Wie geht ihr mit der Hitze um?

  • Mit der Hitze komme ich vergleichsweise sehr gut zurecht . Ich bin der letzte in der Band, der wenn überhaupt , ins Schwitzen kommt.

    Leichte , luftige Bekleidung muß es aber schon sein.

    Die Klimaanlage im Auto benutze ich erst wenns im Auto über 30 ° werden.


    Gestern hatte ich meine jährliche Rennradtour zum, Kreuzberg (Rhön) unternommen da das Wetter schlechter werden soll. (181 km , 1986 Höhenmeter, 7:02 Nettofahrzeit)


    Mit Kälte habe ich deutlich mehr Probleme.

    Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. (Erich Kästner)

  • Bitte auch nicht vergessen angesichts der vielerlei schönen Fitness-Tipps: der Kollege jk ist -wie meinerseits- jenseits der 50 Jahre (wenn ich mich richtig erinnere).


    Und auch wenn man es nicht glauben mag, die Welt beginnt ab 50 allmählich etwas anders auszusehen, das gilt eben dann auch bei extremer Hitze und gleichzeitiger körperlicher Belastung.


    Ab dem Alter gilt auch zunehmend der alte Spruch von Jürgen von der Lippe für den Fall, dass einem bsp. der Stick runterfällt: man überlegt, was man dort noch erledigen kann - wo man denn schon mal unten ist. 😉

    "Pommes/currywurst hat einfach seine eigenen Gesetze."
    (c) by frint / 2008


    "Es macht so viel Spaß, ein Mann zu sein, das können sich Frauen gar nicht
    vorstellen!" (c) by Lippe / 2006

  • Und auch wenn man es nicht glauben mag, die Welt beginnt ab 50 allmählich etwas anders auszusehen, das gilt eben dann auch bei extremer Hitze und gleichzeitiger körperlicher Belastung.

    Natürlich, in der Altersklasse bin ich ja auch 8) . Aber auch als Senior gilt: nicht übertreiben, aber mit ein bisschen Sport fühlt man sich gleich wie 45 ^^ .

    Nix da.

  • 181 km , 1986 Höhenmeter, 7:02 Nettofahrzeit

    Wow! Angesichts der Höhenmeter ein krasser Stundenschnitt. Im Urlaub in Umbrien habe ich gemerkt, dass ich für Berge leider zu schwer bin (>100kg). Ich komm zwar hoch, aber es dauert SEHR lange. Für die Hausstrecke direkt am Campingplatz vorbei (265 Höhenmeter auf 4,1 km, 6,8% im Schnitt) habe ich 26 min gebraucht. Besonders der letzte km mit 9,6% Schnitt hat mich vor eine Herausforderung gestellt.

    die Welt beginnt ab 50 allmählich etwas anders auszusehen, das gilt eben dann auch bei extremer Hitze und gleichzeitiger körperlicher Belastung.

    In der Tat, ich kann das aus Erfahrung bestätigen.

  • Solche Szenarien kommen mir bekannt vor von einer Metalband mit einem kleinen Proberaum unterm Dach, bei denen ich mit um die 20 aktiv war. Da hatten auch noch alle in der Bude geraucht. =O

    Wir sind in einem Erdkeller der eigentlich kühl sein sollte, aber doch immer wieder recht hohe Luftfeuchtigkeit aufweist (Entfeuchter läuft). Allerdings produzieren 4-5 Leute recht gut Hitze, und wenn es lange so heiß ist, dann heizt sich auch der Keller auf und hält dies auch sehr lang. Wir haben letztens doch glatt die Luftfeuchtigkeit zu viert in einer Stunde um 20% hochgetrieben. :D
    Aber ich will mir gar nicht ausmalen wie das Proben bei den Temperaturen in einem Dachgeschoss wäre. Da bin ich froh über meinen Keller. :P

    Geraucht wird im Proberaum selbst gar nicht, nur im Aufenthaltsraum.

