Das "beste Set der Welt" - Freie Wahl der Waffen

  • Im Prinzip bin ich ja schon recht zufrieden mit meinem Krams. Gut, das Wahan Acryl in 18x16 als Standtom wäre eine Option, dann ein paar Acryloctobans und eine 20 Gongtrommel. Vielleicht ein kleines Buchenset, auch von Wahan, mit Maserbirkenfunier oder etwas, was der roten Gefahr Nahe kommt in 18x16, 14x10 und 10x8 fallsich mal in Jazzmachen möchte.

    Eine Glockenbronzenkessel wäre wohl der erste Kauf.

    Bei den Becken sehe ich noch am ehesten Potential:

    Paiste Sound Creation 22er Bell Ride oder etwas, was ähnlich klingt, FO 602 22er Heavy, 22er Heavy Flat Ride, 20er Paperthin Crash, 22er, 18er und 16 Thin Crash, 15er Sound Edge Hihat, 24er Ride, Signature DE 22er Ride MK I, Masters 24er JR Ride und dann noch ein Rude 24er Ride als Ambossersatz.

    Das Ganze bekommt dann noch einen 40-Zoller Gong aus Schacht-Audorf.

    Wer leichter glaubt, wird schwerer klug!

  • Ich habe meines bereits, das Starclassic Maple. Mehr will ich nicht. Höchstens würde ich es ergänzen um ein 16er FloorTom und eine 16er Bassdrum.


    Bei den Becken würde ich mir noch das Artisan Elite 22" gönnen als Ergänzung zum 20er. Und noch ein HHX 21" Complex thin ride. Was mich als Alternative eventuell reizen würde, weil es hat doch was ziemlich anderes ist, ware ein Satz New Avedis. 14, 18, 20, 22. Aber auch ohne die wäre ich wunschlos glücklich - und hätte doch wieder mehr als ich brauche. :rolleyes:

    "You don't have to show off" - Peter Erskine

  • Ich würde mich lieber für mehrere günstigere Sets entscheiden als für ein teures. Es gibt nicht das eine beste Set. Ich würde nicht mit einem Monsterset in einem kleinen Club spielen wollen und nicht mit einem kleinen Set auf einer Festivalbühne. Das richtige für jeden Anwendungszweck. Mit einer Säge kann man einen Nagel auch in die Wand hauen aber mit dem Hammer macht es mehr Sinn. :)

    ---------------------------------------------

    Meine Einkaufstouren & Restaurierungen: Anmeldung • Instagram Ick freu mir über jeden neuen Abonnenten. :)

  • Jetzt rück ich auch mal raus…


    Von der Stange gibt es bekanntlich unzählige tolle Sets und ich habe auch schon genug, aber wenn ich mir wirklich was gönnen wollen würde, wäre es wohl auch ein Fassbau-Set von Midmill Drums in den Grössen:


    - 24x15“ Bass Drum

    - 12x9“ Rack Tom

    - 15x14“ Floor Tom

    - 18x16“ Floor Tom


    Das ganze abgerundet mit Slingerland-Lugs und S-Hoops. ;)


    Ne Snare bräuchte ich nicht, da würde ich meine Schattinho #23 dazustellen…



    Bei den Becken bliebe ich bei Paiste:


    - Signature Dark Energy MK1 Ride 21“

    - Signature Dark Energy MK1 HiHat 15“

    - Signature Dark Energy MK1 Crash 18“&19“

    - Signature Thin China 18“


    …man wird ja noch träumen dürfen… 8o


    Toller Thread übrigens! :thumbup:

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher. - Albert Einstein

    Meine Lieblinge: Schattinho's Arsenal...

    Einmal editiert, zuletzt von Schattinho ()

  • Ein schöner Raum mit Neumann 67, RCA Bändchen Mikrofonen, sowie ein paar Spizzichino oder alte K. Becken, ne Bell Brass Tama oder diese Snare aus den eingeschmolzenen Paiste Becken, aber richtig wichtig ist das nicht....wichtig ist für mich ein hoch gestimmtes kleineres Bop Set und mehr son klassisches Rock Set tiefer gestimmt zu haben, dann bin happy, einmal dünne komplexe Jazz Rides, einmal höhere, dickere, nicht zu schrille Rock Becken, das reicht mir, irgendetwas doppelt oder ähnlich zu haben, brauche ich gar nicht.

  • Servus beinander,


    zwischendrin mal wieder ein kurzes Lebenszeichen von mir, nicht dass ihr am Ende noch denkt ich würde euren Antworten zu wenig Aufmerksamkeit schenken. Genau das Gegenteil ist der Fall, ich komm mit dem recherchieren und dem Files anhören gar nicht mehr hinterher.


    Letzte Lektüre war der 18-Seiten-Thread über die Midmill Drums. Superschön zum Lesen, inspirierend und seeeehr verlockend.

    Möglicherweise bin ich damit bei meiner prersönlichen Suche nach meinem "Traumset" schon ein gutes Stück näher gekommen, nehme aber weitere Vorschläge natürlich immer noch sehr gerne an.


    Also immer raus mit euren Wünschen und Träumen...

