Schlagzeug aus Edelstahl, Aluminium - Interesse?

  • Hallo zusammen,


    mir schwebt seit geraumer Zeit die Idee vor ein Kessel-Set aus Edelstahl oder Aluminium anzufertigen. Ich habe bereits ein Motorrad aus Rohmaterialien vollständig selbst gebaut und bin gelernter Schlosser. Da kam mir die Idee einfach mal rumzufragen, ob vielleicht die/der ein oder andere auch Interesse an einem solchen Set hätte? Von DW gibt es ja ein Set aus Edelstahl. Zu einem immens hohen Preis wohlgemerkt.


    Lasst einfach mal hören! Würde mich freuen!

  • Udo Masshoff baut auch aus Edelstahl. Z.B.

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Interesse an Bauprojekten haben hier sicher die meisten. Der Markt für solche Sets ist aber vermutlich deutlich kleiner. Wenn du Spaß an sowas hast, würde ich aber einfach loslegen. Ist doch total spannend und man lernt sicher auch viel dabei.

    Alu fänd ich tatsächlich mal interessant zu sehen und hören.

    Aluminium Sets gibt es beispielsweise von Trick oder Oriollo:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Trick und Oriollo sind beides für mich neue Namen. Da werde ich auch mal schauen.


    An Aluminium dachte ich auch vorwiegend. Es ist leichter aufzupolieren als Edelstahl und zudem überaus leichter, was dann auch deutlich spürbar beim Transport wäre.


    Freut mich aber zu hören, dass es da grundsätzlich Interesse gibt ✌🏼

    Ich werde demnächst mal gucken wann ich mit dem Bau beginnen kann. Hab gerade noch zu viel um die Ohren, leider 😃

    Dann werde ich auf jeden Fall einen weiteren Beitrag dazu reinstellen.

    Kupfer wäre natürlich auch klasse, da ist mir aber das Ausgangsmaterial deutlich zu teuer. Insbesondere für ein erstes Projekt. Messing sähe auch super aus. Ich schweiße allerdings enorm besser als ich löten kann, aber was nicht ist kann ja noch werden 🤔

  • Hallo,


    das Blech kommt selten vor, dem einen ist es zu schwer (ok, das war damals auch noch ordentlich), dem anderen zu teuer.

    Nur bei der Kleinen gibt es das Zeug, da hat es aber auch nicht jeder.


    Tatsächlich klingt es schon ganz gut, wenn man es mal zu hören bekommt.

    Ich muss wohl weiter mit popeligem verchromtem Stahl oder billigem Messingblech auskommen. Sagt jedenfalls mein Budget.


    Grüße

    Jürgen


    PS

    Früher ...

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Manche Unken meinen, Stahl wäre kalt ...

  • Bertram Engel hat auf den letzten Tourneen mit Meter Maffay und Udo L. DW Stainless Steel gespielt.


    Bei Udo kamen die Floor Toms ultrafett rüber.


    Ich hatte das Glück und war bei den Proben in einem kleinen Hotelsaal an der Ostsee dabei und habe das Set sowohl unplugged bei den Proben wie auch in den großen Arenen über die PA hören dürfen.


    Die Karre schraubt die Hallendecke ab :-D


    Dennoch befürchre ich, dass die Nachfrage eher dürftig ausfallen wird.


    Willst du die Kessel denn nahtlos ziehen oder rund biegen?


    Für die Snare könnte ich mir sogar was Solides vorstellen, wenn es auch schwer wird...

  • Es gibt auch noch die Firma MDP die Edelstahlsets baut.


    Drum-Sets - MDP Drums | Einzigartig geschmiedete High-End Schlagzeuge

    Also von denen habe ich noch nie was gehört. Die Preise haben sie aus Vorsicht nicht auf die Website gepackt? Damit kann man sich vermutlich einen Mittelklassewagen kaufen.

    Ich finde auch die Halterung, mit dem etwas ungewöhnlichen Rack (ich nenns mal so) recht gewöhnungsbedürftig. Anspielen würde ich die Dinger schon mal gern, für alles was nicht stationär und ohne Roadies passiert wohl ist das aber wohl eher nichts. :D


    PS: Leider auch keine Bassdrums größer 20". X/

    PPS: Fast überall auf der Homepage liest man Basedrum, das ist auch nicht schön. :(

  • Grundsätzlich sind Drumset-Kessel, aus einem anderen Material als Holz, schon sicher interessant. Stahl und Glockenbronze, je nach Wandstärke, ist sicher die schwerste Variante. Aluminium dürfte deutlich leichter sein, vermutlich auch etwas "trockener" und "weicher" vom Klangbild - so zumindest meine Erfahrung mit einer Worldmax 13x6 Alu-Snare im 3 mm Wandstärke - eher wie Messing?!?