    Ja krass ... die Luftfeuchtigkeit wird wohl auch durch den Atem in die Höhe getrieben.


    Das Dachgeschoss war zwar nur über einer Garage, aber im Sommer war's dort immer übel. Habe da auch oft mit freiem Oberkörper gespielt und das war auch so ziemlich die einzige Band, bei der ich live mit freiem Oberkörper gespielt hatte.


    Ich war aber schon in schlimmeren Proberäumen. Mittlerweile lege ich immer mehr Wert auf Ordnung und Sauberkeit (zumal ich bei mir ja jetzt auch Unterricht gebe).

    Und obwohl ich noch (ab und zu gedrehte Kippchen) rauche, mach ich das auch lieber außerhalb vom Proberaum - mal ganz abgesehen von anderen Faktoren, die das erfordern.


    Ein akustisches Schlagzeug mit schnelleren Schlagfolgen und Schmackes über längere Zeit zum Klingen zu bringen ist jedenfalls immer sportlich.

    Wobei ich viele Gitarristen kenne, die auf der Bühne auch ganz schön ins Schwitzen kommen. :/

  • Jürgen muss ja echt ein etabliertes DF-Mitglied sein. :P

    Habe gerade überlegt, ob der Titel wirklich ernst gemeint ist...

    ...und mir eben überlegt, was bereits in Threads los wäre, wo der TS ein Neuling ist und sich nach 2,5 Seiten Antworten noch nicht wieder gemeldet hat. Noch dazu bei einer Frage, die mich anfangs zum Grübeln brachte. ^^


    Alles gut, nur ein bisschen Spaß. Es liegt bestimmt an der Hitze, dass Jürgen noch nicht zum Antworten kam. :P


    Also bei mir ist grundsätzlich vor dem ersten Schlag schon ein T-Shirt und bei entsprechenden Temperaturen auch die Hose durch, weil ich mir beim Aufbauen schon einen Stress mache, den ich nicht machen müsste. Das Spielen selbst ist dann relativ entspannt. Wer sich viel bewegt, wird halt auch schwitzen. Aber ich glaube, die mentale Einstellung spielt auch eine Rolle!

    Four on the floor sind zwei zu viel.
    SONOR Vintage Series: 22" BD; 14" Snare-Drum; 12" TT; 14", 16" FT
    PAISTE 2002 Big Beat: 15"+16" HiHat; 18", 19", 20", 21", 22" Multi, 16" PSTX Thin Crash, 18" PSTX Medium Crash, 14" Stack aus PST7 China und 14" PTSX Thin Crash, 8" Alpha Splash, 18" 602ME China

    VIC FIRTH 5A American Classic Hickory, REMO Ambassador Coated

    >> Mein Vorstellungsthread

  • Hallo

    Wie man der Hitze entgegenwirken kann wurde schon ausreichend erklärt.

    Trinken und angepasstes Essen ist im Sommer wichtig. Leichte Kost, damit nicht auch noch der Verdauungsapparat auf Hochtouren läuft.

    Gerade dann, wenn man sich auch noch körperlich betätigt wird die ganze Sache umso wichtiger.

    Finde schon interessant was ein Körper so aushalten kann, und dass man hobbybedingt es manchmal sogar auf die Spitze treibt.

    Ich habe beim meinem Sport eine spezielle lange Hose an, einen Rückenprotektor, den ich wie bei einem Sandwich zwischen Funktionsshirt(langarm) und einem T-Shirt trage , trage Handschuh, Stiefel an den Füßen, und habe auch noch nen Helm auf.

    Trage dies auch im Winter-anstatt ein T-Shirt, dann aber eine Weste.

    Kann jetzt nicht sagen, dass ich mein Trainingspensum jetzt reduziere nur, weil es etwas warm ist. Brauche nur genug "Input".

