Thin Crash, 14" Stack aus PST7 China und 14" PTSX Thin Crash

    VIC FIRTH 5A American Classic Hickory, REMO Ambassador Coated

    >> Mein Vorstellungsthread

  • Guten Abend,


    kann man machen, muss man nicht machen.


    Ich persönlich finde solche versuchten "Original"-Kopien irgendwie nicht so besonders berauschend.

    Wenn ich so etwas machen wollte, würde ich die Nummer spielen, wie ich sie spielen würde oder von mir aus wie sie der Einarmige spielen würde, wenn er noch zwei hätte.

    Ob mir das gelänge, sei mal dahingestellt.

    Wen es interessiert, wie Herr Allen spielt und was der mit seinen Füßen alles so macht, schaut es sich auf andern Kanälen an und kann vielleicht noch das eine oder andere lernen und beginnen zu verstehen, WIE gut das ist.

    Ich bin mal so frei:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Klingt irgendwie anders. Sieht auch anders aus. Ist auch anders gemacht.

  • Hi,

    mir persönlich wäre da eigentlich keine Respektlosigkeit in den Sinn gekommen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Intension in irgendeiner Weise abwertend gemeint ist.

    Genau! Dürfte ja wohl auch schon klar sein, wenn man in die Video-Bescheibung schaut: "Hats off to Rick Allen - this ain't easy."


    Ich finde Kyle ist ein cooler Dude, der's auch wirklich spielerisch dermaßen raus hat, obendrein mit geilem Rockstar-Turn. Und sein 'Gleichzeitig-Stroke' und generell alles mit der schwachen Hand soll ihm mal einer nachmachen.


    Finde ich nicht respektlos, im Gegenteil. Immerhin hat er sicher eine Menge Übung reingesteckt, um das so zu spielen. Das macht man doch eigentlich nur, wenn man sich mit der Musik und dem Drumming auch identifiziert. Ich empfinde es als einen Schritt in die Richtung, körperlich Behinderte als Menschen wie alle anderen zu respektieren.

    Richtig geile Antwort, Rampen!

  • Da kann ich Nick nur zustimmen.

    Ich finde das Video ziemlich beeindruckend und wüsste nicht, was daran falsch sein sollte.


    Ich finde es sogar eher anmaßend, sich ein Urteil darüber zu erlauben, was dritten Personen gegenüber Respektlos ist.

    Einer meiner ältesten Freunde ist halbseitig gelähmt und hasst nichts mehr, als besonders rücksichtsvoll behandelt zu werden.

  • Mit Behinderten Lachen geht, Über Behinderte Lachen geht auch (auf Augenhöhe ), sich darüber Lustig machen geht gar nicht.

    Möchte mal wissen was Rick Allen dazu sagt. Besser noch, was wäre wenn die zwei sich treffen würden.

    Es gäbe es 2 Antworten vom Nachahmer. Ich mache das Dir zu Ehren weil ich dein größter Fan bin, oder ich mache mich Lustig über dich weil ich ein A...bin

    keinerlei Empathie habe und ich nur dadurch Aufmerksamkeit bekomme.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!