    Heute Morgen bin ich auf Insta auf Schlagerl gestoßen:

    Drum Sets - Schagerl Drums
    Finde ich bezüglich Kessel (Kupfer/Messing) sehr lecker, besonders der Look der Dark Vintage. Die Hardware sagt mir allerdings nicht zu. Die Preise möchte ich nicht wissen ...

    Mir fällt gerade der Name nicht mehr ein, aber es gab/gibt eine Company, die ebenfalls Kupfer und Messing verarbeitet haben, teilweise gehämmert und mit Holz-Verstärkungsringen, auf denen die Fellauflage eingearbeitet wurde. Konnte ich vor einigen Jahren mal kurz antesten und fand ich sehr interessant.

  • Für Rock Mucke sind Metallkessel super,

    ein Ludwig Stainless Steel ist zusammen gefasst immer etwas lauter, wuchtiger als ein Set mit Holzkessel. Die Bearbeitung der Gratung stellt aber höchste Ansprüche an einen Metallbauer. Oder man schneidet die Kessel einfach ab so wie das Ron Dunnett macht.

  • Q- Drums

    Q Drum Co. Stainless Steel Shell Pack - Drummer's Review - YouTube

    edith: die Kessel scheinen vernietet zu sein


    hier weitere Metallsets auch mit diesen Holzverstärkungsringen

    Services 1 — Q DRUM CO.


    Noch ne Hörprobe vom Vintage Ludwig Edelstahl

    Ludwig drums - YouTube

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



    Einmal editiert, zuletzt von orinocco ()

  • Hallo Hundeart,

    Interessante Idee, vor allem weil ich Anfang des Jahres eine ähnliche hatte. 8o
    Ich habe, zusammen mit meinem Vater, schon 2 Holz-Sets gebaut (der ein oder andere wird sich evtl. daran erinnern, ich habe diese hier auch vorgestellt) und jetzt gerade sind wir dabei, eines aus Metall (0,7 mm Blech) zu bauen.

    Alu haben wir auch kurz überlegt, uns dann aber für das Blech entschieden, da wir 1. kein Alu schweißen können und 2. das ganze gerne rosten lassen wollen...


    Wir hatten aber noch ein Stück Alu rumliegen, das haben wir dann einfach spaßeshalber zwischendurch auch mal gerollt und gelocht und dann mit Nieten fixiert. Das hängt jetzt gerade probehalber in meinem Proberaum...


    Naja, wenn du das umsetzt, freue ich mich schonmal auf Bilder und Erfahrungsberichte 8)

    Gruß Lukas

  • Habe mir die ganzen verschiedenen Anbieter/Hersteller, die hier verlinkt wurden mal angeschaut. Was mir bei Q-Drums nicht gefällt ist, dass die die Wicklung vor Kessel überlappen and den Stoß vernieten. Kann man machen, deutlich schicker und besser ist es aber den Stoß nicht zu überlappen und Stoß an Stoß zu verschweißen und anschließend zu schleifen.


    Ich würde die Kessel alle wickeln, da nahtlos etwas in der Größe ziehen zu lassen wahrscheinlich ebenfalls so teuer sein dürfte, wie ein neuer Mittelklassewagen.


    Den Grat bekommt man auch bei sehr dünnem Blech weich hin. Ohnehin würde ich aber aus Aluminium oder Holz Auflagen dort einsetzen. Zum einen der Stabilität wegen und zum anderen für eine noch höhere Haltbarkeit vom Fell.


    Eine weitere Idee von mir ist es noch Stimmböckchen aus Vollmaterial aufzuschweissen und alles nachher so zu verschleifen, dass alles samt Kessel wie aus einem Stück aussieht. Ähnliches hab ich schon bei meinem besagten Motorrad gemacht.


    Kupfer wäre irgendwann definitiv auch interessant, lässt sich auch gut schweißen, ist mir nur fürn Anfang als Rohblech zu teuer.


    Von den Dimensionen her wäre eigentlich alles bis zur 26 Zoll BD realisierbar oder auch vielleicht noch größer :D das wäre also kein Problem.


    Preislich hatte ich für ein Kessel-Set bestehend aus einer 24x18 Bass, 16x16 Floor und 13x8 Tom so 2500€ angesetzt. Kessel aus Aluminium mit den aufgeschweissten und verschliffenen Spannböcken. Käme aber noch ganz auf die schlussendlichen Materialkosten an. Ich könnte mir da auch gut weniger als 2500€ vorstellen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!