    Merke aber auch, dass ich älter werde. Wenn ich an früher denke, da taten mir die Knochen nach einem Training nicht so weh. Anders ausgedrückt:Das Stöhnen ist deutlich lauter geworden ;)


    Egal was für ein Wetter man geht seinem Hobby nach. Ob jetzt Sport oder eben am Schlagzeug sitzend ist so eine körperliche Grundfitness schon irgendwie Voraussetzung. Möchte man seine Fitness steigern, dann muss man nicht nur was tun, sondern sich auch mit dem Körper etwas befassen.

    Der eigenen Körper ist ja auch nicht doof-leider aber man selbst. Der Körper weiß sich schon zu helfen um körperlichen Strapazen entgegenzuwirken.

    Man muss nur den inneren Schweinehund mal überwinden und was tun. Wichtig ist eben nur wie. Man muss die positiven Körperfunktionen auch in gang setzen können.


    In meinem Proberaum (Dachboden) liegt die Temperatur etwa bei 26°C. Klar, komme ich da ins schwitzen, aber aushalten kann man es da ganz gut-ist ja auch trocken.

    Wenn ich auf dem Dachboden an meiner Rumpelkiste sitze hab ich meist mein Funktionsshirt an. Mag es nicht wenn ein T-Shirt schweißnass mir auf der Haut bappt. Zum anderen auch contra-produktiv da der Schweiß im Shirt nicht schnell genug verdunstet und sich daher durch die Körperwärme auch noch erwärmt. Dann besser gar nichts.

    Einmal editiert, zuletzt von Lexikon75 ()

  • zu sonstigem im verlauf schon erwähnten

    ne Sonnenbrille 8) aufsetzten,




    zu bedenken bei über 50jährigen kommen ja mitunter auch die wechseljahre hinzu,

    ansonsten Long- ....was weiss ich alles, etc. ppp


    man muss da auch gar nicht groß aktiv sein bei der Hitze, wieviel Soldaten hats da neulich (lt. Nachrichten) beim stillstehen umgehauen,

    und die dürften ja in der Regel ne gewisse Fitness aufweisen.


    bei Aktivität, z.B. Radfahren tut der Fahrtwind ja ganz gut, ist angenehm, so lange man in Bewegung ist ne gewisse Geschwindigkeit aufzuweisen hat - also okee,

    Bergauf würd ichs trotzdem nicht so übertreiben, das ein "Fahrtwind" zustande käme.

    beim Stehnbleiben wirds dann halt unangenehm, ein luftiges Plätzchen und Schatten aufsuchen.


    und am Set jetzt, ansonsten schnelle Trommelwirbel spielen, bei weit ausladender Bewegung, mit montierten Luftfächern auf den Sticks (extra Lange),

    aerodynamisch, vorteilhaft berechnet und selbstverständlich, Gewichtsmässig ausbalanciert, :) ;) ;)

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



    Einmal editiert, zuletzt von orinocco ()

  • Ich bin ein Schnell- und Vielschwitzer und bin eigentlich nach dem Aufbau schon einmal komplett durch. Bei Gigs schwitze ich auch immer, egal ob es kalt oder warm ist. Allerdings müsste ich noch nicht bei 35°C auf der Bühne stehen. Gefühlt hatte es die früher zur Zeit von PAR Kannen mit Halogenbrennern so manches mal auf der Bühne, aber da war ich ja noch jung... Heute die LEDs machen ja kaum noch Wärme.

    Beim Proben ist es in einem Raum immer recht kühl, der hat auch 125m^3 Volumen. Der andere Raum hat 32 m^3 und da wird es sehr schnell warm und sticking mit vier Leuten drin.

    Bei 35°C ist bei mir nicht mehr viel los mit körperlicher Anstrengung, egal ob Trommeln oder Sport. Unter 30°C kann ich ganz gut aushalten, beim Sport öle ich dann noch mehr als sonst, was ich durch Wasser trinken ausgleichen muss.