  • Obwohl ich schon mehr als ordentlich ausgetattet bin, geht mehr natürlich immer ;)

    Also bei mir wäre es wohl ein Tama Star Bubinga mit allem Zip und Zap. Becken wohl aus der K-Custom Abteilung und für Alles maßgefertigte Flightcases.

    ein tiefer Eimer aus Glockenbronze

    Eine HLD 590 in gutem Zustand das wär`s, ansonten irgendein Customteil.

    Mein Gerümpel

    Die globale Erwärmung macht mir keine Sorgen, was mir Sorgen macht, ist die globale Verblödung.

  • Stimmt, die alte Glockenbronze steht auch noch auf dem Phantasieplan ^^

    SUCHE:

    - Sonor Designer Toms in Birdseye Maple/Birdseye Amber

    - Zildjian K Sweet 19" Crash


    "Wenn man das Knie sieht, ist die Bassdrum zu klein!", Ballroom Schmitz (RIP)

  • Wieder einmal ein Zeitpunkt/Thread zum Innehalten für mich:

    Ich habe (eigentlich) für mich mehr als ich brauche und das für mich beste schon im Keller stehen.

    Es ist bei mir eher das Thema, dass sich mein Geschmack im Laufe der Zeit immer mal wieder ändert.


    Wenn ich unrealistisch basteln würde:

    22x16er Pearl GLX Pro Kickdrum (Mit das beste was ich je am Pedal hatte)

    14x3,875er Noble & Cooley Solid Maple Snare (Mit das beste, was ich je unter den Sticks hatte)

    10x8 / 12x9 / 16x16 / 18x16 Toms. DW. Birke. X-Shells. (Hab ich nie so gespielt. Vermute aber, dass es mir gefällt).)

    Und das alles in einem Tama Molten Brown Burst Finish.

    Dazu einen Satz Sabian HHX Complex: 10er Splash, 14er Hihat, 17-18-19-20 Thin Crash, 22er Medium Ride.

  • Es ist bei mir eher das Thema, dass sich mein Geschmack im Laufe der Zeit immer mal wieder ändert.

    Ja, so ist bei mir auch, manchmal ist die Zeit, so kurz dass zu einer Entscheidung nicht langt.

    Dann wird nix Draus, uns part sich ne Investition.

    Auch mit Wünschen/Wahl des Finish`s wechselt`s immer wieder.


    Aktuelle wunschliste ein Dreilagiges mit Verstärkungsringen, Laddwig Legacy Mahagony, oder auch ein aktuelles Rodschers (edith beim R., da leider keine 24er in angebot)

    ich höre immer du musst, du brauchst.....ist "modern", "out", "in", "trendy" und so....
    ich mach`s wie`s mir passt, schei.. auf die Säue, die laufend sinnbefreit durch
    die Dörfer getrieben werden.



    3 Mal editiert, zuletzt von orinocco ()

  • Ich hab jetzt auch verstanden, dass es nicht nur um ein "allgemeines" Träumen geht, sondern beim TS tatsächlich konkret eine traumhafte Anschaffung ins Haus steht :D


    Wenn ich in dieser Situation wäre, würde ich bei den hochklassigen Drums der großen Namen schauen, bei denen ich möglichst viel selbst bestimmen kann. Daher würde ich wohl bei einem Pearl Masterworks oder Tama Star landen. Die Größen wähle ich so, dass ich damit in unterschiedlichen Zusammenstellungen alles abdecken kann. Hieße für mich 22 und 18 Bassdrums, 8-10-12 Toms, 14-16 Floortoms und dazu die passenden 14" und 12" Snaredrums. Becken sind noch viel individueller. Ich würde dann wohl Sabian Artisan Elite/HHX oder Meinl Foundry Reserve aussuchen.

  • [...] alles abdecken kann. Hieße für mich 22 und 18 Bassdrums,[...]

    Gefährlicher Gedanke: Ein Freund hatte das gemacht und bald festgestellt: „Naja, ist jetzt so, aber eigentlich hätte ich ganz gerne eine 20er.” Aber bei unbeschränktem Budget (und Platz) spricht ja nix gegen alle drei.


    Zur Ausgangsfrage: Ich würde bei unbegrenztem Budget genau das kaufen, was ich habe. Vielleicht ein paar Becken weniger. :)


    M.

  • "Ohne Rücksicht auf Verluste" würde es bei mir nicht nur um ein Schlagzeug gehen, sondern:


    Räumlichkeiten mit einem 50m² Aufnahmeraum (>4m hoch), mit komplett eingerichtetem Tonstudio

    Unterrichtsraum nebenan

    ein großes Studioset nach Gusto

    ein mittelgroßes Roadset mit dazugehörigem Kleinbus (bzw. ein Kleinbus fürs Touren mit "fest installiertem" Roadset)

    mehrere Sets für den Unterricht

  • Ja, das drumherum liegt irgendwie viel weiter weg als das Set an sich.

    Ich könnte jetzt einfach 3,5k für ein Set ausgeben und würde jetzt keinen Hunger leiden müssen.

    :D


    Aber richtig: Würde ich richtig dekadent träumen, hätte ich im Haus (oder im Garten) einen Raum zum Üben/Aufnehmen und den bestückt mit einem einem Set das ich wahllos zusammenstellen kann. (und einem großen Regal, in das alles reinpasst, was gerade nicht benutzt wird. Da hören aber 3500€ den Schlag nicht....

    Auf dem Boden bleiben, sein Leben genießen und trotzdem ordentlich musizieren, dass die Ohren summen.


    Ich 

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!