    Generell war ich bis ca. letztem Weihnachten eine absolute Couchpotato und habe bei jeder Probe auch im Winter ein klitschnasses T-Shirt gehabt. Seit Weihnachten mache ich regelmäßig 4h Sport pro Woche (Ausdauer und gemäßigten Muskelaufbau) und das hat mir enorm geholfen bei allen körperlichen Aktivitäten. Das Schwitzen ist deutlich weniger geworden beim normalen Trommeln. Hätte mir jemand vor einem Jahr gesagt, dass ich mal freiwillig dreimal die Woche in ein Fitnesscenter gehe, hätte ich laut losgeprustet... Jetzt ärger ich mich, wenn es aus Termingründen Mal nicht klappt.


    PS: Jürgen? Hilft Dir das ganze Geschreibsel hier überhaupt was?

  • Schade, dass du mich dermaßen missverstanden hast.

    Ich wollte damit tatsächlich nur sagen, dass ich schon bei der Gartenarbeit gehörig ins Schwitzen komme. Halt genau das, was ich geschrieben habe. Nichts anderes. Auch nichts zwischen oder über oder unter den Zeilen.

    Würde mir überhaupt nicht einfallen, hier irgendjemanden beurteilen zu wollen, oder mich über irgendjemanden lustig zu machen oder sonst was.

    Würde ich übrigens auch nicht machen, wenn ich seit 20 Jahren Profi-Schlagzeuger wäre, denn das ist nicht meine Art.

    "Ambition is a dream with a V8 engine" - Elvis Presley

  • edith fällt noch Kaugummi kauen Airwave extra stark ein,


    und/oder Tiger Balsam weiss, leicht unter die Nase reiben oder vieleicht auch in Schnauzer rein,

    alternativ Wick VapuoRub Salbe od. gleichwertig.

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



  • Drum Bee

    Ups - ja, so kann man sich missverstehen. Ist aber auch dem Internet geschuldet. Immerhin hatte ich noch in Erinnerung, dass du Krankenschwester bist. Aber das weiß man natürlich nicht, wenn man nur deine Beiträge liest ...


  • Alles gut, auch Krankenschwestern schwitzen beim Hecke schneiden und bei 16teln auf der HH, je nach Länge des Songs. Also ich zumindest. ;)

    "Ambition is a dream with a V8 engine" - Elvis Presley

  • edith fällt noch Kaugummi kauen Airwave extra stark ein,


    und/oder Tiger Balsam weiss, leicht unter die Nase reiben oder vieleicht auch in Schnauzer rein,

    alternativ Wick VapuoRub Salbe od. gleichwertig.

    Nasse Schweißbänder an beiden Handgelenken und ein nasses Handtuch im Nacken, falls man so auftreten darf.

    "Ambition is a dream with a V8 engine" - Elvis Presley

  • Sehr witzig… Ich habe das Problem ja gar nicht, deswegen braucht’s auch keine Dauerwelle 8)


    Schweißbänder an den Handgelenken sind im Sport durchaus üblich. Dort bringt sie niemand mit den 80ern in Verbindung.

    Wenn man allerdings mit Stirnband und Stulpen aufläuft, weiß ich nicht ob das gut ausgeht.

    "Ambition is a dream with a V8 engine" - Elvis Presley

  • Ich glaube er hier hat auch Probleme mit Hitze:

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • ich frag mich da grad, wo der geile Ventilator steht, der müsste ja, so wie die Haare wehen, quasi da sein, wo die Snare ist, oder vorne zwischen den beiden BDs, allerdings wären da die Toms im Weg. Wo steht das verdammte Ding? :D

    Lieber brennende Herzen, als erloschene Träume! <3 xxxx Love life, and live! - It's worth it.


    “You are never too old to set another goal, or to dream a new dream.” ― C.S. Lewis


    Don‘t waste your time or time will waste you. (Muse - Knights of Cydonia)

  • Über der Bühne haben sie einen kopfüber hängenden Jet gestartet. Oder ihm vor der Show die Rübe heftig mit Klarsichthüllen gerieben und sie dann neben das Set gehängt. Alles Quatsch, das ist der dritte von den Matrix-Twins.


    Es ist wirklich heiß ...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!